Die «Protokolle der Weisen von Zion» vor Gericht

Inhaltsverzeichnis

Dank
Vorwort
Editorische Notiz
Abkürzungen und Archivsiglen

I. Forschungsgeschichte

II. Quellenlage

III. Einleitung: Die Protokolle der Weisen von Zion,
die «antisemitische Internationale» und der Berner Prozess
1. Die Protokolle der Weisen von Zion: Inhalt, frühe Verbreitung und
Rezeption
2. Die «antisemitische Internationale» in der Zwischenkriegszeit
3. Der Berner Prozess 1933–1937

IV. Chroniken
1. Chronik Berner Prozess
2. Chronik Basler Prozess

V. Dokumente

VI. Kurzbiografien

VII. Quellen und Literatur
1. Unveröffentlichte Quellen
2. Veröffentlichte Quellen und Literatur

Personenregister

Die «Protokolle der Weisen von Zion» vor Gericht

Der Berner Prozess 1933–1937 und die «antisemitische Internationale»

Buch (Gebundene Ausgabe)

€55,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

1933 erhoben der Schweizerische Israelitische Gemeindebund und die Israelitische Kultusgemeinde Bern vor dem Berner Amtsgericht Klage gegen die Verbreiter der «Protokolle der Weisen von Zion». In dem weltweit beachteten Verfahren suchten die Kläger die Entstehung des Textes lückenlos zu rekonstruieren und damit das einflussreichste Dokument des modernen Antisemitismus als Fälschung zu entlarven. Die antisemitischen Beklagten wollten hingegen die «Echtheit» der «Protokolle» nachweisen. Dabei konnten sie auf ein weit verzweigtes Netzwerk zurückgreifen, dessen Verbindungen von Berlin, Paris und Wien bis nach Los Angeles und ins mandschurische Harbin reichten.
Beide Seiten trugen eine Vielzahl von Dokumenten und Zeugenaussagen zusammen, die sich heute in über 30 Archiven auf drei Kontinenten befinden. Der Autor hat diese Materialien erstmals zusammengeführt und ausführlich kommentiert. Der Band wirft Licht auf die bislang kaum erforschte «antisemitische Internationale» der Zwischenkriegszeit und zeichnet ein differenziertes Bild der Vorgeschichte, des Verlaufs und der Hintergründe des Berner Prozesses. Dadurch wird die vorherrschende Sicht auf die Herkunft und Frühgeschichte der «Protokolle» grundlegend revidiert, wobei die Frage der Urheberschaft sich wieder als offen erweist.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.06.2017

Verlag

Chronos

Seitenzahl

648

Maße (L/B/H)

23,1/15,9/5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.06.2017

Verlag

Chronos

Seitenzahl

648

Maße (L/B/H)

23,1/15,9/5 cm

Gewicht

1132 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-0340-1385-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die «Protokolle der Weisen von Zion» vor Gericht
  • Dank
    Vorwort
    Editorische Notiz
    Abkürzungen und Archivsiglen

    I. Forschungsgeschichte

    II. Quellenlage

    III. Einleitung: Die Protokolle der Weisen von Zion,
    die «antisemitische Internationale» und der Berner Prozess
    1. Die Protokolle der Weisen von Zion: Inhalt, frühe Verbreitung und
    Rezeption
    2. Die «antisemitische Internationale» in der Zwischenkriegszeit
    3. Der Berner Prozess 1933–1937

    IV. Chroniken
    1. Chronik Berner Prozess
    2. Chronik Basler Prozess

    V. Dokumente

    VI. Kurzbiografien

    VII. Quellen und Literatur
    1. Unveröffentlichte Quellen
    2. Veröffentlichte Quellen und Literatur

    Personenregister