Das Gefüge der Zeiten / Menduria Bd.2

Das Gefüge der Zeiten

Menduria Band 2

Ela Mang

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab € 17,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Zurück in die Vergangenheit
Seit beinahe zwei Jahren versucht Lina nun, einen Weg zurück nach Menduria zu finden. Lina und Benjamin sind mittlerweile fast 18 Jahre alt und haben beide das Abitur hinter sich gebracht. Als Benjamin für ein Praktikum nach England geht, und Linas Eltern auf Reisen sind, geschieht, worauf Lina schon nicht mehr zu hoffen gewagt hat. Ein Tor nach Menduria öffnet sich. Der Andavyan Drogonn kommt, um sie zu holen. Aber es ist die Vergangenheit, in die er Lina mitnimmt, in der Darian sie noch nicht kennt und sie erneut um seine Liebe kämpfen muss.

Ela Mang wurde in Wien geboren. Bereits in ihrer Kindheit haben sie abenteuerliche und fantastische Geschichten magisch angezogen. Selbst zu schreiben, begann sie aber erst für ihre eigenen Kinder. Zurzeit lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Wien.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.02.2016
Verlag Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
Seitenzahl 432
Maße (H) 22,4/14,6/4 cm
Gewicht 746 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7055-4

Weitere Bände von Menduria

Das meinen unsere Kund*innen

4.3/5.0

12 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

3/5

Kriegen sie sich oder nicht?

FrauSchafski am 22.04.2018

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Achtung: Da dies der zweite Teil einer Reihe ist, kann diese Rezi Spoiler hinsichtlich des ersten Teils enthalten. Lina ist nun seit fast drei Jahren zurück in der Schöpferwelt - der Realität. Doch hier fühlt sie sich längst nicht mehr zu Hause, denn das ist nun Menduria - und Darian. Verzweifelt sehnt sie sich zurück und hofft, einen Weg zu finden. Und tadah: Eines Tages taucht aus dem Nichts Drogonn auf, der sie erneut mitnimmt, denn schließlich ist Lina ganz Wichtig für das Schicksal Mendurias. Dort angekommen hat sie natürlich nur eines im Sinn: Zurück zu Darian zu gelangen. Auch wenn der sich nicht an sie erinnert, immerhin lernt er sie erst in der Zukunft lieben und Lina ist sozusagen in die Vergangenheit zurückgekehrt. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Generell wird fortlaufend alles so schön und ausführlich erklärt, dass auch der unaufmerksame Leser nur ja nichts verpasst. Und so beginnt der altbekannte Tanz des „Kriegen sie sich oder nicht“, wird das alte Märchen der unendlichen Liebe und des Glücklich-bis-an-ihr-Lebensende einmal mehr neu erzählt. Das ist zuweilen sehr ermüdend, insbesondere wenn man die Figuren bei ihren ungeschickten Flirtversuchen beobachtet, innerlich zerrissen von Selbstzweifeln und der Auffassung, dass der andere niemals sie selbst lieben könnte ... Obwohl wir genau das ja bereits aus dem ersten Teil wissen. Nun gut, es wird also gelitten, gekämpft und gerettet, gehofft und geliebt. Einzig die Handlungskonstruktion im Hintergrund ist interessant und lässt erkennen, dass sich da jemand Gedanken gemacht hat. So ist das Schicksal von Lina und Darian eng mit dem Mendurias verbunden. Und auch wenn sie versuchen, dem zu entgehen und es gar selbst zu bestimmen, müssen sie letztlich feststellen, dass sie von fremden Mächten gesteuert genau dahin laufen, wo sie hinsollen. Fazit: Nette Fortsetzung, die in meinen Augen zu sehr den Fokus auf den Balztanz zwischen Lina und Darian legt. Menduria, also die phantastische Welt an sich, gewinnt dafür in diesem Band neue Facetten hinzu und kann durchaus überzeugen. Es bleibt auch bei der Fortsetzung bei drei Sternen, weil der Anspruch insgesamt einfach zu flach ist.

3/5

Kriegen sie sich oder nicht?

