Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald
Die Dunklen Chroniken Band 6

Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald

Roman

eBook

€ 12,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

So packend war Rotkäppchen noch nie: Der neue Bestseller von Fantasy-Horror-Königin Christina Henry!

Geh nicht allein in den tiefen, tiefen Wald. Aber Red hat keine Wahl: Seit die Krise vor drei Monaten über das Land kam, ist sie auf sich allein gestellt. Ihre einzige Hoffnung besteht darin, sich zu ihrer Großmutter durchzukämpfen. Red fürchtet nicht die Unwesen, die nachts durch die Wälder streifen. Die wahre Bedrohung geht von den Menschen aus: von ihren dunklen Sehnsüchten, niederen Beweggründen und bösen Hintergedanken. Am schlimmsten jedoch sind die Männer in Uniform, mit ihren Befehlen und Geheimakten, die auf Reds Spur sind. Sie möchte niemanden töten, aber wer allein in den Wald geht, muss sich verteidigen können ...

Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice - Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan - Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau - Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar; weitere in Vorbereitung.

Details

Verkaufsrang

2917

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

08.03.2022

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2917

Erscheinungsdatum

08.03.2022

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

2908 KB

Originaltitel

The Girl in Red

Übersetzer

Sigrun Zühlke

Sprache

Deutsch

EAN

9783641266882

Weitere Bände von Die Dunklen Chroniken

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Frei ausgelegte, aber gelungene Neuerzählung

Tintenwelten am 21.03.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Vor drei Monaten kam es zur Krise: ein Virus löscht den Großteil der Weltbevölkerung aus. Die Apokalypse ist da und Red auf sich allein gestellt. Denn die größte Gefahr geht von den Menschen und ihren dunklen Begierden aus. Ihr Ziel ist es sich zu ihrer abgeschieden lebenden Großmutter durchzukämpfen. Sie will niemandem ein Leid zufügen, doch wer alleine durch Wälder streift muss ich verteidigen können. Es handelt sich hier um eine sehr frei ausgelegte Neuerzählung vom Märchen Rotkäppchen. Es gibt einige Gemeinsamkeiten, die man sofort erkennt. Das Setting ist aber ein ganz anderes: es spielt in unserer modernen Welt nach einer Katastrophe und ist daher eher im Genre Dystopie mit Horror-Elementen einzuordnen. Meiner Meinung nach sehr gelungen, man muss es aber wissen, ansonsten stellt sich vielleicht Enttäuschung ein. Red heißt eigentlich Cordelia, doch sie bevorzugt rote Hoodies - daher der Spitzname. Nach einem Unfall in der Kindheit ist sie außerdem gehandicapt. Sie liebt Bücher, Filme und Serien mit Weltuntergangs-Szenario, was ihr nun natürlich zugute kommt. So ist sie schon bereit ihre Heimat zu verlassen, bevor der Rest ihrer Familie auch nur darüber nachdenkt. Ich fand Red einfach klasse. Ja, sie wirkt ein bisschen rechthaberisch, aber es ist in dem Fall nun mal auch berechtigt . Sie ist nicht die typische Protagonistin, sondern hat ihre Schwächen, Ängste und Probleme. Nachdem mich „Die Chroniken der Meerjungfrau“ nicht komplett überzeugen konnte, bin ich hier wieder ziemlich begeistert von der düsteren, bedrohlichen und spannenden Atmosphäre. Es wird wieder blutig und brutal, aber auch etwas unheimlich und mysteriös. Christina Henrys Schreibstil ist besonders, metaphorisch und mitreißend. Er hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und bis zum Ende gefesselt. Bemerkenswert ist, dass dieser Teil tatsächlich vor Corona entstanden ist und doch so einige Parallelen aufweist, so dass ich mich noch besser in das Geschehen einfühlen konnte.

Frei ausgelegte, aber gelungene Neuerzählung

Tintenwelten am 21.03.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Vor drei Monaten kam es zur Krise: ein Virus löscht den Großteil der Weltbevölkerung aus. Die Apokalypse ist da und Red auf sich allein gestellt. Denn die größte Gefahr geht von den Menschen und ihren dunklen Begierden aus. Ihr Ziel ist es sich zu ihrer abgeschieden lebenden Großmutter durchzukämpfen. Sie will niemandem ein Leid zufügen, doch wer alleine durch Wälder streift muss ich verteidigen können. Es handelt sich hier um eine sehr frei ausgelegte Neuerzählung vom Märchen Rotkäppchen. Es gibt einige Gemeinsamkeiten, die man sofort erkennt. Das Setting ist aber ein ganz anderes: es spielt in unserer modernen Welt nach einer Katastrophe und ist daher eher im Genre Dystopie mit Horror-Elementen einzuordnen. Meiner Meinung nach sehr gelungen, man muss es aber wissen, ansonsten stellt sich vielleicht Enttäuschung ein. Red heißt eigentlich Cordelia, doch sie bevorzugt rote Hoodies - daher der Spitzname. Nach einem Unfall in der Kindheit ist sie außerdem gehandicapt. Sie liebt Bücher, Filme und Serien mit Weltuntergangs-Szenario, was ihr nun natürlich zugute kommt. So ist sie schon bereit ihre Heimat zu verlassen, bevor der Rest ihrer Familie auch nur darüber nachdenkt. Ich fand Red einfach klasse. Ja, sie wirkt ein bisschen rechthaberisch, aber es ist in dem Fall nun mal auch berechtigt . Sie ist nicht die typische Protagonistin, sondern hat ihre Schwächen, Ängste und Probleme. Nachdem mich „Die Chroniken der Meerjungfrau“ nicht komplett überzeugen konnte, bin ich hier wieder ziemlich begeistert von der düsteren, bedrohlichen und spannenden Atmosphäre. Es wird wieder blutig und brutal, aber auch etwas unheimlich und mysteriös. Christina Henrys Schreibstil ist besonders, metaphorisch und mitreißend. Er hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und bis zum Ende gefesselt. Bemerkenswert ist, dass dieser Teil tatsächlich vor Corona entstanden ist und doch so einige Parallelen aufweist, so dass ich mich noch besser in das Geschehen einfühlen konnte.

Eine düstere Dystopie, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat

claire_silver am 14.03.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

In "Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald" geht es um eine Viruserkrankung, die zunächst mit Husten beginnt und wegen fehlender Heilmittel zum Tode führt. Die Protagonistin Cordelia, welche auch wegen ihres roten Hoodies Red genannt wird, ist bestens auf diese Pandemie/Apokalypse vorbereitet. Nicht nur dass sie eine vorausdenkende Person ist, sondern auch weil sie ein großer Fan von Horrorgeschichten und -filmen ist, verhilft ihr das sich bestmöglich auf diese Situation einzustellen. Gemeinsam mit ihrer Familie möchte sie zu ihrer Großmutter flüchten, um sich in der abgeschiedenen Waldgegend vor dem Virus zu schützen. Doch leider nimmt keiner außer sie das Virus ernst, was schwere Folgen für ihre Familie hat. Allein muss Red sich den Weg zu ihrer Großmutter durchschlagen und den Gefahren dieser düsteren Welt trotzen. Das Buch wird aus den Perspektiven vor der Krise und der Reise zur Großmutter beschrieben. Diese wechseln sich stets ab und laufen am Ende zusammen. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich mich immer gefragt habe, was in der Vergangenheit alles passiert und was in Zukunft noch passieren wird. Mir hat diese Geschichte wirklich gut gefallen und das aus mehreren Gründen. Zum einen fand ich den Perspektivenwechsel sehr spannend, zum anderen fand ich die Charaktere vielfältig, stark und authentisch. Ich fand es toll, dass die Protagonistin trotz ihrer körperlichen Behinderung eine willensstarke und selbstbewusste Persönlichkeit ist. Auch ihren Bruder Adam fand ich mit seinem kindischen Verhalten realistisch, wodurch ich mich gut in Red hineinversetzen konnte, die oft von ihrem Bruder genervt war. Weiterhin fand ich die Bezüge zu den Dystopien, Horror- und Science-Fiction-Filmen sehr gut in die Geschichte eingebaut. "The girl in red" ist der englischsprachige Titel und hat daher nur wenig mit dem Märchen Rotkäppchen zu tun, obwohl es doch einige Ähnlichkeiten gibt, wie der Weg zur Großmutter oder Cordelias roten Hoodie. Ich finde, man sollte sich jedoch nicht so sehr an dem Namen festhängen und der Geschichte offen gegenüberstehen. Denn das Buch bietet eine düstere und sehr authentische Dystopie mit starken Figuren und einer grausamen und menschenleeren Welt. Ich bin positiv von der fesselnden und mitreißenden Geschichte überrascht worden, weshalb ich dieses Buch als eines der besten Bücher der Reihe bezeichnen würde.

