Stick oder stirb!

Stick oder stirb!

Kommissar Seifferheld ermittelt

Buch (Taschenbuch)

€9,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Stick oder stirb!

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 9,95
eBook

eBook

ab € 7,99
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.10.2018

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

19/11,6/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.10.2018

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

19/11,6/2,7 cm

Gewicht

244 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7099-7904-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Seifferfeld und geballte Frauenpower

Sikal am 29.12.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ex-Kommissar im Ruhestand ist begeisterter Sticker und versucht dieses Hobby einmal pro Woche den Gefängnisinsassen beizubringen. Mit mehr oder weniger Einsatz sind die Häftlinge bei der Sache und kämpfen sich mit stumpfen Nadeln durch Garn und Stoff. Mit dabei Pjotr Jogelovsk, ein russischer Mafiaboss, der eine spektakuläre Flucht plant. Es kommt wie es kommen muss – Seifferfeld gerät zwischen die Fronten und wird zur Geisel… Doch man soll die Seifferfled-Frauen nicht unterschätzen, denn die unterstützen nun unermüdlich – gewollt oder auch nicht – die Polizeiarbeit. Dafür lässt Seifferfelds Gattin Marianne sogar den Welpenkindergarten links liegen. Ich war ganz erstaunt, dass es bereits der 7. Fall dieses schrulligen Ermittlers ist. Leider kannte ich noch keinen dieser Krimis, aber das wird nun schleunigst nachgeholt. Diese eigenartige Kombination mit dem Männersticken und Ermitteln, hat schon was. Protagonist Seifferfeld ist ein sympathischer Ermittler, ein wenig unruhig und ein cleverer Kombinierer. Während der Geiselnahme läuft er zur Hochform auf, ermahnt sich zwischendurch immer wieder zur Ruhe und ist guter Dinge, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst. Die Autorin baut immer wieder amüsante Details ein, wie beispielsweise eine Hundeallergie bei einem der Kriminellen. Herrlich! Der Schreibstil Tatjana Kruses ist humorvoll, flüssig zu lesen und durch ihre bildhafte Sprache fühlt man sich gleich in die Geschichte hineinversetzt. Mehrmals konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen, ob der skurrilen Szenen. Ein richtig rasanter Krimi mit großem Blutvergießen und Gewalt darf hier nicht erwartet werden. Hier werden die sozialen Kontakte, das familiäre Umfeld und die Beziehung Mensch-Hund in den Vordergrund gestellt. Ein origineller, humorvoller Krimi, den ich sehr gerne gelesen habe. Ich habe mich köstlich amüsiert und werde die übrigen Teile dieser Reihe sicherlich auch noch lesen. Gerne vergebe ich 5 Sterne.

Seifferfeld und geballte Frauenpower

Sikal am 29.12.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ex-Kommissar im Ruhestand ist begeisterter Sticker und versucht dieses Hobby einmal pro Woche den Gefängnisinsassen beizubringen. Mit mehr oder weniger Einsatz sind die Häftlinge bei der Sache und kämpfen sich mit stumpfen Nadeln durch Garn und Stoff. Mit dabei Pjotr Jogelovsk, ein russischer Mafiaboss, der eine spektakuläre Flucht plant. Es kommt wie es kommen muss – Seifferfeld gerät zwischen die Fronten und wird zur Geisel… Doch man soll die Seifferfled-Frauen nicht unterschätzen, denn die unterstützen nun unermüdlich – gewollt oder auch nicht – die Polizeiarbeit. Dafür lässt Seifferfelds Gattin Marianne sogar den Welpenkindergarten links liegen. Ich war ganz erstaunt, dass es bereits der 7. Fall dieses schrulligen Ermittlers ist. Leider kannte ich noch keinen dieser Krimis, aber das wird nun schleunigst nachgeholt. Diese eigenartige Kombination mit dem Männersticken und Ermitteln, hat schon was. Protagonist Seifferfeld ist ein sympathischer Ermittler, ein wenig unruhig und ein cleverer Kombinierer. Während der Geiselnahme läuft er zur Hochform auf, ermahnt sich zwischendurch immer wieder zur Ruhe und ist guter Dinge, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst. Die Autorin baut immer wieder amüsante Details ein, wie beispielsweise eine Hundeallergie bei einem der Kriminellen. Herrlich! Der Schreibstil Tatjana Kruses ist humorvoll, flüssig zu lesen und durch ihre bildhafte Sprache fühlt man sich gleich in die Geschichte hineinversetzt. Mehrmals konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen, ob der skurrilen Szenen. Ein richtig rasanter Krimi mit großem Blutvergießen und Gewalt darf hier nicht erwartet werden. Hier werden die sozialen Kontakte, das familiäre Umfeld und die Beziehung Mensch-Hund in den Vordergrund gestellt. Ein origineller, humorvoller Krimi, den ich sehr gerne gelesen habe. Ich habe mich köstlich amüsiert und werde die übrigen Teile dieser Reihe sicherlich auch noch lesen. Gerne vergebe ich 5 Sterne.

