Über das Sterben

Über das Sterben

Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

0,00 €

im Probeabo

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

18,90 €

Über das Sterben

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 8,49 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.11.2013

Verlag

dtv

Seitenzahl

216

Maße (L/B/H)

18,9/11,9/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.11.2013

Verlag

dtv

Seitenzahl

216

Maße (L/B/H)

18,9/11,9/1,7 cm

Gewicht

180 g

Auflage

11. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-34807-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schwere Thematik, leich erklärt

Bewertung aus Halle am 28.09.2018

Bewertungsnummer: 1136171

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aufgrund eines Todesfalls im näheren Umfeld habe ich mir dieses Buch gekauft. Mir war es wichtig zu erfahren, wie weit die Medizin ist um ein würdevolles Sterben auch bei schweren Krankheiten zu ermöglichen. Der Autor und gleichzeitig Mediziner in diesen Fachgebiet, schreibt am Anfang des Buches: Er hoffe, das Buch kann ein wenig die Angst vor dem Sterben nehmen - nach meiner Meinung kann es das definitiv. Was mir an diesem Buch gefällt ist, das der Autor keine persönliche Wertung abgibt ob man alle medizinischen Möglichkeiten ausschöpft um das Leben zu verlängern oder sich dazu entscheidet die Möglichkeit der Palliativmedizin zu nutzen um die letzten Lebensabende ohne Schmerzen "genießen" zu können. Auch erläutert er noch einmal den Sterbeprozess des Menschen, in diesem Zusammenhang zeigt er auf das man den Sterbeprozess eines Menschen sowenig wie möglich stören sollte (z.B. durch Unterlassung Flüssigkeitszufuhr). Warum das so sein sollte, zeigt der Autor anhand mehrfach bestätigten Studien und Erfahrungen auf. Ich bin jetzt Anfang 30 und finde man kann sich nie früh genug mit dieser Thematik auseinandersetzen.
Melden

Schwere Thematik, leich erklärt

Bewertung aus Halle am 28.09.2018
Bewertungsnummer: 1136171
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aufgrund eines Todesfalls im näheren Umfeld habe ich mir dieses Buch gekauft. Mir war es wichtig zu erfahren, wie weit die Medizin ist um ein würdevolles Sterben auch bei schweren Krankheiten zu ermöglichen. Der Autor und gleichzeitig Mediziner in diesen Fachgebiet, schreibt am Anfang des Buches: Er hoffe, das Buch kann ein wenig die Angst vor dem Sterben nehmen - nach meiner Meinung kann es das definitiv. Was mir an diesem Buch gefällt ist, das der Autor keine persönliche Wertung abgibt ob man alle medizinischen Möglichkeiten ausschöpft um das Leben zu verlängern oder sich dazu entscheidet die Möglichkeit der Palliativmedizin zu nutzen um die letzten Lebensabende ohne Schmerzen "genießen" zu können. Auch erläutert er noch einmal den Sterbeprozess des Menschen, in diesem Zusammenhang zeigt er auf das man den Sterbeprozess eines Menschen sowenig wie möglich stören sollte (z.B. durch Unterlassung Flüssigkeitszufuhr). Warum das so sein sollte, zeigt der Autor anhand mehrfach bestätigten Studien und Erfahrungen auf. Ich bin jetzt Anfang 30 und finde man kann sich nie früh genug mit dieser Thematik auseinandersetzen.

Melden

Ein Muss

Bewertung aus Gempenach am 23.12.2018

Bewertungsnummer: 1157915

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch sollte jeder lesen! Wirklich jeder! Pragmatisch, sensibel, differenziert und sehr hilfreich. Es beruhigt zu wissen, wie Sterbeprozesse ablaufen und informiert zu sein, an welche offiziellen Stellen man sich wenden kann um Unterstützung zu erhalten. Es nimmt auch die Hemmung dies zu tun.
Melden

Ein Muss

Bewertung aus Gempenach am 23.12.2018
Bewertungsnummer: 1157915
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch sollte jeder lesen! Wirklich jeder! Pragmatisch, sensibel, differenziert und sehr hilfreich. Es beruhigt zu wissen, wie Sterbeprozesse ablaufen und informiert zu sein, an welche offiziellen Stellen man sich wenden kann um Unterstützung zu erhalten. Es nimmt auch die Hemmung dies zu tun.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Über das Sterben

von Gian Domenico Borasio

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Gregor Schwarzenbrunner

Gregor Schwarzenbrunner

Zum Portrait

5/5

Würdevolles Abschiednehmen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gerade die Geburt und der Anfang des Lebens sind sehr gut erforscht, immer besser verstehen es die Ärzte bestmöglichst anfängliches Leben zu erhalten. Allerdings sind das Sterben und der damit verbundene letzte Lebensabschnitt gerade in der westlichen Zivilisation zu einen tabuisierten Thema verkommen. Dabei wäre der Wunsch nach Aufklärung sehr wohl da, wenn man die Vielzahl an erhältlichen esoterischen und spirituellen Büchern bedenkt. Natürlich spielt gerade Spiritualität am Ende des Lebens eine wichtige Rolle: sie tröstet nahe Angehörige und Freunde, wie dem Sterbenden selbst. Gian Domenico Borasio thematisiert den Tod mit „Über das Sterben“, ohne jedoch ins esoterische oder zu sehr ins spirituelle abzurutschen. Meiner Meinung nach sollte dieses Buch zur Pflichtlektüre für Ärzte und Pflegepersonal werden. Aber auch Angehörige Sterbender und dem Thema Interessierter lege ich dieses Buch ans Herz: Gerade am Lebensende werden viele Dinge mit guter Absicht gemacht; hier sollte man die Wünsche und Gefühle des oder der Sterbenden besonders berücksichtigen.
5/5

Würdevolles Abschiednehmen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gerade die Geburt und der Anfang des Lebens sind sehr gut erforscht, immer besser verstehen es die Ärzte bestmöglichst anfängliches Leben zu erhalten. Allerdings sind das Sterben und der damit verbundene letzte Lebensabschnitt gerade in der westlichen Zivilisation zu einen tabuisierten Thema verkommen. Dabei wäre der Wunsch nach Aufklärung sehr wohl da, wenn man die Vielzahl an erhältlichen esoterischen und spirituellen Büchern bedenkt. Natürlich spielt gerade Spiritualität am Ende des Lebens eine wichtige Rolle: sie tröstet nahe Angehörige und Freunde, wie dem Sterbenden selbst. Gian Domenico Borasio thematisiert den Tod mit „Über das Sterben“, ohne jedoch ins esoterische oder zu sehr ins spirituelle abzurutschen. Meiner Meinung nach sollte dieses Buch zur Pflichtlektüre für Ärzte und Pflegepersonal werden. Aber auch Angehörige Sterbender und dem Thema Interessierter lege ich dieses Buch ans Herz: Gerade am Lebensende werden viele Dinge mit guter Absicht gemacht; hier sollte man die Wünsche und Gefühle des oder der Sterbenden besonders berücksichtigen.

Gregor Schwarzenbrunner
  • Gregor Schwarzenbrunner
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Über das Sterben

von Gian Domenico Borasio

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Über das Sterben