• Mädchenmeute
  • Mädchenmeute

Mädchenmeute

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016, Kategorie Jugendbuch

Buch (Taschenbuch)

10,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mädchenmeute

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4629

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2016

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

464

Beschreibung

Rezension

Kirsten Fuchs schreibt zart und ruppig, einfühlsam und pointiert, und die Figuren sprechen und handeln so echt und liebenswert, dass man sie schon nach wenigen Seiten nicht mehr hergeben will. ("RBB Kulturradio")
Dies ist das überfällige Frühjahr, in dem die Popkultur Mädchen die Wildnis entdecken lässt. Für die Literatur erledigt das die brillante Kirsten Fuchs mit «Mädchenmeute». ("Spiegel Online")
Das Buch ist bombe. ("taz")
Die charismatischste Mädchenbande seit den 'Wilden Hühnern' ist wieder unterwegs: 'Mädchenmeuterei' von Kirsten Fuchs ist Coming-of-Age-Geschichte, Entwicklungs-, moderner Seefahrerroman und Umweltkrimi ... Authentisch, menschlich und überaus berührend erzählt. ("Buchkultur")
Mädchenmeute lesen ist wie eine zwingende Bewegung, denn es ist auf eine ganz simple Art ziemlich schön. Und klug. Und natürlich auch ziemlich lustig. ("Berliner Morgenpost")

Details

Verkaufsrang

4629

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2016

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

19/11,3/3 cm

Gewicht

317 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-24746-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mädchenmeute

Bewertung aus Cuxhaven am 01.05.2021

Bewertungsnummer: 871458

Bewertet: eBook (ePUB)

Der größte Teil des Buches ist unterhaltsam geschrieben, besonders der Anfang war so, dass ich einige Male lachen musste. Danach wurde mir das alles zu langatmig und der Schluss hat mir leider nicht so gut gefallen. Trotzdem ein lesenswertes Buch, das von mir 4 Sterne bekommt!
Melden

Mädchenmeute

Bewertung aus Cuxhaven am 01.05.2021
Bewertungsnummer: 871458
Bewertet: eBook (ePUB)

Der größte Teil des Buches ist unterhaltsam geschrieben, besonders der Anfang war so, dass ich einige Male lachen musste. Danach wurde mir das alles zu langatmig und der Schluss hat mir leider nicht so gut gefallen. Trotzdem ein lesenswertes Buch, das von mir 4 Sterne bekommt!

Melden

Eine fantastische Teenagergeschichte über Abenteuer, Freiheit und Freundschaft!

Jungenmama aus LB am 01.05.2021

Bewertungsnummer: 877705

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch als Hardcover gelesen...Inhalt ist derselbe ;-) Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen und war versucht es mir zu schnappen, einen schönen Platz im Wald aufzusuchen und sofort wieder von vorne zu beginnen um nochmals in die Abenteuer eintauchen zu können… Diesem Buch gilt meine uneingeschränkte Leseempfehlung, daher hier einige Gedanken dazu:   Cover: Schwere Qualität, ein roter fester Einband und Autor, Titel und ein Hund auf dem Schutzumschlag. Das Buch fällt ins Auge und will in die Hand genommen werden. Wer es anfängt zu lesen, den lässt die Geschichte nur schwer wieder los.   Inhalt: Charlotte ist 15Jahre, großgewachsen, schüchtern, etwas linkisch und nicht wirklich glücklich als sie mit sieben wildfremden Mädels in einem klapprigen Kleinbus auf den Weg ins Erlebniscamp sitzt.   Natürlich macht sie sich Gedanken mit wem sie am ehesten befreundet sein will, aber jedes der Mädchen hat einen anderen Charakter und seine eigenen Probleme, was noch zu reichlich Spannungen, zu außergewöhnlichen Problemlösungen aber auch zu besonderen Freundschaften führen wird.   Die Mädchen erleben Gruseliges in ihrer ersten Nacht im Camp und als dann auch noch die Campleiterin und eines der Mädchen verschwinden, fassen die Anderen einen folgeschweren Entschluss und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise. Nur mit einigen wenigen Ausrüstungsgegenständen aus dem Camp starten sie ins Abenteuer - ohne erwachsene Begleitung, ohne Geld, ohne Telefon und vor allem ohne Nachricht an ihre Eltern… ihre Reisebegleiter sind einige Hunde, die die Mädchen auf ihrer Flucht aus einem Tiertransporter mitnehmen!   Autorin/Schreibstil: Das Abenteuer wird von Protagonistin Charlotte in Rückblenden aus der Ich-Perspektive erzählt.   Die Autorin Kerstin Fuchs versteht es in einer anschaulichen und perfekt zur jugendlichen Erzählerin passenden Sprache zu schreiben. Der Leser gruselt sich mit den Mädchen, lacht mit ihnen und sieht den Wald durch Charlottes Augen. Man wird regelrecht in die Geschichte hineingezogen und spürt den Wald, die Kälte und den Hunger.   Die Beschreibung des Waldes ist sehr detailliert, fast schon poetisch und vermittelt eine ganz besondere Liebe zur Natur. Man merkt das die Autorin sich viel Zeit genommen hat ausgiebig zu recherchieren und selbst am Ort des Geschehens war. Auch ihr enges Verhältnis zu Hunden und eine gute Menschenkenntnis spürt der Leser in den genauen Beschreibungen der verschiedenen tierischen und menschlichen Charaktere.   Durch wiederholte Andeutungen zu Beginn der Geschichte ist der Leser immer wieder neugierig wie es weitergehen wird. Zahlreiche Wendungen überraschen immer wieder aufs Neue, so dass ein riesiger Spannungsbogen aufgebaut wird, der bis zum Ende des Buches bestehen bleibt.   FAZIT: Ich schwenke meinen großen Hut vor der Autorin ;-) Ein wunderbares Buch für Teenagermädchen um sich selbst / die Welt besser zu verstehen und für Ältere um nochmals in die Naivität der Jugend einzutauchen.
Melden

