Blutroter Veltliner

Blutroter Veltliner

Ein Weinviertel-Krimi

eBook

€9,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Blutroter Veltliner

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,95
eBook

eBook

ab € 9,99

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

21.03.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

21.03.2018

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

280 (Printausgabe)

Dateigröße

4911 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783709938423

Das meinen unsere Kund*innen

2.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Blutroter Veltliner

Sikal am 30.05.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Drei Kriminalfälle machen es dem einheimischen Polizisten Erich schwer. Welche Zusammenhänge hier bestehen oder in wie weit die Nachbarn, jenseits der Grenze involviert sind, ist schwer zu sagen. Natürlich löst Erich alle drei Fälle auf – so weit so gut. Zweihundertsiebenundachtzig Seiten hat hier der Autor gebraucht, um dem Landpolizisten seine Arbeit machen zu lassen. Diese Arbeit und alles was mit den Kriminalfällen in Verbindung zu bringen ist würde aber auch auf weniger als der Hälfte Platz finden. Unzählige beschreibende Elemente schmücken den Rest des Buches aus. Wer daran interessiert ist, welche Kapellen, Marterl oder Schlösser er auf den Weg von Wien ins nördliche Weinviertel findet, ist mit diesem Buch gut bedient – für Krimifans ist das allerdings der wahre Horror. Man merkt, wo der Autor seine Wahlheimat gefunden hat und womit er sein Geld ansonsten verdient. Die einzelnen Seiten lesen sich hier als würde man ein Werbeprospekt für das Weinviertel lesen. Leider kann ich den unzähligen Ausschmückungen und Aneinanderreihungen von Geländebeschreibungen, Kochrezepten oder Feuerwehrfesten nicht wirklich etwas abgewinnen – zumal sich diese eben auch genau als solche lesen – als Aneinanderreihungen. Da es jedoch das Erstlingswerk dieses Autors ist, würde ich ihm sogar nochmals eine Chance geben – vielleicht hat er ja in diesem Buch seine Wahlheimat und deren Bewohner ausgiebig genug beschrieben und es folgt ein wirklich spannungsgeladener Krimi. Diesem Buch kann ich allerdings nicht mehr als zwei Sterne geben.

Blutroter Veltliner

Sikal am 30.05.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Drei Kriminalfälle machen es dem einheimischen Polizisten Erich schwer. Welche Zusammenhänge hier bestehen oder in wie weit die Nachbarn, jenseits der Grenze involviert sind, ist schwer zu sagen. Natürlich löst Erich alle drei Fälle auf – so weit so gut. Zweihundertsiebenundachtzig Seiten hat hier der Autor gebraucht, um dem Landpolizisten seine Arbeit machen zu lassen. Diese Arbeit und alles was mit den Kriminalfällen in Verbindung zu bringen ist würde aber auch auf weniger als der Hälfte Platz finden. Unzählige beschreibende Elemente schmücken den Rest des Buches aus. Wer daran interessiert ist, welche Kapellen, Marterl oder Schlösser er auf den Weg von Wien ins nördliche Weinviertel findet, ist mit diesem Buch gut bedient – für Krimifans ist das allerdings der wahre Horror. Man merkt, wo der Autor seine Wahlheimat gefunden hat und womit er sein Geld ansonsten verdient. Die einzelnen Seiten lesen sich hier als würde man ein Werbeprospekt für das Weinviertel lesen. Leider kann ich den unzähligen Ausschmückungen und Aneinanderreihungen von Geländebeschreibungen, Kochrezepten oder Feuerwehrfesten nicht wirklich etwas abgewinnen – zumal sich diese eben auch genau als solche lesen – als Aneinanderreihungen. Da es jedoch das Erstlingswerk dieses Autors ist, würde ich ihm sogar nochmals eine Chance geben – vielleicht hat er ja in diesem Buch seine Wahlheimat und deren Bewohner ausgiebig genug beschrieben und es folgt ein wirklich spannungsgeladener Krimi. Diesem Buch kann ich allerdings nicht mehr als zwei Sterne geben.

Unsere Kund*innen meinen

Blutroter Veltliner

von Peter C. Huber

2.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Blutroter Veltliner