FrauSchafski am 22.04.2018
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Achtung: Da dies der zweite Teil einer Reihe ist, kann diese Rezi Spoiler hinsichtlich des ersten Teils enthalten. Lina ist nun seit fast drei Jahren zurück in der Schöpferwelt - der Realität. Doch hier fühlt sie sich längst nicht mehr zu Hause, denn das ist nun Menduria - und Darian. Verzweifelt sehnt sie sich zurück und hofft, einen Weg zu finden. Und tadah: Eines Tages taucht aus dem Nichts Drogonn auf, der sie erneut mitnimmt, denn schließlich ist Lina ganz Wichtig für das Schicksal Mendurias. Dort angekommen hat sie natürlich nur eines im Sinn: Zurück zu Darian zu gelangen. Auch wenn der sich nicht an sie erinnert, immerhin lernt er sie erst in der Zukunft lieben und Lina ist sozusagen in die Vergangenheit zurückgekehrt. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Generell wird fortlaufend alles so schön und ausführlich erklärt, dass auch der unaufmerksame Leser nur ja nichts verpasst. Und so beginnt der altbekannte Tanz des „Kriegen sie sich oder nicht“, wird das alte Märchen der unendlichen Liebe und des Glücklich-bis-an-ihr-Lebensende einmal mehr neu erzählt. Das ist zuweilen sehr ermüdend, insbesondere wenn man die Figuren bei ihren ungeschickten Flirtversuchen beobachtet, innerlich zerrissen von Selbstzweifeln und der Auffassung, dass der andere niemals sie selbst lieben könnte ... Obwohl wir genau das ja bereits aus dem ersten Teil wissen. Nun gut, es wird also gelitten, gekämpft und gerettet, gehofft und geliebt. Einzig die Handlungskonstruktion im Hintergrund ist interessant und lässt erkennen, dass sich da jemand Gedanken gemacht hat. So ist das Schicksal von Lina und Darian eng mit dem Mendurias verbunden. Und auch wenn sie versuchen, dem zu entgehen und es gar selbst zu bestimmen, müssen sie letztlich feststellen, dass sie von fremden Mächten gesteuert genau dahin laufen, wo sie hinsollen. Fazit: Nette Fortsetzung, die in meinen Augen zu sehr den Fokus auf den Balztanz zwischen Lina und Darian legt. Menduria, also die phantastische Welt an sich, gewinnt dafür in diesem Band neue Facetten hinzu und kann durchaus überzeugen. Es bleibt auch bei der Fortsetzung bei drei Sternen, weil der Anspruch insgesamt einfach zu flach ist.

5/5

Darian ist und bleibt die Nummer 1

Jenny Berger aus Hückeswagen am 19.10.2016

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Zurück in die Vergangenheit: Seit beinahe zwei Jahren versucht Lina nun, einen Weg zurück nach Menduria zu finden. Lina und Benjamin sind mittlerweile fast 18 Jahre alt und haben beide das Abitur hinter sich gebracht. Als Benjamin für ein Praktikum nach England geht, und Linas Eltern auf Reisen sind, geschieht, worauf Lina schon nicht mehr zu hoffen gewagt hat. Ein Tor nach Menduria öffnet sich. Der Andavyan Drogonn kommt, um sie zu holen. Aber es ist die Vergangenheit, in die er Lina mitnimmt, in der Darian sie noch nicht kennt und sie erneut um seine Liebe kämpfen muss. Zu erst musste ich mich wirklich in dieses Buch rein kämpfen, weil ich etwas verwirrt war, da Band 1 schon so lange zurücklag. Aber nach ein paar Seiten lief es wieder wie geschmiert. Es liest sich wie Band 1 super flüssig und ich konnte kaum den Blick vom Buch/eBook wenden. Diese Reihe gehört unausgesprochen von zu meinen Lieblingen.

