Baedeker Reiseführer E-Book Malta, Gozo, Comino

Baedeker Reiseführer E-Book Malta, Gozo, Comino

mit Downloads aller Karten und Grafiken

eBook

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Baedeker Reiseführer E-Book Malta, Gozo, Comino

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 23,95 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

02.01.2018

Verlag

Mairdumont

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

02.01.2018

Verlag

Mairdumont

Seitenzahl

282 (Printausgabe)

Dateigröße

63027 KB

Auflage

14. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783575425379

Weitere Bände von Baedeker Reiseführer

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unerwartet mittelmäßig

Dr. M. am 11.06.2018

Bewertungsnummer: 1109934

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn man hinreichend viele Reiseführer gelesen hat oder sie zur Reiseplanung benutzte, dann wird man beim Abgleich mit der lokalen Realität immer wieder feststellen, dass es erhebliche Unterschiede zu zwischen der Lektüre und gewissen Tatsachen gibt, die entweder unterschlagen oder falsch dargestellt werden. Kritische Darstellungen findet man selten, denn schließlich will man wohl dem Leser nicht die Vorfreude auf den Urlaub verderben. Dieser Malta-Reiseführer wendet sich vor allem an Menschen, die wenigstens eine Woche auf dieser kleinen Insel verbringen wollen. Auf Seite 11 beschreibt der Autor eine Rundfahrt durch den Hafen von Valletta, der nach seinen Worten für Kreuzfahrtschiffe immer wichtiger wird. "Ganz dicht an den schnittigen Riesenschiffen vorbeizufahren, ist ein Höhepunkt einer Harbour Cruise und gibt einem vielleicht auch ein Gefühl von Zufriedenheit: länger als nur einen Tag auf Malta bleiben zu können", heißt es dort. Sieht man sich die Touristenzahlen für die Insel etwas genauer an, dann wird man feststellen, dass ein erheblicher Anteil gerade von Leuten gestellt wird, die von diesen Kreuzfahrtschiffen kommen. Mir ist es deshalb ein Rätsel, wie ausgerechnet ein Verlag wie Baedeker solche Menschen einfach ausgrenzt. Das ist nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen dumm, sondern schadet auch dem Image des Verlages. Ein Kreuzfahrttourist findet nämlich in diesem Reiseführer nicht viel praktisch Brauchbares. Würde er zum Beispiel in Valletta die Stadt selbst erkunden wollen, dann müsste er für seine Planungen wissen, wo das Kreuzfahrtterminal liegt. Im Buch gibt es nur zwei kleine Hinweise, nämlich ein Luftbild, auf dem man ein Kreuzfahrtschiff am Rande liegen sieht und einen Hinweis hinten im Text, der wirklich gut versteckt wurde. Im Stichwörterverzeichnis findet keinen Eintrag dazu. Beim Stichwort "Hafen" wird man auf die Seite 120 verwiesen. Dieses Wort kommt dort jedoch ebenso wenig vor wie der Hafen von Valletta. Es wäre so einfach gewesen, denn ganz in der Nähe des Kreuzfahrt-Terminals liegt der imposante Fahrstuhl, der Touristen von der Pier in die "Upper Barracca Gardens" bringt, von denen man schnell ins historische Zentrum kommt. Hat man diese Hürde überwunden, dann leistet dieser Reiseführer gute Dienste. Sein Aufbau ist etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einer kleinen Vorstellung und einigen Tourenvorschlägen beschreibt er vor allem die einzelnen Orte der Insel. Das letzte Drittel ist dann der maltesischen Geschichte, anderen allgemeinen Themen und praktischen Fragen gewidmet. Auch dort gibt es Licht und Schatten. Vieles erscheint bei detaillierter Betrachtung recht zerstückelt, etwa die Darstellung der Geschichte Maltas. Man findet Wiederholungen, aber auch plötzliche Vertiefungen, die man schon nicht mehr erwartet hatte. Die von Baedeker gewohnte übersichtliche Darstellung überzeugt dagegen auch hier. Wie ein Reiseführer täuschen kann, lässt sich hier sehr gut an einem Beispiel erläutern. Vor der Reise nach Malta hatte ich mir vorgenommen, unbedingt die alte maltesische Hauptstadt Mdina zu besuchen, die auch die Stille Stadt genannt wird. Da wäre es wie in der Ritterzeit, liest man in diesem Reiseführer. Es gäbe kaum Autos. Die Wirklichkeit sah dann völlig unromantisch aus. Statt dass man sich die malerische Stadt in Ruhe ansehen zu können, musste man sich andauernd vor irgendwelchen Autos auf Treppen oder in Eingänge flüchten. Selbst der Platz vor der Kathedrale war mit Autos zugepflastert, die hier eigentlich fehlen sollten. Übrigens liegt Mdina nicht dort, wo auf Seite 73 der rote Punkt in der Minikarte zu finden ist. Solche kleinen Fehler gibt es leider unerwartet häufig in diesem Buch, beispielsweise auch bei bestimmten Schreibweisen, wo man mehrere Varianten findet, etwa beim Gründer von Valletta. "Malta ist eine großartige Filmkulisse", wird Steven Spielberg gleich zu Beginn dieses Buches zitiert. Das ist wohl wahr. Eine Reise dorthin ist ein Erlebnis. Insbesondere Valletta erscheint schon aus der Ferne oder aus der Luft als ein grandioser Ort. Aus der Nähe ergibt sich mancherorts ein anderes Bild. Es wird noch viel Zeit, Geld und Mühe kosten, die Bausubstanz überall in den historisch relevanten Orten zu retten oder zu erhalten. Das verschweigt dieser Reiseführer leider auch. Es fällt mir schwer einen Baedeker abzuwerten, denn auch dieses Buch hat viele gute Seiten, aber leider auch einige recht dürftige. Mit etwas mehr Aufmerksamkeit hätten sich die kleinen Fehler leicht finden lassen. Ein Reiseführer sollte selbstverständlich eine Dienstleistung für Reisende sein, was dazu führen sollte, niemanden von ihnen auszugrenzen.
Melden

