• Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel

Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.10.2022

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

25,1/17,7/1,8 cm

Gewicht

556 g

Beschreibung

Rezension

Wer Anne Franks Tagebuch kennt, muss dieses Buch auch kennenlernen. ("Kinderbuchstabensuppe.de")
Die Dialoge und kurzen Kommentare sind pointiert und steigern die Wirkung der Bilder. Es kommt zu starken emotionalen Momenten. Das Buch ist unbedingt zu empfehlen. ("Hans Helmut Prinzler (Blog)")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.10.2022

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

25,1/17,7/1,8 cm

Gewicht

556 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Where is Anne Frank?

Übersetzt von

  • Klaus Timmermann
  • Ulrike Wasel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-10-000079-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wir dürfen niemals vergessen!

Recensio aus Datteln am 05.11.2022

Bewertungsnummer: 1819790

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe schon dutzende Rezensionen und Leseeindrücke geschrieben. Mittlerweile kenne ich viele Formulierungen und Synonyme, finde meistens die richtigen Worte, um das auszudrücken, was die Geschichte mit mir gemacht hat. Bei dieser Graphic Novel fällt es mir schwer. Ich schreibe, halte inne, lösche, schreibe neu, halte wieder inne, überlege, werde emotional. Weil in dem Werk vorrangig Illustrationen zu bewundern sind, hatte ich angenommen, dass mich die Story selbst nicht mehr so berührend würde. Schließlich nahmen wir damals den Stoff in der Schule durch, und ich kenne auch den Vorgänger »Das Tagebuch der Anne Frank« und somit alles rund um Anne und ihr Schicksal. Aber weit gefehlt! Jetzt spricht Kitty. Und Kitty hat ebenso ein schweres Los gezogen wie ihre beste Freundin Anne, denn sie ist an deren Tagebuch gebunden, eine fiktive Freundin, die es ohne den historischen Bezug nicht geben würde. Die eines Tages im Anne Frank Museum zum Leben erweckt wird und damit ziemlich überfordert ist. Gefangen in einer ihr völlig fremden Zeit, macht sie sich auf die Suche nach Anne und versteht nicht, wo all die Menschen plötzlich hin sind, die sie kannte. Erst nach und nach wird ihr das Ausmaß aller Dinge bewusst. Wir werden Zeuge dessen, was diese Erkenntnis mit Kitty macht. Begleiten sie und ihre neuen Freunde dabei, sich nicht nur für Anne stark zu machen, sondern für die Geschichte selbst. Für all das, was früher passiert ist. Um an all jene armen Seelen zu erinnern, die so grausam ermordet und vergessen wurden. Zitat Seite 98: "Es wäre besser gewesen, wir hätten uns nicht versteckt. Sterben ist besser, als die Hoffnung zu hegen, dass irgendwas Gutes passieren wird." Das Ende, und mag es noch so traurig sein, könnte das Ganze nicht besser abrunden. Es war ein Stück weit vorhersehbar und konnte mich trotzdem enorm berühren. Ich habe die Buchdeckel zugeklappt und musste erst einmal durchatmen. Zitat Seite 126: "Eines Tages erzählte Anne mir, dass ihre Schwester Margot gestorben war. Am nächsten Tag kam Anne nicht mehr zum Zaun, auch sie war gestorben." Vom Artwork bin ich ebenfalls begeistert. Man liest so viel in den Bildern, auch wenn manchmal nichts dabei steht. Die Illustrationen sind sehr aussagekräftig und wunderschön anzusehen. Fazit: Eine wichtige Lektüre mit ausdrucksstarken Illustrationen, die von Jedem gelesen werden sollte, der nicht vergessen möchte.
Melden

Wir dürfen niemals vergessen!

Recensio aus Datteln am 05.11.2022
Bewertungsnummer: 1819790
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe schon dutzende Rezensionen und Leseeindrücke geschrieben. Mittlerweile kenne ich viele Formulierungen und Synonyme, finde meistens die richtigen Worte, um das auszudrücken, was die Geschichte mit mir gemacht hat. Bei dieser Graphic Novel fällt es mir schwer. Ich schreibe, halte inne, lösche, schreibe neu, halte wieder inne, überlege, werde emotional. Weil in dem Werk vorrangig Illustrationen zu bewundern sind, hatte ich angenommen, dass mich die Story selbst nicht mehr so berührend würde. Schließlich nahmen wir damals den Stoff in der Schule durch, und ich kenne auch den Vorgänger »Das Tagebuch der Anne Frank« und somit alles rund um Anne und ihr Schicksal. Aber weit gefehlt! Jetzt spricht Kitty. Und Kitty hat ebenso ein schweres Los gezogen wie ihre beste Freundin Anne, denn sie ist an deren Tagebuch gebunden, eine fiktive Freundin, die es ohne den historischen Bezug nicht geben würde. Die eines Tages im Anne Frank Museum zum Leben erweckt wird und damit ziemlich überfordert ist. Gefangen in einer ihr völlig fremden Zeit, macht sie sich auf die Suche nach Anne und versteht nicht, wo all die Menschen plötzlich hin sind, die sie kannte. Erst nach und nach wird ihr das Ausmaß aller Dinge bewusst. Wir werden Zeuge dessen, was diese Erkenntnis mit Kitty macht. Begleiten sie und ihre neuen Freunde dabei, sich nicht nur für Anne stark zu machen, sondern für die Geschichte selbst. Für all das, was früher passiert ist. Um an all jene armen Seelen zu erinnern, die so grausam ermordet und vergessen wurden. Zitat Seite 98: "Es wäre besser gewesen, wir hätten uns nicht versteckt. Sterben ist besser, als die Hoffnung zu hegen, dass irgendwas Gutes passieren wird." Das Ende, und mag es noch so traurig sein, könnte das Ganze nicht besser abrunden. Es war ein Stück weit vorhersehbar und konnte mich trotzdem enorm berühren. Ich habe die Buchdeckel zugeklappt und musste erst einmal durchatmen. Zitat Seite 126: "Eines Tages erzählte Anne mir, dass ihre Schwester Margot gestorben war. Am nächsten Tag kam Anne nicht mehr zum Zaun, auch sie war gestorben." Vom Artwork bin ich ebenfalls begeistert. Man liest so viel in den Bildern, auch wenn manchmal nichts dabei steht. Die Illustrationen sind sehr aussagekräftig und wunderschön anzusehen. Fazit: Eine wichtige Lektüre mit ausdrucksstarken Illustrationen, die von Jedem gelesen werden sollte, der nicht vergessen möchte.

