Kurschatten-Affäre

Ein Bad-Reichenhall-Krimi

Lisa Graf-Riemann

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 14,00

Accordion öffnen
  • Kurschatten-Affäre

    Servus

    Sofort lieferbar

    € 14,00

    Servus

eBook (ePUB 3)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Krimi-Spannung in Bad Reichenhall: Wer steckt hinter dem Mord im Grand Hotel Axelmannstein?  

Alexander »Sascha« Maiensäss weiß, dass er zu Höherem berufen ist. Dabei spielt es für ihn keine Rolle, dass sein Medizinstudium gescheitert ist und er als Gelegenheitscroupier Nachtschichten im Casino schiebt. Als falscher Physiotherapeut wickelt er die weibliche Klientel um den Finger und schlägt sich auch sonst ganz gut durchs Leben.

Diesen Lebemann und charmanten Schwindler wählt die Krimiautorin Lisa Graf-Riemann als Protagonisten in ihrer neuen Krimi-Reihe. Hier sind unkonventionelle Ermittlungsmethoden vorprogrammiert!

Als Sascha sich auf eine Affäre mit Kurgast Mira Schimmel einlässt, wird es eng für ihn. Denn ihr Ehemann, zwanzig Jahre älter und ein angesehener Facharzt, wir kaltblütig ermordet – und der Verdacht fällt prompt auf den Liebhaber mit dem zweifelhaften Leumund. Kann Sascha seinen Kopf rechtzeitig aus der Schlinge ziehen?

- Mord im Urlaubsparadies: Auftakt der neuen Krimiserie mit Schauplatz Bayern

- Eine brenzlige Affäre: wenn der Liebhaber unter Mordverdacht gerät

- Spurensuche vor der illustren Kulisse Bad Reichenhalls: unterhaltsamer Bayernkrimi als passende Urlaubslektüre

Gestatten, Hochstapler!

Charmant und stilvoll nimmt Gentlemanverbrecher Sascha die Fährte im Mordfall Maximilian Schimmel auf. Was bleibt ihm als Kurschatten der trauernden Witwe auch anderes übrig, um seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter dingfest zu machen?

Die Autorin wohnt im Berchtesgadener Land und kennt die Schauplätze ihres Regionalkrimis genau. Sie war als Redakteurin und Polizeidolmetscherin tätig und lässt ihre Erfahrung in ihre Kriminalgeschichten mit einfließen. Dadurch wird »Kurschatten-Affäre« besonders anschaulich und authentisch – ein Lesevergnügen für alle Krimi-Fans, die keine Scheu haben, einen Blick hinter die perfekte Fassade zu wagen!

Lisa Graf-Riemann, in Passau geboren, wohnt im Berchtesgadener Land in Salzburg-Nähe. Sie war als Redakteurin und Polizeidolmetscherin tätig und schreibt heute als freie Autorin Kriminalromane, Romane und Reisebücher, auch über das Berchtesgadener Land. »Kurschatten-Affäre» ist der erste Band ihrer neuen Bad-Reichenhall-Reihe mit Hochstapler und Gentlemanverbrecher Alexander »Sascha« Maiensäss.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 21.01.2021
Verlag Servus
Seitenzahl 288
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/2,7 cm
Gewicht 383 g
Auflage 1
Reihe Servus Krimi
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7104-0238-8

