Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft 28/2015
Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft Band 28

Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft 28/2015

Hrsg.: Karl-Jaspers-Gesellschaft

Buch (Taschenbuch)

€29,90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Dieser Band enthält Beiträge über Jaspers’ Verständnis von Philosophie als „indirekte Mitteilung“ (A. Hügli), über Fragen der Ethik in seinem Denken (T. Nakayma, P. Tarmann) und über seine Geschichtsphilosophie (A. Cesana, F. Miano). Zwei weitere Beiträge beschäftigen sich mit historischen und aktuellen Aspekten von Jaspers’ Idee der Universität (O. Immel) sowie mit seiner Sicht über die Rolle der Philosophie in der Gegenwart (R. Garaventa).

Der Hauptherausgeber:
Univ.-Prof. i. R. Kurt Salamun, Institut für Philosophie der Universität Graz sowie Mitbegründer und Präsident der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft.

Die MitherausgeberInnen:
Lukas H. Meyer, Leiter des Instituts für Philosophie der Universität Graz.
Elisabeth Salamun-Hybasek, Generalsekretärin der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft.
Kurt Salamun, Univ.-Prof. i. R., Institut für Philosophie der Universität Graz sowie Mitbegründer und Präsident der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft.
Harald Stelzer, MMag. Dr., Projektmitarbeiter am Institut für Philosophie der Karl-Franzens-Universität Graz

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.10.2015

Herausgeber

Karl-Jaspers-Gesellschaft

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

180

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.10.2015

Herausgeber

Karl-Jaspers-Gesellschaft

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

180

Maße (L/B/H)

20,5/14,9/2 cm

Gewicht

261 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-5506-7

Weitere Bände von Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Jahrbuch der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft 28/2015