Unerwartet mittelmäßig

Dr. M. am 11.06.2018
Bewertungsnummer: 1109934
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn man hinreichend viele Reiseführer gelesen hat oder sie zur Reiseplanung benutzte, dann wird man beim Abgleich mit der lokalen Realität immer wieder feststellen, dass es erhebliche Unterschiede zu zwischen der Lektüre und gewissen Tatsachen gibt, die entweder unterschlagen oder falsch dargestellt werden. Kritische Darstellungen findet man selten, denn schließlich will man wohl dem Leser nicht die Vorfreude auf den Urlaub verderben. Dieser Malta-Reiseführer wendet sich vor allem an Menschen, die wenigstens eine Woche auf dieser kleinen Insel verbringen wollen. Auf Seite 11 beschreibt der Autor eine Rundfahrt durch den Hafen von Valletta, der nach seinen Worten für Kreuzfahrtschiffe immer wichtiger wird. "Ganz dicht an den schnittigen Riesenschiffen vorbeizufahren, ist ein Höhepunkt einer Harbour Cruise und gibt einem vielleicht auch ein Gefühl von Zufriedenheit: länger als nur einen Tag auf Malta bleiben zu können", heißt es dort. Sieht man sich die Touristenzahlen für die Insel etwas genauer an, dann wird man feststellen, dass ein erheblicher Anteil gerade von Leuten gestellt wird, die von diesen Kreuzfahrtschiffen kommen. Mir ist es deshalb ein Rätsel, wie ausgerechnet ein Verlag wie Baedeker solche Menschen einfach ausgrenzt. Das ist nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen dumm, sondern schadet auch dem Image des Verlages. Ein Kreuzfahrttourist findet nämlich in diesem Reiseführer nicht viel praktisch Brauchbares. Würde er zum Beispiel in Valletta die Stadt selbst erkunden wollen, dann müsste er für seine Planungen wissen, wo das Kreuzfahrtterminal liegt. Im Buch gibt es nur zwei kleine Hinweise, nämlich ein Luftbild, auf dem man ein Kreuzfahrtschiff am Rande liegen sieht und einen Hinweis hinten im Text, der wirklich gut versteckt wurde. Im Stichwörterverzeichnis findet keinen Eintrag dazu. Beim Stichwort "Hafen" wird man auf die Seite 120 verwiesen. Dieses Wort kommt dort jedoch ebenso wenig vor wie der Hafen von Valletta. Es wäre so einfach gewesen, denn ganz in der Nähe des Kreuzfahrt-Terminals liegt der imposante Fahrstuhl, der Touristen von der Pier in die "Upper Barracca Gardens" bringt, von denen man schnell ins historische Zentrum kommt. Hat man diese Hürde überwunden, dann leistet dieser Reiseführer gute Dienste. Sein Aufbau ist etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einer kleinen Vorstellung und einigen Tourenvorschlägen beschreibt er vor allem die einzelnen Orte der Insel. Das letzte Drittel ist dann der maltesischen Geschichte, anderen allgemeinen Themen und praktischen Fragen gewidmet. Auch dort gibt es Licht und Schatten. Vieles erscheint bei detaillierter Betrachtung recht zerstückelt, etwa die Darstellung der Geschichte Maltas. Man findet Wiederholungen, aber auch plötzliche Vertiefungen, die man schon nicht mehr erwartet hatte. Die von Baedeker gewohnte übersichtliche Darstellung überzeugt dagegen auch hier. Wie ein Reiseführer täuschen kann, lässt sich hier sehr gut an einem Beispiel erläutern. Vor der Reise nach Malta hatte ich mir vorgenommen, unbedingt die alte maltesische Hauptstadt Mdina zu besuchen, die auch die Stille Stadt genannt wird. Da wäre es wie in der Ritterzeit, liest man in diesem Reiseführer. Es gäbe kaum Autos. Die Wirklichkeit sah dann völlig unromantisch aus. Statt dass man sich die malerische Stadt in Ruhe ansehen zu können, musste man sich andauernd vor irgendwelchen Autos auf Treppen oder in Eingänge flüchten. Selbst der Platz vor der Kathedrale war mit Autos zugepflastert, die hier eigentlich fehlen sollten. Übrigens liegt Mdina nicht dort, wo auf Seite 73 der rote Punkt in der Minikarte zu finden ist. Solche kleinen Fehler gibt es leider unerwartet häufig in diesem Buch, beispielsweise auch bei bestimmten Schreibweisen, wo man mehrere Varianten findet, etwa beim Gründer von Valletta. "Malta ist eine großartige Filmkulisse", wird Steven Spielberg gleich zu Beginn dieses Buches zitiert. Das ist wohl wahr. Eine Reise dorthin ist ein Erlebnis. Insbesondere Valletta erscheint schon aus der Ferne oder aus der Luft als ein grandioser Ort. Aus der Nähe ergibt sich mancherorts ein anderes Bild. Es wird noch viel Zeit, Geld und Mühe kosten, die Bausubstanz überall in den historisch relevanten Orten zu retten oder zu erhalten. Das verschweigt dieser Reiseführer leider auch. Es fällt mir schwer einen Baedeker abzuwerten, denn auch dieses Buch hat viele gute Seiten, aber leider auch einige recht dürftige. Mit etwas mehr Aufmerksamkeit hätten sich die kleinen Fehler leicht finden lassen. Ein Reiseführer sollte selbstverständlich eine Dienstleistung für Reisende sein, was dazu führen sollte, niemanden von ihnen auszugrenzen.

