• Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde

Drachenstarke beste Freunde

Kinderbuch ab 6 Jahre - ausgezeichnet mit dem Lesekompass 2021

Buch (Gebundene Ausgabe)

10,30 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.09.2020

Illustrator

Dav Pilkey

Herausgeber

Loewe Wow!

Verlag

Loewe

Seitenzahl

128

Beschreibung

Rezension

„Pfiffige Geschichten, die auch ein bisschen zu Herzen gehen, rundum schöne Bilder, und davon eine ganze Menge. Ich bin begeistert.“ Gießener Allgemeine
„Die Illustrationen sind wunderbar bunt und zuckersüß und den kleinen tollpatschigen Drachen muss man einfach lieben.“ buecherweltcorniholmes.blogspot.com

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.09.2020

Illustrator

Dav Pilkey

Herausgeber

Loewe Wow!

Verlag

Loewe

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

21,1/15,5/1,5 cm

Gewicht

437 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Ulrich Thiele

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7432-0841-4

Weitere Bände von Loewe Wow!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Einfach Wow

Bewertung am 11.04.2022

Bewertungsnummer: 1694013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir können der Bewertung vom 24.9.2020 eigentlich nichts mehr zufügen. Unsere Tochter (7) hat das Buch mit Begeisterung vorgelesen und ich musste herzhaft lachen. Da sie derzeit neben dem Thema Freundschaft auch mit dem Tod beschäftigt ist, war ich erstaunt über die Wendung der Apfelgeschichte. Ja, sie ist traurig, aber so emphatisch geschrieben. Da muss man einfach mitfühlen. Bei der dicken Katze wie Drache ins kalte Wasser geworfen und hat plötzlich ein Haustier. Aber auch das meistert er prima und mit soooo viel Herz! Ein Drache den man einfach gern zum Freund haben möchte! Wir lesen das Buch direkt nochmal und wünschen uns noch weitere Geschichten des blauen Drachen.
Melden

Einfach Wow

Bewertung am 11.04.2022
Bewertungsnummer: 1694013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir können der Bewertung vom 24.9.2020 eigentlich nichts mehr zufügen. Unsere Tochter (7) hat das Buch mit Begeisterung vorgelesen und ich musste herzhaft lachen. Da sie derzeit neben dem Thema Freundschaft auch mit dem Tod beschäftigt ist, war ich erstaunt über die Wendung der Apfelgeschichte. Ja, sie ist traurig, aber so emphatisch geschrieben. Da muss man einfach mitfühlen. Bei der dicken Katze wie Drache ins kalte Wasser geworfen und hat plötzlich ein Haustier. Aber auch das meistert er prima und mit soooo viel Herz! Ein Drache den man einfach gern zum Freund haben möchte! Wir lesen das Buch direkt nochmal und wünschen uns noch weitere Geschichten des blauen Drachen.