Das meinen unsere Kund*innen

3.8/5.0

11 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

3/5

Ein Hochstapler durch Zufall

Sikal am 21.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sascha arbeitet als Croupier im Bad Reichenhaller Casino. Als er einen Freund besucht, schlittert er durch Zufall in eine mehr oder weniger prekäre Situation. Die faszinierende Mira hat ihn zu ihrem persönlichen Therapeuten erkoren, doch Mira ist verheiratet. Als Miras Mann ermordet wird, scheint die Sachlage klar und Sascha im Verdacht. Doch zum Glück hat er noch seine rüstige Großtante Paulina, die sich als Miss Marple versucht. Ein zweiter Handlungsstrang zeigt uns den Weg und die Beweggründe des Mörders. Ebenso erfahren wir einiges über die mondäne Vergangenheit Bad Reichenhalls. Und dann ist da noch die Casino-Band, die Sascha erpresst, um nicht allzu genau hinzusehen, wenn er die Kugel wirft. So weit so gut. Die Idee finde ich sehr gut, die dahinter steckt, man erwartet einen stilvollen Hochstapler, der mit seinem Charme seine Ziele erreicht und nebenbei ein Gentlemanverbrecher ist. Doch Sascha ist jetzt nicht unbedingt der optimale Charakter dafür. Vielmehr schlittert er durch Zufall in seine Rolle, die er sich immer wieder schön redet. Der Mord passiert auch erst nach zwei Drittel des Buches und dann werden auf den letzten Seiten die Ermittlungen geführt und der Mörder entlarvt. Alles ziemlich unspektakulär, plätschert die Geschichte ohne Spannung so vor sich hin. Zumindest hätte ich mir mit der Casino-Bande noch einen Höhepunkt erwartet – leider Fehlanzeige. Der Schreibstil ist ganz unterhaltsam und so liest sich die Geschichte flüssig. Dass die Spannung komplett fehlte, war schon etwas eigenartig. Hier hätte man sicherlich für einige überraschende Wendungen sorgen können. So weiß man bereits im Vorhinein wer Opfer und Täter sind. Die Charaktere sind solala. Mira ging mir bald mal auf die Nerven mit ihrem oberflächlichen Getue. Sascha ist jetzt auch nicht unbedingt ein Sympathieträger. Obwohl es ein Einführungsband für eine Krimireihe ist, waren mir die ausschweifenden Erklärungen von Land und Leuten zu langatmig. Daher gibt es von mir 3 Sterne.

3/5

Ein Hochstapler durch Zufall

Sikal am 21.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sascha arbeitet als Croupier im Bad Reichenhaller Casino. Als er einen Freund besucht, schlittert er durch Zufall in eine mehr oder weniger prekäre Situation. Die faszinierende Mira hat ihn zu ihrem persönlichen Therapeuten erkoren, doch Mira ist verheiratet. Als Miras Mann ermordet wird, scheint die Sachlage klar und Sascha im Verdacht. Doch zum Glück hat er noch seine rüstige Großtante Paulina, die sich als Miss Marple versucht. Ein zweiter Handlungsstrang zeigt uns den Weg und die Beweggründe des Mörders. Ebenso erfahren wir einiges über die mondäne Vergangenheit Bad Reichenhalls. Und dann ist da noch die Casino-Band, die Sascha erpresst, um nicht allzu genau hinzusehen, wenn er die Kugel wirft. So weit so gut. Die Idee finde ich sehr gut, die dahinter steckt, man erwartet einen stilvollen Hochstapler, der mit seinem Charme seine Ziele erreicht und nebenbei ein Gentlemanverbrecher ist. Doch Sascha ist jetzt nicht unbedingt der optimale Charakter dafür. Vielmehr schlittert er durch Zufall in seine Rolle, die er sich immer wieder schön redet. Der Mord passiert auch erst nach zwei Drittel des Buches und dann werden auf den letzten Seiten die Ermittlungen geführt und der Mörder entlarvt. Alles ziemlich unspektakulär, plätschert die Geschichte ohne Spannung so vor sich hin. Zumindest hätte ich mir mit der Casino-Bande noch einen Höhepunkt erwartet – leider Fehlanzeige. Der Schreibstil ist ganz unterhaltsam und so liest sich die Geschichte flüssig. Dass die Spannung komplett fehlte, war schon etwas eigenartig. Hier hätte man sicherlich für einige überraschende Wendungen sorgen können. So weiß man bereits im Vorhinein wer Opfer und Täter sind. Die Charaktere sind solala. Mira ging mir bald mal auf die Nerven mit ihrem oberflächlichen Getue. Sascha ist jetzt auch nicht unbedingt ein Sympathieträger. Obwohl es ein Einführungsband für eine Krimireihe ist, waren mir die ausschweifenden Erklärungen von Land und Leuten zu langatmig. Daher gibt es von mir 3 Sterne.

