• Die Stille der Lärchen
  • Die Stille der Lärchen
  • Die Stille der Lärchen
  • Die Stille der Lärchen
Band 2

Die Stille der Lärchen

Ein Fall für Commissario Grauner

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Stille der Lärchen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.10.2016

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18,9/12,5/2,5 cm

Beschreibung

Rezension

»Mit Grauner möchte man einen oder mehrere Rote trinken, am besten im Schwarzen Adler, und mit Saltapepe in seinem Alfa durch die Berge fahren.« ("meine-kommissare.de")
»Durch das sprachliche Niveau, die stetig steigende Spannung und die mehrschichtigen Protagonisten ein Highlight des deutschsprachigen Krimi-Jahrgangs.« ("Krimi - Das Magazin")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.10.2016

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18,9/12,5/2,5 cm

Gewicht

278 g

Auflage

9. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04734-9

Weitere Bände von Commissario Grauner ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein verschworenes Dorf gegen Grauner

Bewertung aus St.Gallen am 08.07.2019

Bewertungsnummer: 1226664

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch fand ich nicht so spannend, wie andere Teile davor ("Der Tote am Gletscher" und "Nachts am Brenner"). Zum Teil ein wenig langwierig erzählt. Neben den Lärchen wird eine Leiche eines Mädchens entdeckt. Die Dorfbewohner verdächtigen einen komischen Kauz, welcher gerade neben dem Fundort der Leiche wohnt. Der Verdacht erhärtet sich sogar als sein Vater die Tat gesteht. Aus den Dorfbewohner lässt sich nicht viel rausbringen. Es muss noch einen Schatten über was haben so wie es aussieht. Zum Lesen geht es relativ gut.
Melden

Ein verschworenes Dorf gegen Grauner

Bewertung aus St.Gallen am 08.07.2019
Bewertungsnummer: 1226664
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch fand ich nicht so spannend, wie andere Teile davor ("Der Tote am Gletscher" und "Nachts am Brenner"). Zum Teil ein wenig langwierig erzählt. Neben den Lärchen wird eine Leiche eines Mädchens entdeckt. Die Dorfbewohner verdächtigen einen komischen Kauz, welcher gerade neben dem Fundort der Leiche wohnt. Der Verdacht erhärtet sich sogar als sein Vater die Tat gesteht. Aus den Dorfbewohner lässt sich nicht viel rausbringen. Es muss noch einen Schatten über was haben so wie es aussieht. Zum Lesen geht es relativ gut.

Melden

Mord und das Schweigen im Ultental

lucyca am 09.07.2017

Bewertungsnummer: 1032469

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ganz hinten im Ultental unter urigen Lärchen wird die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Für die Einwohner von der Umgebung ist schnell klar, wer dieses Mädchen auf dem Gewissen hat. Zusammen mit dem Pfarrer setzen sie alles daran, den angeblichen Mörder, ein Neuzugezogener, im Eilverfahren zu gnadenlos zu richten. Gottseidank gibt es da noch den Commissario Grauner und Saltapepe, die das schlimmste verhindern können. Der 2. Fall des Commissarios Grauner führt die Spurensuche und Ermittlungen über 100 Jahre zurück. Lenz Koppelstätter hat es geschafft, mich mit seinem zweiten Krimi total zu fesseln. Spannung und geheimnisvoll bis zur letzten Seite. Angenehmer Schreibstil mit entsprechendem südtirolerischem Flair, gut konstruiert und strukturiert. Ein Fall, der nicht allzu blutig daherkommt. Das zweite Buch von Lenz Koppelstätter hat mich überzeugt. Ein Krimi den ich gerne weiterempfehle. Jetzt warte ich gespannt auf den nächsten, denn irgendwie hatte ich das Gefühl, auf Commissario Grauner wartet ein weiterer verzwickter Fall.
Melden

Mord und das Schweigen im Ultental

lucyca am 09.07.2017
Bewertungsnummer: 1032469
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ganz hinten im Ultental unter urigen Lärchen wird die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Für die Einwohner von der Umgebung ist schnell klar, wer dieses Mädchen auf dem Gewissen hat. Zusammen mit dem Pfarrer setzen sie alles daran, den angeblichen Mörder, ein Neuzugezogener, im Eilverfahren zu gnadenlos zu richten. Gottseidank gibt es da noch den Commissario Grauner und Saltapepe, die das schlimmste verhindern können. Der 2. Fall des Commissarios Grauner führt die Spurensuche und Ermittlungen über 100 Jahre zurück. Lenz Koppelstätter hat es geschafft, mich mit seinem zweiten Krimi total zu fesseln. Spannung und geheimnisvoll bis zur letzten Seite. Angenehmer Schreibstil mit entsprechendem südtirolerischem Flair, gut konstruiert und strukturiert. Ein Fall, der nicht allzu blutig daherkommt. Das zweite Buch von Lenz Koppelstätter hat mich überzeugt. Ein Krimi den ich gerne weiterempfehle. Jetzt warte ich gespannt auf den nächsten, denn irgendwie hatte ich das Gefühl, auf Commissario Grauner wartet ein weiterer verzwickter Fall.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Stille der Lärchen

von Lenz Koppelstätter

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Stille der Lärchen
  • Die Stille der Lärchen
  • Die Stille der Lärchen
  • Die Stille der Lärchen