Die Grimm-Chroniken (Band 1)
Band 1

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

Die Apfelprinzessin

Buch (Taschenbuch)

8,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 4,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,90 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.02.2018

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

146

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.02.2018

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

146

Maße (L/B/H)

20,3/13,7/1,7 cm

Gewicht

178 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-906829-70-8

Weitere Bände von Die Grimm Chroniken

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Verbindung zwischen Märchen und wirklichen Welt

Lillyliebtthriller am 20.03.2023

Bewertungsnummer: 1904263

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war gleich hin und weg von der Geschichte, die meine geliebte Märchenwelt mit der realen Welt verbindet. Das macht für mich alles noch greifbarer und interessanter. Auch das die Bösewichte gar nicht so herzlos sind und die Guten gar nicht so unschuldig sind, wie und die Gebrüder Grimm uns weiß machen wollten, macht die Story einzigartig. Mit seinen nicht Mal 100 Seiten ist es eine schnell gelesene Kurzgeschichte, die in kurze Kapitel mit wunderschönen Illustrationen unterteilt ist. Optisch finde ich die Aufmachung auch wunderschön und die passt super zum Buch. Den Schreibstil, der Autorin würde ich als locker und gut verständlich beschrieben, was das Lesen schnell und einfach macht. Fazit: Mir hat sie Geschichte richtig gut gefallen, aber ich hätte mir gewünscht, dass sie nicht so schnell wieder vorbei ist und man das nächste schon wieder braucht. Wenn ihr Märchenadaptionen liebt, dann ich diese Reihe bestimmt etwas für euch . Da ich jetzt schon süchtig nach der Grimm-Chroniken-Reihe bin, fange ich gleich mit den nächsten an...
Melden

Die Verbindung zwischen Märchen und wirklichen Welt

Lillyliebtthriller am 20.03.2023
Bewertungsnummer: 1904263
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war gleich hin und weg von der Geschichte, die meine geliebte Märchenwelt mit der realen Welt verbindet. Das macht für mich alles noch greifbarer und interessanter. Auch das die Bösewichte gar nicht so herzlos sind und die Guten gar nicht so unschuldig sind, wie und die Gebrüder Grimm uns weiß machen wollten, macht die Story einzigartig. Mit seinen nicht Mal 100 Seiten ist es eine schnell gelesene Kurzgeschichte, die in kurze Kapitel mit wunderschönen Illustrationen unterteilt ist. Optisch finde ich die Aufmachung auch wunderschön und die passt super zum Buch. Den Schreibstil, der Autorin würde ich als locker und gut verständlich beschrieben, was das Lesen schnell und einfach macht. Fazit: Mir hat sie Geschichte richtig gut gefallen, aber ich hätte mir gewünscht, dass sie nicht so schnell wieder vorbei ist und man das nächste schon wieder braucht. Wenn ihr Märchenadaptionen liebt, dann ich diese Reihe bestimmt etwas für euch . Da ich jetzt schon süchtig nach der Grimm-Chroniken-Reihe bin, fange ich gleich mit den nächsten an...

Melden

Spannend, aber viel zu kurz

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 21.01.2023

Bewertungsnummer: 1863876

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einmal die Woche, für genau eine Stunde nimmt Will es auf sich, seinen Vater zusammen mit seinen Freunden in der Psychatrie zu besuchen. Dieser scheint von der Vorstellung besessen zu sein, dass eine böse Königin ihn beobachtet und an ihn heran möchte. Will glaubt seinem Vater kein Wort, doch eines Tages steht ein seltsam aussehendes Männchen vor seiner Tür und überreicht ihn ein Kuvert, mit der Aufforderung, die böse Königin zu treffen und Schneewittchen aufzuhalten. Erlaubt sich da jemand einen bösen Scherz mit ihm oder ist es vielleicht die Fahrkarte in ein aufregendes Abenteuer? Märchenadaptionen haben mich gepackt. Seid ich zufällig meine erste in der Hand hatte und diese einfach nicht mehr auf Seite legen konnte, liebe ich dieses Gerne. „Die Apfelprinzessin“ hat mich aus vieleln Gründen neugierig gemacht. Zum einen, durch das Wahnsinns Cover, was einfach sehr gut gelungen ist, zum anderen natürlich durch das Gerne, aber ich muss gestehen, dass ich auch sehr neugierig auf den gesamten Aufbau dieser Reihe war, schließlich sind hier gerade die ersten Bücher keine 200 Seiten lang. Es war mein erstes Buch der Autorin. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, er war locker und leicht und ich konnte einen guten Lesefluss aufbauen. Die Handlung konnte mich bereits in den ersten Seiten packen und ließ mich auch so schnell nicht los. Die Geschichte hatte eine guten Spannungsbogen, der durchgehend oben war. Auch die Charaktere kamen mir authentisch und liebevoll erarbeitet vor, ich bin gespannt, was es in den folgenden Bändern zu entdecken gibt. Allerdings war das Buch einfach viel zu kurz. Praktisch gab es hier lediglich die Einleitung einer großen Geschichte zu lesen, als die Handlung dann langsam richtig losging endete es dann auch schon. Das war doch sehr frustrierend. Vor allem, wenn ich bedenke, dass diese kurzen 130 Seiten Lesespaß doch 8€ kosten und Band 2 auch schon wieder über 8€. Natürlich verstehe ich den Aufwand und die Kosten, die es benötigt, ein Buch zu drucken, dennoch frage ich mich, ob dies wirklich die beste Option ist. Selbst einige Jahre nach Release der ersten Bände konnte ich keinen Sammelband finden. Für mich ist dies um ehrlich zu sein, eine große Geld- und Ressourcenverschwendung. Heißt es nicht mittlerweile immer wieder, dass die Bücher aussterben, weil kein Papier mehr vorhanden sein wird? Insgesamt gibt es schließlich mittlerweile 26 Bücher der Reihe. Dennoch werde ich für mich die Reihe weiter verfolgen, da sie mich einfach gepackt hat, doch wohl eher als Hörbücher oder gebrauchte Bücher, einfach um die Umwelt hier etwas zu schonen. Von der Story her gibt es von mir aber eine ganz klare Leseempfehlung.
Melden

Spannend, aber viel zu kurz

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 21.01.2023
Bewertungsnummer: 1863876
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einmal die Woche, für genau eine Stunde nimmt Will es auf sich, seinen Vater zusammen mit seinen Freunden in der Psychatrie zu besuchen. Dieser scheint von der Vorstellung besessen zu sein, dass eine böse Königin ihn beobachtet und an ihn heran möchte. Will glaubt seinem Vater kein Wort, doch eines Tages steht ein seltsam aussehendes Männchen vor seiner Tür und überreicht ihn ein Kuvert, mit der Aufforderung, die böse Königin zu treffen und Schneewittchen aufzuhalten. Erlaubt sich da jemand einen bösen Scherz mit ihm oder ist es vielleicht die Fahrkarte in ein aufregendes Abenteuer? Märchenadaptionen haben mich gepackt. Seid ich zufällig meine erste in der Hand hatte und diese einfach nicht mehr auf Seite legen konnte, liebe ich dieses Gerne. „Die Apfelprinzessin“ hat mich aus vieleln Gründen neugierig gemacht. Zum einen, durch das Wahnsinns Cover, was einfach sehr gut gelungen ist, zum anderen natürlich durch das Gerne, aber ich muss gestehen, dass ich auch sehr neugierig auf den gesamten Aufbau dieser Reihe war, schließlich sind hier gerade die ersten Bücher keine 200 Seiten lang. Es war mein erstes Buch der Autorin. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, er war locker und leicht und ich konnte einen guten Lesefluss aufbauen. Die Handlung konnte mich bereits in den ersten Seiten packen und ließ mich auch so schnell nicht los. Die Geschichte hatte eine guten Spannungsbogen, der durchgehend oben war. Auch die Charaktere kamen mir authentisch und liebevoll erarbeitet vor, ich bin gespannt, was es in den folgenden Bändern zu entdecken gibt. Allerdings war das Buch einfach viel zu kurz. Praktisch gab es hier lediglich die Einleitung einer großen Geschichte zu lesen, als die Handlung dann langsam richtig losging endete es dann auch schon. Das war doch sehr frustrierend. Vor allem, wenn ich bedenke, dass diese kurzen 130 Seiten Lesespaß doch 8€ kosten und Band 2 auch schon wieder über 8€. Natürlich verstehe ich den Aufwand und die Kosten, die es benötigt, ein Buch zu drucken, dennoch frage ich mich, ob dies wirklich die beste Option ist. Selbst einige Jahre nach Release der ersten Bände konnte ich keinen Sammelband finden. Für mich ist dies um ehrlich zu sein, eine große Geld- und Ressourcenverschwendung. Heißt es nicht mittlerweile immer wieder, dass die Bücher aussterben, weil kein Papier mehr vorhanden sein wird? Insgesamt gibt es schließlich mittlerweile 26 Bücher der Reihe. Dennoch werde ich für mich die Reihe weiter verfolgen, da sie mich einfach gepackt hat, doch wohl eher als Hörbücher oder gebrauchte Bücher, einfach um die Umwelt hier etwas zu schonen. Von der Story her gibt es von mir aber eine ganz klare Leseempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

