• Jetzt ist alles, was wir haben
  • Jetzt ist alles, was wir haben

Jetzt ist alles, was wir haben

Ausgezeichnet mit dem Buxtehuder Bullen 2019

Buch (Gebundene Ausgabe)

€17,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Jetzt ist alles, was wir haben

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 17,50
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 10,90
eBook

eBook

ab € 8,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Sei die Beste. Und wenn nötig, sei unsichtbar.

Mit diesem Credo hat Hadley McCauley in ihrer Familie gelernt zu überleben. Perfekte Schülerin, perfekte Sportlerin, perfekte Tochter: Nur so kann sie ihren Vater bei Laune halten. Denn hinter der makellosen Fassade der McCauleys verbirgt sich ein hässliches Geheimnis. Um ihre kleine Schwester Lila vor dem unberechenbaren Vater zu schützen, tut Hadley alles. Doch dann tritt Charlie Simmons in ihr Leben und zwischen den beiden entwickelt sich eine verzweifelt-intensive Beziehung. Unterdessen eskaliert daheim die Gewalt, und Hadleys Strategie, nichts preiszugeben, greift nicht mehr. Doch auch als es zur Katastrophe kommt, schweigt sie ...

»"Das sind die Themen, die unsere Jury bewegen", so Ulrike Mensching vom "Buxtehuder Bullen"« NDR Kultur

Amy Giles ist Werbetexterin und hat so ziemlich alles betextet, was man sich vorstellen kann, darunter Frühstücksflocken-Spots, animierte Webisoden und Katalogtexte für Anglerprodukte. Ihre wahre Leidenschaft gilt jedoch dem Schreiben von Romanen für Jugendliche. Sie lebt auf Long Island mit ihrem Mann, ihren zwei Töchtern im Teenageralter und einem Rettungshund. Ihr erster Roman, »Jetzt ist alles, was wir haben«, wurde mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet..
Isabel Abedi wurde in München geboren, wuchs in Düsseldorf auf und arbeitete nach dem Abitur zunächst in Los Angeles. Sie machte eine Ausbildung als Werbetexterin und arbeitete 13 Jahre in diesem Beruf. Immer schon wollte sie jedoch Bücher schreiben und heute ist sie Autorin zahlreicher sehr erfolgreicher Bücher für Kinder und Jugendliche. Sie lebt und arbeitet in Hamburg.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.10.2018

Verlag

Cbj

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

22,2/15,1/4,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.10.2018

Verlag

Cbj

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

22,2/15,1/4,1 cm

Gewicht

626 g

Originaltitel

Now Is Everything

Übersetzer

Isabel Abedi

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-16487-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