Wenn Sticken Leben rettet

Bewertung aus Memmingen am 25.11.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Siggi und sein treuer Onis haben es gerade nicht leicht, denn in ihrem Haus regiert neben Ehefrau Marianne ein hyperaktiver Welpenkindergarten, dessen Vielfältigkeit an gemischten Vierbeinern kaum zu toppen ist. Dabei hat sich Siggi aus dem aktiven Polizeidienst längst zurückgezogen und betreut nur noch einen Stickkurs für Häftlinge im Gefängnis. Als wäre die neue Freizeitaktivität seiner Gattin noch nicht genug, hängen die putzmüde Putzfrau Olga - mit Wodka nicht nur im Blut, sondern auch in der Suppe - der brave verschwägerte Pfarrer Helmerich, sowie diverse Kumpels von Siggi als mehr oder weniger ungebetene Gäste in seinem Wohnzimmer herum. An Ruhe ist da nicht zu denken. Mit dieser ist es dann auch völlig vorbei, als Siggi zufällig den Entführern seines russischen Stickschülers Pjotr in die Quere kommt und er samt Onis in einem Transporter verschleppt wird. Gut, dass die Seifferheld-Frauen ein enger Verbund an tatkräftigen und resoluten Frauen, die hinter ihrem Siggi stehen, sind und sich auf die Suche nach dem Stickmeister machen. Was soll ich sagen?! Ich oute mich als neuer Fan von Siggi und den starken Seifferheld-Frauen! Da ärgere ich mich schon, dass ich die Vorgängerbände noch nicht gelesen habe. Wie auch bei den Fällen mit Pauline Miller sind die Charaktere herrlich überzeichnet und so lebendig, als würden sie bei mir im Wohnzimmer sitzen. Selten hatte ich beim Lesen so viel Spaß wie mit der ganzen Bande hier. Meine Lieblinge im Buch sind Wodka-Olga und Helmerich, der Flatulierende! Was habe ich über diese beiden gelacht! Bei allem Humor kommt die Spannung nicht zu kurz und natürlich habe ich mit den Powerfrauen mitgefiebert und Siggi moralisch bei seiner Entführung unterstützt. Tatjana Kruse beweist ein tolles Gespür für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Spannung und Humor. Es macht so viel Spaß, dem Geschehen zu folgen, dass ich oft das Gefühl hatte, mittendrin zu sein. Einfach stark!

Wenn Sticken Leben rettet

Bewertung aus Memmingen am 25.11.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Siggi und sein treuer Onis haben es gerade nicht leicht, denn in ihrem Haus regiert neben Ehefrau Marianne ein hyperaktiver Welpenkindergarten, dessen Vielfältigkeit an gemischten Vierbeinern kaum zu toppen ist. Dabei hat sich Siggi aus dem aktiven Polizeidienst längst zurückgezogen und betreut nur noch einen Stickkurs für Häftlinge im Gefängnis. Als wäre die neue Freizeitaktivität seiner Gattin noch nicht genug, hängen die putzmüde Putzfrau Olga - mit Wodka nicht nur im Blut, sondern auch in der Suppe - der brave verschwägerte Pfarrer Helmerich, sowie diverse Kumpels von Siggi als mehr oder weniger ungebetene Gäste in seinem Wohnzimmer herum. An Ruhe ist da nicht zu denken. Mit dieser ist es dann auch völlig vorbei, als Siggi zufällig den Entführern seines russischen Stickschülers Pjotr in die Quere kommt und er samt Onis in einem Transporter verschleppt wird. Gut, dass die Seifferheld-Frauen ein enger Verbund an tatkräftigen und resoluten Frauen, die hinter ihrem Siggi stehen, sind und sich auf die Suche nach dem Stickmeister machen. Was soll ich sagen?! Ich oute mich als neuer Fan von Siggi und den starken Seifferheld-Frauen! Da ärgere ich mich schon, dass ich die Vorgängerbände noch nicht gelesen habe. Wie auch bei den Fällen mit Pauline Miller sind die Charaktere herrlich überzeichnet und so lebendig, als würden sie bei mir im Wohnzimmer sitzen. Selten hatte ich beim Lesen so viel Spaß wie mit der ganzen Bande hier. Meine Lieblinge im Buch sind Wodka-Olga und Helmerich, der Flatulierende! Was habe ich über diese beiden gelacht! Bei allem Humor kommt die Spannung nicht zu kurz und natürlich habe ich mit den Powerfrauen mitgefiebert und Siggi moralisch bei seiner Entführung unterstützt. Tatjana Kruse beweist ein tolles Gespür für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Spannung und Humor. Es macht so viel Spaß, dem Geschehen zu folgen, dass ich oft das Gefühl hatte, mittendrin zu sein. Einfach stark!

Unsere Kund*innen meinen

Stick oder stirb!

von Tatjana Kruse

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Stick oder stirb!