Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)
Band 12

Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

Ein Fall für Harry Hole

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2019)

Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 24,70
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,40
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 11,95

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2429

Sprecher

Uve Teschner

Spieldauer

17 Stunden und 50 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

2429

Sprecher

Uve Teschner

Spieldauer

17 Stunden und 50 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

27.08.2019

Verlag

TIDE exklusiv

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Günther Frauenlob

Sprache

Deutsch

EAN

9783844922325

Weitere Bände von Ein Harry-Hole-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

124 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Was habe ich hier gelesen?

Bewertung aus Plauen am 30.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit sieben Jahren bin ich großer Fan von den Harry Hole Büchern. Doch Messer hat mir regelrecht den Mittelfinger gezeigt nachdem ich es beendet habe. Dies ist der dümmste Fall bisher. Alles in diesem Buch macht keinen Sinn und macht sich über die Leser lustig. Zwei Sterne weil ich es recht schnell durch hatte. Danke für nicht, Jo Nesbø.

Was habe ich hier gelesen?

Bewertung aus Plauen am 30.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit sieben Jahren bin ich großer Fan von den Harry Hole Büchern. Doch Messer hat mir regelrecht den Mittelfinger gezeigt nachdem ich es beendet habe. Dies ist der dümmste Fall bisher. Alles in diesem Buch macht keinen Sinn und macht sich über die Leser lustig. Zwei Sterne weil ich es recht schnell durch hatte. Danke für nicht, Jo Nesbø.

Fans von Harry Hole wird „Messer“ sicher begeistern. Bei mir war das leider nicht der Fall.

Susi Aly am 15.05.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich weiß nicht mehr warum, aber „Messer“ klang für mich unglaublich interessant, so das ich es lesen wollte. Normalerweise beginne ich keine Reihe mittendrin, aber genau das ist mir hier passiert. Und direkt zum Verhängnis geworden. Etwas, was man bei Harry Hole unbedingt vermeiden sollte, weil einfach sehr viele Hintergrundinformationen fehlen. Der Einstieg gelang mir zwar sehr gut, ich muss aber definitiv sagen, dass dieser Kriminalroman mit 576 Seiten eindeutig zu dick ist. Der Autor geizt nicht mit ausschweifenden Details ,was mir oft leider die Spannung genommen hat. Er baut hier eine sehr vielschichtige und tiefgreifende Story auf, die sich vordergründig mit dem Leben des Harry Hole befasst. Denn für Harry wird es nicht nur dramatisch, sondern vor allem persönlich. Was für mich manchmal schwer zu verfolgen war. Weil ich manchmal die Charaktere nicht gut genug kannte, oder aber die Handlung sich als sehr ausschweifend erwies. Jo Nesbo erzählt auch viel über die Hintergründe, für mich war es dennoch zu wenig. Jo Nesbo bietet hier ein breites Spektrum an Charakteren und ich hatte wirklich das Gefühl, das jeder seine Leichen im Keller hat. Besonders interessant war für mich, was mit Rakel passiert ist. Katrine empfand ich auch als eine sehr sympathische Persönlichkeit. Menschlich kam sie mir noch am nächsten, weil ich diese Bindung, die sie zu Harry hat, wirklich verstand. Aber auch Finne mochte ich irgendwie. Harry ist ohne Zweifel mehr als nur Alkoholiker. Er ist intelligent, agiert manchmal etwas verpeilt. Aber wenn es darauf ankommt zeigt er, was in ihm steckt. So richtig greifbar waren mir insgesamt die Charaktere leider nicht. Die Handlung empfand ich leider oft als sehr langatmig. Dennoch schafft es der Autor mit einzelnen Spannungsmomenten mich immer wieder ans Buch zu fesseln. Was wohl auch der Grund ist, weshalb ich es nicht abgebrochen habe. Trotz allem hatte ich leider das Gefühl, ich drehe mich im Kreis und es würde unnötig in die Länge gezogen. Ein paar dramatische Wendungen, Traumata und tiefgreifende persönliche Konflikte bieten eine abwechslungsreiche Handlung. Für mich war das leider nicht genug. Harry Hole Fans könnten Spaß an der Story haben, weil sie einfach viel mehr wissen, als ich es tat. Fazit: Fans von Harry Hole wird „Messer“ sicher begeistern. Bei mir war das leider nicht der Fall. Es ist ein recht ruhiger, mit unterschwelliger Spannung versehener Kriminalroman. Trotz dramatischen Wendungen, Traumata und einer großen Portion Tragik, konnte mich das Buch leider nicht so begeistern wie erhofft.

Fans von Harry Hole wird „Messer“ sicher begeistern. Bei mir war das leider nicht der Fall.