Eine fantastische Teenagergeschichte über Abenteuer, Freiheit und Freundschaft!

Jungenmama aus LB am 01.05.2021
Bewertungsnummer: 877705
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch als Hardcover gelesen...Inhalt ist derselbe ;-) Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen und war versucht es mir zu schnappen, einen schönen Platz im Wald aufzusuchen und sofort wieder von vorne zu beginnen um nochmals in die Abenteuer eintauchen zu können… Diesem Buch gilt meine uneingeschränkte Leseempfehlung, daher hier einige Gedanken dazu:   Cover: Schwere Qualität, ein roter fester Einband und Autor, Titel und ein Hund auf dem Schutzumschlag. Das Buch fällt ins Auge und will in die Hand genommen werden. Wer es anfängt zu lesen, den lässt die Geschichte nur schwer wieder los.   Inhalt: Charlotte ist 15Jahre, großgewachsen, schüchtern, etwas linkisch und nicht wirklich glücklich als sie mit sieben wildfremden Mädels in einem klapprigen Kleinbus auf den Weg ins Erlebniscamp sitzt.   Natürlich macht sie sich Gedanken mit wem sie am ehesten befreundet sein will, aber jedes der Mädchen hat einen anderen Charakter und seine eigenen Probleme, was noch zu reichlich Spannungen, zu außergewöhnlichen Problemlösungen aber auch zu besonderen Freundschaften führen wird.   Die Mädchen erleben Gruseliges in ihrer ersten Nacht im Camp und als dann auch noch die Campleiterin und eines der Mädchen verschwinden, fassen die Anderen einen folgeschweren Entschluss und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise. Nur mit einigen wenigen Ausrüstungsgegenständen aus dem Camp starten sie ins Abenteuer - ohne erwachsene Begleitung, ohne Geld, ohne Telefon und vor allem ohne Nachricht an ihre Eltern… ihre Reisebegleiter sind einige Hunde, die die Mädchen auf ihrer Flucht aus einem Tiertransporter mitnehmen!   Autorin/Schreibstil: Das Abenteuer wird von Protagonistin Charlotte in Rückblenden aus der Ich-Perspektive erzählt.   Die Autorin Kerstin Fuchs versteht es in einer anschaulichen und perfekt zur jugendlichen Erzählerin passenden Sprache zu schreiben. Der Leser gruselt sich mit den Mädchen, lacht mit ihnen und sieht den Wald durch Charlottes Augen. Man wird regelrecht in die Geschichte hineingezogen und spürt den Wald, die Kälte und den Hunger.   Die Beschreibung des Waldes ist sehr detailliert, fast schon poetisch und vermittelt eine ganz besondere Liebe zur Natur. Man merkt das die Autorin sich viel Zeit genommen hat ausgiebig zu recherchieren und selbst am Ort des Geschehens war. Auch ihr enges Verhältnis zu Hunden und eine gute Menschenkenntnis spürt der Leser in den genauen Beschreibungen der verschiedenen tierischen und menschlichen Charaktere.   Durch wiederholte Andeutungen zu Beginn der Geschichte ist der Leser immer wieder neugierig wie es weitergehen wird. Zahlreiche Wendungen überraschen immer wieder aufs Neue, so dass ein riesiger Spannungsbogen aufgebaut wird, der bis zum Ende des Buches bestehen bleibt.   FAZIT: Ich schwenke meinen großen Hut vor der Autorin ;-) Ein wunderbares Buch für Teenagermädchen um sich selbst / die Welt besser zu verstehen und für Ältere um nochmals in die Naivität der Jugend einzutauchen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mädchenmeute

von Kirsten Fuchs

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mädchenmeute
  • Mädchenmeute