Schattenhaushalte des Bundes

Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management Band 2101

Kerstin Burmeister

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
58,95
58,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Durch die finanzpolitischen Herausforderungen im Zusammenhang mit der deutschen Wiedervereinigung und die Vorgaben des Maastrichter Vertrags haben die Schattenhaushalte des Bundes neue Aktualität erlangt. Die Untersuchung analysiert diese außerbudgetären Aktivitäten in Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit dem bundesrepublikanischen Haushaltsrecht, den Anforderungen an ein modernes Budget und die Finanzplanung des Bundes. Schattenhaushalte weisen weniger gemeinsame Merkmale auf als vielmehr gemeinsame Wirkungen. Sie bedrohen die dringend erforderliche Konsolidierung der Staatsfinanzen und führen dazu, daß aus dem Haushaltsplan und der Finanzplanung des Bundes weder der Umfang der Bundesausgaben noch die Vorbelastungen künftiger Haushaltsjahre vollständig entnommen werden können.

Die Autorin: Kerstin Burmeister, geboren 1963 in Leverkusen, Studium der Politischen Wissenschaft, Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Volkswirtschaftslehre an der RWTH Aachen (M.A. 1990). Zunächst Wissenschaftliche Hilfskraft und von Oktober 1991 bis September 1996 Wissenschaftliche Angestellte am Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts- und Sozialgeschichte der RWTH Aachen. 1996 Promotion zum Dr. rer. pol. Zur Zeit Habilitation an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.04.1997
Verlag Lang
Seitenzahl 218
Maße 21,1/14,6/1,5 cm
Gewicht 287 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-31867-6

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Herkunft der Bezeichnung Schattenhaushalt - Ausgabereste - Restkreditermächtigungen - Gewährleistungsverpflichtungen des Bundes - Private Vorfinanzierung öffentlicher Aufgaben (Bundesfernstraßenbau) - Schulden der Treuhandanstalt - Altschulden in den neuen Bundesländern - Steuerfreistellung des Existenzminimums.