Melden

Ein ehrlicher Reiseführer

Der Duft von Büchern und Kaffee am 22.05.2018

Bewertungsnummer: 1105573

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Die vergangene Woche verbrachte ich auf Malta. Ob es nun die unglaublichen Ausblicke, die einzigartigen Barockstädte oder die verschlafenen Dörfer sind - dieser Ort scheint wie geschaffen für einen Traumurlaub. Urlaub hat man nun aber bekanntlich nicht, Urlaub macht man. Um mit meinem Urlaub einen Mehrwert für euch zu schaffen, ließ ich mich diesmal von einem Baedeker Reiseführer begleiten. Bei Reiseführern sind die Vorlieben ja ganz unterschiedlich. Die eine (ich zum Beispiel) sucht einen handlichen Begleiter, der andere möchte lieber den Kunst-Führer mit sich schleppen, in dem jede finstere Kirchennische detailliert beschrieben ist. Der Baedeker ist erst einmal vom Äußeren für die Praxis tauglich. Der Inhalt ist aufgegliedert in: * Das ist Malta (eine grobe Übersicht) * Touren (Ideen für Ausflüge) *Ziele auf Malta * Ziele auf Gozo * Hintergrund (eine Menge Lokalkolorit ) * Erleben und Geniessen (Lebensstilinformationen) * Praktische Informationen (Anreise - Reiseplanung) * Magische Momente (Folklore ) * Überraschendes (Insiderinformationen ) * Anhang Zu guter Letzt gibt es auch noch eine herausnehmbare Karte im Maßstab (1:68 000). Diese ist sehr übersichtlich und erlaubt, auf eigene Faust Malta zu erkunden. Der Inhalt ist alles in allem sehr übersichtlich und kompakt aufbereitet. Der Reiseführer passt daher gut in jede Handtasche und ist somit immer schnell zur Hand. Informationen zu Hotels, Restaurants, Shopping, Aktivurlaub, Wellness, Daten und Fakten, Historisches und Reiseinformationen gibt es hier – dennoch- zu Hauf. Meine Meinung: Es gibt kein Ideal für einen Reiseführer und daher auch nicht den einen besten Reiseführer. Es kommt vielmehr auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Reisenden an. Zu einem der besten Reiseführer kann meines Erachtens nur ein Buch werden, welches ehrlich, praktisch und witzig daherkommt. Vorliegendes Werk bietet dem geneigten Betrachter - sprachlich gekonnt - trockenen Humor feil. Wie bei seinen Pendants finde ich auch hier kurze und informative Darstellungen und Beschreibungen. Es gibt viele Informationen über so ziemlich jede Sehenswürdigkeit, die Malta zu bieten hat. Der Baedeker kommt oft subjektiv, persönlich und wertend daher. Jede Einordnung einer Attraktion ist natürlich immer subjektiv, und darf dies meines Erachtens auch sein, da man ja eine Auswahl unter verschiedenen möglichen Sehenswürdigkeiten treffen möchte. Die Einschätzungen des Buches konnte man vor Ort immer nachvollziehen, und meist auch teilen. Kurz und gut: Wer potentielle Reiseziele unter eine kritische Lupe genommen haben will, ist mit diesem Reiseführer perfekt ausgestattet. Der Autor scheint vor Enttäuschungen nicht bewahrt geblieben zu sein, erspart dies dann aber – und dies ist lobenswert - seinen Lesern. Buchzitate: Sie spazieren in den Buskett Gardens (nördlich) im Schatten von Kiefern und Pinien, sehen im Sommer die Feigen reifen und könnten im Winter Zitronen und Orangen pflücken, wenn Sie nicht so ehrlich wären. Und warum wollen alle zur Blauen Lagune? Weil es so schöne Fotos von dort gibt!
Melden

