Qualitätspolitiken und Konventionen

Inhaltsverzeichnis

Qualitätspolitiken und Konventionen. Die Qualität der Produkte in historischer Perspektive (18.‒20. Jahrhundert).- Ein außerordentliches Metall? Die Topiken der Stahldefinition vom 11. bis zum 19. Jahrhundert.- Die Konstruktion von Farbstoffvarietäten, 1700–1900.- „Buntes Steinsalz“ oder „Kali“? Die Erfindung eines Rohstoffes im 19. Jahrhundert.- Die Praxis der Konventionen. Der Fall des französischen Schiffbaus um 1900.-  133 Konventionen der Brotqualität in der Bäckereigewerbereform des Zweiten Kaiserreichs in Frankreich (1853-1866).- Qualität und Fiskalität. Die Definition der Produkte durch den Binnenzoll im Ancien Regime (Frankreich, 18. Jahrhundert).- Vertrauensproduktion. Märkte, Normen und Konventionen im 18. Jahrhundert.- Produktinformation: Disziplinierung des Wettbewerbs oder Schutz des Verbrauchers? Ein Vergleich zwischen Frankreich, Großbritannien, Deutschland und den USA im 19. und 20. Jahrhundert.- Die Suche nach der „Normalbeschaffenheit“. Nahrungsmittelqualität im Deutschen Kaiserreich.- Konstruktionen von Qualität in der DDR-Wirtschaft.- Konventionen und Normen der Produktqualität.- Das Produkt: Objekt und/oder Ding? Neue Dimensionen einer Pragmatik der Konventionen.

Qualitätspolitiken und Konventionen

Die Qualität der Produkte in historischer Perspektive

Buch (Taschenbuch)

71,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Qualitätspolitiken und Konventionen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 71,95 €
eBook

eBook

ab 56,53 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.09.2019

Herausgeber

Robert Salais + weitere

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

401

Beschreibung

Portrait


Prof. Dr. Robert Salais, Ecole Normale Supérieure de Paris Saclay.


Dr. Marcel Streng, Historiker und Fachübersetzer, Düsseldorf.

Prof. Dr. Jakob Vogel, Centre d’Histoire, Sciences Po Paris / Centre Marc Bloch, Berlin. 

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.09.2019

Herausgeber

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

401

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,3 cm

Gewicht

541 g

Auflage

1. Auflage 2019

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-658-26642-4

Weitere Bände von Soziologie der Konventionen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Qualitätspolitiken und Konventionen
  • Qualitätspolitiken und Konventionen. Die Qualität der Produkte in historischer Perspektive (18.‒20. Jahrhundert).- Ein außerordentliches Metall? Die Topiken der Stahldefinition vom 11. bis zum 19. Jahrhundert.- Die Konstruktion von Farbstoffvarietäten, 1700–1900.- „Buntes Steinsalz“ oder „Kali“? Die Erfindung eines Rohstoffes im 19. Jahrhundert.- Die Praxis der Konventionen. Der Fall des französischen Schiffbaus um 1900.-  133 Konventionen der Brotqualität in der Bäckereigewerbereform des Zweiten Kaiserreichs in Frankreich (1853-1866).- Qualität und Fiskalität. Die Definition der Produkte durch den Binnenzoll im Ancien Regime (Frankreich, 18. Jahrhundert).- Vertrauensproduktion. Märkte, Normen und Konventionen im 18. Jahrhundert.- Produktinformation: Disziplinierung des Wettbewerbs oder Schutz des Verbrauchers? Ein Vergleich zwischen Frankreich, Großbritannien, Deutschland und den USA im 19. und 20. Jahrhundert.- Die Suche nach der „Normalbeschaffenheit“. Nahrungsmittelqualität im Deutschen Kaiserreich.- Konstruktionen von Qualität in der DDR-Wirtschaft.- Konventionen und Normen der Produktqualität.- Das Produkt: Objekt und/oder Ding? Neue Dimensionen einer Pragmatik der Konventionen.