Allvaters Auge

Allvaters Auge

Buch (Taschenbuch)

€6,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Allvaters Auge

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 6,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Vor langer Zeit lebten eine Mutter und ihre Tochter irgendwo zufrieden in einem kleinen Haus. Das Schicksal sollte das Mädchen aus ihrer liebgewonnen Umgebung reissen und es auf eine abenteuerliche Reise schicken, bei der es neue Feunde kennenlernen wird. Diese zeigen ihr das Wissen um unsere Welt und lassen sie zu einer Frau heranwachsen, die die Geschicke der Menschheit verändern wird.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

6 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.03.2020

Verlag

Epubli

Seitenzahl

76

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

6 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.03.2020

Verlag

Epubli

Seitenzahl

76

Maße (L/B/H)

19/12,5/0,4 cm

Gewicht

84 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7502-9314-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr Emotional!

Bewertung aus Cottbus am 17.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Allvaters Auge " testlesen . Autor : Andreas Mähler Handlung des Buches : Vor langer Zeit lebten eine Mutter und ihre Tochter irgendwo zufrieden in einem kleinen Haus. Das Schicksal sollte das Mädchen aus ihrer liebgewonnen Umgebung reissen und es auf eine abenteuerliche Reise schicken, bei der es neue Feunde kennenlernen wird. Diese zeigen ihr das Wissen um unsere Welt und lassen sie zu einer Frau heranwachsen, die die Geschicke der Menschheit verändern wird. Mein Fazit : Die Gestaltung des Coverbildes gefällt mir sehr gut. Auf der Vorder - und Rückseite ist der blaue Kristall zu sehen , mit dem Ylvi die Tiere des Waldes verstehen kann. Zusätzlich st die Rückseite mit der Kurrentschrift verziert. Die ersten 128 sind in deutscher Schrift verfasst und in der Mitte des Buches stehen die Zeilen auf dem Kopf. Nanu ? ? Nach anfänglicher Verwirrung dann die Auflösung ! Die Geschichte war nochmal in Frakturschrift abgedruckt. Ich kann sie lesen, da ich es von meiner Oma noch gelernt habe. Finde ich eine tolle Idee. Ylvi und ihre Mutter bewirtschaften nach dem Tod ihres Vaters einen kleinen Hof, mit allerlei Vieh und sie haben ein gutes auskommen. Eines Tages aber brennt der Hof nieder, die Mutter ist schwer verletzt und Ylvi muss Hilfe holen. Dafür bekommt sie von der Mutter einen blauen Kristall mit auf den Weg , ein Familienerbstück mit einer ganz besonderen Gabe ........ Sie muss durch den dunklen Wald, hat Angst vor wilden Tieren und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Allmählich gelingt es ihr, sich im Wald zurecht zu finden und zu überleben. Durch den Kristall versteht sie die Waldbewohner und lernt von ihnen wichtige Dinge fürs Leben: auch wenn du selbst im Leid bist, denke nicht nur an dich sondern auch an andere Lebewesen. # Teile das wenige was du hast mit anderen Bedürftigen...... Allmählich versteht sie den Sinn des Lebens...... Die Geschichte erinnert mich etwas an Dr. Doolittle der mit den Tieren sprach. Tiere die eine Message verbreiten..... Eines Tages wird sie von den Menschen gerettet, aber sie verstehen nicht wie sie mit wilden Tieren zusammen leben konnte. Also muss sie eine Hexe sein und auf dem Scheiterhaufen brennen. Doch sie bekommt noch eine Chance zu überleben, wenn Ylvi zu Gott findet und nach seinen Regeln lebt.......aber dann müßte sie lügen und das will Ylvi nicht. Also bleibt nur die Flucht...... Ylvi und ihr Retter aus dem Kloster sollen die Menschheit retten , vor sich selbst..........Wird es Ihnen gelingen?? Die Botschaften Jesus die durch den Autor geschickt in die Geschichte eingebaut sind, versteht man auch wenn man selbst nicht christlich ist. Man sollte auf sein Herz hören , Menschen verzeihen können und nicht nach Gier, Macht und Reichtum streben. Denn das sind Werte die menschliche Seelen zerstören..... Das Zitat von Jesus "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!" sollte im Gedächtnis eines jeden Menschen fest verankert sein wenn es darum geht, über andere Menschen und ihre Fehlleistungen zu urteilen. Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Ich dachte am Anfang eine typische Kindergeschichte, die sofort mein Herz berührt hat. Das sie aber mit soviel Tiefgang daher kommt, hätte ich nicht erwartet. Als Kind oder Erwachsener kann man noch viel lernen aus dieser Geschichte und ich finde diese einfach nur berührend . Sie regt auf jeden Fall zum Nachdenken über die Menschheit und ihre Umgangsformen an . Seit Jahrzehnten bekämpfen sich die Menschen , führen Kriege um Machtverhältnisse zu klären, Profite zu erzielen u.s.w. Diese Geschichte soll einfach wach zu rütteln ..... Und das ist dem Autor zumindest schon bei mir gelungen, denn ich sehe vieles jetzt mit anderen Augen.

