• Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte

Inhaltsverzeichnis

Hinweis zur Optimierung
Impressum
Vorwort
Auf den Genuss
100 Rezepte
Danksagung

Eine Freundschaft - 100 Rezepte

Buch (Gebundene Ausgabe)

30,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Eine Freundschaft - 100 Rezepte

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 30,50 €
eBook

eBook

ab 26,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.11.2020

Verlag

Gräfe und Unzer Autorenverlag ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

27,1/21,6/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.11.2020

Verlag

Gräfe und Unzer Autorenverlag ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

27,1/21,6/3 cm

Gewicht

1410 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8338-7527-4

Weitere Bände von Johann Lafer

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wunderbare Einblicke in eine Freundschaft gewürzt mit tollen Rezepten

Bewertung aus Herbsleben am 17.03.2021

Bewertungsnummer: 1467615

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hat mich vom Text her sehr berührt. Nicht nur die tollen Rezepte, sondern auch über die Freundschaft der beiden gestandenen Köche zu lesen, war eine Wohltat und sehr ansprechend geschrieben.
Melden

Wunderbare Einblicke in eine Freundschaft gewürzt mit tollen Rezepten

Bewertung aus Herbsleben am 17.03.2021
Bewertungsnummer: 1467615
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hat mich vom Text her sehr berührt. Nicht nur die tollen Rezepte, sondern auch über die Freundschaft der beiden gestandenen Köche zu lesen, war eine Wohltat und sehr ansprechend geschrieben.

Melden

Für Freunde der Nobelküche, nichts für Fans geringen Aufwands

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 18.01.2021

Bewertungsnummer: 1428297

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Johann Lafer sich bei Eckart Witzigmann in dessen Restaurant „Aubergine“ für seine erste Jungkoch-Stelle bewarb, ahnte keiner von beiden, dass daraus nicht nur ein Arbeitsverhältnis, sondern eine tiefe Freundschaft entstehen würde. Dieser Freundschaft haben die beiden nun mit diesem Buch und ihren einhundert Lieblingsrezepten ein kleines Denkmal gesetzt. Der Leser wird darauf mit wunderbaren Anekdoten eingestimmt, die von Lebensmitteln, Köchen, Freundschaft und Leidenschaft erzählen. Die Rezepte sind nach Jahreszeiten unterteilt. So finden sie sich auch immer bei Bedarf viel einfacher und schneller wieder. Ganz klar, dass bei diesen beiden „Küchen-Zauberern“ ein höheres Level angesetzt wurde und die Gerichte ein wenig mehr Aufwand und ausgefallenere Zutaten benötigen, als in der Alltagsküche vorgesehen ist. Jedes Rezept ist an einem runden Emblem dem jeweiligen Koch leicht zuzuordnen. Immer gibt es ein Foto, das das Gericht angerichtet zeigt und auf dem auch noch mal der Name des Kochs steht, eine Zutatenliste mit Angabe der Portionen-/Personenmenge und die Zubereitungsschritte. Gelegentlich finden sich noch zusätzliche Tipps sowie Vorschläge für das Anrichten. Hier geht es auch gar nicht darum, ein Kochbuch für jeden Tag zu haben. Man kann mit diesem Buch eine kleine Reise durch die Küche von Lafer und Witzigmann machen, für besondere Anlässe besondere Speisen zubereiten und in den Geschichten – aber auch den Rezepten – die Freundschaft der beiden regelrecht miterleben. Es ist ein Buch für all jene, die Kochbücher sammeln, Spitzenköchen gern über die Schulter spicken und ausgefallene Speisen kennenlernen wollen. Es ist eine Hommage an das obere Ende der Kochkunst, weit weg vom Bodenständigen, das immer mehr wieder in den Fokus der meisten rückt. Dennoch ist es sehr gelungen und wunderbar, denn das eine oder andere Highlight findet man für sich selbst auch in der Spitzenküche. Deshalb gebe ich vier Sterne!
Melden

Für Freunde der Nobelküche, nichts für Fans geringen Aufwands

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 18.01.2021
Bewertungsnummer: 1428297
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Johann Lafer sich bei Eckart Witzigmann in dessen Restaurant „Aubergine“ für seine erste Jungkoch-Stelle bewarb, ahnte keiner von beiden, dass daraus nicht nur ein Arbeitsverhältnis, sondern eine tiefe Freundschaft entstehen würde. Dieser Freundschaft haben die beiden nun mit diesem Buch und ihren einhundert Lieblingsrezepten ein kleines Denkmal gesetzt. Der Leser wird darauf mit wunderbaren Anekdoten eingestimmt, die von Lebensmitteln, Köchen, Freundschaft und Leidenschaft erzählen. Die Rezepte sind nach Jahreszeiten unterteilt. So finden sie sich auch immer bei Bedarf viel einfacher und schneller wieder. Ganz klar, dass bei diesen beiden „Küchen-Zauberern“ ein höheres Level angesetzt wurde und die Gerichte ein wenig mehr Aufwand und ausgefallenere Zutaten benötigen, als in der Alltagsküche vorgesehen ist. Jedes Rezept ist an einem runden Emblem dem jeweiligen Koch leicht zuzuordnen. Immer gibt es ein Foto, das das Gericht angerichtet zeigt und auf dem auch noch mal der Name des Kochs steht, eine Zutatenliste mit Angabe der Portionen-/Personenmenge und die Zubereitungsschritte. Gelegentlich finden sich noch zusätzliche Tipps sowie Vorschläge für das Anrichten. Hier geht es auch gar nicht darum, ein Kochbuch für jeden Tag zu haben. Man kann mit diesem Buch eine kleine Reise durch die Küche von Lafer und Witzigmann machen, für besondere Anlässe besondere Speisen zubereiten und in den Geschichten – aber auch den Rezepten – die Freundschaft der beiden regelrecht miterleben. Es ist ein Buch für all jene, die Kochbücher sammeln, Spitzenköchen gern über die Schulter spicken und ausgefallene Speisen kennenlernen wollen. Es ist eine Hommage an das obere Ende der Kochkunst, weit weg vom Bodenständigen, das immer mehr wieder in den Fokus der meisten rückt. Dennoch ist es sehr gelungen und wunderbar, denn das eine oder andere Highlight findet man für sich selbst auch in der Spitzenküche. Deshalb gebe ich vier Sterne!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Eine Freundschaft - 100 Rezepte

von Johann Lafer, Eckart Witzigmann

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Eine Freundschaft - 100 Rezepte
  • Hinweis zur Optimierung
    Impressum
    Vorwort
    Auf den Genuss
    100 Rezepte
    Danksagung