Melden

Perfekt geeignet für Leseanfänger

Skyline Of Books am 13.03.2022

Bewertungsnummer: 1639152

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Perfekt geeignet für Leseanfänger Klappentext „Tollpatschiger Drache mit Herz Drache hätte so gern einen Freund. Doch Eichhörnchen, Nilpferd und Krokodil passen einfach nicht zu ihm. Was nun? • Idee 1: Kann ein Apfel Draches Freund sein? Vielleicht – Denn man kann ihm Geschichten erzählen und seine Portion Brei essen … • Idee 2: Kann eine Katze Draches Freund sein? Bestimmt – Aber was, wenn sie das Futter nicht mag und Pfützen auf den Boden macht? Puh, das mit dem Freundefinden ist gar nicht so leicht! Da ist Chaos vorprogrammiert.“ Gestaltung Ich finde das Cover so, so süß! Der kleine, blaue Drache, der zufrieden lächelt und die Katze drückt, sieht wirklich niedlich aus. Lustig finde ich auch die Katze, die ein wenig so schaut, als wisse sie gar nicht, wie ihr geschieht. Der gelb-grüne Hintergrund sieht richtig fröhlich aus, was mir auch gut gefällt, denn so macht das Cover beim Ansehen einfach gute Laune. Meine Meinung Ich bin großer Fan der Loewe WOW Titel und lese wirklich jeden Titel dieses Imprints. So auch „Drachenstarke beste Freunde“, in dem es um einen kleinen Drachen geht, der auf der Suche nach einem Freund ist. Die meisten Tiere passen nicht zu ihm, also probiert er es mit einem Apfel als Freund. In einer zweiten Geschichte versucht der Drache sich dann daran, ein Haustier zu halten und dabei erlebt er, wie viel Arbeit eigentlich dahinter steckt. Das Buch gliedert sich in die zwei kurzen Geschichten und eine Zeichenschule am Ende. Hier lernt man, wie man den kleinen Drachen zeichnen kann. Diese Idee fand ich echt cool, weil ich bisher noch in keinem Buch gesehen habe, wie die Zeichentricks verraten wurden. Toll fand ich auch, dass verraten wurde, dass die Illustrationen mit einem ganz normalen Schulwasserfarbkasten gemalt wurden. So bekommen die jungen Leser vermittelt, dass es nicht viel braucht, um schöne Illustrationen zu erschaffen und vielleicht bekommen sie selbst auch Lust, zu zeichnen und Geschichten zu erschaffen. Die Illustrationen in „Drachenstarke beste Freunde“ fand ich sowieso total niedlich und einfach nur bezaubernd. Sie sind einfach gehalten und bestehen meist aus dicken Konturlinien, die dann mit bunten Farben versehen sind. Die Farbintensität der Bilder hat mir besonders gut gefallen, denn so wirkten sie optimistisch und fröhlich. Ich habe sie mir einfach gerne angesehen, nicht nur weil der Zeichenstil so niedlich war, sondern auch wegen den Farben und Farbverläufen. In die Illustrationen wurde wieder der Text mit verschiedenen Schriftarten integriert – wie bei Loewe WOW Titeln üblich. Dabei fand ich es toll, dass die Sprechblasen oder Gedankenfetzen mit einer dicken Schrift geschrieben worden, die an eine Handschrift erinnerten. Die Passagen des Erzählers waren in geradlinigen Lettern gehalten, die sich leicht lesen ließen, da es keine Serifen an der Schrift gab und so nicht abgelenkt wurde. Für Leseanfänger ist die gewählte Schriftart in meinen Augen perfekt. Die Erzählweise ist dabei auch ideal, denn die Sätze sind wirklich einfach gehalten, was nicht nur an den kurzen Sätzen lag, sondern auch daran, dass keine komplizierten Worte verwendet wurden. Außerdem ist der Textanteil recht gering, wodurch das Selbstlesen für Kinder, die gerade das Lesen lernen, leicht wird. Beide Geschichten, die Drache erlebt, enthalten Themen, die für junge Leser wichtig sind. So geht es einmal darum, Freunde zu finden, wobei hier auch das traurige Thema Einsamkeit angeschnitten wird. Ich fand dass diese Geschichte gerade durch die großen Sympathien vom Drachen für Kinder gut lesbar wird, da man mit Drache mitfühlt und ihm einen Freund wünscht. Die Geschichte um die Katze als Haustier zeigt den Kindern zudem auf, wie viel Verantwortung und Arbeit hinter einem Haustier steckt. Hierdurch kann man kleinen Lesern gut bewusst machen, dass ein Haustier zu haben, viel von einem verlangt. Mir persönlich fehlte aber ein wenig die genauere, klarere Thematisierung dieser Themen, da man sie aus dem Kontext erfährt. Drache fand ich als Protagonisten richtig toll. Da ich Drachen sowieso unglaublich gerne mag, habe ich mich gefreut, dass es nun einen als Hauptfigur gab. Zudem fand ich Drache aber auch unglaublich herzlich und lieb. Er tat mir leid, als er auf der Suche nach Freuden war und er weckte sofort in mir Mitgefühl und Sympathie, sodass ich mich ihm verbunden fühlte. Ganz besonders süß und schön fand ich, wie er die Katze gerettet hat und sich um sie kümmerte. Drache ist ein starker Protagonist, der bei jungen Lesern sicherlich auf große Liebe stoßen wird! Fazit „Drachenstarke beste Freunde“ eignet sich in meinen Augen sehr für Leseanfänger, da der Textanteil gering ist und das Schriftbild durch geradlinige Schriftarten leicht zu lesen ist. Für mich persönlich hätten die ernsten Themen wie Einsamkeit oder Verantwortung genauer angesprochen werden können, aber ich denke, dass es für die Zielgruppe genau richtig ist. Drache ist zudem ein Protagonist, der durch seine Herzensgüte von Kindern geliebt werden wird (und er ist ein Drache. Drachen sind einfach cool!). 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband
Melden

