• Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche

Inhaltsverzeichnis

INHALT

Vorwort

Einführung
- Wichtiges vorab
- Was Sie sonst noch wissen sollten

Volksmedizin und Kräuterbrauchtum
- Von Kräuterweibern und Bauerndoktoren
- Zweifel an der Wissenschaft
- Die langsame Akzeptanz der Schulmedizin
- Schwierige Abgrenzung
- Typische Masnahmen der Volksmedizin

Belege aus der Vergangenheit
- Eine Sonderausstellung im steirischen Volkskundemuseum Stainz
- Die Familie Ragginer, 200 Jahre Volksmedizin in Südtirol

Typische Bräuche und Traditionen
- Kräuterbuschen-Binden
- Räuchern

Von einst ins Heute

Heilkräuter von A bis Z
- Alant
- Aloe vera
- Augentrost
- Baldrian
- Bärlapp/Keulen-Bärlapp
- Bärlauch
- Beifuß
- Beinwell
- Berberitze/Sauerdorn
- Betonie/Heilziest
- Birke
- Blutweiderich
- Blutwurz
- Borretsch
- Brennnessel
- Brombeeren
- Dost/Wilder Dost
- Eberesche/Vogelbeere
- Efeu
- Ehrenpreis, Echter und Gamander-
- Eibisch
- Eiche/Stieleiche
- Eisenkraut
- Engelwurz, Echte
- Frauenmantel
- Gänseblümchen
- Gänsefingerkraut
- Giersch
- Gundermann/Gundelrebe
- Guter Heinrich
- Hagebutte/Heckenrose
- Hauhechel, Dornige
- Himbeere
- Hirtentäschel
- Holunder, Schwarzer
- Hopfen
- Huflattich
- Johanniskraut, Echtes
- Kamille, Echte
- Kapuzinerkresse
- Kohl (Weißkohl/Weißkraut)
- Königskerze, Großblütige
- Kornelkirsche
- Labkraut, Echtes
- Lärche
- Lein
- Liebstöckel
- Linde, Sommer- und Winter-
- Löwenzahn, Wiesen-
- Mädesüß, Großes
- Malve, Wilde
- Meerrettich
- Mistel
- Nachtkerze
- Odermennig
- Ringelblume
- Ruprechtskraut
- Salbei
- Sauerklee/Wald-Sauerklee
- Schafgarbe
- Schlehe/Schwarzdorn
- Spitzwegerich
- Thymian/Arznei-Thymian
- Vogelmiere
- Wacholder
- Walnuss
- Wasserdost
- Wasserminze
- Wegwarte/Zichorie
- Weidenröschen, Kleinblütiges
- Weißdorn

ANHANG
Extra: Giftige Heilpflanzen
Extra: Geschützte Pflanzen
Begriffserklärungen
Pflanzliche Inhaltsstoffe und ihre Bedeutung
Literatur/Bezugsquellen/Museen
Stichwortregister

Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche

Über 70 herausragende Heilpflanzen - Mehr als 250 Anwendungen und Rezepte - Extra: Geschützte und giftige Pflanzen

Buch (Taschenbuch)

€20,95

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

€ 20,95

Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 20,95
eBook

eBook

ab € 11,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Mutter Natur hat für alle Anliegen ein Kraut wachsen lassen!

Der Erfahrungsschatz unserer Vorfahren ist voll von wundersamen Geschichten über Kräuter und Pflanzen, deren geheimnisvolle Kräfte Schutz vor bösen Mächten boten und gegen alltägliche Beschwerden halfen. In einer Zeit, in der es auf dem Land noch keine Ärzte und Apotheken gab, vertrauten die Menschen auf die Kräfte der Natur; "Kräuterweiber" und "Bauerndoktoren" waren hoch angesehene Persönlichkeiten.

Das Wissen unserer Vorfahren hat sich über die Jahrhunderte entwickelt und wurde von Generation zu Generation weitergegeben - und auch wir können vieles aus diesem Erfahrungsschatz lernen. Viele Menschen besinnen sich heute auf das Althergebrachte und Bewährte und nehmen dankbar die wunderbaren Gaben von Mutter Natur an.

