Die weiße Magierin: Kampf um Prelon
Band 2

Die weiße Magierin: Kampf um Prelon

Roman

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die weiße Magierin: Kampf um Prelon

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 20,90 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.02.2019

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.02.2019

Verlag

Piper

Seitenzahl

432 (Printausgabe)

Dateigröße

6544 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783492984935

Weitere Bände von Piper Fantasy

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

fessenlde und unglaublich komplexe High Fantasy

Bewertung am 07.06.2021

Bewertungsnummer: 1505270

Bewertet: eBook (ePUB)

Der erste Teil Gefährliche Mächte konnte mich ja schon total begeistern. Aber was Tatjana Karg in ihrer Fortsetzung liefert, toppt nochmal alles. Der Untertitel sagt schon sehr viel aus: Kampf um Prelon! Und das trifft es auf den Punkt! Die Machtspiele der Fürsten und Häuser erreichen ihren Höhepunkt. Verschwörungen und Intrigen reichen sich die Hand und daneben werden Bündnisse geschlossen, die mich mehr als nur überrascht haben. Eine unglaublich komplexe und mitreißende Fortsetzung mit Suchtpotenzial! Einfach genial! Dabei war mein Start ins Buch sogar etwas holprig, musste ich mich doch erst wieder in die Geschiche einfinden, was bei der Vielzahl an Personen und Schauplätzen gar nicht so einfach war. Fürstenhäuser, Könige und Königinnen, Preloner, Karutier und Arani, weiße Magier, schwarze Magier, graue Magier, sowie Rebellen und Raschaki! Da hilft ein Blick in den Glossar am Ende des Buches ungemein. Und er verdeutlicht noch mehr wie umfangreich und detailreich Tatjana Karg ihre Welt aufgebaut hat. Davor kann ich eigentlich nur den Hut ziehen. Nach den ersten paar Kapiteln war ich dann auch wieder so richtig drinnen in der Geschichte; fast schon gefangen im Geschehen und konnte das Buch auch nur mehr schwer aus der Hand legen. Tatjana hat den Spannungsgehalt derart an die Spitze getrieben. Im Kampf um die Krone werden zahlreiche Ränke geschmiedet - es wird einfach an jeder Ecke intigriert, Pläne werden geschmiedet, und wirklich unerwartete und unvorhersehbare Bündnisse geschlossen. Selbst in den eigenen Reihen kann man sich nicht in Sicherheit wiegen, denn in dieser High Fantasy ist Freund von Feind eigentlich nicht zu unterscheiden. Und trotz des ganzen gegenseitigen Misstrauens und der Auseinandersetzungen hat es die Autorin geschafft ihr Buch mit einer Prise Humor zu würzen. So manche Dialoge haben mir tatsächlich Lachtränchen in die Augen getrieben, weil sie so unglaublich witzig waren. Herrlich erfrischend zwischendurch! Ein Punkt, welcher mir in diesem Fortsetzungsband wirklich unglaublich gut gefallen hat und den ich nicht unerwähnt lassen möchte, ist, dass wir als Leser*innen viel aus der Vergangenheit so mancher Personen erfahren. So konnte ich zum Beispiel Fürst Xarven und sein Handeln viel besser verstehen. Aber auch Magiermeister Ayigor wurde viel greifbarer für mich. Und dann ist da noch Schwertmeister Khor, den ich ja schon im ersten Band aufgrund seiner geheimnisvollen Art sehr gerne mochte. Jetzt wo ich einen Teil seiner Geschichte lesen durfte, konnte ich noch mehr Bezug zu ihm aufbauen. Ich hoffe und denke, dass wir im 3. und damit nächsten Band noch so einiges von ihm lesen werden. Denn ganz ehrlich - das Ende kann man so nicht stehen lassen! Nicht nur in Bezug auf Khor. Wie erwartet endet das Ganze nämlich mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger, der einfach Lust auf mehr macht. Mehr Machtspiele! Mehr Intrigen! Mehr Verfolgungsjagden! Fazit Die weiße Magierin - Kampf um Prelon ist der zweite Band aus der High-Fantasy-Reihe rund um Magierin Rael. Tatjana Karg treibt die Machtspielchen, Intrigen und Verschwörungen im Schlangennest Prelon wahrlich auf die Spitze. Ich bin beeindruckt von der Komplexität, Vielschichtigkeit und Detailverliebtheit, welche die Autorin in ihre Welt, das Gesellschafts- und Magiesystem, sowie die Charaktere gelegt hat. Kampf um Prelon ist unvorhersehbar, steckt voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen und macht unglaublich Lust auf die Fortsetzung. Absolute Leseempfehlung!
Melden

