Alleycat 1
Alleycat Band 1

Alleycat 1

Liebe & Rache

eBook

€8,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alleycat 1

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,90
eBook

eBook

ab € 8,99

Beschreibung

Diese Superheldin rockt!
Rina wächst wohlbehütet in der idyllischen Eastside auf. Doch ihre Sehnsucht nach Abwechslung und Abenteuer zieht sie immer wieder in die düstere Northside, wo Gangs regieren. Dort verliebt sie sich bei einem Konzert in den Rockstar Brynn. Und wird zunächst etwas unfreiwillig zu einer Superheldin, als sie ein Mädchen vor einem Überfall rettet und ein Video von ihrer Rettungsaktion im Fernsehen auftaucht. Die Presse gibt ihr den Spitznamen Alleycat. Als Alleycat streift sie schließlich Nacht für Nacht durch die Straßen der Northside und rächt das Unrecht. Doch wie lange kann das Leben als Phantom gut gehen? Und hat ihre Liebe zu einem Northside-Jungen eine Chance? Und wer ist der maskierte Junge, der sich Ash nennt und ihr in einer verhängnisvollen Nacht das Leben rettet?

Barbara Schinko, geboren 1980 in Österreich, wuchs zwischen Bergen und Büchern auf. Wenn sie nicht durch Asien, Australien und die USA reist, erfindet sie zu Hause die Liebe neu.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.08.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.08.2019

Verlag

Oetinger

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

1418 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783864180859

Weitere Bände von Alleycat

  • Alleycat 1
    Alleycat 1 Barbara Schinko
    Band 1

    Alleycat 1

    von Barbara Schinko

    eBook

    € 8,99

    (6)

  • Alleycat 2
    Alleycat 2 Barbara Schinko
    Band 2

    Alleycat 2

    von Barbara Schinko

    eBook

    € 8,99

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Plötzlich Superheldin

Sonjalein1985 am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Die 17-jährige Rina hat alles, was sie zum Leben braucht. An der idyllischen Eastside lebt sie, gemeinsam mit ihren erfolgreichen Eltern, in einem wunderschönen Haus. Sie hat liebe Freundinnen und einen besten Freund, den sie irgendwann einmal heiraten möchte, obwohl sie ihn noch nicht mal geküsst hat. Und sie hat Mason, ihren heißgeliebten Bruder. Als dann jedoch ihre Welt zusammenbricht und sie auch noch in der gefährlichen Northside in einen Überfall hineingerät, machen die Zeitungen aus ihr „Alleycat“, das Mädchen, das Gangster verprügelt. Rina beschließt etwas zu tun, um die Stadt sicherer zu machen und nimmt ihr Superhelden-Dasein an. Doch kann ein Doppelleben wirklich gut gehen? Meinung: Dieses Buch ist nicht nur für Superhelden-Fans geeignet, denn es gibt, neben viel Action, und, wie bereits im Titel erwähnt, einigem an Romantik, auch noch ernste Themen, wie Trauerbewältigung und anderen Schwierigkeiten. Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Rina. Sie stammt von der gut betuchten Eastside und ist dort recht behütet aufgewachsen. Sie hat alles, was man sich nur wünschen kann, jedoch hat sie deshalb das Gefühl, dass ihr ganzes Leben bereits verplant ist und möchte einfach mal raus. Und das heißt, dass sie sich an die gefährliche Northside wagt, an der Gangster lauern und wo sie sich einfach mal ausprobieren möchte. Rina hat mir als Charakter gut gefallen. Im Laufe des Buches verändert sie sich sehr stark und muss viel durchmachen. Das macht sie echt und lebensnah. Außerdem mochte ich ihren Gerechtigkeitssinn. Ja, es geht ihr auch um Rache, aber sie möchte die Stadt zusätzlich besser machen. Der Musiker Brynn, in den sie sich verliebt, nimmt alles locker und fällt durch seinen Humor auf. Und dadurch, wie er Rina behandelt. Vor allem nach den Schicksalsschlägen, die sie durchmacht, ist er für sie da und schafft es, ihr Halt zu geben. Ash hat mir ebenfalls gut gefallen. Er ist etwas undurchsichtig und geheimnisvoll. Jedoch immer da, wenn Alleycat in Gefahr gerät. Wer mir als Person weniger gut gefallen hat, ist Rinas Mutter. Bei ihr hatte ich das Gefühl, sie würde ihre Tochter im Stich lassen. Ja, jeder geht mit Trauer anders um, aber ich finde, sie hätte sich trotzdem anders verhalten sollen. Die Geschichte ist spannend, etwas düster und stellenweise romantisch. Es gibt viel Action und gut gemachte Dialoge. Mir, als großem Superhelden-Fan, hat „Alleycat“ gut gefallen. Allerdings werden sicher auch Leser von romantischer Lektüre auf ihre Kosten kommen. Fazit: Tolles Jugendbuch, über Liebe, Heldentum, Rache und Trauer. Bitte mehr davon.

