Kindheit im Kohlenpott

Inhaltsverzeichnis



Burgmunda

Entdeckungen

Bier und Tränen

Stockgeschichten

Beschäftigungen

Fröhliche Weihnachten

Ein Stück Wurst ging verloren

Die Geschichte eines Ostereies

Kinderverwahren

Die Taufe

Eine verunglückte Finanztransaktion

Leihhausgeschichten

Nebenverdienste

Blaumachen

Foppereien

Menagerie und Völkerschau

Straßenschlachten

Der Kotenkönig

Kino, Keller, Kinderstube

Schulgeschichten

Der erste Photo-Apparat

Der neue Anzug

Margueritentag

Das erste Honorar

Dichteritis

Folgenschwere Lesewut

Nachwort

Nyland Dokumente Band 13

Kindheit im Kohlenpott

Buch (Taschenbuch)

€ 10,90 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung



»Kindheit im Kohlenpott« betitelte der Arbeiterschriftsteller und Fotograf Erich Grisar (1898-1955) seine autobiografischen Erinnerungen an eine Jugend in Dortmund Anfang des 20. Jahrhunderts. Beschrieben wird, wie jemand in einfachsten Verhältnissen aufwuchs und dennoch den Mut nicht verlor. Die Botschaft lautete: Mögen die Lebensumstände auch noch so hart sein, wir machen das Beste daraus.

Für die Darstellung seiner Kinder- und Jugendjahre fand Grisar einen adäquaten Ton. Seine liebevollen und leicht nostalgisch angehauchten Porträts aus der Dortmunder Arbeitersiedlung »Burgmunda« lassen zwar Anekdotisches und Humoristisches anklingen. Dennoch ist der Ton nirgends schwülstig, triefend oder klassenkämpferisch-doktrinär. Grisar erweist sich als ein sympathischer Erzähler, der es versteht, unterhaltsam zu plaudern, ohne sich in Nebensächlichkeiten zu verlieren. Man liest diese Episoden auch über 80 Jahre nach ihrer Niederschrift noch gern und oft mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Der Dortmunder Schriftsteller (1898–1955) war Lyriker, Romanautor, Journalist und Reiseschriftsteller. Sein vielfältiges Gesamtwerk umfasst den Arbeiterdichter der 1920er-Jahre ebenso wie den anekdotischen Humoristen der Nachkriegszeit.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.02.2016

Herausgeber

Walter Gödden

Verlag

Aisthesis

Seitenzahl

145

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.02.2016

Herausgeber

Walter Gödden

Verlag

Aisthesis

Seitenzahl

145

Maße (L/B/H)

19/12,1/1,5 cm

Gewicht

164 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8498-1170-9

Weitere Bände von Nyland Dokumente

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Kindheit im Kohlenpott


  • Burgmunda

    Entdeckungen

    Bier und Tränen

    Stockgeschichten

    Beschäftigungen

    Fröhliche Weihnachten

    Ein Stück Wurst ging verloren

    Die Geschichte eines Ostereies

    Kinderverwahren

    Die Taufe

    Eine verunglückte Finanztransaktion

    Leihhausgeschichten

    Nebenverdienste

    Blaumachen

    Foppereien

    Menagerie und Völkerschau

    Straßenschlachten

    Der Kotenkönig

    Kino, Keller, Kinderstube

    Schulgeschichten

    Der erste Photo-Apparat

    Der neue Anzug

    Margueritentag

    Das erste Honorar

    Dichteritis

    Folgenschwere Lesewut

    Nachwort