Quasikristalle

Quasikristalle

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€20,90

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

€ 20,90
eBook

eBook

€ 9,99

Quasikristalle

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 10,90
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 23,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

»Immer verwechselt man den eigenen Blick mit dem der anderen.«

Was wissen wir wirklich über uns selbst? Und was vom anderen? In dreizehn Kapiteln zerlegt Eva Menasse die Biografie einer Frau in ihre unterschiedlichen Aspekte, zeigt sie als Mutter und Tochter, als Freundin, Mieterin und Patientin, als flüchtige Bekannte und treulose Ehefrau. Aus diesem Mosaik tritt auf magische Weise ein kühner Roman hervor, der wie nebenbei die Fragen nach Wahrnehmung und Wahrheit stellt.Zu Beginn ist Xane Molin vierzehn Jahre alt und erlebt mit ihrer besten Freundin einen dramatischen Sommer. Am Ende ist sie Großmutter und versucht, für den Rest des Lebenswegs das Steuer noch einmal herumzureißen. Dazwischen nähern wir uns ihr aus verschiedensten Blickwinkeln: Da ist ihr Vermieter, der sie misstrauisch beobachtet und eigene Geheimnisse hat, da ist der Überlebende eines Bürgerkriegs, der sich in sie verliebt, da ist die ungestüme Jugendfreundin, die Xane nach Jahrzehnten plötzlich nicht mehr zu ertragen glaubt.Eva Menasse hat einen unbestechlichen Blick für Frauen in der Gesellschaft, ihre menschlichen Schwächen und das, was man an ihnen lieben muss. Furchtlos und subtil erzählt sie von einer aberwitzigen Auschwitz-Exkursion, vom Arbeitsalltag einer Kinderwunschärztin oder von den Mutproben der pubertierenden Tochter in der Patchwork-Familie ihrer Heldin. Ein energisches Buch, poetisch, komisch und bestürzend, dessen Titel der Naturwissenschaft entliehen ist. Erst kürzlich wurde entdeckt, dass es nicht nur Kristalle mit klar symmetrischer Struktur, sondern auch gebrochene und scheinbar unregelmäßige gibt. Genauso verhält es sich mit dem Lebensweg: Er ist verschlungen und schwer berechenbar und nur aus der Ferne als Ganzes erkennbar.

»Vom Glück der Lektüre: Eva Menasse schreibt kristallklare Prosa über die Vergeblichkeit des sehnsuchtsvollen Miteinanders – große Literatur!« Die Zeit

»Besser als in Quasikristalle lässt sich Erkenntnis und Vergnügen im deutschen Gegenwartsroman nicht abmischen. Leichtigkeit und Weisheit, Ironie und Melancholie halten sich die Waage.« ("Die Zeit")
»Eva Menasse [...] lässt liebende wie ratlose Zeugen erzählen, [...] umkreist, umzingelt, erspürt ihre komplexe Heldin – so wird Quasikristalle zum raffinierten, vielstimmigen Porträt.« ("stern")
»Es ist ein Vergnügen, ein Buch zu lesen, das so sehr im Heute zu Hause ist.« ("Der Spiegel")
»Eva Menasse ist es [...] gelungen, die Einheit von Form und Inhalt durchzuhalten. Die Effekte [...] sind faszinierend. Xanes Lebensgeschichte wirkt gerade in ihrer Unvollständigkeit authentisch.« ("Die Welt")
»Gerade lese ich Eva Menasses Roman Quasikristalle. Ohne schon damit abgeschlossen zu haben, kann ich sagen, dass es eine beachtliche Publikation ist.« ("FAS")

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, begann als Journalistin und debütierte im Jahr 2005 mit dem Familienroman »Vienna«. Es folgten Romane und Erzählungen (»Lässliche Todsünden«, »Quasikristalle«, »Tiere für Fortgeschrittene«), die vielfach ausgezeichnet und übersetzt wurden. Preise (Auswahl): Heinrich-Böll-Preis, Friedrich-Hölderlin-Preis, Jonathan-Swift-Preis, Österreichischer Buchpreis, Mainzer Stadtschreiber-Preis und das Villa-Massimo-Stipendium in Rom. Eva Menasse betätigt sich zunehmend auch als Essayistin und erhielt dafür 2019 den Ludwig-Börne-Preis. Sie lebt seit über 20 Jahren in Berlin.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.02.2013

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21/13,6/3,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.02.2013

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21/13,6/3,2 cm

Gewicht

515 g

Auflage

10. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04513-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 16.03.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Leben - dreizehn Perspektiven - ein wunderbares Kleidoskop....