3/5

voller Erinnerungen

Sigrid am 25.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Regionalkrimi bringt uns den altehrwürdigen Kurort Bad Reichenhall näher. Wir erfahren viel über die glanzvolle Vergangenheit des Ortes. Auch wenn es nicht mehr so mondän zugeht, wird der Ort doch durch sein Spielcasino und die Kurgänste immer noch gerne besucht. Hier lebt also Alexander Sascha Maiensäss zusammen mit seiner Großtante in der alten Familienvilla. Leider ist der Glanz und Reichtum der Vergangenheit nicht erhalten geblieben und so schlägt sich Sascha mit mehr oder weniger legalen Gelegenheitsjobs durch. Und diese Jobs machen ihm im Moment große Sorgen, denn er wird in Dinge reingezogen, die so nicht beabsichtigt waren. Er verliebt sich und wird als "Kurschatten" in einen Mord hineingezogen. Die Geschichte ist interessant und abwechslungsreich. Wir erfahren viel über den Ort und seine große Vergangenheit. Und vor allem auch viel über Sascha und seine Familiengeschichte. Allerdings fiel mir das Lesen am Anfang nicht leicht. Es fehlte mir der rote Faden und es wurden mir zu viele unwichtige Dinge erzählt. Es dauerte mir zu lange, bis es spannend wurde. Vieles hätte man kompakter erzählen können und sich dann mehr auf den Mord zu konzentrieren. Denn ich fand die Ermittlungen zum Mord durch Sascha und Co. zu schnell abgehandelt und irgendwie ging es zu leicht. Da hatte ich mehr Aktion erwartet und mehr Komplikationen. Aber vielleicht muss man das Buch mehr als Einstieg in diese Serie um Sascha und Bad Reichenhall sehen und daher mussten diese ganzen Informationen gegeben werden. Wer also einen ruhigen Regionalkrimi lesen möchte, ist hier gut aufgehoben.

3/5

voller Erinnerungen

Sigrid am 25.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Regionalkrimi bringt uns den altehrwürdigen Kurort Bad Reichenhall näher. Wir erfahren viel über die glanzvolle Vergangenheit des Ortes. Auch wenn es nicht mehr so mondän zugeht, wird der Ort doch durch sein Spielcasino und die Kurgänste immer noch gerne besucht. Hier lebt also Alexander Sascha Maiensäss zusammen mit seiner Großtante in der alten Familienvilla. Leider ist der Glanz und Reichtum der Vergangenheit nicht erhalten geblieben und so schlägt sich Sascha mit mehr oder weniger legalen Gelegenheitsjobs durch. Und diese Jobs machen ihm im Moment große Sorgen, denn er wird in Dinge reingezogen, die so nicht beabsichtigt waren. Er verliebt sich und wird als "Kurschatten" in einen Mord hineingezogen. Die Geschichte ist interessant und abwechslungsreich. Wir erfahren viel über den Ort und seine große Vergangenheit. Und vor allem auch viel über Sascha und seine Familiengeschichte. Allerdings fiel mir das Lesen am Anfang nicht leicht. Es fehlte mir der rote Faden und es wurden mir zu viele unwichtige Dinge erzählt. Es dauerte mir zu lange, bis es spannend wurde. Vieles hätte man kompakter erzählen können und sich dann mehr auf den Mord zu konzentrieren. Denn ich fand die Ermittlungen zum Mord durch Sascha und Co. zu schnell abgehandelt und irgendwie ging es zu leicht. Da hatte ich mehr Aktion erwartet und mehr Komplikationen. Aber vielleicht muss man das Buch mehr als Einstieg in diese Serie um Sascha und Bad Reichenhall sehen und daher mussten diese ganzen Informationen gegeben werden. Wer also einen ruhigen Regionalkrimi lesen möchte, ist hier gut aufgehoben.

Unsere Kund*innen meinen

Kurschatten-Affäre

von Lisa Graf-Riemann

3.8/5.0

11 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0