Ein ehrlicher Reiseführer

Der Duft von Büchern und Kaffee am 22.05.2018
Bewertungsnummer: 1105573
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Die vergangene Woche verbrachte ich auf Malta. Ob es nun die unglaublichen Ausblicke, die einzigartigen Barockstädte oder die verschlafenen Dörfer sind - dieser Ort scheint wie geschaffen für einen Traumurlaub. Urlaub hat man nun aber bekanntlich nicht, Urlaub macht man. Um mit meinem Urlaub einen Mehrwert für euch zu schaffen, ließ ich mich diesmal von einem Baedeker Reiseführer begleiten. Bei Reiseführern sind die Vorlieben ja ganz unterschiedlich. Die eine (ich zum Beispiel) sucht einen handlichen Begleiter, der andere möchte lieber den Kunst-Führer mit sich schleppen, in dem jede finstere Kirchennische detailliert beschrieben ist. Der Baedeker ist erst einmal vom Äußeren für die Praxis tauglich. Der Inhalt ist aufgegliedert in: * Das ist Malta (eine grobe Übersicht) * Touren (Ideen für Ausflüge) *Ziele auf Malta * Ziele auf Gozo * Hintergrund (eine Menge Lokalkolorit ) * Erleben und Geniessen (Lebensstilinformationen) * Praktische Informationen (Anreise - Reiseplanung) * Magische Momente (Folklore ) * Überraschendes (Insiderinformationen ) * Anhang Zu guter Letzt gibt es auch noch eine herausnehmbare Karte im Maßstab (1:68 000). Diese ist sehr übersichtlich und erlaubt, auf eigene Faust Malta zu erkunden. Der Inhalt ist alles in allem sehr übersichtlich und kompakt aufbereitet. Der Reiseführer passt daher gut in jede Handtasche und ist somit immer schnell zur Hand. Informationen zu Hotels, Restaurants, Shopping, Aktivurlaub, Wellness, Daten und Fakten, Historisches und Reiseinformationen gibt es hier – dennoch- zu Hauf. Meine Meinung: Es gibt kein Ideal für einen Reiseführer und daher auch nicht den einen besten Reiseführer. Es kommt vielmehr auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Reisenden an. Zu einem der besten Reiseführer kann meines Erachtens nur ein Buch werden, welches ehrlich, praktisch und witzig daherkommt. Vorliegendes Werk bietet dem geneigten Betrachter - sprachlich gekonnt - trockenen Humor feil. Wie bei seinen Pendants finde ich auch hier kurze und informative Darstellungen und Beschreibungen. Es gibt viele Informationen über so ziemlich jede Sehenswürdigkeit, die Malta zu bieten hat. Der Baedeker kommt oft subjektiv, persönlich und wertend daher. Jede Einordnung einer Attraktion ist natürlich immer subjektiv, und darf dies meines Erachtens auch sein, da man ja eine Auswahl unter verschiedenen möglichen Sehenswürdigkeiten treffen möchte. Die Einschätzungen des Buches konnte man vor Ort immer nachvollziehen, und meist auch teilen. Kurz und gut: Wer potentielle Reiseziele unter eine kritische Lupe genommen haben will, ist mit diesem Reiseführer perfekt ausgestattet. Der Autor scheint vor Enttäuschungen nicht bewahrt geblieben zu sein, erspart dies dann aber – und dies ist lobenswert - seinen Lesern. Buchzitate: Sie spazieren in den Buskett Gardens (nördlich) im Schatten von Kiefern und Pinien, sehen im Sommer die Feigen reifen und könnten im Winter Zitronen und Orangen pflücken, wenn Sie nicht so ehrlich wären. Und warum wollen alle zur Blauen Lagune? Weil es so schöne Fotos von dort gibt!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Baedeker Reiseführer Malta, Gozo, Comino

von Klaus Bötig

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Baedeker Reiseführer E-Book Malta, Gozo, Comino