Susi Aly am 15.05.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich weiß nicht mehr warum, aber „Messer“ klang für mich unglaublich interessant, so das ich es lesen wollte. Normalerweise beginne ich keine Reihe mittendrin, aber genau das ist mir hier passiert. Und direkt zum Verhängnis geworden. Etwas, was man bei Harry Hole unbedingt vermeiden sollte, weil einfach sehr viele Hintergrundinformationen fehlen. Der Einstieg gelang mir zwar sehr gut, ich muss aber definitiv sagen, dass dieser Kriminalroman mit 576 Seiten eindeutig zu dick ist. Der Autor geizt nicht mit ausschweifenden Details ,was mir oft leider die Spannung genommen hat. Er baut hier eine sehr vielschichtige und tiefgreifende Story auf, die sich vordergründig mit dem Leben des Harry Hole befasst. Denn für Harry wird es nicht nur dramatisch, sondern vor allem persönlich. Was für mich manchmal schwer zu verfolgen war. Weil ich manchmal die Charaktere nicht gut genug kannte, oder aber die Handlung sich als sehr ausschweifend erwies. Jo Nesbo erzählt auch viel über die Hintergründe, für mich war es dennoch zu wenig. Jo Nesbo bietet hier ein breites Spektrum an Charakteren und ich hatte wirklich das Gefühl, das jeder seine Leichen im Keller hat. Besonders interessant war für mich, was mit Rakel passiert ist. Katrine empfand ich auch als eine sehr sympathische Persönlichkeit. Menschlich kam sie mir noch am nächsten, weil ich diese Bindung, die sie zu Harry hat, wirklich verstand. Aber auch Finne mochte ich irgendwie. Harry ist ohne Zweifel mehr als nur Alkoholiker. Er ist intelligent, agiert manchmal etwas verpeilt. Aber wenn es darauf ankommt zeigt er, was in ihm steckt. So richtig greifbar waren mir insgesamt die Charaktere leider nicht. Die Handlung empfand ich leider oft als sehr langatmig. Dennoch schafft es der Autor mit einzelnen Spannungsmomenten mich immer wieder ans Buch zu fesseln. Was wohl auch der Grund ist, weshalb ich es nicht abgebrochen habe. Trotz allem hatte ich leider das Gefühl, ich drehe mich im Kreis und es würde unnötig in die Länge gezogen. Ein paar dramatische Wendungen, Traumata und tiefgreifende persönliche Konflikte bieten eine abwechslungsreiche Handlung. Für mich war das leider nicht genug. Harry Hole Fans könnten Spaß an der Story haben, weil sie einfach viel mehr wissen, als ich es tat. Fazit: Fans von Harry Hole wird „Messer“ sicher begeistern. Bei mir war das leider nicht der Fall. Es ist ein recht ruhiger, mit unterschwelliger Spannung versehener Kriminalroman. Trotz dramatischen Wendungen, Traumata und einer großen Portion Tragik, konnte mich das Buch leider nicht so begeistern wie erhofft.

Unsere Kund*innen meinen

Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

von Jo Nesbo

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Andrea Gangl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Gangl

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Einfach wieder großartig!!

Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem ich die Harry Hole-Reihe nun zum dritten Mal gelesen habe, war diese Runde jetzt das erste Mal mit "Messer", dem 12. Teil. Dieser Teil war wieder einfach großartig, spannend und schonungslos - allerdings hat er für mich einfach alles verändert. Ich war geradezu schockiert und bin sehr gespannt, wie ich beim nächsten Lesedurchgang mit dem Wissen über "Messer" umgehen werde.
5/5

Einfach wieder großartig!!

Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem ich die Harry Hole-Reihe nun zum dritten Mal gelesen habe, war diese Runde jetzt das erste Mal mit "Messer", dem 12. Teil. Dieser Teil war wieder einfach großartig, spannend und schonungslos - allerdings hat er für mich einfach alles verändert. Ich war geradezu schockiert und bin sehr gespannt, wie ich beim nächsten Lesedurchgang mit dem Wissen über "Messer" umgehen werde.

Andrea Gangl
  • Andrea Gangl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Andrea Resch-Krenn

Andrea Resch-Krenn

Thalia.at

Zum Portrait

3/5

Der 12.Fall

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Harry Hole ist ein verbitterter Alkoholiker. Als er eines Tages mit Blut besudelter Kleidung aufwacht und sich an nichts erinnern kann, ahnt er Böses. Auf eigene Faust fängt er zu ermitteln an. Leider kann der 12.Fall nicht mit früheren Bänden mithalten. Die ewigen Alkoholeskapden und Frauengeschichten langweilen und die vielen Szenen-Wechsel und Rückblenden waren für mich oftmals nicht relevant. Zum Ende hin wird es immer verwirrender. Jeder könnte der Täter sein. Als Leser bin ich etwas frustriert mit dem Ende zurück gelassen worden. Hoffentlich schafft es Jo Nesbo seinen Ermittler Harry Hole bald wieder zu seinen alten Glanzzeiten zu verhelfen!
3/5

Der 12.Fall

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Harry Hole ist ein verbitterter Alkoholiker. Als er eines Tages mit Blut besudelter Kleidung aufwacht und sich an nichts erinnern kann, ahnt er Böses. Auf eigene Faust fängt er zu ermitteln an. Leider kann der 12.Fall nicht mit früheren Bänden mithalten. Die ewigen Alkoholeskapden und Frauengeschichten langweilen und die vielen Szenen-Wechsel und Rückblenden waren für mich oftmals nicht relevant. Zum Ende hin wird es immer verwirrender. Jeder könnte der Täter sein. Als Leser bin ich etwas frustriert mit dem Ende zurück gelassen worden. Hoffentlich schafft es Jo Nesbo seinen Ermittler Harry Hole bald wieder zu seinen alten Glanzzeiten zu verhelfen!

Andrea Resch-Krenn
  • Andrea Resch-Krenn
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Messer

von Jo Nesbo

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)