Die Gabe

Roman

Naomi Alderman

(48)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 10,90

Accordion öffnen
  • Die Gabe

    Heyne

    Sofort lieferbar

    € 10,90

    Heyne
  • Die Gabe

    Heyne

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 17,90

    Heyne

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Wenn Ohnmacht zur Macht wird - die Zukunft gehört den Frauen

Von einem Tag auf den anderen entdecken Frauen auf dem ganzen Planeten, dass sie »die Gabe« in sich tragen. Durch bloße Berührung können sie anderen Menschen schreckliche Schmerzen zufügen und sie sogar töten. Von einem Tag auf den anderen werden die Männer zum schwachen Geschlecht. Doch ist eine von Frauen beherrschte Welt auch eine bessere Welt?

Naomi Alderman ist in London aufgewachsen und studierte in Oxford und an der University of East Anglia. Sie stellt bei BBC Radio 4 »Science Stories« vor und ist Professorin für Kreatives Schreiben an der Bath Spa Universität. Als Autorin wurde sie bereits mehrfach mit Preisen für junge Autoren ausgezeichnet. Für »Die Gabe« wurde ihr der renommierte Baileys Women's Prize for Fiction verliehen. Naomi Alderman lebt in London.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 08.03.2021
Verlag Heyne
Seitenzahl 480
Maße 18,4/11,5/3,8 cm
Gewicht 391 g
Originaltitel The Power
Übersetzer Sabine Thiele
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42501-9

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
21
18
4
2
3

Spannende Fiktion, die nichts für schwache Nerven ist.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2021

Nüchtern und wie in einem Bericht erzählt die Autorin von einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Frauen plötzlich die Fähigkeit entwickeln, Stromstöße per Berührung zu verteilen. Von einem auf den anderen Tag sind sie damit zum stärkeren Geschlecht geworden, auf der ganzen Welt bricht eine Revolution los. Naomi Alderman zeichn... Nüchtern und wie in einem Bericht erzählt die Autorin von einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Frauen plötzlich die Fähigkeit entwickeln, Stromstöße per Berührung zu verteilen. Von einem auf den anderen Tag sind sie damit zum stärkeren Geschlecht geworden, auf der ganzen Welt bricht eine Revolution los. Naomi Alderman zeichnet ein erschreckendes Szenario voller Machtkämpfe und Brutalität, und am Ende muss man sich als Leser fragen: Wäre diese Welt wirklich eine bessere?

von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2021
Bewertet: anderes Format

Männer sind das starke Geschlecht? In diesem Buch nicht mehr. Als plötzlich die Gabe der Frauen erwacht, brechen weltweit Revolutionen aus. Leider bleibt es inhaltlich nur bei Gewalt und es wird nicht überlegt, was eine solche Gabe noch bewirken könnte. Trotzdem interessant!

Ein Buch zum Nachdenken
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2021

Alderman kreiert hier eine Welt, in der Frauen überall auf der ganzen Welt von heute auf morgen eine Gabe entwickeln, die sie nun physisch zum stärkeren Geschlecht machen, aber auch zu einer von vielen gesehene Bedrohung. Die Autorin thematisiert in dem Buch sehr viele wichtige gesellschaftliche Aspekte, zum Beispiel die Proble... Alderman kreiert hier eine Welt, in der Frauen überall auf der ganzen Welt von heute auf morgen eine Gabe entwickeln, die sie nun physisch zum stärkeren Geschlecht machen, aber auch zu einer von vielen gesehene Bedrohung. Die Autorin thematisiert in dem Buch sehr viele wichtige gesellschaftliche Aspekte, zum Beispiel die Probleme der Infrastruktur vieler Länder, die Unterdrückung von Menschen aufgrund ihres Geschlechts und inwiefern Religion ihren Teil dazu beiträgt. Das Beste daran: Das alles wird immer wieder im Laufe des Buches unterschwellig und indirekt angesprochen, sodass man in gewisser Art und Weise selbst auf die Probleme und die Parallelen zu unserer Gesellschaft stößt und so automatisch immer mehr darüber nachdenkt. Dazu liefert das Buch sehr viele historische Funde, die in Zusammenhang mit dem faktischen Schreibstil den Inhalt des Buches und die Relevanz der Themen besonders real und echt wirken lässt. Das Buch hat mich auch noch Tage nach dem Beenden nicht losgelassen und regt definitiv zum Nachdenken an!

  • artikelbild-0