Zimtschneckenjahre
Leben, Liebe, Rock’n’Roll Band 1

Zimtschneckenjahre

Roman

eBook

€4,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Zimtschneckenjahre

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 16,90
eBook

eBook

ab € 4,99

Beschreibung

»Leben, Liebe, Rock'n'Roll«, in diesem gefühlvollen Roman dreht sich alles um die Liebesgeschichte zwischen der Alleinerziehenden Lea und dem Musiker Ben. Herzklopfen garantiert!
Nach sieben Jahren verlässt Lea ihre Wahlheimat Stockholm, wo sie eine wunderbare Zeit als Kindermädchen verbracht hat, und kehrt zusammen mit ihrem Sohn zurück nach Wien. Dort lebte sie vor Jans Geburt in einer glücklichen Beziehung mit seinem Vater Ben, einem aufstrebenden jungen Musiker. Nach dessen Seitensprung hatte Lea eigentlich gar nicht vor, ihn für immer zu verlassen, doch ihr Plan scheiterte am richtigen Leben.
Als Lea Ben plötzlich gegenübersteht, ist sie schockiert, wie verändert er ist, Ben ist abgemagert und ungepflegt. Während es in Leas Leben eine neue Liebe gibt, schleicht Ben sich klammheimlich über eine Hintertür zurück in ihr Leben.
Kann er ihr Herz zurückerobern oder stehen die falschen Entscheidungen der Vergangenheit für immer zwischen ihnen?

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

04.11.2019

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

04.11.2019

Verlag

Piper

Seitenzahl

344 (Printausgabe)

Dateigröße

4547 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783492986182

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Der schöne Titel hält nicht, was er verspricht

Mandel120999 am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Lea lebte sieben Jahre lang als Kindermädchen in Stockholm, bevor sie mit ihrem kleinen Sohn Jan in ihre Heimat Wien zurückkehrt. Dort trifft sie bald zufällig ihre alte Liebe, den Musiker Ben, wieder, der Jans Vater ist. Obwohl Lea einen neuen Freund hat, kommen sich die beiden näher .... Der Titel Zimtschneckenjahre hat mich so angesprochen, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Leider stellte sich beim Lesen bald heraus, dass ich der Handlung und dem Schreibstil nichts abgewinnen kann. Die Sprache wirkt so einfach, dass sich bei mir kein Lesegenuss einstellen konnte. Vor allem am Anfang wirkten die Kapitel so kurz und abgehackt, dass ich eher an einen Schüleraufsatz erinnert wurde. Die Gefühle, die Lea und Ben füreinander haben, kamen bei mir nicht an, die Geschichte berührte mich nicht, sie erschien mir allzu alltäglich und emotionslos heruntergeschrieben. Das ist sehr schade. Aber letztendlich ist es Geschmackssache, ich bin mir sicher, dass viele Leserinnen von dem Buch angetan sein werden.

Der schöne Titel hält nicht, was er verspricht

Mandel120999 am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Lea lebte sieben Jahre lang als Kindermädchen in Stockholm, bevor sie mit ihrem kleinen Sohn Jan in ihre Heimat Wien zurückkehrt. Dort trifft sie bald zufällig ihre alte Liebe, den Musiker Ben, wieder, der Jans Vater ist. Obwohl Lea einen neuen Freund hat, kommen sich die beiden näher .... Der Titel Zimtschneckenjahre hat mich so angesprochen, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Leider stellte sich beim Lesen bald heraus, dass ich der Handlung und dem Schreibstil nichts abgewinnen kann. Die Sprache wirkt so einfach, dass sich bei mir kein Lesegenuss einstellen konnte. Vor allem am Anfang wirkten die Kapitel so kurz und abgehackt, dass ich eher an einen Schüleraufsatz erinnert wurde. Die Gefühle, die Lea und Ben füreinander haben, kamen bei mir nicht an, die Geschichte berührte mich nicht, sie erschien mir allzu alltäglich und emotionslos heruntergeschrieben. Das ist sehr schade. Aber letztendlich ist es Geschmackssache, ich bin mir sicher, dass viele Leserinnen von dem Buch angetan sein werden.

Manchmal heilt Zeit die Wunden...