Perfekt geeignet für Leseanfänger

Skyline Of Books am 13.03.2022
Bewertungsnummer: 1639152
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Perfekt geeignet für Leseanfänger Klappentext „Tollpatschiger Drache mit Herz Drache hätte so gern einen Freund. Doch Eichhörnchen, Nilpferd und Krokodil passen einfach nicht zu ihm. Was nun? • Idee 1: Kann ein Apfel Draches Freund sein? Vielleicht – Denn man kann ihm Geschichten erzählen und seine Portion Brei essen … • Idee 2: Kann eine Katze Draches Freund sein? Bestimmt – Aber was, wenn sie das Futter nicht mag und Pfützen auf den Boden macht? Puh, das mit dem Freundefinden ist gar nicht so leicht! Da ist Chaos vorprogrammiert.“ Gestaltung Ich finde das Cover so, so süß! Der kleine, blaue Drache, der zufrieden lächelt und die Katze drückt, sieht wirklich niedlich aus. Lustig finde ich auch die Katze, die ein wenig so schaut, als wisse sie gar nicht, wie ihr geschieht. Der gelb-grüne Hintergrund sieht richtig fröhlich aus, was mir auch gut gefällt, denn so macht das Cover beim Ansehen einfach gute Laune. Meine Meinung Ich bin großer Fan der Loewe WOW Titel und lese wirklich jeden Titel dieses Imprints. So auch „Drachenstarke beste Freunde“, in dem es um einen kleinen Drachen geht, der auf der Suche nach einem Freund ist. Die meisten Tiere passen nicht zu ihm, also probiert er es mit einem Apfel als Freund. In einer zweiten Geschichte versucht der Drache sich dann daran, ein Haustier zu halten und dabei erlebt er, wie viel Arbeit eigentlich dahinter steckt. Das Buch gliedert sich in die zwei kurzen Geschichten und eine Zeichenschule am Ende. Hier lernt man, wie man den kleinen Drachen zeichnen kann. Diese Idee fand ich echt cool, weil ich bisher noch in keinem Buch gesehen habe, wie die Zeichentricks verraten wurden. Toll fand ich auch, dass verraten wurde, dass die Illustrationen mit einem ganz normalen Schulwasserfarbkasten gemalt wurden. So bekommen die jungen Leser vermittelt, dass es nicht viel braucht, um schöne Illustrationen zu erschaffen und vielleicht bekommen sie selbst auch Lust, zu zeichnen und Geschichten zu erschaffen. Die Illustrationen in „Drachenstarke beste Freunde“ fand ich sowieso total niedlich und einfach nur bezaubernd. Sie sind einfach gehalten und bestehen meist aus dicken Konturlinien, die dann mit bunten Farben versehen sind. Die Farbintensität der Bilder hat mir besonders gut gefallen, denn so wirkten sie optimistisch und fröhlich. Ich habe sie mir einfach gerne angesehen, nicht nur weil der Zeichenstil so niedlich war, sondern auch wegen den Farben und Farbverläufen. In die Illustrationen wurde wieder der Text mit verschiedenen Schriftarten integriert – wie bei Loewe WOW Titeln üblich. Dabei fand ich es toll, dass die Sprechblasen oder Gedankenfetzen mit einer dicken Schrift geschrieben worden, die an eine Handschrift erinnerten. Die Passagen des Erzählers waren in geradlinigen Lettern gehalten, die sich leicht lesen ließen, da es keine Serifen an der Schrift gab und so nicht abgelenkt wurde. Für Leseanfänger ist die gewählte Schriftart in meinen Augen perfekt. Die Erzählweise ist dabei auch ideal, denn die Sätze sind wirklich einfach gehalten, was nicht nur an den kurzen Sätzen lag, sondern auch daran, dass keine komplizierten Worte verwendet wurden. Außerdem ist der Textanteil recht gering, wodurch das Selbstlesen für Kinder, die gerade das Lesen lernen, leicht wird. Beide Geschichten, die Drache erlebt, enthalten Themen, die für junge Leser wichtig sind. So geht es einmal darum, Freunde zu finden, wobei hier auch das traurige Thema Einsamkeit angeschnitten wird. Ich fand dass diese Geschichte gerade durch die großen Sympathien vom Drachen für Kinder gut lesbar wird, da man mit Drache mitfühlt und ihm einen Freund wünscht. Die Geschichte um die Katze als Haustier zeigt den Kindern zudem auf, wie viel Verantwortung und Arbeit hinter einem Haustier steckt. Hierdurch kann man kleinen Lesern gut bewusst machen, dass ein Haustier zu haben, viel von einem verlangt. Mir persönlich fehlte aber ein wenig die genauere, klarere Thematisierung dieser Themen, da man sie aus dem Kontext erfährt. Drache fand ich als Protagonisten richtig toll. Da ich Drachen sowieso unglaublich gerne mag, habe ich mich gefreut, dass es nun einen als Hauptfigur gab. Zudem fand ich Drache aber auch unglaublich herzlich und lieb. Er tat mir leid, als er auf der Suche nach Freuden war und er weckte sofort in mir Mitgefühl und Sympathie, sodass ich mich ihm verbunden fühlte. Ganz besonders süß und schön fand ich, wie er die Katze gerettet hat und sich um sie kümmerte. Drache ist ein starker Protagonist, der bei jungen Lesern sicherlich auf große Liebe stoßen wird! Fazit „Drachenstarke beste Freunde“ eignet sich in meinen Augen sehr für Leseanfänger, da der Textanteil gering ist und das Schriftbild durch geradlinige Schriftarten leicht zu lesen ist. Für mich persönlich hätten die ernsten Themen wie Einsamkeit oder Verantwortung genauer angesprochen werden können, aber ich denke, dass es für die Zielgruppe genau richtig ist. Drache ist zudem ein Protagonist, der durch seine Herzensgüte von Kindern geliebt werden wird (und er ist ein Drache. Drachen sind einfach cool!). 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Drachenstarke beste Freunde

von Dav Pilkey

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde
  • Drachenstarke beste Freunde