Plötzlich Superheldin

Sonjalein1985 am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Die 17-jährige Rina hat alles, was sie zum Leben braucht. An der idyllischen Eastside lebt sie, gemeinsam mit ihren erfolgreichen Eltern, in einem wunderschönen Haus. Sie hat liebe Freundinnen und einen besten Freund, den sie irgendwann einmal heiraten möchte, obwohl sie ihn noch nicht mal geküsst hat. Und sie hat Mason, ihren heißgeliebten Bruder. Als dann jedoch ihre Welt zusammenbricht und sie auch noch in der gefährlichen Northside in einen Überfall hineingerät, machen die Zeitungen aus ihr „Alleycat“, das Mädchen, das Gangster verprügelt. Rina beschließt etwas zu tun, um die Stadt sicherer zu machen und nimmt ihr Superhelden-Dasein an. Doch kann ein Doppelleben wirklich gut gehen? Meinung: Dieses Buch ist nicht nur für Superhelden-Fans geeignet, denn es gibt, neben viel Action, und, wie bereits im Titel erwähnt, einigem an Romantik, auch noch ernste Themen, wie Trauerbewältigung und anderen Schwierigkeiten. Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Rina. Sie stammt von der gut betuchten Eastside und ist dort recht behütet aufgewachsen. Sie hat alles, was man sich nur wünschen kann, jedoch hat sie deshalb das Gefühl, dass ihr ganzes Leben bereits verplant ist und möchte einfach mal raus. Und das heißt, dass sie sich an die gefährliche Northside wagt, an der Gangster lauern und wo sie sich einfach mal ausprobieren möchte. Rina hat mir als Charakter gut gefallen. Im Laufe des Buches verändert sie sich sehr stark und muss viel durchmachen. Das macht sie echt und lebensnah. Außerdem mochte ich ihren Gerechtigkeitssinn. Ja, es geht ihr auch um Rache, aber sie möchte die Stadt zusätzlich besser machen. Der Musiker Brynn, in den sie sich verliebt, nimmt alles locker und fällt durch seinen Humor auf. Und dadurch, wie er Rina behandelt. Vor allem nach den Schicksalsschlägen, die sie durchmacht, ist er für sie da und schafft es, ihr Halt zu geben. Ash hat mir ebenfalls gut gefallen. Er ist etwas undurchsichtig und geheimnisvoll. Jedoch immer da, wenn Alleycat in Gefahr gerät. Wer mir als Person weniger gut gefallen hat, ist Rinas Mutter. Bei ihr hatte ich das Gefühl, sie würde ihre Tochter im Stich lassen. Ja, jeder geht mit Trauer anders um, aber ich finde, sie hätte sich trotzdem anders verhalten sollen. Die Geschichte ist spannend, etwas düster und stellenweise romantisch. Es gibt viel Action und gut gemachte Dialoge. Mir, als großem Superhelden-Fan, hat „Alleycat“ gut gefallen. Allerdings werden sicher auch Leser von romantischer Lektüre auf ihre Kosten kommen. Fazit: Tolles Jugendbuch, über Liebe, Heldentum, Rache und Trauer. Bitte mehr davon.