Bewertung aus Am Mellensee am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

»Leben, Liebe, Rock'n'Roll«, in diesem gefühlvollen Roman dreht sich alles um die Liebesgeschichte zwischen der Alleinerziehenden Lea und dem Musiker Ben. Herzklopfen garantiert! Auf dieses wunderbare Debüt der lieben Pia Christina Prenner bin ich durch die Autorin Nicole Knoblauch aufmerksam geworden. Als Teil des Bloggerteams durfte ich so schon vorher mehr über den Roman erfahren und ihn natürlich vorab auch lesen. Mit einem Prolog wird man in die Handlung eingeführt und es endet auch mit einem sehr schönen und vor allem lustigen Epilog. Dazwischen gibt es nicht nur das Hier und Jetzt, sondern auch einige Rückblicke in die Vergangenheit. Diese Rückblicke sind aber auch sehr wichtig, um alles besser verstehen zu können. Durch die vielen Details und sehr guten Charakterbeschreibungen und die der Umgebung, wird man bestens ins Geschehen eingeführt und fühlt sich schnell mitten drin, dennoch beharrt die Handlung auch auf ein gewissen Tempo. Die einzelnen verschiedenen Charaktere wurden auf ihre wichtigsten erfasst, dennoch nicht zu Tode analysiert. Nur bei den wirklich wichtigen der Handlung erfährt man mehr und das gefiel mir sehr gut. Diese Geschichte zeigt dir eine nachvollziehbare und authentische Reise eines Menschen, dessen Weg nach einem einschlagenden Ereignis in eine neue Richtung gehen muss und was in all den Jahren passiert ist. Sehr gefallen hat mir die ehrliche, ergreifende und vor allem erwachsende Auseinandersetzungen mit Problemen, der Vergangenheit, der Zukunft, mit Gefühlen und was so im Leben passieren kann. An manchen Stellen hätte ich mir manchmal noch etwas mehr Liebe und Gefühl gewünscht, dennoch spürte man diese Reise mit jeder Zeile. Lea (29), ist eine strukturierte und ehrgeizige junge Frau, die gerne alles im Griff hat, aber gelernt hat, auch mal nur auf sich zu hören und sich manchmal einfach nur fallen lassen möchte und nicht für alles die Verantwortung tragen mag. In jungen Jahren hat sie sich auf Ben eingelassen und ihre Liebe schien für die beide perfekt. Er gab ihr die gewisse Leichtigkeit die sie brauchte. Doch einmal falsch abgebogen, änderte sich alles von heute auf morgen und Lea zog die für ihr richtigen und wichtigen Konsequenzen, obwohl sie das hoffen nie aufgab. Ich mochte ihre offene Art mit ihrer gewissen schalkhaften und direkten Art Dinge an- sowie auszusprechen. Jan (6) ist total goldig, aufgeweckt, erschreckend ehrlich, wie man es von Kindern kennt, mit einem musikalischen Talent gesegnet und auch ein kleiner Sherlock Holmes. Er ist so erfrischend, herzlich und passt so gut zum ganzen Chaos. Ben, begnadeter Musiker, Lehrer und Bandleader. Eigentlich der Traummann schlecht hin, zumindest zu Beginn für Lea. Doch mit dem Erfolg als Musiker kommen auch neue Probleme, Dinge die einfach auf einen einprasseln und irgendwann verliert man die Kontrolle. So auch Ben und es kostet ihm seine einzig große Liebe. Doch nicht nur das, sein Kummer sieht ihn noch tiefer hinein. Doch plötzlich ist das helle Licht wieder da und verschafft unbewusst zu einem positiven Einfluss. Doch ist es nicht zu spät, sich aus dem Sumpf wieder zu ziehen. Welche Perspektiven holen ihn da raus? Wenn man eine gewisse Zeit ausblendet, ist Ben einfach ein toller Mann. Der Schreibstil ist zum einend beschreibend im Detail, aber auf der anderen Seite auch ganz ehrlich, locker und leicht. Dazwischen gefielen mir die amüsanten Szenen und es wurde sich auch nicht vor Ironie und Schlagfertigkeit gescheut. Aber auch ein paar sehr offene und emotionale Momente, lassen einen innehalten und kurz mal schlucken. Die einzelnen kurzen Kapitel lesen sich flüssig und schnell dahin und tragen jeweils nur eine kleine Überschrift. Im Erzählstil erfährt man aus Leas Sicht was alles damals sowie heute geschehen ist, aber dennoch kommen die Gedankengänge der anderen Charaktere auch nicht zu kurz. Das Cover ist bunt, süß und zeigt alles was quasi in den gewissen „Zimtschneckenjahren“ wichtig war und im Vordergrund stand. „May the saddest day of your future be no worse than the happiest day of your past!“ Mein Fazit: Ein wunderschöner, tiefgehender und einfühlsamer Roman mit sehr vielen amüsanten Momenten und einer offenen Konfliktbewältigung. Unbedingte Leseempfehlung. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Manchmal heilt Zeit die Wunden...