5/5

Darian ist und bleibt die Nummer 1

Jenny Berger aus Hückeswagen am 19.10.2016
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Zurück in die Vergangenheit: Seit beinahe zwei Jahren versucht Lina nun, einen Weg zurück nach Menduria zu finden. Lina und Benjamin sind mittlerweile fast 18 Jahre alt und haben beide das Abitur hinter sich gebracht. Als Benjamin für ein Praktikum nach England geht, und Linas Eltern auf Reisen sind, geschieht, worauf Lina schon nicht mehr zu hoffen gewagt hat. Ein Tor nach Menduria öffnet sich. Der Andavyan Drogonn kommt, um sie zu holen. Aber es ist die Vergangenheit, in die er Lina mitnimmt, in der Darian sie noch nicht kennt und sie erneut um seine Liebe kämpfen muss. Zu erst musste ich mich wirklich in dieses Buch rein kämpfen, weil ich etwas verwirrt war, da Band 1 schon so lange zurücklag. Aber nach ein paar Seiten lief es wieder wie geschmiert. Es liest sich wie Band 1 super flüssig und ich konnte kaum den Blick vom Buch/eBook wenden. Diese Reihe gehört unausgesprochen von zu meinen Lieblingen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Gefüge der Zeiten / Menduria Bd.2

von Ela Mang

4.3/5.0

12 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anna Pichler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Pichler

Thalia St. Johann im Pongau - Stadtgalerie

Zum Portrait

5/5

Menduria

Bewertet: eBook (ePUB)

Als meine Tante mir dieses Buch in die Hand gedrückt hat, war ich skeptisch und der Anfang des Buches war eher schleppend und langweilig. Ich habe nur meiner Tante zuliebe weitergelesen. Aber dann, ab der ca. 100sten Seite wurde die Geschichte so fesselnd, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Die Geschehnisse haben sich überschlagen, die Charaktere wurden greifbar und ich habe mitgefiebert, mitgelitten und mitgeliebt mit jedem Einzelnen. Und plötzlich war das Buch aus. Zum Glück war Teil zwei schon griffbereit! Ein wundervolles Buch, welches ich bestimmt noch des Öfteren lesen werde!!!
5/5

Menduria

Bewertet: eBook (ePUB)

Als meine Tante mir dieses Buch in die Hand gedrückt hat, war ich skeptisch und der Anfang des Buches war eher schleppend und langweilig. Ich habe nur meiner Tante zuliebe weitergelesen. Aber dann, ab der ca. 100sten Seite wurde die Geschichte so fesselnd, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Die Geschehnisse haben sich überschlagen, die Charaktere wurden greifbar und ich habe mitgefiebert, mitgelitten und mitgeliebt mit jedem Einzelnen. Und plötzlich war das Buch aus. Zum Glück war Teil zwei schon griffbereit! Ein wundervolles Buch, welches ich bestimmt noch des Öfteren lesen werde!!!

Anna Pichler
  • Anna Pichler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Bianca Trimmel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bianca Trimmel

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Eine der schönsten Liebesgeschichten!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Menduria ist eine Romantasy-Reihe, die mir besonders ans Herz gewachsen ist. Das ging auch meinen Freundinnen so, in meinem Buchklub haben wir viel darüber diskutiert, woran das liegen kann. Vielleicht, weil die Autorin Wienerin ist und uns deshalb die Sprache so vertraut war und uns berührt hat. Vielleicht ist es aber wirklich nur das wunderbare, fantasievolle Reich Menduria, das es uns angetan hat. Oder vielleicht die schönste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe...
5/5

Eine der schönsten Liebesgeschichten!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Menduria ist eine Romantasy-Reihe, die mir besonders ans Herz gewachsen ist. Das ging auch meinen Freundinnen so, in meinem Buchklub haben wir viel darüber diskutiert, woran das liegen kann. Vielleicht, weil die Autorin Wienerin ist und uns deshalb die Sprache so vertraut war und uns berührt hat. Vielleicht ist es aber wirklich nur das wunderbare, fantasievolle Reich Menduria, das es uns angetan hat. Oder vielleicht die schönste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe...

Bianca Trimmel
  • Bianca Trimmel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Menduria - Das Buch der Welten (Bd. 1)

von Ela Mang

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0