Hinterbliebenengeld

Anspruchsgrundlagen | Durchsetzung | Muster

Christian Huber, Thomas Kadner Graziano, Jan Luckey

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
60,70
60,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Mit dem Hinterbliebenengeld
hat der Gesetzgeber die überfällige Anspruchsgrundlage auf Schmerzensgeld gegen den für die Tötung eines nahen Angehörigen Verantwortlichen geschaffen. Rechtsberater von Hinterbliebenen, aber auch des Schädigers, beteiligte Versicherungsunternehmen und die Justiz bewegen sich bei Anwendung und Auslegung der neuen Vorschrift des BGB auf neuem Terrain, das Risiken und Chancen birgt.

Das neue Handbuch
behandelt die materiellrechtlichen Voraussetzungen für die Geltendmachung von Hinterbliebenengeld
nimmt Stellung zur Konkurrenz des neuen Anspruchs im Verhältnis zu weiterbestehenden bisherigen Ansprüchen, etwa auf Ersatz des Schockschadens
bietet einen ausführlichen prozessrechtlichen Teil mit Schwerpunkt auf die Themen Kreis der Anspruchsberechtigen sowie Anspruchshöhe
erläutert ausführlich und praxisnah das einschlägige Internationale Privatrecht

Länderberichte
helfen bei Auslandssachverhalten – insbesondere im Verkehrsrecht: Bei Auslandsberührung kann sich je nach Gerichtstand wegen der Geltung von Rom-II-Abkommen und Haager Straßenverkehrsabkommen ein unterschiedliches materielles Recht ergeben, Instrumentarien des internationalen Zivilverfahrensrechts und des internationalen Privatrechts müssen beherrscht und umsichtig mit deutschem Prozessrecht verknüpft werden. Mit seiner Konzeption unterstützt das Werk im gesamten Verfahren durch
Übersichten zur Rechtsprechung zu bisherigen Rechtsinstituten
Darstellung der Rechtsordnungen Österreichs, der Schweiz, Englands und Italiens, der dortigen Rechtsprechung einschließlich der zu Grunde liegenden Sachverhalte zur Unterstützung bei Auslandsunfällen und bei Auslegungsfragen zum neuen Recht
Muster für vorgerichtlichen und prozessualen Schriftverkehr
Gebührenhinweise

Die Autoren Mag.a Evelyn Gallmetzer, Leopold-Franzens Universität Innsbruck | Prof. Dr. Christian Huber, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht, RWTH Aachen | Prof. Dr. Thomas Kadner Graziano, LL.M. (Harvard), Ordentlicher Professor für Privatrecht, Internationales, Privatrecht und Rechtsvergleichung, Universität Genf | Dr. Jan Luckey, LL.M. LL.M., Richter am Oberlandesgericht, Köln | Prof. Andrew Tettenborn LL.M., Swansea University sind bekannte und durch zahlreiche Publikationen gerade auf diesem Gebiet ausgewiesene Autoren und als Referenten bei Fortbildungsveranstaltungen bekannt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 11.06.2018
Herausgeber Christian Huber, Thomas Kadner Graziano, Jan Luckey
Verlag Nomos
Seitenzahl 264
Maße 22,8/15,3/2,2 cm
Gewicht 478 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8487-4454-1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0