Bewertung aus Am Mellensee am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

»Leben, Liebe, Rock'n'Roll«, in diesem gefühlvollen Roman dreht sich alles um die Liebesgeschichte zwischen der Alleinerziehenden Lea und dem Musiker Ben. Herzklopfen garantiert! Auf dieses wunderbare Debüt der lieben Pia Christina Prenner bin ich durch die Autorin Nicole Knoblauch aufmerksam geworden. Als Teil des Bloggerteams durfte ich so schon vorher mehr über den Roman erfahren und ihn natürlich vorab auch lesen. Mit einem Prolog wird man in die Handlung eingeführt und es endet auch mit einem sehr schönen und vor allem lustigen Epilog. Dazwischen gibt es nicht nur das Hier und Jetzt, sondern auch einige Rückblicke in die Vergangenheit. Diese Rückblicke sind aber auch sehr wichtig, um alles besser verstehen zu können. Durch die vielen Details und sehr guten Charakterbeschreibungen und die der Umgebung, wird man bestens ins Geschehen eingeführt und fühlt sich schnell mitten drin, dennoch beharrt die Handlung auch auf ein gewissen Tempo. Die einzelnen verschiedenen Charaktere wurden auf ihre wichtigsten erfasst, dennoch nicht zu Tode analysiert. Nur bei den wirklich wichtigen der Handlung erfährt man mehr und das gefiel mir sehr gut. Diese Geschichte zeigt dir eine nachvollziehbare und authentische Reise eines Menschen, dessen Weg nach einem einschlagenden Ereignis in eine neue Richtung gehen muss und was in all den Jahren passiert ist. Sehr gefallen hat mir die ehrliche, ergreifende und vor allem erwachsende Auseinandersetzungen mit Problemen, der Vergangenheit, der Zukunft, mit Gefühlen und was so im Leben passieren kann. An manchen Stellen hätte ich mir manchmal noch etwas mehr Liebe und Gefühl gewünscht, dennoch spürte man diese Reise mit jeder Zeile. Lea (29), ist eine strukturierte und ehrgeizige junge Frau, die gerne alles im Griff hat, aber gelernt hat, auch mal nur auf sich zu hören und sich manchmal einfach nur fallen lassen möchte und nicht für alles die Verantwortung tragen mag. In jungen Jahren hat sie sich auf Ben eingelassen und ihre Liebe schien für die beide perfekt. Er gab ihr die gewisse Leichtigkeit die sie brauchte. Doch einmal falsch abgebogen, änderte sich alles von heute auf morgen und Lea zog die für ihr richtigen und wichtigen Konsequenzen, obwohl sie das hoffen nie aufgab. Ich mochte ihre offene Art mit ihrer gewissen schalkhaften und direkten Art Dinge an- sowie auszusprechen. Jan (6) ist total goldig, aufgeweckt, erschreckend ehrlich, wie man es von Kindern kennt, mit einem musikalischen Talent gesegnet und auch ein kleiner Sherlock Holmes. Er ist so erfrischend, herzlich und passt so gut zum ganzen Chaos. Ben, begnadeter Musiker, Lehrer und Bandleader. Eigentlich der Traummann schlecht hin, zumindest zu Beginn für Lea. Doch mit dem Erfolg als Musiker kommen auch neue Probleme, Dinge die einfach auf einen einprasseln und irgendwann verliert man die Kontrolle. So auch Ben und es kostet ihm seine einzig große Liebe. Doch nicht nur das, sein Kummer sieht ihn noch tiefer hinein. Doch plötzlich ist das helle Licht wieder da und verschafft unbewusst zu einem positiven Einfluss. Doch ist es nicht zu spät, sich aus dem Sumpf wieder zu ziehen. Welche Perspektiven holen ihn da raus? Wenn man eine gewisse Zeit ausblendet, ist Ben einfach ein toller Mann. Der Schreibstil ist zum einend beschreibend im Detail, aber auf der anderen Seite auch ganz ehrlich, locker und leicht. Dazwischen gefielen mir die amüsanten Szenen und es wurde sich auch nicht vor Ironie und Schlagfertigkeit gescheut. Aber auch ein paar sehr offene und emotionale Momente, lassen einen innehalten und kurz mal schlucken. Die einzelnen kurzen Kapitel lesen sich flüssig und schnell dahin und tragen jeweils nur eine kleine Überschrift. Im Erzählstil erfährt man aus Leas Sicht was alles damals sowie heute geschehen ist, aber dennoch kommen die Gedankengänge der anderen Charaktere auch nicht zu kurz. Das Cover ist bunt, süß und zeigt alles was quasi in den gewissen „Zimtschneckenjahren“ wichtig war und im Vordergrund stand. „May the saddest day of your future be no worse than the happiest day of your past!“ Mein Fazit: Ein wunderschöner, tiefgehender und einfühlsamer Roman mit sehr vielen amüsanten Momenten und einer offenen Konfliktbewältigung. Unbedingte Leseempfehlung. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Zimtschneckenjahre

von Pia Christina Prenner

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zimtschneckenjahre