Die Tote im Stadl

Die Tote im Stadl

Ein Bad-Kleinkirchheim-Krimi

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Tote im Stadl

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12899

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

24.09.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

12899

Erscheinungsdatum

24.09.2020

Verlag

Servus

Seitenzahl

270 (Printausgabe)

Dateigröße

1238 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783710450297

Weitere Bände von Servus Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

spannende Unterhaltung

Beate am 26.09.2022

Bewertungsnummer: 1793941

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Den Klappentext fand ich schon mal sehr ansprechend und so wollte ich dann auch das Buch von Stefan Maiwald aus dem Servus Verlag lesen. Ich kam gut in die Geschichte rein und konnte mit dem Ermittler miträtseln. Irgendwie hatte ich ständig einen anderen Verdächtigen im Sinn, so dass für mich die Handlung unvorhersehbar war. Jedoch hatte ich gleichzeitig das Gefühl, dass die Ermittlungen nicht großartig vorankommen. Sie drehten sich zwar nicht im Kreis, aber lieferten auch keine haarsträubenden Verfolgungen. Kurz gesagt, hier hätte es gerne mehr von geben können. Der Schreibstil ist einfach und unkompliziert, dabei flüssig zu lesen. Die Handlungsorte sind gut dargestellt, manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass der Autor sich vor lauter Verbundenheit vielleicht etwas verlor. Ich mag es ausführlich, da dürfen auch gerne die Schauplätze näher beschrieben werden. Aber dann sollte der Stil beibehalten werden und auch alles andere ausführlicher beschrieben werden. Und nicht den einen Ort liebevoll darstellen und dann aber die Gefühle der Charaktere nicht genauso lebendig beschreiben. Hier fehlt mir einfach die ausgewogene Balance. Denn wenn ich ehrlich bin, hätte ich auch gerne noch mehr von allen Beteiligten erfahren. Das ist sicher in einem Kriminalfall nicht so super wichtig, aber dennoch hätte es mir das Herantasten an sie vereinfacht. Dennoch hatte ich eine angenehme und spannende Lesezeit. Ich fühlte mich gut unterhalten und so vergebe ich gute drei Sterne.
Melden

spannende Unterhaltung

Beate am 26.09.2022
Bewertungsnummer: 1793941
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Den Klappentext fand ich schon mal sehr ansprechend und so wollte ich dann auch das Buch von Stefan Maiwald aus dem Servus Verlag lesen. Ich kam gut in die Geschichte rein und konnte mit dem Ermittler miträtseln. Irgendwie hatte ich ständig einen anderen Verdächtigen im Sinn, so dass für mich die Handlung unvorhersehbar war. Jedoch hatte ich gleichzeitig das Gefühl, dass die Ermittlungen nicht großartig vorankommen. Sie drehten sich zwar nicht im Kreis, aber lieferten auch keine haarsträubenden Verfolgungen. Kurz gesagt, hier hätte es gerne mehr von geben können. Der Schreibstil ist einfach und unkompliziert, dabei flüssig zu lesen. Die Handlungsorte sind gut dargestellt, manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass der Autor sich vor lauter Verbundenheit vielleicht etwas verlor. Ich mag es ausführlich, da dürfen auch gerne die Schauplätze näher beschrieben werden. Aber dann sollte der Stil beibehalten werden und auch alles andere ausführlicher beschrieben werden. Und nicht den einen Ort liebevoll darstellen und dann aber die Gefühle der Charaktere nicht genauso lebendig beschreiben. Hier fehlt mir einfach die ausgewogene Balance. Denn wenn ich ehrlich bin, hätte ich auch gerne noch mehr von allen Beteiligten erfahren. Das ist sicher in einem Kriminalfall nicht so super wichtig, aber dennoch hätte es mir das Herantasten an sie vereinfacht. Dennoch hatte ich eine angenehme und spannende Lesezeit. Ich fühlte mich gut unterhalten und so vergebe ich gute drei Sterne.

Melden

Hotelbau

suntweety aus Waltershausen am 08.07.2021

Bewertungsnummer: 1524805

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wendelin Kerschbaumer macht Urlaub in Bad Kleinkirchheim, und will dort seine Pfunde reduzieren. Jedoch wird im Stadl die Leiche einer jungen Putzkraft aufgefunden. Er wird zu den Ermittlungen hinzugezogen und versucht mit seinem neuen Team Licht ins Dunkle zu bringen. Das Cover ist gut gestaltet und lässt auf einen Krimi schließen. Ich habe zunächst mich ein bisschen schwer getan, in die Handlung zu finden. Aber nach und nach kam ich besser in die Geschichte hinein. Die Protagonisten gefallen mir. Auch der Zwiespalt Wendelin hinsichtlich seiner Diät - hat mich doch an der ein oder anderen Stelle zum Schmunzeln gebracht. Die Story hat mir gefallen. Die Auflösung bleibt bis zum Schluss spannend, aber da hätte ich mir doch gern zwischendurch Mal einen Hinweis gewünscht. Insgesamt dennoch ein interessanter Krimi mit Urlaubsfeeling.
Melden

Hotelbau

suntweety aus Waltershausen am 08.07.2021
Bewertungsnummer: 1524805
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wendelin Kerschbaumer macht Urlaub in Bad Kleinkirchheim, und will dort seine Pfunde reduzieren. Jedoch wird im Stadl die Leiche einer jungen Putzkraft aufgefunden. Er wird zu den Ermittlungen hinzugezogen und versucht mit seinem neuen Team Licht ins Dunkle zu bringen. Das Cover ist gut gestaltet und lässt auf einen Krimi schließen. Ich habe zunächst mich ein bisschen schwer getan, in die Handlung zu finden. Aber nach und nach kam ich besser in die Geschichte hinein. Die Protagonisten gefallen mir. Auch der Zwiespalt Wendelin hinsichtlich seiner Diät - hat mich doch an der ein oder anderen Stelle zum Schmunzeln gebracht. Die Story hat mir gefallen. Die Auflösung bleibt bis zum Schluss spannend, aber da hätte ich mir doch gern zwischendurch Mal einen Hinweis gewünscht. Insgesamt dennoch ein interessanter Krimi mit Urlaubsfeeling.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Tote im Stadl

von Stefan Maiwald

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Tote im Stadl