von Maya Shepherd

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Katrin

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin

Thalia Graz – Shopping Nord

Zum Portrait

3/5

Auftakt mit Potenzial!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leider ist der erste Band sehr kurz gehalten. Sobald man in der Geschichte drinnen ist, ist diese auch schon wieder zu Ende. Außerdem liest sich es sich ein bisschen wie Fanfiction. Aber es ist durchaus Potenzial vorhanden, also gebe ich dem nächsten Band definitiv eine Chance.
3/5

Auftakt mit Potenzial!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leider ist der erste Band sehr kurz gehalten. Sobald man in der Geschichte drinnen ist, ist diese auch schon wieder zu Ende. Außerdem liest sich es sich ein bisschen wie Fanfiction. Aber es ist durchaus Potenzial vorhanden, also gebe ich dem nächsten Band definitiv eine Chance.

Katrin
  • Katrin
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jaci Waibel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jaci Waibel

Thalia Bürs – Zimbapark

Zum Portrait

5/5

Ist die böse Königin wirklich immer so böse?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Geschichte handelt von dem jungen Will. Er ist das Kind eines verrückten alten Mannes und musste deshalb ins Waisenhaus. Er wüsste nicht was er ohne seine beiden Freunde Maggy und Joemachen würde. Jeden Freitag geht er zusammen mit Maggy seinen Vater in der Psychatrie besuchen, doch für ihn ist es immer wieder eine Enttäuschung zu sehen, wie sein Vater nur so werden konnte wie er jetzt ist. Doch es kommt, dass die drei in einer Welt voller Zauber und Magie landen in der nichts so ist wie es scheint. Was wäre wenn die böse Königin aus Schneewittchen gar nicht so böse ist, sondern Schneewittchen selbst die Übeltäterin wäre? Und was wäre, wenn Will der einzige ist, der diese aufhalten kann? Ein Junge der selbst an keine Märchen und Geschichten glaubt? Ein wirklich sehr spannendes Buch für einen gemütlichen Abend auf der Couch oder heißen Nachmittag im Schwimmbad! Das Cover finde ich wirklich wunderschön gestaltet und die Geschichte von Will und seinen Freunden hat mir sehr gut gefallen! Auch wahnsinnig gut und fantasievoll, fand ich die Geschichte der Apfelprinzessin alias böse Königin, wie sie aufwuchs, sich verliebte und eine schlimmer Erfahrung machen musste. Ein Buch, das ich allen Fantasyliebhabern empfehlen kann!
5/5

Ist die böse Königin wirklich immer so böse?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Geschichte handelt von dem jungen Will. Er ist das Kind eines verrückten alten Mannes und musste deshalb ins Waisenhaus. Er wüsste nicht was er ohne seine beiden Freunde Maggy und Joemachen würde. Jeden Freitag geht er zusammen mit Maggy seinen Vater in der Psychatrie besuchen, doch für ihn ist es immer wieder eine Enttäuschung zu sehen, wie sein Vater nur so werden konnte wie er jetzt ist. Doch es kommt, dass die drei in einer Welt voller Zauber und Magie landen in der nichts so ist wie es scheint. Was wäre wenn die böse Königin aus Schneewittchen gar nicht so böse ist, sondern Schneewittchen selbst die Übeltäterin wäre? Und was wäre, wenn Will der einzige ist, der diese aufhalten kann? Ein Junge der selbst an keine Märchen und Geschichten glaubt? Ein wirklich sehr spannendes Buch für einen gemütlichen Abend auf der Couch oder heißen Nachmittag im Schwimmbad! Das Cover finde ich wirklich wunderschön gestaltet und die Geschichte von Will und seinen Freunden hat mir sehr gut gefallen! Auch wahnsinnig gut und fantasievoll, fand ich die Geschichte der Apfelprinzessin alias böse Königin, wie sie aufwuchs, sich verliebte und eine schlimmer Erfahrung machen musste. Ein Buch, das ich allen Fantasyliebhabern empfehlen kann!

Jaci Waibel
  • Jaci Waibel
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

von Maya Shepherd

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Grimm-Chroniken (Band 1)