Eine etwas andere Superheldengeschichte

MiraxD am 21.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alleycat - Liebe & Rache ist der erste Teil der Alleycat-Dilogie aus der Feder von Barbara Schinko. Ich mag Superheldengeschichte ja super gerne und Alleycat hörte sich super spannend an mit einer starken Heldin gepaart mir Action und Romance? Das konnte doch nur gut werden. Und nun gelesen kann ich bestätigen, dass es mal eine etwas andere Superheldengeschichte ist. Das Cover finde ich sehr passend und ganz hübsch, wenn auch nicht herausragend. Ich mag den Kontrast zwischen Hell und Dunkel hier sehr, gerade da Alleycat, die Frau mit schweren Klamotten und den Katzenohren, als Heldin so im Rampenlicht steht. Es ist sehr passend wie ein Comic wirkend und daher gelungen in meinem Augen, auch wenn ich mir Rina irgendwie doch etwas anders vorgestellt habe, aber das ist ja bekanntlich das Problem an Covern mit Personen. Rina ist ein Eastside-Girl und damit gehört sie zu den reichen Leuten und lebt in Wohlstand ein normales Leben mit ihrer Familie. Jedoch langweilt genau das sie an ihrem Leben und sie schleicht sich nach Northside, die gefährliche Gegend, in der Gangster und Überfälle zur Norm gehören. Dort verliebt sie sich auf Anhieb in Brynn, einen aufstrebenden Rockstar und es könnte perfekt sein. Jedoch ereignet sich genau an diesem Abend ein tragisches Unglück und Rina verliert alles, was ihr je wichtig war. Eines Tages jedoch erhält sie von der Presse den Namen "Alleycat", als sie jemandem das Leben rettet und sie schwört als Superheldin Rache. Wenig weiß sie, dass Liebe der Preis für die Rache sein wird... Der Schreibstil der Autorin hat mir auf Anhieb richtig gut gefallen. Das Buch hat sich unfassbar flüssig lesen lassen, ich hatte bereits innerhalb kürzester Zeit das Buch verschlungen und es hat auch Spaß gemacht. Am Anfang fand ich die Idee mit Alleycat richtig cool und mal was ganz anderes. Eine starke Heldin, die Rache schwört und weiß zu kämpfen. Alles ganz toll müsste man sagen, jedoch merkt man im Laufe der Geschichte immer mehr, wie ein bisschen der rote Faden verloren geht. Die Charaktere waren mir eigentlich zunächst sympathisch, sowohl Rina als auch Brynn fand ich interessant und man hat das Knistern gespürt. Doch je mehr die Geschichte voranschritt, desto mehr gab es Dinge, die mir nicht mehr so gut an den beiden gefielen und die mir etwas aufgestoßen haben. Ich mochte sie noch immer, aber die Entwicklung, die Rina und Brynn einnahmen, hatte für mich einen etwas bitteren Nachgeschmack. Auch die Nebencharaktere fand ich ein bisschen blass, aber ihre Rolle erfüllend. Aber gerade auch dann das Aufleben eines Liebesdreieck missfiel mir wieder, es gibt gute und nicht so gute Liebesdreiecke und für mich war dieses Drama etwas unnötig ehrlich gesagt. Es gab Stellen, an denen ich das Buch wirklich sehr gemocht habe, gerade der Anfang und die Idee von Alleycat gefiel mir sehr. Dann gab es auch immer wieder Stellen, die ich nicht so mochte, weshalb ich am Ende doch etwas zwiegespalten bin. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass die Autorin nicht wusste, wohin sie die Geschichte führen möchte, ein roter Faden war für mich nicht zu erkennen. Als dann das Ende kam, habe ich wohl auch deshalb die Wendung nicht vorhergesehen. Auch wenn die Geschichte um Rina keineswegs perfekt ist, muss ich sagen, dass ich die Geschichte doch irgendwie mochte trotz ihrer Schwächen und ich die Fortsetzung wohl lesen werde. Es interessiert mich dann doch noch, wie es weitergeht und wie die Autorin die Geschichte beenden möchte. Von mir bekommt Alleycat 3,5****, die ich zu knappen 4 Sternen hier aufrunde.

