• Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir

Jeder Anfang mit dir

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€20,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Jeder Anfang mit dir

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,95
eBook

eBook

ab € 8,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Romantikerinnen aufgepasst: Wer »Solange du da bist« – verfilmt mit Reese Witherspoon – geliebt hat, sollte sich »Jeder Anfang mit dir« nicht entgehen lassen!

Hope, Josh und Luke lernen sich im Medizinstudium kennen und sind schon bald ein unzertrennliches Gespann – bis Hope eines Tages erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Josh, heimlich in sie verliebt, fasst einen unglaublichen Plan, der nach ferner Zukunft klingt, in den Laboratorien der Bostoner Universität aber schon Wirklichkeit werden kann: Er will Hopes Gedächtnis kopieren und es auf jemand anderen übertragen, sobald die Wissenschaft dazu in der Lage ist. So müsste er sich lediglich von Hopes Körper verabschieden, nicht aber von der Essenz ihres Wesens. Dies ist die einzige Chance der beiden auf ein gemeinsames Morgen …

»„Jeder Anfang mit dir“, das neue Werk von Bestsellerautor Marc Levy („So lange du da bist“), beeindruckt nicht nur durch die ausgiebige Recherche, die der Autor vorgenommen hat, um zu zeigen, was die Medizin der Zukunft leisten kann, bestechend sind vor allem die schöne Sprache und die Dialoge, die zum Nachdenken anregen.« ("Westdeutsche Zeitung")
»Das alles ist in eine wunderbare Liebesgeschichte gebettet, die jeden fesselt, der etwas für Romantik übrig hat. Marc Levy hat schon wunderschöne Geschichten zu Papier gebracht, aber diese hier gefällt mir bislang am besten.« ("nextgengamersnet.com")

Marc Levy ist 1961 in Frankreich geboren. Mit achtzehn Jahren engagierte er sich beim französischen Roten Kreuz, für das er sechs Jahre tätig war. Gleichzeitig studierte er Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität in Paris. Von 1983 bis 1989 lebte er in San Francisco, wo er sein erstes Unternehmen gründete. 1990 verließ er die Firma und eröffnete mit zwei Freunden ein Architektenbüro in Paris. Er entdeckte schon früh seine Liebe zur Literatur und zum Kino und schrieb mit siebenunddreißig Jahren seinen ersten Roman, »Solange du da bist«, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in neunundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy, der mit seiner Familie in New York lebt, ist mit 40 Millionen verkauften Büchern der erfolgreichste französische Autor weltweit.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.03.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/4,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.03.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/4,5 cm

Gewicht

602 g

Originaltitel

L'horizon à L'envers

Übersetzer

  • Eliane Hagedorn
  • Bettina Runge

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7645-0673-5

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte

schokoli_reads am 11.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Jeder Anfang mit Dir" ist der neueste Roman aus dem Blanvalet von Marc Levy. Mir haben besonders "Solange du da bist" und "Sieben Tage für die Ewigkeit" von ihm gefallen. Seine Bücher haben immer etwas ganz besonderes. Er ist einer der meistgelesenen französischen Autoren. Ich mag seine Bücher sehr und auch dieses hat mir nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Handlung reinzukommen, sehr gut gefallen. Eine Geschhichte um eine über den Tod hinausgehende Liebe. Klappentext: Hope, Josh und Luke lernen sich im Medizinstudium kennen und sind schon bald ein unzertrennliches Gespann – bis Hope eines Tages erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Josh, heimlich in sie verliebt, fasst einen unglaublichen Plan, der nach ferner Zukunft klingt, in den Laboratorien der Bostoner Universität aber schon Wirklichkeit werden kann: Er will Hopes Gedächtnis kopieren und es auf jemand anderen übertragen, sobald die Wissenschaft dazu in der Lage ist. So müsste er sich lediglich von Hopes Körper verabschieden, nicht aber von der Essenz ihres Wesens. Dies ist die einzige Chance der beiden auf ein gemeinsames Morgen … Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit richtig schön. Der Einstieg fiel mir etwas schwer. Ich denke, dass lag an dem wissenschaftlichen Thema, obwohl ich es schon sehr spannend fand. Die Liebesgeschichte um Hope und Josh hat mich sehr bewegt. Auch der Zusammenhalt zwischen den drei Hauptprotagonisten hat mir gefallen, der besonders Sichtbar wurde als Hope erkrankte. Dadurch wurde das Buch emotionaler und die aussergewöhnliche Geschichte konnte mich fesseln. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Was wird wohl in Zukunft alles möglich sein? Ein spannender und zugleich rührender Liebesroman, den ich sehr gerne gelesen habe. Ein wirklich besonderer Roman, der dramatisch und emotional ist, aber auch voller Hoffnung. Marc Levy hat es geschafft mich wieder erneut zu begeistern. Von mir eine Leseempfehlung !

Eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte

schokoli_reads am 11.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Jeder Anfang mit Dir" ist der neueste Roman aus dem Blanvalet von Marc Levy. Mir haben besonders "Solange du da bist" und "Sieben Tage für die Ewigkeit" von ihm gefallen. Seine Bücher haben immer etwas ganz besonderes. Er ist einer der meistgelesenen französischen Autoren. Ich mag seine Bücher sehr und auch dieses hat mir nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Handlung reinzukommen, sehr gut gefallen. Eine Geschhichte um eine über den Tod hinausgehende Liebe. Klappentext: Hope, Josh und Luke lernen sich im Medizinstudium kennen und sind schon bald ein unzertrennliches Gespann – bis Hope eines Tages erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Josh, heimlich in sie verliebt, fasst einen unglaublichen Plan, der nach ferner Zukunft klingt, in den Laboratorien der Bostoner Universität aber schon Wirklichkeit werden kann: Er will Hopes Gedächtnis kopieren und es auf jemand anderen übertragen, sobald die Wissenschaft dazu in der Lage ist. So müsste er sich lediglich von Hopes Körper verabschieden, nicht aber von der Essenz ihres Wesens. Dies ist die einzige Chance der beiden auf ein gemeinsames Morgen … Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit richtig schön. Der Einstieg fiel mir etwas schwer. Ich denke, dass lag an dem wissenschaftlichen Thema, obwohl ich es schon sehr spannend fand. Die Liebesgeschichte um Hope und Josh hat mich sehr bewegt. Auch der Zusammenhalt zwischen den drei Hauptprotagonisten hat mir gefallen, der besonders Sichtbar wurde als Hope erkrankte. Dadurch wurde das Buch emotionaler und die aussergewöhnliche Geschichte konnte mich fesseln. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Was wird wohl in Zukunft alles möglich sein? Ein spannender und zugleich rührender Liebesroman, den ich sehr gerne gelesen habe. Ein wirklich besonderer Roman, der dramatisch und emotional ist, aber auch voller Hoffnung. Marc Levy hat es geschafft mich wieder erneut zu begeistern. Von mir eine Leseempfehlung !

Hoffnungsvoll

Bewertung aus Bielefeld am 23.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Wie in jedem seiner Romane erzählt Marc Levy auch in „Jeder Anfang mit dir“ von der großen Liebe und von Freundschaft, die allen Grenzen trotzt. Diesmal macht Levy die Künstlichen Intelligenz zum Thema. Was vor einigen Jahren noch wie Science Fiction geklungen hätte, ist heute absolut vorstellbar. Ein Neurolink, der unser gesamtes Gedächtnis speichert, inklusive dazugehöriger emotionaler Verbindungen, scheint im Bereich des Möglichen und ist dennoch bislang noch Zukunftsmusik. Hier setzt der Autor an und inszeniert eine Geschichte rund um Freundschaft, Liebe und medizinisch Machbarem. Als Leser habe ich die Entwicklung von Josh' und Hopes Liebe verfolgt und war fasziniert von den Forschungen der drei Freunde. Als Hopes Tumor entdeckt wird, ist das natürlich ein heftiger Schlag für sie, deren Leben gerade erst beginnt. Doch die Freunde meistern es tapfer und entwickeln einen Plan, um den Tod zu überlisten. Ob es wirklich gelingen wird, weiß zum Zeitpunkt von Hopes Tod niemand. Gerade mit Hope habe ich sehr mitgelitten, und auch ihre Hoffnung geteilt. Nach dem ersten Teil, der mit Hopes Tod endet, beginnt der zweite Teil. Die berühmte Pianistin Melody möchte vor allem den Ansprüchen ihres Vaters gerecht werden. Ihr Kalender ist voll von Konzertterminen. Für ein Privatleben fehlt ihr die Zeit. Sie ist dreißig Jahre alt, als sie nach einem Konzert bei einem Hubschrauberabsturz schwer verletzt wird. Nach monatelangen Krankenhausaufenthalten wird sie entlassen. Zurück im Haus ihrer Eltern fühlt sie sich fremd. Melody fehlt die Erinnerung an ihre Eltern und ihre Vergangenheit. Nachts träumt sie von einem völlig anderem Leben. Erst mit der Zeit versteht Melody, dass ihre Person und das vom Neurolink übertragene Gedächtnis nicht zusammenpassen. Marc Levy schreibt über die wichtigen Themen im Leben; die Liebe und die Freundschaft. Ich konnte in die Erzählung eintauchen. Schnell wurden die Charakteren zu guten Bekannten. Luke blieb bis zur letzten Seite etwas undurchsichtig und unnahbar, was seinen Charakter jedoch eher unterstrichen hat. Auch die wissenschaftlichen Abschnitte, in denen die Figuren im Zentrum forschen, konnte ich gut nachvollziehen, obwohl ich naturwissenschaftlich nicht sonderlich bewandert bin. Mit Spannung verfolgte ich ihre Entwicklung, die mir in naher Zukunft durchaus möglich scheint. Im Schlusswort formuliert Levy seine Arbeit mit diesen Worten „Schreiben heißt, sich alles vorstellen zu können.“ Das hat der Roman wieder eindrucksvoll bewiesen. Fazit Marc Levy schafft es mit jedem Buch auf's Neue mich zu begeistern. Auch dieses Mal ist es ihm gelungen ein komplexes Thema unterhaltsam zu beleuchten. Was für den einen ein Schreckensszenario ist, kann für einen anderen die einzige Hoffnung sein.

