• Pepper-Man
  • Pepper-Man

Pepper-Man

Roman

Buch (Taschenbuch)

€13,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Pepper-Man

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 13,90
eBook

eBook

ab € 9,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Wesen aus dem Wald – oder Wahnvorstellung einer Mörderin?

Geheimnisvoll, düster und faszinierend unheimlich: Grusel-Fantasy aus Norwegen für alle Fans von Tim Burton und Guillermo Del Toro

Dies ist die Geschichte der verstorbenen Cassandra Tipp. Cassandra war erfolgreiche Autorin, exzentrische Tante – und angeklagte Mörderin. Sie hinterließ ihren Nachfahren ein Buch, das ihre Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Pepper-Man, dem Wesen aus dem Wald, das Cassandra beschützte; eine Geschichte von blutigen Nächten und magischen Geschenken; eine Geschichte von Ehemännern aus Zweigen und Steinen.

Und die Geschichte von Kindern, die im Wald verloren gingen.

Oder vielleicht doch eine Geschichte über ein kleines Mädchen, das im Schatten eines dunklen Waldes und furchtbarer Erinnerungen aufwuchs?

Es ist deine Entscheidung, ob du Cassandras düsterem Märchen glaubst.

Denn was ist, wenn uns die Vernunft nur davor schützt, die Wahrheit zu sehen?

»Pepper-Man« von der norwegischen Autorin Camilla Bruce ist ein Fantasy-Roman, der geschickt mit der Frage nach unserer Einbildungskraft und dem Glauben an das Übersinnliche spielt. Die tiefen Wälder Norwegens sorgen dabei für eine magisch-unheimliche Atmosphäre.

Camilla Bruce ist eine norwegische Schriftstellerin, die mehrere Kurzgeschichten und Novellen veröffentlicht hat, einschließlich einer Aufnahme in die Interfictions 2 Anthologie (Small Beer Press/Interstitial Arts Foundation) im Jahr 2009. Sie arbeitet auch als Redakteurin bei Belladonna Publishing (BelladonnaPublishing.com). "Pepper-Man" ist ihr Debütroman..
Es waren schon immer Geschichten, die in fernen Welten spielen und die Leser auf spannende Reisen mitnehmen, die Carina Schnell am meisten fesseln konnten. Daraus hat sich auch ihre Liebe zu fremden Ländern, Sprachen und Kulturen entwickelt. Sie schrieb schon in jungen Jahren, verbrachte aber nach dem Abitur erst einmal viel Zeit im Ausland mit dem Studium mehrerer Fremdsprachen. Danach absolvierte sie einen Bachelor in Übersetzungswissenschaft an der Universität Heidelberg und einen Master im Fachübersetzen an der Universität Genf. Während sie neben dem Studium als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache tätig war, entdeckte sie die Liebe zu ihrer Muttersprache neu und begann wieder zu schreiben. Aktuell lebt und arbeitet die gebürtige Deutsche als Literaturübersetzerin und Autorin in der Schweiz.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2020

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,1/13,6/2,5 cm

Gewicht

271 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2020

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,1/13,6/2,5 cm

Gewicht

271 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

You Let Me In

Übersetzer

Carina Schnell

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52432-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Düster und magisch!

