Geschichte des ökonomischen Denkens

Beck'sche Reihe Band 2784

Heinz D. Kurz

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 9,90

Accordion öffnen
  • Geschichte des ökonomischen Denkens

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    € 9,90

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

€ 7,49

Accordion öffnen

Beschreibung


Ökonomen verstehen ihr Fach gerne als "normale" Wissenschaft, die alle Ideen bewahrt, die richtig und wahr sind, und alle ausmustert, die falsch und irreführend sind. Doch auch Ökonomen irren sich - nicht selten, und dann oft mit gewaltigen wirtschaftlichen und politischen Folgen. In seiner konzisen Geschichte von den Anfängen des Fachs bis heute zeigt Heinz D. Kurz die Motive und Fragestellungen sowie die größten Erkenntnisse und Irrtümer der wichtigsten ökonomischen Denker.

Ökonomische Ideen können den Blick auf die Wirklichkeit schärfen, sie können ihn aber auch verstellen. Wer hier die Spreu vom Weizen trennen möchte, sollte mit der Geschichte des ökonomischen Denkens vertraut sein.

Produktdetails

Verkaufsrang 35484
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 04.04.2017
Verlag C.H.Beck
Seitenzahl 128
Maße (L) 18/11,8/1,1 cm
Gewicht 135 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-65553-1

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Vorwort

    1. Frühes ökonomisches Denken

    2. Ökonomische Klassik

    3. Marx und die Sozialisten

    4. Vom Aufstieg des Marginalismus

    5. Marshall und die Theorie des partiellen Gleichgewichts

    6. Utilitarismus, Wohlfahrtstheorie und Systemdebatte

    7. Unvollkommener Wettbewerb

    8. Schumpeter und das Prinzip der schöpferischen Zerstörung

    9. Keynes und das Prinzip der effektiven Nachfrage

    10. Reaktionen auf Keynes

    11. Allgemeine Gleichgewichtstheorie und Wohlfahrtstheorie

    12. Entwicklungen auf ausgewählten Gebieten

    Schlusswort

    Auswahlbibliographie

    Dank

    Personenregister