Hoffnungsvoll

Bewertung aus Bielefeld am 23.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wie in jedem seiner Romane erzählt Marc Levy auch in „Jeder Anfang mit dir“ von der großen Liebe und von Freundschaft, die allen Grenzen trotzt. Diesmal macht Levy die Künstlichen Intelligenz zum Thema. Was vor einigen Jahren noch wie Science Fiction geklungen hätte, ist heute absolut vorstellbar. Ein Neurolink, der unser gesamtes Gedächtnis speichert, inklusive dazugehöriger emotionaler Verbindungen, scheint im Bereich des Möglichen und ist dennoch bislang noch Zukunftsmusik. Hier setzt der Autor an und inszeniert eine Geschichte rund um Freundschaft, Liebe und medizinisch Machbarem. Als Leser habe ich die Entwicklung von Josh' und Hopes Liebe verfolgt und war fasziniert von den Forschungen der drei Freunde. Als Hopes Tumor entdeckt wird, ist das natürlich ein heftiger Schlag für sie, deren Leben gerade erst beginnt. Doch die Freunde meistern es tapfer und entwickeln einen Plan, um den Tod zu überlisten. Ob es wirklich gelingen wird, weiß zum Zeitpunkt von Hopes Tod niemand. Gerade mit Hope habe ich sehr mitgelitten, und auch ihre Hoffnung geteilt. Nach dem ersten Teil, der mit Hopes Tod endet, beginnt der zweite Teil. Die berühmte Pianistin Melody möchte vor allem den Ansprüchen ihres Vaters gerecht werden. Ihr Kalender ist voll von Konzertterminen. Für ein Privatleben fehlt ihr die Zeit. Sie ist dreißig Jahre alt, als sie nach einem Konzert bei einem Hubschrauberabsturz schwer verletzt wird. Nach monatelangen Krankenhausaufenthalten wird sie entlassen. Zurück im Haus ihrer Eltern fühlt sie sich fremd. Melody fehlt die Erinnerung an ihre Eltern und ihre Vergangenheit. Nachts träumt sie von einem völlig anderem Leben. Erst mit der Zeit versteht Melody, dass ihre Person und das vom Neurolink übertragene Gedächtnis nicht zusammenpassen. Marc Levy schreibt über die wichtigen Themen im Leben; die Liebe und die Freundschaft. Ich konnte in die Erzählung eintauchen. Schnell wurden die Charakteren zu guten Bekannten. Luke blieb bis zur letzten Seite etwas undurchsichtig und unnahbar, was seinen Charakter jedoch eher unterstrichen hat. Auch die wissenschaftlichen Abschnitte, in denen die Figuren im Zentrum forschen, konnte ich gut nachvollziehen, obwohl ich naturwissenschaftlich nicht sonderlich bewandert bin. Mit Spannung verfolgte ich ihre Entwicklung, die mir in naher Zukunft durchaus möglich scheint. Im Schlusswort formuliert Levy seine Arbeit mit diesen Worten „Schreiben heißt, sich alles vorstellen zu können.“ Das hat der Roman wieder eindrucksvoll bewiesen. Fazit Marc Levy schafft es mit jedem Buch auf's Neue mich zu begeistern. Auch dieses Mal ist es ihm gelungen ein komplexes Thema unterhaltsam zu beleuchten. Was für den einen ein Schreckensszenario ist, kann für einen anderen die einzige Hoffnung sein.

Unsere Kund*innen meinen

Jeder Anfang mit dir

von Marc Levy

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir
  • Jeder Anfang mit dir