Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen

Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen

Blindwiderstand erkennen und umnutzen

Hörbuch (CD)

23,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

16,00 €
eBook

eBook

17,99 €
Variante: CD (2020)

Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Carmen Thomas

Spieldauer

5 Stunden und 34 Minuten

Erscheinungsdatum

15.05.2020

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Carmen Thomas

Spieldauer

5 Stunden und 34 Minuten

Erscheinungsdatum

15.05.2020

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

CD

Verlag

Lagato Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783955679583

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine berühmte Journalistin, die sich in die Karten schauen lässt

Bewertung aus Schaffhausen am 29.04.2020

Bewertungsnummer: 1321611

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

So ein selbstloses Buch einer berühmten Persönlichkeit habe ich noch selten gelesen. Carmen Thomas muss in früheren Jahren in Deutschland eine bekannte Radio- und Fernsehmoderatorin gewesen sein – eine Pionierin für bessere Sendungen. Aus ihrem reichen Erfahrungsschatz macht sie aber kein Denkmal, das man gefälligst bewundern sollte. Sie schildert Gelungenes, und aus gescheiterten Experimenten macht sie kein Lazarett, damit man ihr wieder auf die Beine hilft. Ohne Hemmungen schildert sie originelle Erlebnisse, aber auch gravierende Fehler und was sie daraus gelernt hat. Sie will bewusst denen Impulse verleihen, die noch nicht aufgegeben haben, an sich zu arbeiten. Das macht dieses Buch sympathisch. Den Titel finde ich eher problematisch, wenige anziehend für den super Inhalt. Die Verfasserin ist sich dieses Problems bewusst, widmet sie doch der Definition von "Reaktanz" ein ganzes Kapitel. Gemeint ist mit diesem Fremdwort eine meist unbewusste Reaktion auf Neues, Unbekanntes, die mich blockiert und eine vernünftige Auseinandersetzung verunmöglicht. Man muss das Buch schon zur Hand nehmen, um den wertvollen Inhalt zu entdecken. Wer nur von Titel zu Titel hastet und nach spannender Lektüre Ausschau hält, wird vom Titel nicht angezogen werden – höchstens vom originellen Bild auf der Titelseite. "Reaktanz" will dem Leser typische Abwehrreaktionen bewusst machen. Durch kleine, aber wichtige Veränderungen kann man Blindwiderstände abbauen und heikle Sitzungen und Gruppengespräche entkrampfen. Beim Lesen merkt man sehr schnell, was für eine geballte Ladung an Fachwissen in diesem unscheinbaren Buch verpackt ist. Carmen Thomas will keine blosse Theorie vermitteln, sie hat ihre Tipps tausendfach selber erprobt. Sehr hilfreich finde ich die Unterscheidung zwischen Feedback und Kritik. Ein kluger Referent schätzt es, wenn seine Leistung beurteilt wird, hofft aber insgeheim immer auch auf irgendeine Bestätigung. "Die eigene Wirkung liegt für jeden Menschen in einem toten Winkel. Mit unserer Selbsteinschätzung liegen wir oft daneben", schreibt sie. Carmen Thomas empfiehlt deshalb, eine Rückmeldungskultur aufzubauen, die es erlaubt, Fehler als Lernchancen zu begrüssen. Beim Studium des Buches (ich habe es richtig durchgearbeitet und viel für mich notiert) ertappte ich auch bei mir eine Art Reaktanz. "Diese Methode hat bei einer so begabten Frau wunderbar funktioniert, bei mir würde das sicher nicht klappen!" Richtig: Die Verfasserin hatte über Jahre unzählige Gelegenheiten zu experimentieren und ist mit diesen Erfahrungen gross geworden. Aber warum nicht einfach mal ausprobieren, was zu mir passt und dann auf meine eigene Schuhgrösse anpassen? Das Buch macht Mut dazu. Zum Schluss schreibt sie sogar ausdrücklich, dass man sie ruhig kopieren soll – bis man in der Lage ist, aus dem Gelernten den eigenen Stil zu entwickeln.
Melden