Melden

Berührend und bewegend

Nicole aus Nürnberg am 01.11.2022

Bewertungsnummer: 1817470

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zur Graphic Novel: Wo ist Anne Frank Inhalt in meinen Worten: Weißt du das Anne Frank ein Tagebuch geschrieben hat und dieses Kitty nannte, nein? Nun das wirst du, wenn du einerseits diese Graphic Novel liest und vielleicht sogar das Buch von Anne Frank was genauso aufgebaut ist, wie diese. Letztlich wacht Kitty im Anne Frank Haus auf und merkt, irgendwas ist anders als sonst. Sie lernt einen Jungen kennen, der ihr hilft zu verstehen was los ist und muss gleichzeitig lernen, das die Welt nicht besser wurde, wenn es nun nicht die Juden sind, die gejagt werden, so sind es jetzt Flüchtlinge und das Buch öffnet mit Kitty die Augen des Lesers. Denn sind wir bereit aus der Vergangenheit zu lernen, oder geht es so weiter? Das kann nur jeder für sich beantworten und vielleicht ist ja gerade dieses Buch ein Augenöffner. Wie ich das Gelesene empfinde: Ich war ehrlich gesagt im ersten Moment etwas irritiert, da ich nur Wo ist Anne Frank als Titel las aber mich nicht weiter damit beschäftigte, sondern mich überraschen lassen wollte und dann als ich entdeckte das es um das Hier und Jetzt geht und wie ich als Mensch mit anderen Menschen umgehe, und das manche Botschaften heute immer noch Bestand haben und absolut nicht veraltet sind, war ich erstaunt wie stark mich dieses Buch beschäftigte. Ich konnte das Buch in einem Rutsch lesen und entdecken und war erstaunt, berührt und zugleich auch traurig, denn wie oft entdeckte ich schon meinem Alltag Rassismus, ja nicht nur das, sondern Gewalt an anderen Menschen. Egal ob Flüchtling, People of Color, Judenhass, und was es nicht alles gibt, und ich kann sagen, seitdem ich mich bewusst mit dem Thema beschäftige merke ich, wie viel ich als Mensch tun sollte, damit diese Themen gehört werden, so das man etwas ändern kann, alte Denkmauern durchbrechen ist nicht so einfach und da könnten solche Bücher wie das hier vorliegende sehr wohl unterstützen, helfen und mir die Augen öffnen, zugleich ist Anne Frank für mich auch Mädchen, das so unfassbar grausames erlebte, und zeitgleich ihren Vater zurückließ und umso wichtiger ist es, ihr Andenken zu hüten und dem zu lauschen, was andere Menschen aus vergangenen Zeiten zu sagen haben, in der Hoffnung jeder lernt von ihnen und kann in seinem Alltag etwas anders machen, sich gegen Rechte zu wehren, gegen Rassisten aufzustehen, und sich für die Schwächeren einsetzen. Wie ist das Buch aufgebaut: Das Buch ist eine Graphic Novel, das bedeutet es ist wie ein Comic aufgebaut, der aber auch normale Buchseiten in sich trägt, die zeigen, was damals wichtig war, und was heute wichtig ist. So schlüpft Kitty, die Figur, die Anne erschuf um irgendwie mit ihrem Tagebuch zu kommunizieren, aus dem Tagebuch und befindet sich plötzlich 80 Jahre weiter in der Zukunft und muss vor Menschen weglaufen, die denken sie sei eine Diebin, doch ist sie das ja nun einmal nicht, sie findet einen Freund, der ihr beisteht und ihr zeigt was einerseits Anne geschah, andererseits aber auch das heute nicht alles wirklich besser wurde, es wurde anders hart und das eben heute auch noch Menschen unterwegs sind, die gegen Fremde sind, gegen andere, gegen so vieles, und wie man dem begegnen kann, das entdeckt Kitty, die Frage ist nur, kann man sich auf ihre Ideen einlassen? Das darf Kitty euch schon selbst sagen. Spannung: Die Spannung ist extrem Hoch und mit unglaublichen tollen Wissensblöcken, die helfen, das was damals passierte zu verstehen. Bilder: Das einzige was mich zu hundert Prozent erschreckte, wie wir Deutsche in diesem Buch wegkommen. Als dunkle Dämonen, fast wie die Geisterlosen Reiter in Herr der Ringe. Zumindest sollen das die Nazis aus dem zweiten Weltkrieg darstellen, ich finde diese Bilder ziemlich heftig, es ist aber auch heftig was vor 80 Jahren abging. Empfehlung: Diese Graphic Novel kann perfekt zur Unterstützung in der 9. Klasse genutzt werden, wo man das Thema Zweiter Weltkrieg durchnimmt, es ist aber auch ein Buch das man jedem Hater schenken sollte, der vielleicht dadurch wach gerüttelt wird, es ist aber auch ein Buch für dich und mich, das die Augen öffnet, selbst wenn es nur ganz kleine versteckte Dinge sind, die man selbst noch besser umsetzen kann, aus diesem Buch kann jeder Lernen, der es möchte. Bewertung: Ich empfinde das Buch unglaublich wertvoll, anders zwar als gedacht, aber unglaublich ausdrucksstark, zudem ist die Idee was würde heute Anne Frank zu diesem ganzen Thema sagen, genial. Auch ein Gedanke der im Buch zu finden ist, wir sollen die Menschen nicht vergöttern, die damals das Unfassbare durchlitten, aber sie auch in Erinnerung behalten und selbst umdenken lernen und helfen, wo wir nur können. Ich finde das Buch sollte 20 Sterne erhalten, aber kunterbunte und schillernde, keine Ockerfarbenen. Deswegen weil ich halt keine 20 Sterne geben kann, gebe ich fünf, mit der Empfehlung! Lesen - erschüttern lassen - anfangen im kleinen umzudenken - dankbar sein!
Melden