Eine düstere Dystopie, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat

claire_silver am 14.03.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

In "Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald" geht es um eine Viruserkrankung, die zunächst mit Husten beginnt und wegen fehlender Heilmittel zum Tode führt. Die Protagonistin Cordelia, welche auch wegen ihres roten Hoodies Red genannt wird, ist bestens auf diese Pandemie/Apokalypse vorbereitet. Nicht nur dass sie eine vorausdenkende Person ist, sondern auch weil sie ein großer Fan von Horrorgeschichten und -filmen ist, verhilft ihr das sich bestmöglich auf diese Situation einzustellen. Gemeinsam mit ihrer Familie möchte sie zu ihrer Großmutter flüchten, um sich in der abgeschiedenen Waldgegend vor dem Virus zu schützen. Doch leider nimmt keiner außer sie das Virus ernst, was schwere Folgen für ihre Familie hat. Allein muss Red sich den Weg zu ihrer Großmutter durchschlagen und den Gefahren dieser düsteren Welt trotzen. Das Buch wird aus den Perspektiven vor der Krise und der Reise zur Großmutter beschrieben. Diese wechseln sich stets ab und laufen am Ende zusammen. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich mich immer gefragt habe, was in der Vergangenheit alles passiert und was in Zukunft noch passieren wird. Mir hat diese Geschichte wirklich gut gefallen und das aus mehreren Gründen. Zum einen fand ich den Perspektivenwechsel sehr spannend, zum anderen fand ich die Charaktere vielfältig, stark und authentisch. Ich fand es toll, dass die Protagonistin trotz ihrer körperlichen Behinderung eine willensstarke und selbstbewusste Persönlichkeit ist. Auch ihren Bruder Adam fand ich mit seinem kindischen Verhalten realistisch, wodurch ich mich gut in Red hineinversetzen konnte, die oft von ihrem Bruder genervt war. Weiterhin fand ich die Bezüge zu den Dystopien, Horror- und Science-Fiction-Filmen sehr gut in die Geschichte eingebaut. "The girl in red" ist der englischsprachige Titel und hat daher nur wenig mit dem Märchen Rotkäppchen zu tun, obwohl es doch einige Ähnlichkeiten gibt, wie der Weg zur Großmutter oder Cordelias roten Hoodie. Ich finde, man sollte sich jedoch nicht so sehr an dem Namen festhängen und der Geschichte offen gegenüberstehen. Denn das Buch bietet eine düstere und sehr authentische Dystopie mit starken Figuren und einer grausamen und menschenleeren Welt. Ich bin positiv von der fesselnden und mitreißenden Geschichte überrascht worden, weshalb ich dieses Buch als eines der besten Bücher der Reihe bezeichnen würde.

Unsere Kund*innen meinen

Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald

von Christina Henry

3.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Maike-Sonja

Maike-Sonja

Thalia Kapfenberg - ECE

Zum Portrait

4/5

Unexpected - but still great

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Die Chroniken von Rotkäppchen" sticht für mich am meisten aus der Reihe hervor. Auch wenn der Plot nur wenig mit der Originalgeschichte vom Rotkäppchen arbeitet, anders als die anderen Bücher der "Chroniken-Reihe" (außer vielleicht die kleine Meerjungfrau), hebt sich Rotkäppchen mit seiner Originalität gegenüber den anderen ab. Die Protagonistin Red ist eine selbstbewusste und willensstarke Seele, die sich in der dystopischen, von einem Virus zerfressenen Welt zum Haus ihrer Großmutter durchkämpft. Auf ihrem Weg muss sie sich "bösen Wölfen" stellen - so werden die brutalen und skrupellosen Menschen, die im Wald lauern, genannt. Ein düsteres Horror-Fantasy-Erlebnis, das zeigt, wie grausam Menschen sein können. Die Story ist unglaublich interessant, wenn man sich auf sie einlässt und trotz der kleinen Kritik hab ich das Buch sehr genossen und empfehle es weiter. :)
4/5

Unexpected - but still great

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Die Chroniken von Rotkäppchen" sticht für mich am meisten aus der Reihe hervor. Auch wenn der Plot nur wenig mit der Originalgeschichte vom Rotkäppchen arbeitet, anders als die anderen Bücher der "Chroniken-Reihe" (außer vielleicht die kleine Meerjungfrau), hebt sich Rotkäppchen mit seiner Originalität gegenüber den anderen ab. Die Protagonistin Red ist eine selbstbewusste und willensstarke Seele, die sich in der dystopischen, von einem Virus zerfressenen Welt zum Haus ihrer Großmutter durchkämpft. Auf ihrem Weg muss sie sich "bösen Wölfen" stellen - so werden die brutalen und skrupellosen Menschen, die im Wald lauern, genannt. Ein düsteres Horror-Fantasy-Erlebnis, das zeigt, wie grausam Menschen sein können. Die Story ist unglaublich interessant, wenn man sich auf sie einlässt und trotz der kleinen Kritik hab ich das Buch sehr genossen und empfehle es weiter. :)

Maike-Sonja
  • Maike-Sonja
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald

von Christina Henry

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald