• Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1
  • Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1
Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Band 1

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

€10,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 10,90
eBook

eBook

ab € 8,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 13,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Mit allen Weihwassern gewaschen

Die Jugendliebe Maria im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Bichler Wirt ermordet in der Kirchenbank. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich Kommissar Max Kramer beschaulicher vorgestellt. Denn, Himmel hilf, der tote Wirt sorgt für weitaus mehr Unfrieden in dem frommen Wallfahrtsort, als es der lebende getan hat. Zum Glück hat Max tatkräftige Hilfe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Ungünstig nur, dass das alte Feuer bei den gemeinsamen Ermittlungen ganz heftig zu glimmen beginnt …

Anton Leiss-Huber ist ein waschechter Bayer. Geboren 1980 und aufgewachsen in Altötting, lebt er heute in München. Er ist gelernter Theaterschauspieler und Sänger mit Engagements u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel und arbeitet als Sprecher für den Bayerischen Rundfunk.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.02.2015

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

19/12,1/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.02.2015

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

19/12,1/2,7 cm

Gewicht

232 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-28617-4

Weitere Bände von Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein gelungener Reihenauftakt!

Mattisbuecherecke aus Detmold am 16.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gnadenort ist der Auftakt der Reihe rund um Oberkommissar Max Kramer & Novizin Maria Evita aus der Feder von Anton Leiss-Huber.  Meine Meinung Nachdem ich im März den vierten Band der Altötting-Krimi-Reihe von Anton Leiss-Huber als Rezensionsexemplar gelesen habe, war für mich schnell klar, dass ich mir die ersten drei Bände zeitnah zulegen muss.  Gesagt - getan. Und da im Hetbst bereits der fünfte Band erscheinen wird, habe ich beschlossen, die ersten drei Bände jetzt zu lesen.  Ich finde es total interessant, mehr darüber zu erfahren, warum Oberkommissar Max Kramer zurück in die Heimat gekommen, und wieso Maria Evita im Kloster gelandet ist.  Ich mag auch, dass neben den ermitteln den Personen durch den Monsignore und seine Haushälterin zwei weitere Konstanten in der Reihe vorkommen.  Das in dem Wahlfahrtsort Altötting die Mordfälle alle irgendwie etwas mit der katholischen Kirche zu tun haben, gefällt mir auch sehr gut.  Und dieser Fall wirft seine Schatten sogar zurück bis in eines unserer dunkelsten Kapitel in der Geschichte.  Fazit Gnadenort ist meiner Ansicht nach ein sehr gelungener Auftakt dieser speziellen Reihe, und ich freue mich schon sehr darauf, in den nächsten Tagen die weiteren Bände zu lesen. 

Ein gelungener Reihenauftakt!

Mattisbuecherecke aus Detmold am 16.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gnadenort ist der Auftakt der Reihe rund um Oberkommissar Max Kramer & Novizin Maria Evita aus der Feder von Anton Leiss-Huber.  Meine Meinung Nachdem ich im März den vierten Band der Altötting-Krimi-Reihe von Anton Leiss-Huber als Rezensionsexemplar gelesen habe, war für mich schnell klar, dass ich mir die ersten drei Bände zeitnah zulegen muss.  Gesagt - getan. Und da im Hetbst bereits der fünfte Band erscheinen wird, habe ich beschlossen, die ersten drei Bände jetzt zu lesen.  Ich finde es total interessant, mehr darüber zu erfahren, warum Oberkommissar Max Kramer zurück in die Heimat gekommen, und wieso Maria Evita im Kloster gelandet ist.  Ich mag auch, dass neben den ermitteln den Personen durch den Monsignore und seine Haushälterin zwei weitere Konstanten in der Reihe vorkommen.  Das in dem Wahlfahrtsort Altötting die Mordfälle alle irgendwie etwas mit der katholischen Kirche zu tun haben, gefällt mir auch sehr gut.  Und dieser Fall wirft seine Schatten sogar zurück bis in eines unserer dunkelsten Kapitel in der Geschichte.  Fazit Gnadenort ist meiner Ansicht nach ein sehr gelungener Auftakt dieser speziellen Reihe, und ich freue mich schon sehr darauf, in den nächsten Tagen die weiteren Bände zu lesen. 

ein spannender und witziger Regio-Krimi

angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 07.11.2015

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Max Kramer kehrt nach längerer Zeit zurück in seine Heimat nach Altötting. Vieles hat sich verändert aber auch vieles ist gleich geblieben. Seine Jugendliebe Maria ist Novizin im ortseigenem Kloster. Beim gemeinsamen Kirchgang bricht der Bichler Wirt neben ihnen tot zusammen. Kurze Zeit später wird auch dessen Frau im Klostergarten tot aufgefunden. War es ein Unfall, Mord oder Selbstmord? Max und sein Kollege beginnen zu ermitteln, Unterstützung bekommen sie von Maria. Auch im streng katholischen Altötting herrscht nicht nur eitler Sonnenschein, die beiden decken ein Geflecht von Lügen und Intrigen auf. Bei den Ermittlungen kommt die alte Vertrautheit wieder an die Oberfläche und es knistert gewaltig… Mit seinem Krimi-Debüt "Gnadenort" hat der Autor Anton Leiss-Huber mir schöne und spannende Stunden bereitet. Sein Schreibstil ist flüssig und locker, er vermittelt dem Leser ein bayrisches Flair. Kaum habe ich begonnen das Buch zu lesen, da habe ich die letzte Seite umgeschlagen. Seine Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, sehr authentisch und mit Ecken und Kanten. Novizin Maria hat sich mit ihrem jugendlichen Elan in mein Herz geschlichen. Ich kann sie mir richtig gut vorstellen, wenn sie abends ihr Homer-Simpson-T-Shirt anzieht und zu Bett geht. Sie unterstützt Max bei seinen Ermittlungen und aus den beiden ist ein echt gutes Ermittlerteam geworden. Der zweite Charakter, der ins Auge sticht, ist Petronilla Schosi, die Haushälterin vom Monsignore. Sie ist ständig um sein Wohlergehen besorgt und geht auch manchmal richtig rabiat vor. An etlichen Stellen musste ich herzhaft lachen. Auch der Lokalkolorit kommt hier nicht zu kurz, man merkt dass der Autor Altötting kennt. Die Beschreibungen sind realistisch und sehr bildhaft. Den Andenkenladen von Marias Tante habe ich direkt vor meinen Augen. Damit und mit dem Dialekt schafft der Autor eine wunderbare Atmosphäre, die richtig spürbar ist. Fazit: Dieses Debüt kann ich nur jedem empfehlen, der lustige und spannende Krimis mag. Seine 5 Sterne hat er absolut verdient.

ein spannender und witziger Regio-Krimi

angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 07.11.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Max Kramer kehrt nach längerer Zeit zurück in seine Heimat nach Altötting. Vieles hat sich verändert aber auch vieles ist gleich geblieben. Seine Jugendliebe Maria ist Novizin im ortseigenem Kloster. Beim gemeinsamen Kirchgang bricht der Bichler Wirt neben ihnen tot zusammen. Kurze Zeit später wird auch dessen Frau im Klostergarten tot aufgefunden. War es ein Unfall, Mord oder Selbstmord? Max und sein Kollege beginnen zu ermitteln, Unterstützung bekommen sie von Maria. Auch im streng katholischen Altötting herrscht nicht nur eitler Sonnenschein, die beiden decken ein Geflecht von Lügen und Intrigen auf. Bei den Ermittlungen kommt die alte Vertrautheit wieder an die Oberfläche und es knistert gewaltig… Mit seinem Krimi-Debüt "Gnadenort" hat der Autor Anton Leiss-Huber mir schöne und spannende Stunden bereitet. Sein Schreibstil ist flüssig und locker, er vermittelt dem Leser ein bayrisches Flair. Kaum habe ich begonnen das Buch zu lesen, da habe ich die letzte Seite umgeschlagen. Seine Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, sehr authentisch und mit Ecken und Kanten. Novizin Maria hat sich mit ihrem jugendlichen Elan in mein Herz geschlichen. Ich kann sie mir richtig gut vorstellen, wenn sie abends ihr Homer-Simpson-T-Shirt anzieht und zu Bett geht. Sie unterstützt Max bei seinen Ermittlungen und aus den beiden ist ein echt gutes Ermittlerteam geworden. Der zweite Charakter, der ins Auge sticht, ist Petronilla Schosi, die Haushälterin vom Monsignore. Sie ist ständig um sein Wohlergehen besorgt und geht auch manchmal richtig rabiat vor. An etlichen Stellen musste ich herzhaft lachen. Auch der Lokalkolorit kommt hier nicht zu kurz, man merkt dass der Autor Altötting kennt. Die Beschreibungen sind realistisch und sehr bildhaft. Den Andenkenladen von Marias Tante habe ich direkt vor meinen Augen. Damit und mit dem Dialekt schafft der Autor eine wunderbare Atmosphäre, die richtig spürbar ist. Fazit: Dieses Debüt kann ich nur jedem empfehlen, der lustige und spannende Krimis mag. Seine 5 Sterne hat er absolut verdient.

Unsere Kund*innen meinen

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

von Anton Leiss-Huber

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Yvonne Simone Vogl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yvonne Simone Vogl

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

unterhaltsam

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein echt netter, unterhaltsamer Altöttinger-Krimi, mit sehr unterschiedlichen, liebenswerten Protagonisten, sowie mit mehr als einen Toten und einer guten Spannung bis zum Schluss - wer hier wohl der Mörder ist.
5/5

unterhaltsam

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein echt netter, unterhaltsamer Altöttinger-Krimi, mit sehr unterschiedlichen, liebenswerten Protagonisten, sowie mit mehr als einen Toten und einer guten Spannung bis zum Schluss - wer hier wohl der Mörder ist.

Yvonne Simone Vogl
  • Yvonne Simone Vogl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

von Anton Leiss-Huber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1
  • Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1