Feurig / Perfect Passion Bd.4

Roman

Perfect Passion Band 4

Jessica Clare

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen
  • Feurig / Perfect Passion Bd.4

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    € 10,90

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • Perfect Passion 04 - Feurig

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung


Oh nein! Den ersten Eindruck bei ihrem neuen Boss, dem Milliardär Griffin Verdi, hat Maylee gründlich verbockt. Warum musste er sie an ihrem ersten Tag auch gleich mit auf Geschäftsreise nehmen? Maylee hat Angst vorm Fliegen und hat deshalb ein Beruhigungsmittel geschluckt. Dummerweise hat ihr das blöde Medikament nicht nur die Angst, sondern auch gleich alle Hemmungen genommen. Auf dem Beipackzettel stand aber auch kein Warnhinweis: Achtung! Nicht in der Nähe eines unterkühlten, aber ausgesprochen sexy Milliardärs einnehmen!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.11.2015
Verlag Lübbe
Seitenzahl 336
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/3,2 cm
Gewicht 330 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel Once Upon a Billionaire
Übersetzer Kerstin Fricke
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17325-9

Weitere Bände von Perfect Passion

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nettes Mädchen, strenger Milliardär

KittyCatina am 20.03.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als kurz vor einer wichtigen Reise dessen persönlicher Assistent krank wird, steckt der adlige Geschäftsmann Griffin ziemlich in der Klemme, denn er selbst hat von organisatorischen Dingen keine Ahnung. Da kommt es ihm gerade recht, dass ihm sein Freund Hunter dessen eigene Assistentin Maylee ausborgt. Doch Maylee ist mit ihrer unkonventionellen Art für den steifen Griffin die reinste Katastrophe. Wenn man diesen Band der Reihe beschreiben müsste, dann wohl mit den Worten „Landpomeranze trifft auf reichen adligen Schnösel“. Und im Grunde hat mir auch diese Geschichte wieder recht gut gefallen, aber ein paar Macken hatte sie dennoch. Der Schreibstil von Jessica Clare ist und bleibt, was er nun mal ist, gut und leicht lesbar. Und an den Rest kann man sich wirklich gewöhnen, vor allem an die komische Art der Übersetzung. Allerdings hat mich hier diese ständige Ausruf Maylees „Heiliger Jesus“ extrem gestört. Was die Geschichte betrifft, so ist diese, wie schon gesagt, grundsätzlich wirklich gut und vor allem wieder wahnsinnig witzig, was besonders an Maylees tollpatschiger Art liegt. Und auch das gewisse Prickeln gab es wieder, obwohl die Sexszenen hier eher knapp bemessen sind. Dafür liegt aber auch wieder ein ganzes Stück Drama und Romantik in der Luft. Womit ich allerdings weniger klar gekommen bin, waren diese ganzen royalen Gepflogenheiten und auch das fiktionale Königreich Bellissime konnte ich mir einfach nicht vorstellen. Dafür fand ich die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Maylee und Griffin aber wieder sehr gelungen. Mit der Charakterbeschreibung hatte ich jedoch ein kleines Problem. Zwar fand ich Maylee wirklich sympathisch, gerade, weil sie eine sehr liebe Person ist, doch manchmal war sie mir einfach zu weltfremd und naiv. Was dann auch irgendwie nicht zu der wilden, herausfordernden Maylee in den Sexszenen gepasst hat. Griffin hingegen fand ich super geschrieben und beschrieben, auch wenn er in meinen Augen ein arroganter Trottel ist. Aber gerade das fand ich an ihm so interessant. Zu meinem Lieblingscharakter entwickelt sich allerdings immer mehr die großschnäuzige und direkte Gretchen, die immer mal wieder als Nebencharakter ihren großen Auftritt bekommt und den ich dann auch immer sehr genieße. Abschließend zu diesem Band kann ich auch nur wieder sagen, dass er mich sehr unterhalten hat, auch wenn er nicht perfekt war und ich einiges zu meckern hatte. Dennoch liebe ich diese Reihe und kann sie nur weiter empfehlen.

Nettes Mädchen, strenger Milliardär

KittyCatina am 20.03.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als kurz vor einer wichtigen Reise dessen persönlicher Assistent krank wird, steckt der adlige Geschäftsmann Griffin ziemlich in der Klemme, denn er selbst hat von organisatorischen Dingen keine Ahnung. Da kommt es ihm gerade recht, dass ihm sein Freund Hunter dessen eigene Assistentin Maylee ausborgt. Doch Maylee ist mit ihrer unkonventionellen Art für den steifen Griffin die reinste Katastrophe. Wenn man diesen Band der Reihe beschreiben müsste, dann wohl mit den Worten „Landpomeranze trifft auf reichen adligen Schnösel“. Und im Grunde hat mir auch diese Geschichte wieder recht gut gefallen, aber ein paar Macken hatte sie dennoch. Der Schreibstil von Jessica Clare ist und bleibt, was er nun mal ist, gut und leicht lesbar. Und an den Rest kann man sich wirklich gewöhnen, vor allem an die komische Art der Übersetzung. Allerdings hat mich hier diese ständige Ausruf Maylees „Heiliger Jesus“ extrem gestört. Was die Geschichte betrifft, so ist diese, wie schon gesagt, grundsätzlich wirklich gut und vor allem wieder wahnsinnig witzig, was besonders an Maylees tollpatschiger Art liegt. Und auch das gewisse Prickeln gab es wieder, obwohl die Sexszenen hier eher knapp bemessen sind. Dafür liegt aber auch wieder ein ganzes Stück Drama und Romantik in der Luft. Womit ich allerdings weniger klar gekommen bin, waren diese ganzen royalen Gepflogenheiten und auch das fiktionale Königreich Bellissime konnte ich mir einfach nicht vorstellen. Dafür fand ich die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Maylee und Griffin aber wieder sehr gelungen. Mit der Charakterbeschreibung hatte ich jedoch ein kleines Problem. Zwar fand ich Maylee wirklich sympathisch, gerade, weil sie eine sehr liebe Person ist, doch manchmal war sie mir einfach zu weltfremd und naiv. Was dann auch irgendwie nicht zu der wilden, herausfordernden Maylee in den Sexszenen gepasst hat. Griffin hingegen fand ich super geschrieben und beschrieben, auch wenn er in meinen Augen ein arroganter Trottel ist. Aber gerade das fand ich an ihm so interessant. Zu meinem Lieblingscharakter entwickelt sich allerdings immer mehr die großschnäuzige und direkte Gretchen, die immer mal wieder als Nebencharakter ihren großen Auftritt bekommt und den ich dann auch immer sehr genieße. Abschließend zu diesem Band kann ich auch nur wieder sagen, dass er mich sehr unterhalten hat, auch wenn er nicht perfekt war und ich einiges zu meckern hatte. Dennoch liebe ich diese Reihe und kann sie nur weiter empfehlen.

Wenn es knistert dann hier.... ;)

Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 31.01.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung Maylee Meriweather bekommt überraschend das tolle Angebot bei Griffin Verdi als seine persönliche Assistentin zu arbeiten. Allerdings muss sie ihn zu einer Familienfeier begleiten, das heißt sie muss einen mehrstündigen Flug auf sich nehmen und das bei ihrer Flugangst. Als ob sie wegen diesen Job nicht schon genug nervös wäre, hat sie diesen Mr. Verdi noch nicht einmal kennengelernt. Sie nimmt Tabletten gegen ihre Flugangst und trinkt danach noch Cocktails um sich zu beruhigen. Was danach folgte erfährt sie am nächsten Tag von ihrem überaus sexy jedoch äußerst unterkühltem und abweisendem neuen Chef der absolut nicht begeistert ist von seiner neuen Assistentin. Cover Das Cover ist wieder ein richtiger Eyecatcher und fällt sofort ins Auge. Ich finde es wieder absolut gelungen und passend zum Inhalt und Titel. Schreibstil Die Autorin Jessica Clare hat mich auch hier wieder mit ihrem fantastischen Schreibstil sofort gefangen genommen. Flüssig, Humorvoll und bildhaft beschrieben tauchte ich sehr schnell ein in die Geschichte und hatte via Kopfkino alles vor meinen Augen. Die Charaktere sind sehr klar und liebevoll gezeichnet und ich sah Griffin in seiner steifen und förmlichen Art förmlich vor mir, absolut authentisch. :D Meinung Wenn es knistert dann hier.... ;) Die 24 jährige Maylee Meriweather bekommt die einmalige Chance als persönliche Assistentin für den Viscount Montagne Verdi zu arbeiten. Eine große Familienfeier steht bevor, die Hochzeit seiner Cousine Kronprinzessin Alexandra Olivia III. mit Hollywood Actionstar Luke Houston. Zu diesem gesellschaftlichen Ereignis muss er nach Hause nach Bellissime fliegen und ausgerechnet jetzt wird sein Assistent und persönlicher Diener Kip Rothwell krank. Maylee freut sich über die Möglichkeit solch ein großes Ereignis aus nächster Nähe mit zu erleben, zudem ist sie aufgeregt und nervös. Sie kennt ihren neuen Chef noch nicht und die Flugangst setzt ihr zu, so nimmt sie im Flieger eine Tablette gegen ihre Flugangst. Danach trinkt sie einen Cocktail den die Stewardess ihr serviert, an den Rest kann sie sich am nächsten Tag nicht mehr erinnern. Sie erwacht in einem großen Bett und steht kurz darauf einem äußerst schlecht gelaunten und abweisenden, jedoch äußerst sexy Mann gegenüber, der ihr genüsslich ihre nächtlichen Verfehlungen aufzählt und ihr jegliche Manieren und Kompetenz abspricht. Doch Maylee lässt sich nicht verunsichern und nimmt ihm schnell den Wind aus den Segeln, er mag sie vielleicht als Hinterwäldlerin ansehen, doch das sagt nichts über ihre Kompetenz aus. Auch hat sie innerhalb kürzester Zeit festgestellt das ausgerechnet Griffin Verdi, noch nicht mal in der Lage ist eine Krawatte zu binden auch absolut keine Ahnung von seinen zahlreichen Terminen hat. Sie weiß dass er ohne sie völlig aufgeschmissen ist und das macht sie ihm sehr schnell klar. Maylee ist ein toller Charakter, sie ist kämpferisch, optimistisch, knüpft schnell neue Kontakte und kann mit ihrem freundlichen Wesen überzeugen. Innerhalb kürzester Zeit schafft sie es für ihn unentbehrlich zu werden, sie lässt sich auch von seiner Arroganz und verletzenden Art nur kurz verunsichern. Griffin besitzt viele Facetten. Er ist arrogant, überheblich, gewohnt Befehle zu geben und ein Snob durch und durch. Er hält sich für Selbstständig und Unabhängig, dabei ist er nicht fähig ohne Hilfe klar zu kommen. Es ist schön zu sehen wie seine Schale langsam aufbricht und er neue Seiten von sich zeigt. Maylee tut ihm gut, sie zeigt ihm eine neue Sicht auf, stellt quasi seine Weltanschauung auf den Kopf. Ihr Vorurteilsfreier Umgang mit anderen Menschen, ihre Natürlichkeit und ihre Begeisterung selbst für die kleinen Dinge bringen ihn zum Nachdenken. Sie verstellt sich nicht, sie ist einfach nur sie selbst und sie schafft es ihm ohne viele Worte zu zeigen wenn er mal wieder über das Ziel hinausgeschossen ist und sie verletzt hat. Ihre Annäherung erfolgt langsam, doch es knistert und prickelt von Beginn an heftig zwischen ihnen. Seine steife versnobte Art steht ihnen oft im Weg, doch sie weicht langsam und er zeigt sich beschützend und fürsorglich. Es macht Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und mit zu verfolgen wie sie einander kennen lernen und immer neue Seiten an dem anderen entdecken. Fazit Ein fantastischer Liebesroman der mich mit seiner prickelnden Erotik, seinem Humor und Gefühl begeistert und mitgerissen hat. Absolut empfehlenswert!! 5 von 5 Sternen

Wenn es knistert dann hier.... ;)

Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 31.01.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung Maylee Meriweather bekommt überraschend das tolle Angebot bei Griffin Verdi als seine persönliche Assistentin zu arbeiten. Allerdings muss sie ihn zu einer Familienfeier begleiten, das heißt sie muss einen mehrstündigen Flug auf sich nehmen und das bei ihrer Flugangst. Als ob sie wegen diesen Job nicht schon genug nervös wäre, hat sie diesen Mr. Verdi noch nicht einmal kennengelernt. Sie nimmt Tabletten gegen ihre Flugangst und trinkt danach noch Cocktails um sich zu beruhigen. Was danach folgte erfährt sie am nächsten Tag von ihrem überaus sexy jedoch äußerst unterkühltem und abweisendem neuen Chef der absolut nicht begeistert ist von seiner neuen Assistentin. Cover Das Cover ist wieder ein richtiger Eyecatcher und fällt sofort ins Auge. Ich finde es wieder absolut gelungen und passend zum Inhalt und Titel. Schreibstil Die Autorin Jessica Clare hat mich auch hier wieder mit ihrem fantastischen Schreibstil sofort gefangen genommen. Flüssig, Humorvoll und bildhaft beschrieben tauchte ich sehr schnell ein in die Geschichte und hatte via Kopfkino alles vor meinen Augen. Die Charaktere sind sehr klar und liebevoll gezeichnet und ich sah Griffin in seiner steifen und förmlichen Art förmlich vor mir, absolut authentisch. :D Meinung Wenn es knistert dann hier.... ;) Die 24 jährige Maylee Meriweather bekommt die einmalige Chance als persönliche Assistentin für den Viscount Montagne Verdi zu arbeiten. Eine große Familienfeier steht bevor, die Hochzeit seiner Cousine Kronprinzessin Alexandra Olivia III. mit Hollywood Actionstar Luke Houston. Zu diesem gesellschaftlichen Ereignis muss er nach Hause nach Bellissime fliegen und ausgerechnet jetzt wird sein Assistent und persönlicher Diener Kip Rothwell krank. Maylee freut sich über die Möglichkeit solch ein großes Ereignis aus nächster Nähe mit zu erleben, zudem ist sie aufgeregt und nervös. Sie kennt ihren neuen Chef noch nicht und die Flugangst setzt ihr zu, so nimmt sie im Flieger eine Tablette gegen ihre Flugangst. Danach trinkt sie einen Cocktail den die Stewardess ihr serviert, an den Rest kann sie sich am nächsten Tag nicht mehr erinnern. Sie erwacht in einem großen Bett und steht kurz darauf einem äußerst schlecht gelaunten und abweisenden, jedoch äußerst sexy Mann gegenüber, der ihr genüsslich ihre nächtlichen Verfehlungen aufzählt und ihr jegliche Manieren und Kompetenz abspricht. Doch Maylee lässt sich nicht verunsichern und nimmt ihm schnell den Wind aus den Segeln, er mag sie vielleicht als Hinterwäldlerin ansehen, doch das sagt nichts über ihre Kompetenz aus. Auch hat sie innerhalb kürzester Zeit festgestellt das ausgerechnet Griffin Verdi, noch nicht mal in der Lage ist eine Krawatte zu binden auch absolut keine Ahnung von seinen zahlreichen Terminen hat. Sie weiß dass er ohne sie völlig aufgeschmissen ist und das macht sie ihm sehr schnell klar. Maylee ist ein toller Charakter, sie ist kämpferisch, optimistisch, knüpft schnell neue Kontakte und kann mit ihrem freundlichen Wesen überzeugen. Innerhalb kürzester Zeit schafft sie es für ihn unentbehrlich zu werden, sie lässt sich auch von seiner Arroganz und verletzenden Art nur kurz verunsichern. Griffin besitzt viele Facetten. Er ist arrogant, überheblich, gewohnt Befehle zu geben und ein Snob durch und durch. Er hält sich für Selbstständig und Unabhängig, dabei ist er nicht fähig ohne Hilfe klar zu kommen. Es ist schön zu sehen wie seine Schale langsam aufbricht und er neue Seiten von sich zeigt. Maylee tut ihm gut, sie zeigt ihm eine neue Sicht auf, stellt quasi seine Weltanschauung auf den Kopf. Ihr Vorurteilsfreier Umgang mit anderen Menschen, ihre Natürlichkeit und ihre Begeisterung selbst für die kleinen Dinge bringen ihn zum Nachdenken. Sie verstellt sich nicht, sie ist einfach nur sie selbst und sie schafft es ihm ohne viele Worte zu zeigen wenn er mal wieder über das Ziel hinausgeschossen ist und sie verletzt hat. Ihre Annäherung erfolgt langsam, doch es knistert und prickelt von Beginn an heftig zwischen ihnen. Seine steife versnobte Art steht ihnen oft im Weg, doch sie weicht langsam und er zeigt sich beschützend und fürsorglich. Es macht Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und mit zu verfolgen wie sie einander kennen lernen und immer neue Seiten an dem anderen entdecken. Fazit Ein fantastischer Liebesroman der mich mit seiner prickelnden Erotik, seinem Humor und Gefühl begeistert und mitgerissen hat. Absolut empfehlenswert!! 5 von 5 Sternen

Unsere Kund*innen meinen

Feurig / Perfect Passion Bd.4

von Jessica Clare

3.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Feurig / Perfect Passion Bd.4