In diesem umfassenden Praxisbuch vermittelt die erfahrene Kräuterpädagogin Elfie Courtenay viele interessante Informationen zur kulturhistorischen Entwicklung von Kräuterbrauchtum und Volksmedizin, vor allem aber:
- über 70 ausführliche, reich bebilderte Pflanzenporträts mit Inhaltsstoffen und Wirkungen
- vielfältige Empfehlungen für individuelle Verwendungsmöglichkeiten der Heilkräuter
- zahlreiche Rezepte für Hausapotheke und Küche

Elfie Courtenay begleitet als erfahrene Wildkräuterexpertin seit über 20 Jahren Menschen in die Natur. Sie ist unter anderem Kräuterpädagogin, geprüfte Natur- und Landschaftsführerin sowie freie Autorin. Zuletzt erschienen sind von ihr die Bücher "Rauhnächte. Die geheimnisvolle Zeit zwischen den Jahren" (2013) sowie "Endlichkeit und Ewigkeit" (2015) bei der Verlagsgruppe Randomhouse. Sie bietet u. a. meditative Wanderungen, Wildkräuterexkursionen und Wildkräuter-Wanderwochen an und ist seit vielen Jahren Museumsführerin im Freilichtmuseum Glentleiten in Großweil bei Murnau.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.05.2017

Verlag

Mankau Verlag

Seitenzahl

254

Maße (L/B/H)

24,4/17,2/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.05.2017

Verlag

Mankau Verlag

Seitenzahl

254

Maße (L/B/H)

24,4/17,2/2,2 cm

Gewicht

655 g

Auflage

1. Auflage (1. Auflage)

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86374-346-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sie dürfen nichts zu sich nehmen, was Sie nicht einwandfrei identifiziert haben!

Bewertung aus Buxtehude am 24.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Heilkräuter von Elfie Courtenay Die Natur ist „bedeutungsvoller“, als die „viel“ angepriesene Komfortzone. Doch eine vielfältige Natur bedarf Arbeit und Achtsamkeit, um diese in ihrer Ressource zu erhalten und zu schützen. Ich bin auf eine Abenteuerreise gegangen, um das Aussehen der einzelnen Pflanzen kennen zu lernen und durfte lernen: „ Sie dürfen nichts zu sich nehmen, was Sie nicht einwandfrei identifiziert haben!“ Mit Korb und Schere „erstmal“ kleine Mengen der Natur entnehmen, um „für sich“ die Verträglichkeit zu überprüfen. Geeignete Ernteplätze, die Haltbarkeit von Kräutern und deren Besonderheiten konnte ich erlesen. Bekam ein Wissen darüber von Kräuterweibern und Bauerndoktoren und den Zweifel der Wissenschaft. Wurde an Typische Bräuche,Traditionen und an das Räuchern erinnert.(Heilkraft und Segen) Auf den weiteren Seiten des Buches werden die jeweiligen Pflanzen ausführlich beschrieben, Bilder der beschriebenen Pflanze sind zu ersehen, die Verwendung der Pflanzenteile, Inhaltsstoffe, wichtige Maßnahmen – damit sich die Pflanze wieder regenerieren kann, deren Wirkungen und die Sammelzeit. Im Anhang werden giftige Pflanzen und geschützte Pflanzen mit Bildern beschrieben. Das Buch wird abgerundet, mit Begriffserklärungen, wie z.B. Indikatorpflanzen und pflanzliche Inhaltsstoffe/Bedeutung wie. z.B. Juglon. Folgenden Satz werde ich mir zu Herzen nehmen: „ Jeden einzelne Pflanze erfüllt ihren besonderen Zweck. Und nur, weil wir ihn nicht kennen, bedeutet dies nicht, dass es keinen gibt“.

Sie dürfen nichts zu sich nehmen, was Sie nicht einwandfrei identifiziert haben!

Bewertung aus Buxtehude am 24.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Heilkräuter von Elfie Courtenay Die Natur ist „bedeutungsvoller“, als die „viel“ angepriesene Komfortzone. Doch eine vielfältige Natur bedarf Arbeit und Achtsamkeit, um diese in ihrer Ressource zu erhalten und zu schützen. Ich bin auf eine Abenteuerreise gegangen, um das Aussehen der einzelnen Pflanzen kennen zu lernen und durfte lernen: „ Sie dürfen nichts zu sich nehmen, was Sie nicht einwandfrei identifiziert haben!“ Mit Korb und Schere „erstmal“ kleine Mengen der Natur entnehmen, um „für sich“ die Verträglichkeit zu überprüfen. Geeignete Ernteplätze, die Haltbarkeit von Kräutern und deren Besonderheiten konnte ich erlesen. Bekam ein Wissen darüber von Kräuterweibern und Bauerndoktoren und den Zweifel der Wissenschaft. Wurde an Typische Bräuche,Traditionen und an das Räuchern erinnert.(Heilkraft und Segen) Auf den weiteren Seiten des Buches werden die jeweiligen Pflanzen ausführlich beschrieben, Bilder der beschriebenen Pflanze sind zu ersehen, die Verwendung der Pflanzenteile, Inhaltsstoffe, wichtige Maßnahmen – damit sich die Pflanze wieder regenerieren kann, deren Wirkungen und die Sammelzeit. Im Anhang werden giftige Pflanzen und geschützte Pflanzen mit Bildern beschrieben. Das Buch wird abgerundet, mit Begriffserklärungen, wie z.B. Indikatorpflanzen und pflanzliche Inhaltsstoffe/Bedeutung wie. z.B. Juglon. Folgenden Satz werde ich mir zu Herzen nehmen: „ Jeden einzelne Pflanze erfüllt ihren besonderen Zweck. Und nur, weil wir ihn nicht kennen, bedeutet dies nicht, dass es keinen gibt“.

Heilkunde

Bewertung aus Fraubrunnen am 25.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch ist sehr interessant zum lesen weil es spannend ist Traditionelle Kreuter zur Heilung aller Art Verletzung zu heilen.

Heilkunde

Bewertung aus Fraubrunnen am 25.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch ist sehr interessant zum lesen weil es spannend ist Traditionelle Kreuter zur Heilung aller Art Verletzung zu heilen.

Unsere Kund*innen meinen

Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche

von Elfie Courtenay

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • Heilkräuter - Überliefertes Wissen für Hausapotheke und Küche
  • INHALT

    Vorwort

    Einführung
    - Wichtiges vorab
    - Was Sie sonst noch wissen sollten

    Volksmedizin und Kräuterbrauchtum
    - Von Kräuterweibern und Bauerndoktoren
    - Zweifel an der Wissenschaft
    - Die langsame Akzeptanz der Schulmedizin
    - Schwierige Abgrenzung
    - Typische Masnahmen der Volksmedizin

    Belege aus der Vergangenheit
    - Eine Sonderausstellung im steirischen Volkskundemuseum Stainz
    - Die Familie Ragginer, 200 Jahre Volksmedizin in Südtirol

    Typische Bräuche und Traditionen
    - Kräuterbuschen-Binden
    - Räuchern

    Von einst ins Heute

    Heilkräuter von A bis Z
    - Alant
    - Aloe vera
    - Augentrost
    - Baldrian
    - Bärlapp/Keulen-Bärlapp
    - Bärlauch
    - Beifuß
    - Beinwell
    - Berberitze/Sauerdorn
    - Betonie/Heilziest
    - Birke
    - Blutweiderich
    - Blutwurz
    - Borretsch
    - Brennnessel
    - Brombeeren
    - Dost/Wilder Dost
    - Eberesche/Vogelbeere
    - Efeu
    - Ehrenpreis, Echter und Gamander-
    - Eibisch
    - Eiche/Stieleiche
    - Eisenkraut
    - Engelwurz, Echte
    - Frauenmantel
    - Gänseblümchen
    - Gänsefingerkraut
    - Giersch
    - Gundermann/Gundelrebe
    - Guter Heinrich
    - Hagebutte/Heckenrose
    - Hauhechel, Dornige
    - Himbeere
    - Hirtentäschel
    - Holunder, Schwarzer
    - Hopfen
    - Huflattich
    - Johanniskraut, Echtes
    - Kamille, Echte
    - Kapuzinerkresse
    - Kohl (Weißkohl/Weißkraut)
    - Königskerze, Großblütige
    - Kornelkirsche
    - Labkraut, Echtes
    - Lärche
    - Lein
    - Liebstöckel
    - Linde, Sommer- und Winter-
    - Löwenzahn, Wiesen-
    - Mädesüß, Großes
    - Malve, Wilde
    - Meerrettich
    - Mistel
    - Nachtkerze
    - Odermennig
    - Ringelblume
    - Ruprechtskraut
    - Salbei
    - Sauerklee/Wald-Sauerklee
    - Schafgarbe
    - Schlehe/Schwarzdorn
    - Spitzwegerich
    - Thymian/Arznei-Thymian
    - Vogelmiere
    - Wacholder
    - Walnuss
    - Wasserdost
    - Wasserminze
    - Wegwarte/Zichorie
    - Weidenröschen, Kleinblütiges
    - Weißdorn

    ANHANG
    Extra: Giftige Heilpflanzen
    Extra: Geschützte Pflanzen
    Begriffserklärungen
    Pflanzliche Inhaltsstoffe und ihre Bedeutung
    Literatur/Bezugsquellen/Museen
    Stichwortregister