Eine berühmte Journalistin, die sich in die Karten schauen lässt

Bewertung aus Schaffhausen am 29.04.2020
Bewertungsnummer: 1321611
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

So ein selbstloses Buch einer berühmten Persönlichkeit habe ich noch selten gelesen. Carmen Thomas muss in früheren Jahren in Deutschland eine bekannte Radio- und Fernsehmoderatorin gewesen sein – eine Pionierin für bessere Sendungen. Aus ihrem reichen Erfahrungsschatz macht sie aber kein Denkmal, das man gefälligst bewundern sollte. Sie schildert Gelungenes, und aus gescheiterten Experimenten macht sie kein Lazarett, damit man ihr wieder auf die Beine hilft. Ohne Hemmungen schildert sie originelle Erlebnisse, aber auch gravierende Fehler und was sie daraus gelernt hat. Sie will bewusst denen Impulse verleihen, die noch nicht aufgegeben haben, an sich zu arbeiten. Das macht dieses Buch sympathisch. Den Titel finde ich eher problematisch, wenige anziehend für den super Inhalt. Die Verfasserin ist sich dieses Problems bewusst, widmet sie doch der Definition von "Reaktanz" ein ganzes Kapitel. Gemeint ist mit diesem Fremdwort eine meist unbewusste Reaktion auf Neues, Unbekanntes, die mich blockiert und eine vernünftige Auseinandersetzung verunmöglicht. Man muss das Buch schon zur Hand nehmen, um den wertvollen Inhalt zu entdecken. Wer nur von Titel zu Titel hastet und nach spannender Lektüre Ausschau hält, wird vom Titel nicht angezogen werden – höchstens vom originellen Bild auf der Titelseite. "Reaktanz" will dem Leser typische Abwehrreaktionen bewusst machen. Durch kleine, aber wichtige Veränderungen kann man Blindwiderstände abbauen und heikle Sitzungen und Gruppengespräche entkrampfen. Beim Lesen merkt man sehr schnell, was für eine geballte Ladung an Fachwissen in diesem unscheinbaren Buch verpackt ist. Carmen Thomas will keine blosse Theorie vermitteln, sie hat ihre Tipps tausendfach selber erprobt. Sehr hilfreich finde ich die Unterscheidung zwischen Feedback und Kritik. Ein kluger Referent schätzt es, wenn seine Leistung beurteilt wird, hofft aber insgeheim immer auch auf irgendeine Bestätigung. "Die eigene Wirkung liegt für jeden Menschen in einem toten Winkel. Mit unserer Selbsteinschätzung liegen wir oft daneben", schreibt sie. Carmen Thomas empfiehlt deshalb, eine Rückmeldungskultur aufzubauen, die es erlaubt, Fehler als Lernchancen zu begrüssen. Beim Studium des Buches (ich habe es richtig durchgearbeitet und viel für mich notiert) ertappte ich auch bei mir eine Art Reaktanz. "Diese Methode hat bei einer so begabten Frau wunderbar funktioniert, bei mir würde das sicher nicht klappen!" Richtig: Die Verfasserin hatte über Jahre unzählige Gelegenheiten zu experimentieren und ist mit diesen Erfahrungen gross geworden. Aber warum nicht einfach mal ausprobieren, was zu mir passt und dann auf meine eigene Schuhgrösse anpassen? Das Buch macht Mut dazu. Zum Schluss schreibt sie sogar ausdrücklich, dass man sie ruhig kopieren soll – bis man in der Lage ist, aus dem Gelernten den eigenen Stil zu entwickeln.

Melden

Reaktanz

Bewertung aus Zürich am 07.04.2020

Bewertungsnummer: 1312835

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Es ist ein interessantes Buch mit neuen Ideen, die uns nicht so geläufig sind.
Melden

Reaktanz

Bewertung aus Zürich am 07.04.2020
Bewertungsnummer: 1312835
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Es ist ein interessantes Buch mit neuen Ideen, die uns nicht so geläufig sind.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen

von Carmen Thomas

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen