Ein Tag wird kommen

Ein Tag wird kommen

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ein Tag wird kommen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.08.2020

Verlag

Wagenbach, K

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/3 cm

Beschreibung

Rezension

»Giulia Caminitos Sprache ist einfach, stark, vollkommen - sie erschafft Figuren, die bleibende Freunde unserer Phantasie werden: eine Ausnahmeerscheinung der italienischen Literatur.« Il Manifesto

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.08.2020

Verlag

Wagenbach, K

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/3 cm

Gewicht

445 g

Originaltitel

Un giorno verrà

Übersetzt von

Barbara Kleiner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8031-3325-0

Weitere Bände von Quartbuch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was für eine eindringliche Geschichte

Bewertung aus Villach am 14.11.2020

Bewertungsnummer: 1402507

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser eindringliche Roman ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Italien angelegt. Die grundverschiedenen Brüder Lupo und Nicola wachsen in einem kleinen Ort in den Marken, in einer mittellosen Familie eines Bäckers auf. Nicola ist der schwache, ängstliche und unsichere der beiden, eigentlich für nichts zu gebrauchen. Lupo ist der starke, wütende, der Draufgänger. Er ist Anarchist und versucht gegen die Ungerechtigkeiten der Mächtigen und die Kirche zu kämpfen. Lupo hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf den jüngeren Bruder aufzupassen und diesen zu beschützen. In einem anderen Erzählstrang wird von Suor Clara berichtet. Sie lebt als Äbtissin in dem Kloster oberhalb des Ortes. Sie wurde als Kind aus dem Sudan entführt und als Sklavin verkauft. Nella, die vermeintliche Schwester der beiden Brüder, wurde in dieses Kloster geschickt. Was für eine außergewöhnliche, verdammt gute Geschichte vor dem Hintergrund der Geschehnisse des 1. Weltkrieges, der Spanischen Grippe und dem Aufstieg Mussolinis. Wer lesen über unfaire Pachtverträge, Kindersterblichkeit und anarchistische Bewegungen. Die Geschichte ist von Beginn so spannend, dramatisch und erschütternd. Immer wieder kommen Geheimnisse zu Tage, mit denen man nicht rechnet, die sich jedoch vermutlich in vielen Dörfern so oder so ähnlich abgespielt haben dürften. Während des Lesens bin ich so richtig reingekippt in diese Lektüre und wollte immer wissen wie es weitergeht. Dies ist ein Buch, wie ich es mag: anspruchsvoll, mit historischen Fakten, verpackt in einer genialen fiktiven Geschichte. Uneingeschränkte Leseempfehlung!!!
Melden

Was für eine eindringliche Geschichte

Bewertung aus Villach am 14.11.2020
Bewertungsnummer: 1402507
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser eindringliche Roman ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Italien angelegt. Die grundverschiedenen Brüder Lupo und Nicola wachsen in einem kleinen Ort in den Marken, in einer mittellosen Familie eines Bäckers auf. Nicola ist der schwache, ängstliche und unsichere der beiden, eigentlich für nichts zu gebrauchen. Lupo ist der starke, wütende, der Draufgänger. Er ist Anarchist und versucht gegen die Ungerechtigkeiten der Mächtigen und die Kirche zu kämpfen. Lupo hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf den jüngeren Bruder aufzupassen und diesen zu beschützen. In einem anderen Erzählstrang wird von Suor Clara berichtet. Sie lebt als Äbtissin in dem Kloster oberhalb des Ortes. Sie wurde als Kind aus dem Sudan entführt und als Sklavin verkauft. Nella, die vermeintliche Schwester der beiden Brüder, wurde in dieses Kloster geschickt. Was für eine außergewöhnliche, verdammt gute Geschichte vor dem Hintergrund der Geschehnisse des 1. Weltkrieges, der Spanischen Grippe und dem Aufstieg Mussolinis. Wer lesen über unfaire Pachtverträge, Kindersterblichkeit und anarchistische Bewegungen. Die Geschichte ist von Beginn so spannend, dramatisch und erschütternd. Immer wieder kommen Geheimnisse zu Tage, mit denen man nicht rechnet, die sich jedoch vermutlich in vielen Dörfern so oder so ähnlich abgespielt haben dürften. Während des Lesens bin ich so richtig reingekippt in diese Lektüre und wollte immer wissen wie es weitergeht. Dies ist ein Buch, wie ich es mag: anspruchsvoll, mit historischen Fakten, verpackt in einer genialen fiktiven Geschichte. Uneingeschränkte Leseempfehlung!!!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ein Tag wird kommen

von Giulia Caminito

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein Tag wird kommen