Eine etwas andere Superheldengeschichte

MiraxD am 21.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alleycat - Liebe & Rache ist der erste Teil der Alleycat-Dilogie aus der Feder von Barbara Schinko. Ich mag Superheldengeschichte ja super gerne und Alleycat hörte sich super spannend an mit einer starken Heldin gepaart mir Action und Romance? Das konnte doch nur gut werden. Und nun gelesen kann ich bestätigen, dass es mal eine etwas andere Superheldengeschichte ist. Das Cover finde ich sehr passend und ganz hübsch, wenn auch nicht herausragend. Ich mag den Kontrast zwischen Hell und Dunkel hier sehr, gerade da Alleycat, die Frau mit schweren Klamotten und den Katzenohren, als Heldin so im Rampenlicht steht. Es ist sehr passend wie ein Comic wirkend und daher gelungen in meinem Augen, auch wenn ich mir Rina irgendwie doch etwas anders vorgestellt habe, aber das ist ja bekanntlich das Problem an Covern mit Personen. Rina ist ein Eastside-Girl und damit gehört sie zu den reichen Leuten und lebt in Wohlstand ein normales Leben mit ihrer Familie. Jedoch langweilt genau das sie an ihrem Leben und sie schleicht sich nach Northside, die gefährliche Gegend, in der Gangster und Überfälle zur Norm gehören. Dort verliebt sie sich auf Anhieb in Brynn, einen aufstrebenden Rockstar und es könnte perfekt sein. Jedoch ereignet sich genau an diesem Abend ein tragisches Unglück und Rina verliert alles, was ihr je wichtig war. Eines Tages jedoch erhält sie von der Presse den Namen "Alleycat", als sie jemandem das Leben rettet und sie schwört als Superheldin Rache. Wenig weiß sie, dass Liebe der Preis für die Rache sein wird... Der Schreibstil der Autorin hat mir auf Anhieb richtig gut gefallen. Das Buch hat sich unfassbar flüssig lesen lassen, ich hatte bereits innerhalb kürzester Zeit das Buch verschlungen und es hat auch Spaß gemacht. Am Anfang fand ich die Idee mit Alleycat richtig cool und mal was ganz anderes. Eine starke Heldin, die Rache schwört und weiß zu kämpfen. Alles ganz toll müsste man sagen, jedoch merkt man im Laufe der Geschichte immer mehr, wie ein bisschen der rote Faden verloren geht. Die Charaktere waren mir eigentlich zunächst sympathisch, sowohl Rina als auch Brynn fand ich interessant und man hat das Knistern gespürt. Doch je mehr die Geschichte voranschritt, desto mehr gab es Dinge, die mir nicht mehr so gut an den beiden gefielen und die mir etwas aufgestoßen haben. Ich mochte sie noch immer, aber die Entwicklung, die Rina und Brynn einnahmen, hatte für mich einen etwas bitteren Nachgeschmack. Auch die Nebencharaktere fand ich ein bisschen blass, aber ihre Rolle erfüllend. Aber gerade auch dann das Aufleben eines Liebesdreieck missfiel mir wieder, es gibt gute und nicht so gute Liebesdreiecke und für mich war dieses Drama etwas unnötig ehrlich gesagt. Es gab Stellen, an denen ich das Buch wirklich sehr gemocht habe, gerade der Anfang und die Idee von Alleycat gefiel mir sehr. Dann gab es auch immer wieder Stellen, die ich nicht so mochte, weshalb ich am Ende doch etwas zwiegespalten bin. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass die Autorin nicht wusste, wohin sie die Geschichte führen möchte, ein roter Faden war für mich nicht zu erkennen. Als dann das Ende kam, habe ich wohl auch deshalb die Wendung nicht vorhergesehen. Auch wenn die Geschichte um Rina keineswegs perfekt ist, muss ich sagen, dass ich die Geschichte doch irgendwie mochte trotz ihrer Schwächen und ich die Fortsetzung wohl lesen werde. Es interessiert mich dann doch noch, wie es weitergeht und wie die Autorin die Geschichte beenden möchte. Von mir bekommt Alleycat 3,5****, die ich zu knappen 4 Sternen hier aufrunde.

Unsere Kund*innen meinen

Alleycat 1

von Barbara Schinko

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Annika Magdalena

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annika Magdalena

Thalia Wien - Q19

Zum Portrait

4/5

Hier gibt es alles: Teenieprobleme, echte Schicksalsschläge, Superheldenaction und Romantik.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Ausflüge in die Northside sind für die, im reichen und behüteten Osten der Stadt aufgewachsene Rina am Anfang nur eine kleine Alltagsflucht in eine andere ärmere und härtere Welt. Doch erst verliebt sie sich in den charismatischen Sänger einer Rockband und dann stirbt ihr Bruder in der selben nach bei einem scheinbaren Unfall. Rina beschließt den Umständen seines Todes auf den Grund zugehen und wird mehr und mehr in eine Welt aus Verbrechen und Verrat hineingezogen. Bis sie sich schließlich selbst zum Rächer der Gerechtigkeit wird, denn sie selbst vermisst. Spannend und authentisch geschrieben, überzeugt dieser Genremix sicher alle Leser ab 12/13.
4/5

Hier gibt es alles: Teenieprobleme, echte Schicksalsschläge, Superheldenaction und Romantik.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Ausflüge in die Northside sind für die, im reichen und behüteten Osten der Stadt aufgewachsene Rina am Anfang nur eine kleine Alltagsflucht in eine andere ärmere und härtere Welt. Doch erst verliebt sie sich in den charismatischen Sänger einer Rockband und dann stirbt ihr Bruder in der selben nach bei einem scheinbaren Unfall. Rina beschließt den Umständen seines Todes auf den Grund zugehen und wird mehr und mehr in eine Welt aus Verbrechen und Verrat hineingezogen. Bis sie sich schließlich selbst zum Rächer der Gerechtigkeit wird, denn sie selbst vermisst. Spannend und authentisch geschrieben, überzeugt dieser Genremix sicher alle Leser ab 12/13.

Annika Magdalena
  • Annika Magdalena
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alleycat 1. Liebe & Rache

von Barbara Schinko

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alleycat 1