Bologna emeritus?

Inhaltsverzeichnis

20 Jahre Bologna-Prozess - und kein Ende? Vorwort von Andreas Keller (GEW)
Abstract
Executive Summary
Einleitung

I Bologna-Prozess und Europäischer Hochschulraum: Beschreibung, Analyse und Erklärung

1 Eine Hinführung
1.1 Steckbrief
1.2 Der Bologna-Prozess und sein Kontext: Die Annäherung des Hochschulforschers Peter Scott

2 Was wird von wem, wo, wie gemacht? - Themen, Akteure Strukturen, Mechanismen
2.1 Der Europäische Hochschulraum - Eine Großbaustelle
2.2 Themen
2.3 AkteurInnen
2.4 Strukturen
2.5 Mechanismen
2.6 Shift: Von der Zielsetzung zur Umsetzung, Zunahme von "Soft Power" und steigende Komplexität

3 Formbestimmung: diskursives Feld, koordinative Sphäre, soziostruktureller und ökonomischer Kontext
3.1 Kombination diskursiv-institutionalistischer Analyse mit historisch-materialistischer Erklärung
3.2 Bestimmung der Form Bolognas: Diskursives Feld, koordinative Sphäre, soziostruktureller und ökonomischer Kontext
3.3 Das Ziel der Bologna-Kooperation: Im Auge der Betrachter

4 Kritik
4.1 Positionen und Berichte der InteressenvertreterInnen (Stakeholder)
4.2 Kritische wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Prozess

II Bologna heute und morgen

5 Bologna nach der Midlife-Crisis
5.1 Ursachen des Schwungverlustes
5.2 Von Jerewan (2015) nach Paris (2018)
5.3 There's a new kid in town: Europäischer Bildungsraum (European Education Area)
5.4 Von Paris (2018) nach Rom (2020)

6 Quo vadis, Bologna? Und was bedeutet dies für den Europäischen Hochschulraum?
6.1 Die Palette der Szenarien
6.1 0-Szenario
6.2 Revitalisierungsszenarien
6.3 Transformationsszenarien
6.4 Szenarien der Devolution oder Desintegration
6.5 Übersicht möglicher Wege ab Rom

III Handlungsoptionen

7 Mitreden auf der Baustelle des Europäischen Hochschulraums: Handlungsoptionen aus der Sicht des Bologna-Proletariats
7.1 Das oft übersehene Handlungsvermögen des Bologna-Proletariats
7.2 Die europäischen Hochschulreformen im Licht des Jenaer Machtressourcen-Ansatzes
7.3 Drei pragmatische Handlungsstrategien

8 Schlusswort
Band 125

Bologna emeritus?

20 Jahre hochschulpolitische Integration Europas - Analyse und Kritik

Buch (Taschenbuch)

€35,90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.04.2019

Verlag

WBV Media

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

20,8/14,6/2,2 cm

Beschreibung

Rezension

"Sozialwissenschaftlich informiert und durch eigene Erfahrung im Feld gestützt, nehmen Blättler und Imhof eine gesellschaftstheoretische und teilweise kritische Perspektive ein und zeigen den Bologna-Prozess in seiner Einzigartigkeit, die herkömmliche Einteilungen - wie intergouvernemental versus supranational, verwaltend versus zivilgesellschaftlich, oder Top-down versus Bottom-up - nur bedingt anwendbar macht."
Jens Jungblut, Associate Professor für Public Policy & Public Administration, Universität Oslo
"Das Buch hilft nicht nur, den Bologna-Prozess zu verstehen, sondern zeigt progressive Veränderungsmöglichkeiten."
Nathalie Schäfer, Studentisches Mitglied der Deutschen Bologna Follow-Up Group 2017/18
"Alles was man als Wissenschaftler:in, aber auch als mitwirkende:r Hochschulangehörige:r, zu diesem Prozess wissen sollte."
Ben Seel, Mitglied des Beirates, Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.04.2019

Verlag

WBV Media

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

20,8/14,6/2,2 cm

Gewicht

448 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7639-6039-2

Weitere Bände von GEW Materialien aus Hochschule und Forschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bologna emeritus?
  • 20 Jahre Bologna-Prozess - und kein Ende? Vorwort von Andreas Keller (GEW)
    Abstract
    Executive Summary
    Einleitung

    I Bologna-Prozess und Europäischer Hochschulraum: Beschreibung, Analyse und Erklärung

    1 Eine Hinführung
    1.1 Steckbrief
    1.2 Der Bologna-Prozess und sein Kontext: Die Annäherung des Hochschulforschers Peter Scott

    2 Was wird von wem, wo, wie gemacht? - Themen, Akteure Strukturen, Mechanismen
    2.1 Der Europäische Hochschulraum - Eine Großbaustelle
    2.2 Themen
    2.3 AkteurInnen
    2.4 Strukturen
    2.5 Mechanismen
    2.6 Shift: Von der Zielsetzung zur Umsetzung, Zunahme von "Soft Power" und steigende Komplexität

    3 Formbestimmung: diskursives Feld, koordinative Sphäre, soziostruktureller und ökonomischer Kontext
    3.1 Kombination diskursiv-institutionalistischer Analyse mit historisch-materialistischer Erklärung
    3.2 Bestimmung der Form Bolognas: Diskursives Feld, koordinative Sphäre, soziostruktureller und ökonomischer Kontext
    3.3 Das Ziel der Bologna-Kooperation: Im Auge der Betrachter

    4 Kritik
    4.1 Positionen und Berichte der InteressenvertreterInnen (Stakeholder)
    4.2 Kritische wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Prozess

    II Bologna heute und morgen

    5 Bologna nach der Midlife-Crisis
    5.1 Ursachen des Schwungverlustes
    5.2 Von Jerewan (2015) nach Paris (2018)
    5.3 There's a new kid in town: Europäischer Bildungsraum (European Education Area)
    5.4 Von Paris (2018) nach Rom (2020)

    6 Quo vadis, Bologna? Und was bedeutet dies für den Europäischen Hochschulraum?
    6.1 Die Palette der Szenarien
    6.1 0-Szenario
    6.2 Revitalisierungsszenarien
    6.3 Transformationsszenarien
    6.4 Szenarien der Devolution oder Desintegration
    6.5 Übersicht möglicher Wege ab Rom

    III Handlungsoptionen

    7 Mitreden auf der Baustelle des Europäischen Hochschulraums: Handlungsoptionen aus der Sicht des Bologna-Proletariats
    7.1 Das oft übersehene Handlungsvermögen des Bologna-Proletariats
    7.2 Die europäischen Hochschulreformen im Licht des Jenaer Machtressourcen-Ansatzes
    7.3 Drei pragmatische Handlungsstrategien

    8 Schlusswort