Bewertung am 16.03.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Leben - dreizehn Perspektiven - ein wunderbares Kleidoskop....

Sonja aus Freiburg am 16.03.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Frau - verschiedene Blickwinkel...

Sonja aus Freiburg am 16.03.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Frau - verschiedene Blickwinkel...

Unsere Kund*innen meinen

Quasikristalle

von Eva Menasse

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Yasmin Tiefenthaler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yasmin Tiefenthaler

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Einfach schön zu lesen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eva Menasse hat es in ihrem Roman "Quasikristalle" wieder einmal geschafft, eine eigene Welt zu erschaffen. Es geht um das Leben der Frau Roxane (kurz Xane) Molin. Sie ist weder etwas Besonderes, noch erlebt sie abenteuerliches. Jedoch ist ihre Geschichte einzigartig, da sie in jedem Kapitel von einer anderen Person beschrieben wird. Man erlebt die verschiedensten Facetten einer einzigen Frau, in ihren Lebensabschnitten. Anfangs als 14 jähriges Mädchen später als Mieterin, Kollegin, flüchtige Bekannte, treulose Ehefrau bis hin zum Schluss als Großmutter, die versucht in ihrem Leben das Steuer noch einmal komplett herumzureißen. Menasses Stil ist auch in diesem Roman unverkennbar: fantasievoll, jedoch realistisch, nüchtern und beobachtend.
5/5

Einfach schön zu lesen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eva Menasse hat es in ihrem Roman "Quasikristalle" wieder einmal geschafft, eine eigene Welt zu erschaffen. Es geht um das Leben der Frau Roxane (kurz Xane) Molin. Sie ist weder etwas Besonderes, noch erlebt sie abenteuerliches. Jedoch ist ihre Geschichte einzigartig, da sie in jedem Kapitel von einer anderen Person beschrieben wird. Man erlebt die verschiedensten Facetten einer einzigen Frau, in ihren Lebensabschnitten. Anfangs als 14 jähriges Mädchen später als Mieterin, Kollegin, flüchtige Bekannte, treulose Ehefrau bis hin zum Schluss als Großmutter, die versucht in ihrem Leben das Steuer noch einmal komplett herumzureißen. Menasses Stil ist auch in diesem Roman unverkennbar: fantasievoll, jedoch realistisch, nüchtern und beobachtend.

Yasmin Tiefenthaler
  • Yasmin Tiefenthaler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Raum zum Nachdenken

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Klappentext ist zu lesen : Es gibt Kristalle mit scheinbar ungeordneter Struktur. Und genauso verhält es sich mit dem Lebensweg. Er ist verschlungen und schwer berechenbar und nur aus der Ferne als Ganzes zu erkennen. 13 verschiedene Perspektiven auf ein Leben. Nahe ( Freundin,.. ) und ferne Perspektiven( Ärztin,..). Eva Menasse selbst hat gesagt, dass man nie jemand so kennen wird wie die Hauptfigur dieses Buches. Niemals hat man so viele verschiedenen Perspektiven auf ein Leben. Dieses Buch lässt wirklich Raum zum Nachdenken. Wie kriegt man das Leben zu fassen? Ich denke 13 verschiedene Eindrücke sind nicht genug für ein Leben und eigentlich möchte man mehr hören über Xane Molin . Ein Buch das mir ausgesprochen gut gefallen hat. Sehr lesenswert!!!
5/5

Raum zum Nachdenken

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Klappentext ist zu lesen : Es gibt Kristalle mit scheinbar ungeordneter Struktur. Und genauso verhält es sich mit dem Lebensweg. Er ist verschlungen und schwer berechenbar und nur aus der Ferne als Ganzes zu erkennen. 13 verschiedene Perspektiven auf ein Leben. Nahe ( Freundin,.. ) und ferne Perspektiven( Ärztin,..). Eva Menasse selbst hat gesagt, dass man nie jemand so kennen wird wie die Hauptfigur dieses Buches. Niemals hat man so viele verschiedenen Perspektiven auf ein Leben. Dieses Buch lässt wirklich Raum zum Nachdenken. Wie kriegt man das Leben zu fassen? Ich denke 13 verschiedene Eindrücke sind nicht genug für ein Leben und eigentlich möchte man mehr hören über Xane Molin . Ein Buch das mir ausgesprochen gut gefallen hat. Sehr lesenswert!!!

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Quasikristalle

von Eva Menasse

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Quasikristalle