yourheartbooks am 23.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Gedanken zu "Pepper-Man" von Camilla Bruce werde ich vermutlich niemals so wiedergeben können, wie ich sie beim Lesen des Buches hatte. Was für ein besonderes und einzigartiges Buch! Eine ähnlich vergleichbare Geschichte habe ich noch nie zuvor gelesen. Ich bin bei diesem Buch nicht davon ausgegangen, dass es sich um einen Horror-Roman handelt. Allerdings hatte ich damit gerechnet, dass die Novelle düster ist. Dafür, dass ich sehr sensibel bin, habe ich mich kaum gegruselt und eher mitgefiebert. Das Buch hat mich komplett eingenommen, sodass ich es nicht mehr aus meinen Händen legen wollte! Das Cover ist mega! Es ist außergewöhnlich und ein Hingucker. Ich mag es ganz gerne. Es passt toll zum Inhalt. Der Schreibstil von Camilla Bruce ist mitreißend. Auch die Erzählweise hat mich beeindruckt. Die Charaktere sind anders. Besser kann ich es nicht beschreiben. Wenn man dieses Buch liest, sollte man mit verrückten Charakteren rechnen, die einmalig sind. Genau deshalb sind mir die Charaktere positiv im Gedächtnis geblieben. Wer oder was Pepper-Man ist, werde ich natürlich nicht erwähnen. Die Protagonistin Cassandra ist kindisch und naiv. Beides hat zu ihrem Charakter gepasst, da Cassandra sozusagen als alte Frau über ihre Kindheit geschrieben hat. Auch die Nebencharaktere wurden von der Autorin detailliert ausgearbeitet. Die Atmosphäre im Buch ist magisch und dunkel. Das Setting ist größtenteils im Wald, was mir gut gefallen hat. Die Handlung ist nicht immer erkennbar. Man liest über das Erwachsenwerden von Cassandra und ihr Verhältnis zu Pepper-Man. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ihre Beziehung zueinander ist ganz und gar nicht harmlos. Das Ende war für mich nicht vorhersehbar und hat gut zur Geschichte gepasst. Obwohl das Buch eine Novelle ist, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Geschichte kurzweilig ist und in wenigen Seiten erzählt werden muss. Alles hat sich gegen Ende zu einem großen Puzzle zusammengefügt und für mich Sinn ergeben. "Pepper-Man" werde ich so schnell nicht wieder vergessen. Für mich hat dieses Buch bewiesen, dass es manchmal sinnvoll ist, sich aus seinem Wohlfühlgenre zu bewegen und anderen Büchern eine Chance zu geben. Ich denke, dass das Buch auf jeden Fall Geschmackssache ist. Es wird für viele Leser vermutlich kein neues Lieblingsbuch. Trotzdem ist es unterhaltsam und fantasievoll. Ich bin der Meinung, dass "Pepper-Man" viel mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte!

Düster und magisch!

yourheartbooks am 23.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Gedanken zu "Pepper-Man" von Camilla Bruce werde ich vermutlich niemals so wiedergeben können, wie ich sie beim Lesen des Buches hatte. Was für ein besonderes und einzigartiges Buch! Eine ähnlich vergleichbare Geschichte habe ich noch nie zuvor gelesen. Ich bin bei diesem Buch nicht davon ausgegangen, dass es sich um einen Horror-Roman handelt. Allerdings hatte ich damit gerechnet, dass die Novelle düster ist. Dafür, dass ich sehr sensibel bin, habe ich mich kaum gegruselt und eher mitgefiebert. Das Buch hat mich komplett eingenommen, sodass ich es nicht mehr aus meinen Händen legen wollte! Das Cover ist mega! Es ist außergewöhnlich und ein Hingucker. Ich mag es ganz gerne. Es passt toll zum Inhalt. Der Schreibstil von Camilla Bruce ist mitreißend. Auch die Erzählweise hat mich beeindruckt. Die Charaktere sind anders. Besser kann ich es nicht beschreiben. Wenn man dieses Buch liest, sollte man mit verrückten Charakteren rechnen, die einmalig sind. Genau deshalb sind mir die Charaktere positiv im Gedächtnis geblieben. Wer oder was Pepper-Man ist, werde ich natürlich nicht erwähnen. Die Protagonistin Cassandra ist kindisch und naiv. Beides hat zu ihrem Charakter gepasst, da Cassandra sozusagen als alte Frau über ihre Kindheit geschrieben hat. Auch die Nebencharaktere wurden von der Autorin detailliert ausgearbeitet. Die Atmosphäre im Buch ist magisch und dunkel. Das Setting ist größtenteils im Wald, was mir gut gefallen hat. Die Handlung ist nicht immer erkennbar. Man liest über das Erwachsenwerden von Cassandra und ihr Verhältnis zu Pepper-Man. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ihre Beziehung zueinander ist ganz und gar nicht harmlos. Das Ende war für mich nicht vorhersehbar und hat gut zur Geschichte gepasst. Obwohl das Buch eine Novelle ist, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Geschichte kurzweilig ist und in wenigen Seiten erzählt werden muss. Alles hat sich gegen Ende zu einem großen Puzzle zusammengefügt und für mich Sinn ergeben. "Pepper-Man" werde ich so schnell nicht wieder vergessen. Für mich hat dieses Buch bewiesen, dass es manchmal sinnvoll ist, sich aus seinem Wohlfühlgenre zu bewegen und anderen Büchern eine Chance zu geben. Ich denke, dass das Buch auf jeden Fall Geschmackssache ist. Es wird für viele Leser vermutlich kein neues Lieblingsbuch. Trotzdem ist es unterhaltsam und fantasievoll. Ich bin der Meinung, dass "Pepper-Man" viel mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte!

Pepper man.. wahr oder nicht?

Bewertung aus Lörrach am 04.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pepper Man ... Ich sitze nun schon so lange über diesen Worten und weiss dennoch nicht was sagen.. dieses Buch... Es ist anders! Faszinierend, schrecklich, speziell... Mir fiel es schon lange nicht mehr so schwer eine Rezension zu schreiben.. aber hier ist sie: Der Einstieg hat mich, genauso wie das Cover, fasziniert. Dieses Buch ist anders. Es beginnt mit einem Ausschnitt einer Zeitung. Die Autorin Cassandra Tipp ist verschwunden. Ihr letzer Wille und das Testament müssen ausgeführt werden. Dazu schreibt die Autorin ihre Lebensgeschichte auf und möchte, dass diese von ihren Erben Janus und Penelope (Sohn und Tochter ihrer Schwester) gelesen wird. So beginnt das Buch. Also lesen wir als Leser*innen mit den Erben gemeinsam das Leben der Cassandra Tipp. Dieses Leben ist allerdings geprägt von unglaublich vielen schrecklichen Begebenheiten, Lügen, Wahrheiten, Morden, Feen, Blut und vielem mehr... Am Ende entscheidet der Leser selbst, ob Cassandra in einer Fantasiewelt lebte und die schlimmen Geschehnisse mit Hilfe der Feen zu verdrängen versuchte, oder ob es die Feen, die immer schon ein Teil ihres Leben waren, wirklich gibt. Die Charaktere sind spannend. Sehr eigen! So mochte ich Cassandra irgendwie schon, und irgendwie fand ich sie seltsam. Auch ihre Familien konnte ich nur bedingt verstehen. Ich fand allerdings Pepper Man und die anderen sehr spannend, aber auch beängstigend und verstörend. Alle Charaktere in diesem Buch haben mehrere Seiten, sind verworren und bringen einen während des Lesens immer wieder durcheinander! Der Schreibstil ist trotz der wirren, aber auch fesselnden Geschichte wirklich angenehm, wie ich finde. Es geht voran, die Spannung ist immer da und ich konnte mich irgendwie in die Figuren hinein versetzen. Ich mochte den Stil, auch wenn ich nicht sicher bin, ob ich die Geschichte mag. Daher fällt Mein Fazit auch etwas anders aus als sonst.. ich bin zwiegespalten. Das Buch ist spannend, die Geschichte ganz speziell, einzigartig! Ich kenne nichts, was ich mit diesem Buch vergleichen kann. Ich finde den Inhalt unglaublich spannend. Ich mag es, in den Kopf einer Betroffenen sehen zu können. Ich finde es unglaublich interessant den Zusammenhang zwischen der, durch Traumata entstandenen, Fantasiewelt und der Realität zu sehen. Und gleichzeitig schreckt mich die Brutalität, die Dreistigkeit und die Thematik in diesem Buch auch ab. Irgendwo belastet mich dieses Buch während dem Lesen zutiefst und ich kann den Text nicht wirklich geniessen, weil ich die Geschehnisse so schrecklich finde... Aber es ist auch spannend. Daher kann ich wohl nur sagen, dass ich denke, die Autorin hat da echt etwas ganz Spezielles, Einzigartiges geschaffen und ich kann garkeine richtige Bewertung dazu abgeben. Das Buch ist toll, spannend, faszinierend aber auch schrecklich, schlimm und brutal. Jeder muss wohl selbst entscheiden, was er damit machen möchte...

Pepper man.. wahr oder nicht?

