Märchen aus meinem Luftschutzkeller

Märchen aus meinem Luftschutzkeller

Roman

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Märchen aus meinem Luftschutzkeller

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,50 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29105

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

03.09.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

29105

Erscheinungsdatum

03.09.2019

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

192 (Printausgabe)

Dateigröße

6080 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783709938959

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Ost-Ukraine vor dem Krieg

Forti am 13.01.2020

Bewertungsnummer: 1283501

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Märchen aus meinem Luftschutzkeller" ist das erste Buch des ukrainischen Schriftstellers Oleksij Tschupa, das auf Deutsch erscheint. Die einzelnen Kapitel beziehen sich immer auf eine andere Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Ost-Ukraine. In Form einer Kurzgeschichte wird jeweils das Leben des oder der jeweiligen Bewohner beschrieben. Jedes Kapitel, jeder Bewohner hat seine eigene Geschichte und auch seine eigene Erzählart – sprachlich fand ich das sehr abwechslungsreich. Es versammelt sich hier ein buntes Ensemble an Persönlichkeiten, das einen Querschnitt durch die ukrainische Gesellschaft bildet. Das ganze ist natürlich sehr verdichtet und in dem einen oder anderen Fall vielleicht auch etwas überspitzt dargestellt, aber ich fand es dennoch sehr interessant, auf die Art und Weise Einblick in ein Land zu bekommen, über das die meisten von uns Deutschen doch eher wenig wissen. Ob man das Buch nun als Roman oder Kurzgeschichtensammlung bezeichnet – eine fortlaufende Handlung über das ganze Buch hinweg gibt es jedenfalls nicht. Für mich war das aber auch ok so. Das Buch spielt vor dem Ukraine-Krieg – der schon vor dem Krieg bestehende Konflikt zwischen Russland und der Ukraine (bzw. zwischen Russischstämmigen und Ukrainern) wird hier auch nur minimal angedeutet. Für mich erklärt dieses Buch also nicht den Krieg, war aber dennoch ein interessanter Einblick in ein eher fremdes Land.
Melden

Die Ost-Ukraine vor dem Krieg

Forti am 13.01.2020
Bewertungsnummer: 1283501
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Märchen aus meinem Luftschutzkeller" ist das erste Buch des ukrainischen Schriftstellers Oleksij Tschupa, das auf Deutsch erscheint. Die einzelnen Kapitel beziehen sich immer auf eine andere Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Ost-Ukraine. In Form einer Kurzgeschichte wird jeweils das Leben des oder der jeweiligen Bewohner beschrieben. Jedes Kapitel, jeder Bewohner hat seine eigene Geschichte und auch seine eigene Erzählart – sprachlich fand ich das sehr abwechslungsreich. Es versammelt sich hier ein buntes Ensemble an Persönlichkeiten, das einen Querschnitt durch die ukrainische Gesellschaft bildet. Das ganze ist natürlich sehr verdichtet und in dem einen oder anderen Fall vielleicht auch etwas überspitzt dargestellt, aber ich fand es dennoch sehr interessant, auf die Art und Weise Einblick in ein Land zu bekommen, über das die meisten von uns Deutschen doch eher wenig wissen. Ob man das Buch nun als Roman oder Kurzgeschichtensammlung bezeichnet – eine fortlaufende Handlung über das ganze Buch hinweg gibt es jedenfalls nicht. Für mich war das aber auch ok so. Das Buch spielt vor dem Ukraine-Krieg – der schon vor dem Krieg bestehende Konflikt zwischen Russland und der Ukraine (bzw. zwischen Russischstämmigen und Ukrainern) wird hier auch nur minimal angedeutet. Für mich erklärt dieses Buch also nicht den Krieg, war aber dennoch ein interessanter Einblick in ein eher fremdes Land.

Melden

Skurrile Episoden aus den einzelnen Leben eines Mehrpateienhaus.

Miro aus Wels am 31.10.2019

Bewertungsnummer: 1261971

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Haus in Makijiwka in der südlichen Ukraine steht hier im Zentrum des Geschehens. Erdgeschoss, erster, zweiter und dritter Stock. Jeweils drei Wohnungen und ihre BewohnerInnen. Wie Kurzgeschichten lesen sich die einzelnen Schicksale, die in einem brütend heißen Sommer ihr Dasein fristen. Die Hausbewohner haben wenig miteinander zu tun. Ihr einziger Berührungspunkt ist ihre Adresse. Es kümmert sie nicht, was in den anderen Wohnungen geschieht. Außer es lässt sich nicht ignorieren, so wie die alte Labuha aus Wohnung 12, die ständig feiert, zu viel trinkt und immer macht, was sie will, denn sie steht unter dem Schutz eines hochrangigen Politikers. Es gibt eine Wohngemeinschaft aus Kleinganoven, die zufällig zu Geld gekommen sind und jetzt ein Denkmal bauen möchten. Es gibt Kinder, die aufs Erwachsenwerden warten und alte Menschen, die aufs Sterben warten. Es gibt Liebe in diesem Haus und Ausweglosigkeit, Sprachlosigkeit und wiedergefunde Sprache, Freude und Leid, Gemeinschaft und Einsamkeit, Hoffnung und böse Träume. Oleksij Tschupas Figuren sind zum Teil sehr extrem. Es sind skurrile Charaktere mit ganz besonderen Vorstellungen und Ideen. Sie geben dem Buch einen Hauch Absurdität. Das Buch lässt sich am besten mit Punkrock vergleichen: es ist laut, es pulsiert vor Leben und es gibt nichts, was es nicht gibt!
Melden

Skurrile Episoden aus den einzelnen Leben eines Mehrpateienhaus.

Miro aus Wels am 31.10.2019
Bewertungsnummer: 1261971
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Haus in Makijiwka in der südlichen Ukraine steht hier im Zentrum des Geschehens. Erdgeschoss, erster, zweiter und dritter Stock. Jeweils drei Wohnungen und ihre BewohnerInnen. Wie Kurzgeschichten lesen sich die einzelnen Schicksale, die in einem brütend heißen Sommer ihr Dasein fristen. Die Hausbewohner haben wenig miteinander zu tun. Ihr einziger Berührungspunkt ist ihre Adresse. Es kümmert sie nicht, was in den anderen Wohnungen geschieht. Außer es lässt sich nicht ignorieren, so wie die alte Labuha aus Wohnung 12, die ständig feiert, zu viel trinkt und immer macht, was sie will, denn sie steht unter dem Schutz eines hochrangigen Politikers. Es gibt eine Wohngemeinschaft aus Kleinganoven, die zufällig zu Geld gekommen sind und jetzt ein Denkmal bauen möchten. Es gibt Kinder, die aufs Erwachsenwerden warten und alte Menschen, die aufs Sterben warten. Es gibt Liebe in diesem Haus und Ausweglosigkeit, Sprachlosigkeit und wiedergefunde Sprache, Freude und Leid, Gemeinschaft und Einsamkeit, Hoffnung und böse Träume. Oleksij Tschupas Figuren sind zum Teil sehr extrem. Es sind skurrile Charaktere mit ganz besonderen Vorstellungen und Ideen. Sie geben dem Buch einen Hauch Absurdität. Das Buch lässt sich am besten mit Punkrock vergleichen: es ist laut, es pulsiert vor Leben und es gibt nichts, was es nicht gibt!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Märchen aus meinem Luftschutzkeller

von Oleksij Tschupa

4.3

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Märchen aus meinem Luftschutzkeller