Mord im Schatten des Turms

Ein Krimi aus dem Taunus

Brina Stein

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 2,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die rüstige Landfrau Rita Lauer aus Wülferode wird nach einer Hüftoperation zur Behandlung in die Rehaklinik Eulenstein im Vordertaunus eingewiesen. Bereits in der ersten Woche verschwindet ihre Mitrehabilitandin und Tischnachbarin Ariane spurlos. Zunächst ist es nur die Angst vor der Einsamkeit, die Rita veranlasst, ihre Freundinnen Ute und Rosi zur Osterzeit in einem Gasthaus in Eppstein einzuquartieren. Sehr schnell aber rückt das Verschwinden von Ariane in den Mittelpunkt. Sie wurde am Fuß des Neufville-Turms erdrosselt. Die Landfrauen nehmen die Ermittlungen in ihrem ersten, echten Kriminalfall auf. Alle Spuren scheinen zur Klinikleitung von Eulenstein zu führen. Dabei geraten Rita, Rosi und Ute auch selbst in Gefahr. Das Trio ist dem örtlichen Kriminalbeamten immer einen Schritt voraus und nicht nur er erkennt in ihnen Miss Marple hoch 3. Ein Taunus-Krimi mit einem Schuss Humor! Im Rahmen ihrer Recherchen besuchen die Landfrauen zahlreiche bekannte Plätze, Orte und Lokalitäten in Eppstein und Umgebung. Fast nebenbei lernen die Leser Spezialitäten der hessischen Küche kennen und tauchen in den liebenswerten Dialekt dieser Region ein.

Sabrina Reulecke schreibt unter dem Namen: Brina Stein. Sie wurde in Berlin geboren, ist in Lübeck aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann im Taunus. Seit ihrem Debüt im Jahre 2012 hat sie insgesamt sechs Bücher der Wellengeflüster-Buchreihe in Verlagen veröffentlicht. Außerdem einen Bildband zu ihrer Kreuzfahrt um die Welt sowie eine maritime Anthologie als Herausgeberin. Darüberhinaus einen Kreuzfahrt-Ratgeber und jetzt ihren ersten Krimi.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 05.05.2020
Verlag Wellengeflüster Verlag
Seitenzahl 777 (Printausgabe)
Dateigröße 1777 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783948510053

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Lesegenuss!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 15.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Krimi nimmt einen mit auf eine kurze Reise nach Eppstein. Dabei wird die Umgebung sehr anschaulich beschrieben und die Charaktere sind frech, lustig und einfach liebenswert. Vor allem Rita mag ich sehr gern aber auch die anderen beiden Landfrauen schließt man beim Lesen ins Herz, ob man will oder nicht. Obwohl es ein Krimi i... Der Krimi nimmt einen mit auf eine kurze Reise nach Eppstein. Dabei wird die Umgebung sehr anschaulich beschrieben und die Charaktere sind frech, lustig und einfach liebenswert. Vor allem Rita mag ich sehr gern aber auch die anderen beiden Landfrauen schließt man beim Lesen ins Herz, ob man will oder nicht. Obwohl es ein Krimi ist habe ich es mir mit einem Tee im Sessel gemütlich gemacht und habe mehr gelacht als mich gegruselt, obwohl der Aufbau durchaus spannend ist. Der Krimi ist durchsetzt von lustigen Anekdoten und man begleitet beim Lesen die drei Landfrauen ins urige Eppstein und hat das Gefühl, selbst dort zu sein. Dieser Krimi macht gute Laune und ist vor allem in dieser Zeit und bei diesem Wetter absolut das Richtige!