fessenlde und unglaublich komplexe High Fantasy

Bewertung am 07.06.2021
Bewertungsnummer: 1505270
Bewertet: eBook (ePUB)

Der erste Teil Gefährliche Mächte konnte mich ja schon total begeistern. Aber was Tatjana Karg in ihrer Fortsetzung liefert, toppt nochmal alles. Der Untertitel sagt schon sehr viel aus: Kampf um Prelon! Und das trifft es auf den Punkt! Die Machtspiele der Fürsten und Häuser erreichen ihren Höhepunkt. Verschwörungen und Intrigen reichen sich die Hand und daneben werden Bündnisse geschlossen, die mich mehr als nur überrascht haben. Eine unglaublich komplexe und mitreißende Fortsetzung mit Suchtpotenzial! Einfach genial! Dabei war mein Start ins Buch sogar etwas holprig, musste ich mich doch erst wieder in die Geschiche einfinden, was bei der Vielzahl an Personen und Schauplätzen gar nicht so einfach war. Fürstenhäuser, Könige und Königinnen, Preloner, Karutier und Arani, weiße Magier, schwarze Magier, graue Magier, sowie Rebellen und Raschaki! Da hilft ein Blick in den Glossar am Ende des Buches ungemein. Und er verdeutlicht noch mehr wie umfangreich und detailreich Tatjana Karg ihre Welt aufgebaut hat. Davor kann ich eigentlich nur den Hut ziehen. Nach den ersten paar Kapiteln war ich dann auch wieder so richtig drinnen in der Geschichte; fast schon gefangen im Geschehen und konnte das Buch auch nur mehr schwer aus der Hand legen. Tatjana hat den Spannungsgehalt derart an die Spitze getrieben. Im Kampf um die Krone werden zahlreiche Ränke geschmiedet - es wird einfach an jeder Ecke intigriert, Pläne werden geschmiedet, und wirklich unerwartete und unvorhersehbare Bündnisse geschlossen. Selbst in den eigenen Reihen kann man sich nicht in Sicherheit wiegen, denn in dieser High Fantasy ist Freund von Feind eigentlich nicht zu unterscheiden. Und trotz des ganzen gegenseitigen Misstrauens und der Auseinandersetzungen hat es die Autorin geschafft ihr Buch mit einer Prise Humor zu würzen. So manche Dialoge haben mir tatsächlich Lachtränchen in die Augen getrieben, weil sie so unglaublich witzig waren. Herrlich erfrischend zwischendurch! Ein Punkt, welcher mir in diesem Fortsetzungsband wirklich unglaublich gut gefallen hat und den ich nicht unerwähnt lassen möchte, ist, dass wir als Leser*innen viel aus der Vergangenheit so mancher Personen erfahren. So konnte ich zum Beispiel Fürst Xarven und sein Handeln viel besser verstehen. Aber auch Magiermeister Ayigor wurde viel greifbarer für mich. Und dann ist da noch Schwertmeister Khor, den ich ja schon im ersten Band aufgrund seiner geheimnisvollen Art sehr gerne mochte. Jetzt wo ich einen Teil seiner Geschichte lesen durfte, konnte ich noch mehr Bezug zu ihm aufbauen. Ich hoffe und denke, dass wir im 3. und damit nächsten Band noch so einiges von ihm lesen werden. Denn ganz ehrlich - das Ende kann man so nicht stehen lassen! Nicht nur in Bezug auf Khor. Wie erwartet endet das Ganze nämlich mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger, der einfach Lust auf mehr macht. Mehr Machtspiele! Mehr Intrigen! Mehr Verfolgungsjagden! Fazit Die weiße Magierin - Kampf um Prelon ist der zweite Band aus der High-Fantasy-Reihe rund um Magierin Rael. Tatjana Karg treibt die Machtspielchen, Intrigen und Verschwörungen im Schlangennest Prelon wahrlich auf die Spitze. Ich bin beeindruckt von der Komplexität, Vielschichtigkeit und Detailverliebtheit, welche die Autorin in ihre Welt, das Gesellschafts- und Magiesystem, sowie die Charaktere gelegt hat. Kampf um Prelon ist unvorhersehbar, steckt voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen und macht unglaublich Lust auf die Fortsetzung. Absolute Leseempfehlung!