Bewertung am 13.05.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung WOW! Ich wusste, dass mich dieses Buch innerlich zerstören würde, aber in diesem Ausmaß definitiv nicht! Amy Giles hat mit „Jetzt ist alles, was wir haben“ ein unglaublich emotionales Jugendbuch erschaffen, das zum Nachdenken anregt und mich tief berührt hat. Wir verfolgen hier die 17-jährige Protagonistin Hadley, die auf den ersten Blick das perfekte Leben zu haben scheint: eine reiche Familie, gute Noten, tolle Freunde und sie ist der Captain des Lacrosse Teams. Doch der Schein trügt, denn Hadley hat schon vor langer Zeit gelernt ihre Gefühle zu verbergen und lässt niemanden an sich heran. Sie ist mir gleich von Anfang an sympathisch gewesen und ich bewundere dieses Mädchen für ihre Stärke. Ich konnte all ihre Handlungen gut nachvollziehen und habe mit jeder Zeile mit ihr mitgelitten. Am liebsten hätte ich ihr so gerne geholfen, denn man konnte sehr gut sehen, dass sie nicht wirklich lebt. Bis sie und ihr Crush Charlie sich näherkommen. Charlie habe ich sofort ins Herz geschlossen, er ist ein unglaublich süßer Charakter, der auch mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Er hat Hadley immer an erster Stelle gesetzt und versucht so gut es geht ihr zu helfen. Die beiden waren perfekt zusammen, und man konnte nahezu spüren wie glücklich Hadley in Charlies Nähe war. Bei ihm fühlte sie sich sicher und konnte alles um sich herum vergessen – wenn auch nur für ein paar Stunden. Auch Hadleys kleine Schwester Lila und ihr bester Freund Noah habe ich geliebt. Was ich nicht von allen anderen Charakteren behaupten kann… . Der Aufbau des Buches hat mir ziemlich gut gefallen und hat die bedrückende Atmosphäre nur noch verstärkt. Die Kapitel wechseln zwischen Jetzt, Damals und den Aufzeichnungen eines Ermittlers. Es war fast unmöglich das Buch aus der Hand zu legen, denn man wollte wissen was Damals passiert ist, wie es zum Jetzt geführt hat und wie es weitergehen wird. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, was vor allem an den flüssigen und poetischen Schreibstil der Autorin liegt. Er hat mir sehr gefallen und es gab wieder einmal wunderschöne Buchzitate. Ich finde Amy Giles hat die Geschichte von Hadley unglaublich realistisch rübergebracht und manchmal war es definitiv nichts für schwache Nerven. Sie hat diese wichtige Thematik auch wirklich gut umgesetzt und meiner Meinung nach sollte jeder dieses Buch lesen! Fazit Ein unglaublich spannender und tiefgründiger Jugendroman mit einer sehr wichtigen Thematik. Amy Giles hat dieses Thema wirklich gut umgesetzt und hat mich mit Hadleys Geschichte sehr berührt. Von mir eine klare Leseempfehlung!

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

Bewertung am 13.05.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung WOW! Ich wusste, dass mich dieses Buch innerlich zerstören würde, aber in diesem Ausmaß definitiv nicht! Amy Giles hat mit „Jetzt ist alles, was wir haben“ ein unglaublich emotionales Jugendbuch erschaffen, das zum Nachdenken anregt und mich tief berührt hat. Wir verfolgen hier die 17-jährige Protagonistin Hadley, die auf den ersten Blick das perfekte Leben zu haben scheint: eine reiche Familie, gute Noten, tolle Freunde und sie ist der Captain des Lacrosse Teams. Doch der Schein trügt, denn Hadley hat schon vor langer Zeit gelernt ihre Gefühle zu verbergen und lässt niemanden an sich heran. Sie ist mir gleich von Anfang an sympathisch gewesen und ich bewundere dieses Mädchen für ihre Stärke. Ich konnte all ihre Handlungen gut nachvollziehen und habe mit jeder Zeile mit ihr mitgelitten. Am liebsten hätte ich ihr so gerne geholfen, denn man konnte sehr gut sehen, dass sie nicht wirklich lebt. Bis sie und ihr Crush Charlie sich näherkommen. Charlie habe ich sofort ins Herz geschlossen, er ist ein unglaublich süßer Charakter, der auch mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Er hat Hadley immer an erster Stelle gesetzt und versucht so gut es geht ihr zu helfen. Die beiden waren perfekt zusammen, und man konnte nahezu spüren wie glücklich Hadley in Charlies Nähe war. Bei ihm fühlte sie sich sicher und konnte alles um sich herum vergessen – wenn auch nur für ein paar Stunden. Auch Hadleys kleine Schwester Lila und ihr bester Freund Noah habe ich geliebt. Was ich nicht von allen anderen Charakteren behaupten kann… . Der Aufbau des Buches hat mir ziemlich gut gefallen und hat die bedrückende Atmosphäre nur noch verstärkt. Die Kapitel wechseln zwischen Jetzt, Damals und den Aufzeichnungen eines Ermittlers. Es war fast unmöglich das Buch aus der Hand zu legen, denn man wollte wissen was Damals passiert ist, wie es zum Jetzt geführt hat und wie es weitergehen wird. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, was vor allem an den flüssigen und poetischen Schreibstil der Autorin liegt. Er hat mir sehr gefallen und es gab wieder einmal wunderschöne Buchzitate. Ich finde Amy Giles hat die Geschichte von Hadley unglaublich realistisch rübergebracht und manchmal war es definitiv nichts für schwache Nerven. Sie hat diese wichtige Thematik auch wirklich gut umgesetzt und meiner Meinung nach sollte jeder dieses Buch lesen! Fazit Ein unglaublich spannender und tiefgründiger Jugendroman mit einer sehr wichtigen Thematik. Amy Giles hat dieses Thema wirklich gut umgesetzt und hat mich mit Hadleys Geschichte sehr berührt. Von mir eine klare Leseempfehlung!