Eppstein, ein Regionalkrimi und der Kreuzfahrerspirit zwischen Humor, Charme, Gewitztheit, Drinks und Pragmatismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainaschaff am 27.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Brina Steins bekannte und beliebte Landfrauen sind diesmal ausnahmsweise nicht auf Kreuzfahrt. Kein Wunder, denn Landfrau Rita muss sich auf einer Reha in der Nähe der wunderschönen Stadt Eppstein im Taunus von einer OP erholen. Aber Rita wäre nicht Rita, wenn sie nicht alsbald ihre „Mädels“ um sich scharen würde. Dass dann der ... Brina Steins bekannte und beliebte Landfrauen sind diesmal ausnahmsweise nicht auf Kreuzfahrt. Kein Wunder, denn Landfrau Rita muss sich auf einer Reha in der Nähe der wunderschönen Stadt Eppstein im Taunus von einer OP erholen. Aber Rita wäre nicht Rita, wenn sie nicht alsbald ihre „Mädels“ um sich scharen würde. Dass dann der Langeweile stets umgehend der Gar ausgemacht wird, wissen alle Fans der Wellengeflüster-Reihe ohnehin. Diesmal stolpert das Trio sogar Hals über Kopf in einen waschechten Mordfall und somit unternimmt unsere Eppsteiner Kreuzfahrtautorin (die aber an der See aufgewachsen ist und hier bis heute einen Zweitwohnsitz hat) einen sehr gelungenen Abstecher in die aktuell boomende Welt der Regionalkrimis. Brina Stein geht auf viele Details der Region sehr liebevoll ein und man spürt sofort, dass die Autorin Eppsteinerin mit Leib und Seele ist. Die Story ist spannend und bietet überraschende Wendungen. Besonders gelungen finde ich, dass Brina Stein trotz Genrewechsel ihren Charakteren und ihrem Schreibstil treu bleibt. Sie holt sowohl Fans von Regionalkrimis aus dem Taunus, als auch die Fans ihrer rüstigen Kreuzfahrerinnen bestens ab. Ein weiterer Pluspunkt, den ich, um nicht zu viel zu verraten, leider nicht zu sehr präzisieren kann: In Bezug auf das Mordmotiv und die Sorgen und Nöte der Protagonisten nimmt sich Brina Stein einem gesellschaftlich relevanten Themengebiet an: Es geht um Toleranz und Mut seine eigene Identität anzunehmen und auszuleben. Ein rundum empfehlenswerter, kurzer und humorvoller Regionalkrimi. Wer beispielsweise andere lustige Krimis von Autoren wie Vera Nentwich mag, wird auch beim Mord im Schatten des Turms voll auf seine Kosten kommen. Der Abschluss des Krimis lässt vermuten, dass in Eppstein noch weitere Kriminalfälle auf die Hilfe der Landfrauen warten, denen es zu ihrem eigenen Erstaunen auch fernab von Küste und Kreuzfahrtschiffen trotz mörderischer Erfahrungen gut gefallen hat. Man darf gespannt sein, ob und wann es einen weiteren Taunus Regionalkrimi aus der Feder von Brina Stein geben wird. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Und wieder viel Spaß mit den Landfrauen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 21.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Landfrauen Rita, Rosi und Ute kenne ich bereits aus Brina Steins maritimen Romanen, in denen sie schon des Öfteren hinter allem, was auch nur ein wenig dubios war, Verbrechen vermuteten und "ermittelten". Während sich in den maritimen Büchern immer herausstellte, dass die Damen leider falsch lagen, bekommen sie bei "Mord im ... Die Landfrauen Rita, Rosi und Ute kenne ich bereits aus Brina Steins maritimen Romanen, in denen sie schon des Öfteren hinter allem, was auch nur ein wenig dubios war, Verbrechen vermuteten und "ermittelten". Während sich in den maritimen Büchern immer herausstellte, dass die Damen leider falsch lagen, bekommen sie bei "Mord im Schatten des Turms" mit einer echten Leiche zu tun. Doch die lustigen Drei - von der Kripo werden sie als Miss Marple hoch 3 genannt - zögern nicht, an der ihrer Meinung nach unfähigen Kripo vorbei eigene Ermittlungen aufzunehmen. Dabei kommt neben der Spannung auch der Humor nicht zu kurz. Und selbstverständlich lösen die Landfrauen mit der ihnen eigenen Logik den Fall. Das Buch lässt sich wunderbar in einem Rutsch durchlesen, ohne dass Langeweile aufkommt. Deshalb: 5 Sterne!

  • artikelbild-0