Selbstfindung durch Wandlung

Selbstfindung durch Wandlung

Code des Lebens im I Ging

Buch (Gebundene Ausgabe)

€ 36,00 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Das Buch der Wandlungen, I Ging, ist das Wissen vom Wesen und Werdegang des Menschen. Es ist in den acht Trigrammen kodiert, die als Strichsymbole eines Dualsystems gesehen werden können.

Der Autor zeigt anhand von vielen Beispielen auf, dass diese acht Trigramme Lebensstationen des Menschen darstellen. Dabei bilden zwei Trigramme jeweils ein Paar und stellen zusammen eine von vier Wandlungsstufen dar. So lassen sich die einzelnen Etappen des Wandlungswegs im Leben des Menschen neu deuten, lebensnah darstellen und auch umsetzen.

Die Dramatik der Wandlung im I Ging ist auch übertragbar auf andere Menschenbilder aus Vergangenheit und Gegenwart:

Die fünf Wandlungsphasen in der chinesischen Medizin
Die vier Temperamente der Antike
Die vier Entien des Paracelsus
Die vier Stufen der Individuation und die vier Grundfunktionen der Psyche nach C.G. Jung

Alle diese Modelle gewinnen in der Zusammenschau mit dem I Ging an Farbigkeit und Profil. Das gilt auch für die Entfaltung des Bewusstseins.

Im Zeitalter der Kybernetik ist es möglich, das I Ging auf eine neue, logische und wissenschaftlich nahvollziehbare Weise, zu entschlüsseln. Damit ist das I Ging mehr als ein Rat gebendes Orakel, das Antwort gibt auf offene Lebensfragen. Es wird durch eine der heutigen Zeit entsprechenden Betrachtung zu einer sinnvollen und praktikablen Lebenshilfe. Es trägt zum Verständnis des eigenen Wesens bei und dient als Wegweiser zu Lebenssinn und Selbstfindung.

In der komplett überarbeiteten zweiten Auflage ist das Besondere und bisher Unbeachtete des I Ging noch deutlicher in Text und Bild herausgearbeitet. Angesichts der Sinnkrise vieler Menschen in der heutigen Zeit erweist sich das I Ging als Ermutigung und Wegweisung für alle, die in den Symbolbildern den zielführenden Lebenspfad erschauen und auch gehen wollen.

Der Autor Dr.med. Jochen M. Gleditsch ist Arzt mit 50-jähriger Praxiserfahrung; 30 Jahre hat er an der LMU München Schmerztherapie und Akupunktur gelehrt. Sein Engagement gilt dem Brückenschlag zwischen tradierter östlicher und westlicher Medizin, speziell in der Psychosomatik. Sein erstmals 1982 erschienenes Buch (9 Auflagen) „Reflexzonen und Somatotopien – Vom Mikrosystem zu einer Gesamtschau des Menschen“ legt sein Anliegen dar, das nun in seiner I-Ging-Interpretation eine weitere Bestätigung findet.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.06.2016

Verlag

Kiener Verlag

Seitenzahl

184

Maße (L/B/H)

21,6/15,1/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.06.2016

Verlag

Kiener Verlag

Seitenzahl

184

Maße (L/B/H)

21,6/15,1/1,7 cm

Gewicht

402 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-943324-66-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Selbstfindung durch Wandlung