Berührend und bewegend

Nicole aus Nürnberg am 01.11.2022
Bewertungsnummer: 1817470
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zur Graphic Novel: Wo ist Anne Frank Inhalt in meinen Worten: Weißt du das Anne Frank ein Tagebuch geschrieben hat und dieses Kitty nannte, nein? Nun das wirst du, wenn du einerseits diese Graphic Novel liest und vielleicht sogar das Buch von Anne Frank was genauso aufgebaut ist, wie diese. Letztlich wacht Kitty im Anne Frank Haus auf und merkt, irgendwas ist anders als sonst. Sie lernt einen Jungen kennen, der ihr hilft zu verstehen was los ist und muss gleichzeitig lernen, das die Welt nicht besser wurde, wenn es nun nicht die Juden sind, die gejagt werden, so sind es jetzt Flüchtlinge und das Buch öffnet mit Kitty die Augen des Lesers. Denn sind wir bereit aus der Vergangenheit zu lernen, oder geht es so weiter? Das kann nur jeder für sich beantworten und vielleicht ist ja gerade dieses Buch ein Augenöffner. Wie ich das Gelesene empfinde: Ich war ehrlich gesagt im ersten Moment etwas irritiert, da ich nur Wo ist Anne Frank als Titel las aber mich nicht weiter damit beschäftigte, sondern mich überraschen lassen wollte und dann als ich entdeckte das es um das Hier und Jetzt geht und wie ich als Mensch mit anderen Menschen umgehe, und das manche Botschaften heute immer noch Bestand haben und absolut nicht veraltet sind, war ich erstaunt wie stark mich dieses Buch beschäftigte. Ich konnte das Buch in einem Rutsch lesen und entdecken und war erstaunt, berührt und zugleich auch traurig, denn wie oft entdeckte ich schon meinem Alltag Rassismus, ja nicht nur das, sondern Gewalt an anderen Menschen. Egal ob Flüchtling, People of Color, Judenhass, und was es nicht alles gibt, und ich kann sagen, seitdem ich mich bewusst mit dem Thema beschäftige merke ich, wie viel ich als Mensch tun sollte, damit diese Themen gehört werden, so das man etwas ändern kann, alte Denkmauern durchbrechen ist nicht so einfach und da könnten solche Bücher wie das hier vorliegende sehr wohl unterstützen, helfen und mir die Augen öffnen, zugleich ist Anne Frank für mich auch Mädchen, das so unfassbar grausames erlebte, und zeitgleich ihren Vater zurückließ und umso wichtiger ist es, ihr Andenken zu hüten und dem zu lauschen, was andere Menschen aus vergangenen Zeiten zu sagen haben, in der Hoffnung jeder lernt von ihnen und kann in seinem Alltag etwas anders machen, sich gegen Rechte zu wehren, gegen Rassisten aufzustehen, und sich für die Schwächeren einsetzen. Wie ist das Buch aufgebaut: Das Buch ist eine Graphic Novel, das bedeutet es ist wie ein Comic aufgebaut, der aber auch normale Buchseiten in sich trägt, die zeigen, was damals wichtig war, und was heute wichtig ist. So schlüpft Kitty, die Figur, die Anne erschuf um irgendwie mit ihrem Tagebuch zu kommunizieren, aus dem Tagebuch und befindet sich plötzlich 80 Jahre weiter in der Zukunft und muss vor Menschen weglaufen, die denken sie sei eine Diebin, doch ist sie das ja nun einmal nicht, sie findet einen Freund, der ihr beisteht und ihr zeigt was einerseits Anne geschah, andererseits aber auch das heute nicht alles wirklich besser wurde, es wurde anders hart und das eben heute auch noch Menschen unterwegs sind, die gegen Fremde sind, gegen andere, gegen so vieles, und wie man dem begegnen kann, das entdeckt Kitty, die Frage ist nur, kann man sich auf ihre Ideen einlassen? Das darf Kitty euch schon selbst sagen. Spannung: Die Spannung ist extrem Hoch und mit unglaublichen tollen Wissensblöcken, die helfen, das was damals passierte zu verstehen. Bilder: Das einzige was mich zu hundert Prozent erschreckte, wie wir Deutsche in diesem Buch wegkommen. Als dunkle Dämonen, fast wie die Geisterlosen Reiter in Herr der Ringe. Zumindest sollen das die Nazis aus dem zweiten Weltkrieg darstellen, ich finde diese Bilder ziemlich heftig, es ist aber auch heftig was vor 80 Jahren abging. Empfehlung: Diese Graphic Novel kann perfekt zur Unterstützung in der 9. Klasse genutzt werden, wo man das Thema Zweiter Weltkrieg durchnimmt, es ist aber auch ein Buch das man jedem Hater schenken sollte, der vielleicht dadurch wach gerüttelt wird, es ist aber auch ein Buch für dich und mich, das die Augen öffnet, selbst wenn es nur ganz kleine versteckte Dinge sind, die man selbst noch besser umsetzen kann, aus diesem Buch kann jeder Lernen, der es möchte. Bewertung: Ich empfinde das Buch unglaublich wertvoll, anders zwar als gedacht, aber unglaublich ausdrucksstark, zudem ist die Idee was würde heute Anne Frank zu diesem ganzen Thema sagen, genial. Auch ein Gedanke der im Buch zu finden ist, wir sollen die Menschen nicht vergöttern, die damals das Unfassbare durchlitten, aber sie auch in Erinnerung behalten und selbst umdenken lernen und helfen, wo wir nur können. Ich finde das Buch sollte 20 Sterne erhalten, aber kunterbunte und schillernde, keine Ockerfarbenen. Deswegen weil ich halt keine 20 Sterne geben kann, gebe ich fünf, mit der Empfehlung! Lesen - erschüttern lassen - anfangen im kleinen umzudenken - dankbar sein!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel

von Ari Folman, Lena Guberman

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel
  • Wo ist Anne Frank – Eine Graphic Novel