Melden

Hochkomplex, vielschichtige und undurchschaubare Charaktere, unvorhersehbare Wendungen und ein Schreibstil zum Eintauchen!

faanielibri am 06.06.2021

Bewertungsnummer: 1504870

Bewertet: eBook (ePUB)

So zwiegespalten ich bei bei Teil 1 der Reihe ‚Die weiße Magierin‘ war, so eindeutig ist mein Gefühl beim zweiten Band: ‚Kampf um Prelon‘ ruft bei mir pure Begeisterung hervor! Hochkomplex, mit vielschichtigen, undurchschaubaren und unberechenbaren Charakteren, unvorhersehbaren Wendungen und einem Schreibstil, der es schafft, die Geschichte schier verschlingen zu wollen. Band 1 hat es mir damals, vor ein paar Monaten, nicht leicht gemacht. Das lag aber nicht am Schreibstil der Autorin, der so einnehmend und flüssig ist, dass man kaum merkt, wie die Seiten dahinfliegen. Die Handlung ist mir im ersten Teil anfangs zu schnell vorangeschritten, das Schicksal von Protagonistin Rael war mir egal. Und dann hat es auf einmal Klick gemacht und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Und so ging das nun beim zweiten Teil nahtlos weiter. Ich hatte ja ein bisschen Bammel, da ich mich zwar grob an den ersten Teil erinnern konnte, aber aufgrund der Komplexität der Welt viele Details nicht mehr präsent hatte. Und es ist, wie ich finde, eine Kunst, die Geschehnisse des Vorgängerbandes so geschickt in die Handlung des zweiten Teils einzufügen, dass man bzw. ich mich nach und nach wieder daran erinnern konnte, was denn nun eigentlich passiert ist. Und so war ich tatsächlich und erstaunlicherweise relativ schnell wieder up-to-date und konnte die Geschichte in vollen Zügen genießen. Und was hat sie mich begeistert! Ich liebe ja komplexe Geschichten, viele Fäden, die irgendwann zusammengeführt werden, mit Irreführungen und undurchschaubaren Charakteren gespikt, die sich durch Vielschichtigkeit auszeichnen und einem mit ihren Handlungen das letzte bißchen Durchblick rauben. Und das hat diese Reihe ja sowas von perfektioniert. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, den Entwicklungen in Prelon zu folgen, den Intrigen und Bündnissen, den Verrätern und Rebellen, den Strategien und Schachzügen der Fürsten und ihren Häusern, der Könige und Königinnen, der Magier. Hach, ich freue mich jetzt schon, irgendwann weiterlesen zu können. Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, es ist schließlich ein zweiter Band. Nur so viel: Die Story ist spannend und unvorhersehbar, mit irren und überraschenden Wendungen, sehr einnehmend und kurzweilig. Also perfekt, um richtig darin einzutauchen und sich von der Geschichte gefangen nehmen zu lassen. Und, siehe da: Kaum hat man ein bißchen Abstand zueinander, kann man neu starten und schwupps, mag man sogar die Protagonistin. Keine Ahnung, wie Rael das angestellt hat, aber sie ist mir auf einmal sympathisch. Und das macht es natürlich für mich als Leserin viel einfacher. Bei den anderen Charakteren halte ich es wie mit der Handlung und schweige. Denn eigentlich ist jedes Wort zu viel und man läuft Gefahr, etwas zu verraten. Und das will ich nicht. Aber ich will, dass du die Reihe liest. Es lohnt sich! 5 Sterne.
Melden

Hochkomplex, vielschichtige und undurchschaubare Charaktere, unvorhersehbare Wendungen und ein Schreibstil zum Eintauchen!

faanielibri am 06.06.2021
Bewertungsnummer: 1504870
Bewertet: eBook (ePUB)

So zwiegespalten ich bei bei Teil 1 der Reihe ‚Die weiße Magierin‘ war, so eindeutig ist mein Gefühl beim zweiten Band: ‚Kampf um Prelon‘ ruft bei mir pure Begeisterung hervor! Hochkomplex, mit vielschichtigen, undurchschaubaren und unberechenbaren Charakteren, unvorhersehbaren Wendungen und einem Schreibstil, der es schafft, die Geschichte schier verschlingen zu wollen. Band 1 hat es mir damals, vor ein paar Monaten, nicht leicht gemacht. Das lag aber nicht am Schreibstil der Autorin, der so einnehmend und flüssig ist, dass man kaum merkt, wie die Seiten dahinfliegen. Die Handlung ist mir im ersten Teil anfangs zu schnell vorangeschritten, das Schicksal von Protagonistin Rael war mir egal. Und dann hat es auf einmal Klick gemacht und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Und so ging das nun beim zweiten Teil nahtlos weiter. Ich hatte ja ein bisschen Bammel, da ich mich zwar grob an den ersten Teil erinnern konnte, aber aufgrund der Komplexität der Welt viele Details nicht mehr präsent hatte. Und es ist, wie ich finde, eine Kunst, die Geschehnisse des Vorgängerbandes so geschickt in die Handlung des zweiten Teils einzufügen, dass man bzw. ich mich nach und nach wieder daran erinnern konnte, was denn nun eigentlich passiert ist. Und so war ich tatsächlich und erstaunlicherweise relativ schnell wieder up-to-date und konnte die Geschichte in vollen Zügen genießen. Und was hat sie mich begeistert! Ich liebe ja komplexe Geschichten, viele Fäden, die irgendwann zusammengeführt werden, mit Irreführungen und undurchschaubaren Charakteren gespikt, die sich durch Vielschichtigkeit auszeichnen und einem mit ihren Handlungen das letzte bißchen Durchblick rauben. Und das hat diese Reihe ja sowas von perfektioniert. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, den Entwicklungen in Prelon zu folgen, den Intrigen und Bündnissen, den Verrätern und Rebellen, den Strategien und Schachzügen der Fürsten und ihren Häusern, der Könige und Königinnen, der Magier. Hach, ich freue mich jetzt schon, irgendwann weiterlesen zu können. Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, es ist schließlich ein zweiter Band. Nur so viel: Die Story ist spannend und unvorhersehbar, mit irren und überraschenden Wendungen, sehr einnehmend und kurzweilig. Also perfekt, um richtig darin einzutauchen und sich von der Geschichte gefangen nehmen zu lassen. Und, siehe da: Kaum hat man ein bißchen Abstand zueinander, kann man neu starten und schwupps, mag man sogar die Protagonistin. Keine Ahnung, wie Rael das angestellt hat, aber sie ist mir auf einmal sympathisch. Und das macht es natürlich für mich als Leserin viel einfacher. Bei den anderen Charakteren halte ich es wie mit der Handlung und schweige. Denn eigentlich ist jedes Wort zu viel und man läuft Gefahr, etwas zu verraten. Und das will ich nicht. Aber ich will, dass du die Reihe liest. Es lohnt sich! 5 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die weiße Magierin: Kampf um Prelon

von Tatjana Karg

4.3

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die weiße Magierin: Kampf um Prelon