Tante Fritzi - forever clever

Brigitte Teufl-Heimhilcher

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Ob Chorwettbewerb, Weihnachtsbazar oder Faschingsfest - in Tante Fritzis Pensionistenheim ist immer was los. Außerdem ist da noch Konstantin, der ehemalige Anwalt, mit dem sie sich ganz hervorragend versteht und dessen Sohn Michael. Der wäre genau der Richtige für ihre Nichte Babette, die dummer Weise diesen Stinkstiefel von einem Architekten heiraten will. Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen, denn der Architekt scheint Frieda - die von ihrer Nichte liebevoll "Tante Fritzi" genannt wird - ganz und gar nicht vertrauenswürdig. Mit Konstantins Hilfe heftet sie sich an seine Fersen ...

Brigitte Teufl-Heimhilcher lebt in Wien, ist verheiratete und bezeichnet sich selbst als realistische Frohnatur. In ihren heiteren Gesellschaftsromanen setzt sie sich mit gesellschaftspolitisch relevanten Fragen auseinander. Sie verwebt dabei Fiktion und Wirklichkeit zu amüsanten Geschichten über das Leben - wie es ist, und wie es sein könnte.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 28.05.2020
Verlag Via tolino media
Seitenzahl 168 (Printausgabe)
Dateigröße 1113 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783739498393

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Tante Fritzi - da ist ganz schön was los

Eine Kundin/ein Kunde aus Düsseldorf am 31.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Ich sag's doch immer wieder, in ein Altersheim sollte man früh genug ziehen, solange man noch fit ist und an allem teilnehmen kann. Wobei, so richtig ein Altersheim ist es ja nicht, in das Tante Frieda zieht, eher eine Seniorenresidenz vom Feinsten. Fritzi ist nicht mehr die jüngste und verwitwet, die Hüfte macht ihr Sorgen und deshalb gibt sie ihr großes Haus auf und zieht in eine kleine Wohnung in einer Seniorenresidenz. Dort genießt sie es, sich immer an einen gedeckten Tisch zu setzen. Sie lernt eine Menge netter Mitwohner kennen und nimmt an vielen Aktivitäten teil. Es hat mir richtig gefallen, was sie alles unternimmt. Ganz besonders, als ihr das Verhalten von Horst, dem Freund ihrer Nichte merkwürdig vorkommt. Mit Konstantin, einem Mitbewohner unternimmt sie einiges und kommt einigen Merkwürdigkeiten auf die Spur. Aus Spaß dachte ich beim Lesen, das könnte Miss Marple in Österreich sein ;) Die Autorin hat so wunderbar das Leben der alten Leutchen beschrieben, jede Menge Charaktere dort untergebracht und mir mit dem Buch viel Freude bereitet. Sehr gut fand ich, am Ende des Buch ein Glossar zu finden. Denn es gibt immer noch einige Begriffe der österreichischen Sprache, die mir nicht geläufig sind. Alle Beteiligten des Buches fand ich sehr gut beschrieben und bei manchem musste ich schmunzeln. Ich konnte mir die Bewohner so richtig vorstellen. Fritzi und Konstantin mochte ich besonders gerne. Babette fand ich manchmal etwas realitätsfremd und gutgläubig. Schade, dass ihr Lehrgeld sehr hoch ausfallen musste. Dafür war Tante Fritzi besonders clever und Konstantin konnte froh sein, so eine tolle Enkelin zu haben. Was nun alles genau passiert ist, werde ich hier sicher nicht verraten. Es sollte jeder selbst das Vergnügen haben und das Buch lesen. Fazit: Ein wunderschönes Buch, das viel Spaß beim Lesen bereitet. Es ist auch bestens geeignet zum Verschenken, aber zuvor sollte man es selber lesen

5/5

Tante Fritzi - da ist ganz schön was los

Eine Kundin/ein Kunde aus Düsseldorf am 31.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Ich sag's doch immer wieder, in ein Altersheim sollte man früh genug ziehen, solange man noch fit ist und an allem teilnehmen kann. Wobei, so richtig ein Altersheim ist es ja nicht, in das Tante Frieda zieht, eher eine Seniorenresidenz vom Feinsten. Fritzi ist nicht mehr die jüngste und verwitwet, die Hüfte macht ihr Sorgen und deshalb gibt sie ihr großes Haus auf und zieht in eine kleine Wohnung in einer Seniorenresidenz. Dort genießt sie es, sich immer an einen gedeckten Tisch zu setzen. Sie lernt eine Menge netter Mitwohner kennen und nimmt an vielen Aktivitäten teil. Es hat mir richtig gefallen, was sie alles unternimmt. Ganz besonders, als ihr das Verhalten von Horst, dem Freund ihrer Nichte merkwürdig vorkommt. Mit Konstantin, einem Mitbewohner unternimmt sie einiges und kommt einigen Merkwürdigkeiten auf die Spur. Aus Spaß dachte ich beim Lesen, das könnte Miss Marple in Österreich sein ;) Die Autorin hat so wunderbar das Leben der alten Leutchen beschrieben, jede Menge Charaktere dort untergebracht und mir mit dem Buch viel Freude bereitet. Sehr gut fand ich, am Ende des Buch ein Glossar zu finden. Denn es gibt immer noch einige Begriffe der österreichischen Sprache, die mir nicht geläufig sind. Alle Beteiligten des Buches fand ich sehr gut beschrieben und bei manchem musste ich schmunzeln. Ich konnte mir die Bewohner so richtig vorstellen. Fritzi und Konstantin mochte ich besonders gerne. Babette fand ich manchmal etwas realitätsfremd und gutgläubig. Schade, dass ihr Lehrgeld sehr hoch ausfallen musste. Dafür war Tante Fritzi besonders clever und Konstantin konnte froh sein, so eine tolle Enkelin zu haben. Was nun alles genau passiert ist, werde ich hier sicher nicht verraten. Es sollte jeder selbst das Vergnügen haben und das Buch lesen. Fazit: Ein wunderschönes Buch, das viel Spaß beim Lesen bereitet. Es ist auch bestens geeignet zum Verschenken, aber zuvor sollte man es selber lesen

5/5

Forever clever - forever gültig!

Christine FM aus Obersdorf am 29.08.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen und ich konnte nicht zum Lesen aufhören. Humor, Altersweisheit, "Alltägliches" - ein bunter Mix von allem - herrlich!

5/5

Forever clever - forever gültig!

Christine FM aus Obersdorf am 29.08.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen und ich konnte nicht zum Lesen aufhören. Humor, Altersweisheit, "Alltägliches" - ein bunter Mix von allem - herrlich!

Unsere Kund*innen meinen

Tante Fritzi - forever clever

von Brigitte Teufl-Heimhilcher

4.7/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0