Bewertung am 06.03.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine sehr intensive und emotional aufwühlende Story die mir immer wieder Gänsehaut beschert hat und ein Thema über das leider viel zu oft geschwiegen wird.

Bewertung am 06.03.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine sehr intensive und emotional aufwühlende Story die mir immer wieder Gänsehaut beschert hat und ein Thema über das leider viel zu oft geschwiegen wird.

Unsere Kund*innen meinen

Jetzt ist alles, was wir haben

von Amy Giles

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jessie

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessie

Thalia Wien - Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Wieso wir nicht wegschauen dürfen.

Bewertet: eBook (ePUB)

Zuerst dachte ich es handelt um eine ganz normale Lovestory zwischen zwei Teenagern, bis ich angefangen habe zu lesen. Es ist von Anfang an klar, dass Hadley einen Flugzeugabsturz überlebt hat und so wechselt das Buch immer zwischen 'jetzt' 'damals' und ab und an auch zu Interviews, was sehr aber sehr gut zusammen passt und man meiner Meinung nach auch die Geschichte gut mitverfolgen kann ohne verwirrt zu sein. Hadley's Vater ist streng zu ihr. 4:30 Uhr muss sie mit ihm joggen gehen, nach der Schule schaut er ihr beim Lacrosse spielen zu und danach geht sie zu Flugstunden. Sie hasst alles davon. Sie muss das alles nur machen, weil ihr Vater genau die gleichen Interessen hat und nie ist Hadley gut genug. Sie befindet sich in einer Zwickmühle.. bis sie Charlie kennen lernt und dieser alles tut um sie Glücklich zu machen und aus diesen Umständen zu befreien. Eine Geschichte über Missbrauch, Liebe, Familie, Freundschaft und wie wichtig es ist, nicht wegzuschauen. Ich kann es jedem nur ans Herz legen.
5/5

Wieso wir nicht wegschauen dürfen.

Bewertet: eBook (ePUB)

Zuerst dachte ich es handelt um eine ganz normale Lovestory zwischen zwei Teenagern, bis ich angefangen habe zu lesen. Es ist von Anfang an klar, dass Hadley einen Flugzeugabsturz überlebt hat und so wechselt das Buch immer zwischen 'jetzt' 'damals' und ab und an auch zu Interviews, was sehr aber sehr gut zusammen passt und man meiner Meinung nach auch die Geschichte gut mitverfolgen kann ohne verwirrt zu sein. Hadley's Vater ist streng zu ihr. 4:30 Uhr muss sie mit ihm joggen gehen, nach der Schule schaut er ihr beim Lacrosse spielen zu und danach geht sie zu Flugstunden. Sie hasst alles davon. Sie muss das alles nur machen, weil ihr Vater genau die gleichen Interessen hat und nie ist Hadley gut genug. Sie befindet sich in einer Zwickmühle.. bis sie Charlie kennen lernt und dieser alles tut um sie Glücklich zu machen und aus diesen Umständen zu befreien. Eine Geschichte über Missbrauch, Liebe, Familie, Freundschaft und wie wichtig es ist, nicht wegzuschauen. Ich kann es jedem nur ans Herz legen.

Jessie
  • Jessie
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Jetzt ist alles, was wir haben

von Amy Giles

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jetzt ist alles, was wir haben
  • Jetzt ist alles, was wir haben