Sehr Emotional!

Bewertung aus Cottbus am 17.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Allvaters Auge " testlesen . Autor : Andreas Mähler Handlung des Buches : Vor langer Zeit lebten eine Mutter und ihre Tochter irgendwo zufrieden in einem kleinen Haus. Das Schicksal sollte das Mädchen aus ihrer liebgewonnen Umgebung reissen und es auf eine abenteuerliche Reise schicken, bei der es neue Feunde kennenlernen wird. Diese zeigen ihr das Wissen um unsere Welt und lassen sie zu einer Frau heranwachsen, die die Geschicke der Menschheit verändern wird. Mein Fazit : Die Gestaltung des Coverbildes gefällt mir sehr gut. Auf der Vorder - und Rückseite ist der blaue Kristall zu sehen , mit dem Ylvi die Tiere des Waldes verstehen kann. Zusätzlich st die Rückseite mit der Kurrentschrift verziert. Die ersten 128 sind in deutscher Schrift verfasst und in der Mitte des Buches stehen die Zeilen auf dem Kopf. Nanu ? ? Nach anfänglicher Verwirrung dann die Auflösung ! Die Geschichte war nochmal in Frakturschrift abgedruckt. Ich kann sie lesen, da ich es von meiner Oma noch gelernt habe. Finde ich eine tolle Idee. Ylvi und ihre Mutter bewirtschaften nach dem Tod ihres Vaters einen kleinen Hof, mit allerlei Vieh und sie haben ein gutes auskommen. Eines Tages aber brennt der Hof nieder, die Mutter ist schwer verletzt und Ylvi muss Hilfe holen. Dafür bekommt sie von der Mutter einen blauen Kristall mit auf den Weg , ein Familienerbstück mit einer ganz besonderen Gabe ........ Sie muss durch den dunklen Wald, hat Angst vor wilden Tieren und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Allmählich gelingt es ihr, sich im Wald zurecht zu finden und zu überleben. Durch den Kristall versteht sie die Waldbewohner und lernt von ihnen wichtige Dinge fürs Leben: auch wenn du selbst im Leid bist, denke nicht nur an dich sondern auch an andere Lebewesen. # Teile das wenige was du hast mit anderen Bedürftigen...... Allmählich versteht sie den Sinn des Lebens...... Die Geschichte erinnert mich etwas an Dr. Doolittle der mit den Tieren sprach. Tiere die eine Message verbreiten..... Eines Tages wird sie von den Menschen gerettet, aber sie verstehen nicht wie sie mit wilden Tieren zusammen leben konnte. Also muss sie eine Hexe sein und auf dem Scheiterhaufen brennen. Doch sie bekommt noch eine Chance zu überleben, wenn Ylvi zu Gott findet und nach seinen Regeln lebt.......aber dann müßte sie lügen und das will Ylvi nicht. Also bleibt nur die Flucht...... Ylvi und ihr Retter aus dem Kloster sollen die Menschheit retten , vor sich selbst..........Wird es Ihnen gelingen?? Die Botschaften Jesus die durch den Autor geschickt in die Geschichte eingebaut sind, versteht man auch wenn man selbst nicht christlich ist. Man sollte auf sein Herz hören , Menschen verzeihen können und nicht nach Gier, Macht und Reichtum streben. Denn das sind Werte die menschliche Seelen zerstören..... Das Zitat von Jesus "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!" sollte im Gedächtnis eines jeden Menschen fest verankert sein wenn es darum geht, über andere Menschen und ihre Fehlleistungen zu urteilen. Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Ich dachte am Anfang eine typische Kindergeschichte, die sofort mein Herz berührt hat. Das sie aber mit soviel Tiefgang daher kommt, hätte ich nicht erwartet. Als Kind oder Erwachsener kann man noch viel lernen aus dieser Geschichte und ich finde diese einfach nur berührend . Sie regt auf jeden Fall zum Nachdenken über die Menschheit und ihre Umgangsformen an . Seit Jahrzehnten bekämpfen sich die Menschen , führen Kriege um Machtverhältnisse zu klären, Profite zu erzielen u.s.w. Diese Geschichte soll einfach wach zu rütteln ..... Und das ist dem Autor zumindest schon bei mir gelungen, denn ich sehe vieles jetzt mit anderen Augen.

Unsere Kund*innen meinen

Allvaters Auge

von Andreas Mähler

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Allvaters Auge