Erzähl mir was von Liebe ...

Erzähl mir was von Liebe ...

Buch (Taschenbuch)

€ 10,90 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Im Jahr 2009
Während ich darüber nachdachte, ob es ein Tag war, der mein Leben zum Einsturz brachte, oder das Leben, welches ich führte, bemerkte ich zum ersten Mal die Stille in meinem Leben: Kein Geräusch, kein Ton lenkten mich von meinen Gedanken ab. Und da sah ich mein Leben; mein ganzes Leben. Ich musste weinen, mir 20 Jahre Ehe von der Seele weinen. Wie viel Wein ich dabei getrunken hatte, weiß ich nicht mehr, es waren Flaschen, verteilt auf Tage. Mit den Gedanken, nicht alles wieder sofort zu verwerfen und einfach hier am Boden meines Badezimmers liegen zu bleiben. Jetzt war ich bereit, zu leben.
Wollen wir beginnen, als mein Leben zerbrach oder als es begann.

Carina Posch ist 1991 in Hartberg geboren. Schon als Kind und Jugendliche schrieb sie gerne Geschichten, diese Leidenschaft blieb bis heute.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

19/12/1,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

19/12/1,4 cm

Gewicht

255 g

Auflage

2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7392-1770-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Entscheidung

Bewertung aus Nittendorf am 02.04.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rachel und Liam sind füreinander bestimmt, das weiß jeder, außer den beiden. Die zwei "ewige " Freunde merken dass sie in sich verliebt sind, aber statt zusammenbleiben, trennen sie sich. Rachel reist nach Amerika, nach New York, Liam bleibt in Irland. In New York Rachel trifft Eric, ein reicher und sehr verliebter in sie Mann, nach kurze Bekanntschaft Eric macht Rachel ein Heiratsantrag, sie sagt ja, obwohl ihr Herz schreit nein... Kurz danach wird Kayla geboren und Rachel probiert glückliche Mutter und Ehefrau sein , doch das geht nicht, ihr Herz und ihre Gedanken sind woanders.... Die Geschichte ist eigentlich eine Liebesgeschichte, aber eine Liebesgeschichte mit keinen Happy End , traurig und tiefsinnig. Die Rachels Entscheidung hat sehr schwer gewogen und drei Personen direkt unglücklich gemacht und die vierte danach , am meisten hat mir Eric Leid getan, er hat sie geliebt und hat sich auf das Familienleben gefreut, aber Rachels Liebe zu Liam hat alles zerstört. Die Ehe ist zerbrochen, die beide gehen getrennte Wege und das Kind übernimmt das schwere Ballast von die Eltern. Die Autorin schreibt sehr leben nah und sehr realistisch , die Protagonisten haben deutlich skizzierte Charakteren und sind mir sympathisch, die Stimmung ist traurig und beklemmend aber auch ein bisschen melancholisch. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, die kurze, klare Sätze beschreiben gut das Gefühlschaos in das Leben von den Protagonisten . Ruhig und traurig, regt zum nachdenken an und zeigt wie wichtig ist die gute Entscheidung zu treffen, sehr lesenswert !!!

Die Entscheidung

Bewertung aus Nittendorf am 02.04.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rachel und Liam sind füreinander bestimmt, das weiß jeder, außer den beiden. Die zwei "ewige " Freunde merken dass sie in sich verliebt sind, aber statt zusammenbleiben, trennen sie sich. Rachel reist nach Amerika, nach New York, Liam bleibt in Irland. In New York Rachel trifft Eric, ein reicher und sehr verliebter in sie Mann, nach kurze Bekanntschaft Eric macht Rachel ein Heiratsantrag, sie sagt ja, obwohl ihr Herz schreit nein... Kurz danach wird Kayla geboren und Rachel probiert glückliche Mutter und Ehefrau sein , doch das geht nicht, ihr Herz und ihre Gedanken sind woanders.... Die Geschichte ist eigentlich eine Liebesgeschichte, aber eine Liebesgeschichte mit keinen Happy End , traurig und tiefsinnig. Die Rachels Entscheidung hat sehr schwer gewogen und drei Personen direkt unglücklich gemacht und die vierte danach , am meisten hat mir Eric Leid getan, er hat sie geliebt und hat sich auf das Familienleben gefreut, aber Rachels Liebe zu Liam hat alles zerstört. Die Ehe ist zerbrochen, die beide gehen getrennte Wege und das Kind übernimmt das schwere Ballast von die Eltern. Die Autorin schreibt sehr leben nah und sehr realistisch , die Protagonisten haben deutlich skizzierte Charakteren und sind mir sympathisch, die Stimmung ist traurig und beklemmend aber auch ein bisschen melancholisch. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, die kurze, klare Sätze beschreiben gut das Gefühlschaos in das Leben von den Protagonisten . Ruhig und traurig, regt zum nachdenken an und zeigt wie wichtig ist die gute Entscheidung zu treffen, sehr lesenswert !!!

Zwei Welten trennen die Liebe voneinander

claudi-1963 aus Schwaben am 01.02.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ich habe sie geliebt, wahrhaftig und von ganzem Herzen." (Worte Liams aus dem Epilog) In einem kleinen 500 Seelendorf in Irland, das von seiner Schafzucht lebt, wächst Rachel Ford auf. Ihr bester Freund Liam geht mit ihr seit Kindheitstagen durch dick und dünn. Rachel liebt Liam wie einen Bruder oder ist es mehr? Liebt er sie genauso wie sie ihn? Doch Rachel hat Pläne, sie möchte Schriftstellerin werden und will deshalb für ein paar Tage nach New York fliegen. Doch die Großstadt hat nicht auf die Autorin Rachel Ford gewartet. Sie lernt dort aber Eric Cunningham kennen in einem Restaurant, ein Mann aus reichem Hause. Und er verliebt sich Hals über Kopf in Rachel, doch sie hat nur Liam im Kopf. Eric aber ermöglicht ihr, ein Studium in New York, macht ihr einen Hochzeitsantrag. Als wenig später fest steht, das sie ein Kind erwartet, muss Rachel einsehen das sie zu Eric gehört. Aber Rachels Herz und eigentliche Liebe gehört immer noch Liam in Irland. Auch wenn sie sich nie ganz verloren hatten, soll erst zwanzig Jahre später ein wiedersehen geben. Ist das zu spät für die Liebe und einen Neuanfang? Meine Meinung: Ich danke der Autorin für ihr Vertrauen, das sie mir ihr Buch zum Lesen angeboten hatte. Der Roman von Carina Posch hat mich sehr überrascht und auch ergriffen. Ein Debütwerk, das mich in den Bann gezogen und am Ende sogar noch emotional mitgerissen hat, das hatte ich so nicht erwartet. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und auf zwei Zeitebenen angelegt. Die Handlung ist recht einfach, so dass man diese Geschichte sehr gut aufnehmen kann. Der Inhalt handelt von Liebe, Entscheidungen, Karriere, Familie und einem Ende das ich hier nicht verraten möchte. Und wieder einmal stellen wir fest, das man Liebe nicht planen kann, sie kommt und geht wie sie will, dies will uns das Buch vermitteln. Das Cover ist einfach gehalten, man erkennt aber unschwer das es sich um einen Liebesroman handelt. Für mich ist dieser Debütroman ein sehr gelungenes Werk und ich hoffe das die Autorin noch weitere, solche schönen Geschichten schreiben wird. Chapeau, mich jedenfalls konnte sie damit begeistern, deshalb kann ich es nur weiterempfehlen. Ein gelungener Einstieg, der von mir 5 von 5 Sterne bekommt.

Zwei Welten trennen die Liebe voneinander

claudi-1963 aus Schwaben am 01.02.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ich habe sie geliebt, wahrhaftig und von ganzem Herzen." (Worte Liams aus dem Epilog) In einem kleinen 500 Seelendorf in Irland, das von seiner Schafzucht lebt, wächst Rachel Ford auf. Ihr bester Freund Liam geht mit ihr seit Kindheitstagen durch dick und dünn. Rachel liebt Liam wie einen Bruder oder ist es mehr? Liebt er sie genauso wie sie ihn? Doch Rachel hat Pläne, sie möchte Schriftstellerin werden und will deshalb für ein paar Tage nach New York fliegen. Doch die Großstadt hat nicht auf die Autorin Rachel Ford gewartet. Sie lernt dort aber Eric Cunningham kennen in einem Restaurant, ein Mann aus reichem Hause. Und er verliebt sich Hals über Kopf in Rachel, doch sie hat nur Liam im Kopf. Eric aber ermöglicht ihr, ein Studium in New York, macht ihr einen Hochzeitsantrag. Als wenig später fest steht, das sie ein Kind erwartet, muss Rachel einsehen das sie zu Eric gehört. Aber Rachels Herz und eigentliche Liebe gehört immer noch Liam in Irland. Auch wenn sie sich nie ganz verloren hatten, soll erst zwanzig Jahre später ein wiedersehen geben. Ist das zu spät für die Liebe und einen Neuanfang? Meine Meinung: Ich danke der Autorin für ihr Vertrauen, das sie mir ihr Buch zum Lesen angeboten hatte. Der Roman von Carina Posch hat mich sehr überrascht und auch ergriffen. Ein Debütwerk, das mich in den Bann gezogen und am Ende sogar noch emotional mitgerissen hat, das hatte ich so nicht erwartet. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und auf zwei Zeitebenen angelegt. Die Handlung ist recht einfach, so dass man diese Geschichte sehr gut aufnehmen kann. Der Inhalt handelt von Liebe, Entscheidungen, Karriere, Familie und einem Ende das ich hier nicht verraten möchte. Und wieder einmal stellen wir fest, das man Liebe nicht planen kann, sie kommt und geht wie sie will, dies will uns das Buch vermitteln. Das Cover ist einfach gehalten, man erkennt aber unschwer das es sich um einen Liebesroman handelt. Für mich ist dieser Debütroman ein sehr gelungenes Werk und ich hoffe das die Autorin noch weitere, solche schönen Geschichten schreiben wird. Chapeau, mich jedenfalls konnte sie damit begeistern, deshalb kann ich es nur weiterempfehlen. Ein gelungener Einstieg, der von mir 5 von 5 Sterne bekommt.

Unsere Kund*innen meinen

Erzähl mir was von Liebe ...

von Carina Posch

4.8

0 Bewertungen filtern

  • Erzähl mir was von Liebe ...