Bewertung aus Lörrach am 04.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pepper Man ... Ich sitze nun schon so lange über diesen Worten und weiss dennoch nicht was sagen.. dieses Buch... Es ist anders! Faszinierend, schrecklich, speziell... Mir fiel es schon lange nicht mehr so schwer eine Rezension zu schreiben.. aber hier ist sie: Der Einstieg hat mich, genauso wie das Cover, fasziniert. Dieses Buch ist anders. Es beginnt mit einem Ausschnitt einer Zeitung. Die Autorin Cassandra Tipp ist verschwunden. Ihr letzer Wille und das Testament müssen ausgeführt werden. Dazu schreibt die Autorin ihre Lebensgeschichte auf und möchte, dass diese von ihren Erben Janus und Penelope (Sohn und Tochter ihrer Schwester) gelesen wird. So beginnt das Buch. Also lesen wir als Leser*innen mit den Erben gemeinsam das Leben der Cassandra Tipp. Dieses Leben ist allerdings geprägt von unglaublich vielen schrecklichen Begebenheiten, Lügen, Wahrheiten, Morden, Feen, Blut und vielem mehr... Am Ende entscheidet der Leser selbst, ob Cassandra in einer Fantasiewelt lebte und die schlimmen Geschehnisse mit Hilfe der Feen zu verdrängen versuchte, oder ob es die Feen, die immer schon ein Teil ihres Leben waren, wirklich gibt. Die Charaktere sind spannend. Sehr eigen! So mochte ich Cassandra irgendwie schon, und irgendwie fand ich sie seltsam. Auch ihre Familien konnte ich nur bedingt verstehen. Ich fand allerdings Pepper Man und die anderen sehr spannend, aber auch beängstigend und verstörend. Alle Charaktere in diesem Buch haben mehrere Seiten, sind verworren und bringen einen während des Lesens immer wieder durcheinander! Der Schreibstil ist trotz der wirren, aber auch fesselnden Geschichte wirklich angenehm, wie ich finde. Es geht voran, die Spannung ist immer da und ich konnte mich irgendwie in die Figuren hinein versetzen. Ich mochte den Stil, auch wenn ich nicht sicher bin, ob ich die Geschichte mag. Daher fällt Mein Fazit auch etwas anders aus als sonst.. ich bin zwiegespalten. Das Buch ist spannend, die Geschichte ganz speziell, einzigartig! Ich kenne nichts, was ich mit diesem Buch vergleichen kann. Ich finde den Inhalt unglaublich spannend. Ich mag es, in den Kopf einer Betroffenen sehen zu können. Ich finde es unglaublich interessant den Zusammenhang zwischen der, durch Traumata entstandenen, Fantasiewelt und der Realität zu sehen. Und gleichzeitig schreckt mich die Brutalität, die Dreistigkeit und die Thematik in diesem Buch auch ab. Irgendwo belastet mich dieses Buch während dem Lesen zutiefst und ich kann den Text nicht wirklich geniessen, weil ich die Geschehnisse so schrecklich finde... Aber es ist auch spannend. Daher kann ich wohl nur sagen, dass ich denke, die Autorin hat da echt etwas ganz Spezielles, Einzigartiges geschaffen und ich kann garkeine richtige Bewertung dazu abgeben. Das Buch ist toll, spannend, faszinierend aber auch schrecklich, schlimm und brutal. Jeder muss wohl selbst entscheiden, was er damit machen möchte...

Unsere Kund*innen meinen

Pepper-Man

von Camilla Bruce

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Bianca Penz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bianca Penz

Thalia Vöcklabruck - Varena

Zum Portrait

5/5

Pepper-Man

Bewertet: eBook (ePUB)

Gradioses Buch das die Geschichte von Cassandra erzählt. Ich konnte nicht aufhören, es war wirklich ein tolles Buch.
5/5

Pepper-Man

Bewertet: eBook (ePUB)

Gradioses Buch das die Geschichte von Cassandra erzählt. Ich konnte nicht aufhören, es war wirklich ein tolles Buch.

Bianca Penz
  • Bianca Penz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Pepper-Man

von Camilla Bruce

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Pepper-Man
  • Pepper-Man