Zorngebete
Vorbesteller

Zorngebete

Roman

Buch (Kunststoff-Einband)

€17,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Zorngebete

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 19,30
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 17,90
eBook

eBook

ab € 11,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Eine Kindheit im Ziegenlederzelt, umgeben von Bergen und Wüste. Schafe als
Gefährten. Nicht hinterfragte Gesetze als Norm.
Jbara lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in einem winzigen, ärmlichen
Dorf und rechtet mit Allah, ihrem zugleich einzigen Vertrauten. Die Freiheit
fährt zweimal pro Woche im Bus vorbei, doch eines Tages fällt – Allah sei Dank
– ein rosa Koffer mit Rollen vom Gepäckdach herunter. Jbaras Aussteuer für
ein neues Leben, das sie sich unter vielen Opfern und mit Einsatz ihres Körpers
erkämpfen wird. Aus Jbara wird Scheherazade, aus Scheherazade schließlich
Khadija. Sie verliert ihre Unschuld, ihre Heimat und zwei Zähne, doch nie ihren
derben Humor und den Glauben an Gott.
Azzeddines Debüt ist ein tabuloser Monolog, das zornig- zärtliche Gebet einer
jungen Frau im Maghreb, ein außergewöhnlicher Bildungsroman.

"Wenn man nichts ist, nicht einmal ein Dienstmädchen, dann muss man sich durchschlagen, sich eine eigene Moral erfinden, um existieren zu können. Jbara ist eine wirkliche Feministin, die sich weigert, aufzugeben und sich zu unterwerfen." Jean-François Chalot, Critiques libres

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

05.03.2013

Verlag

Wagenbach, K

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

22,3/14,2/1,7 cm

Gewicht

294 g

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

05.03.2013

Verlag

Wagenbach, K

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

22,3/14,2/1,7 cm

Gewicht

294 g

Reihe

Quartbuch

Originaltitel

Confidences à Allah

Übersetzer

Sabine Heymann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8031-3248-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Religion und Emanzipation können sich ergänzen

C. Welser aus Salzburg am 01.09.2017

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gibt viele gesellschaftskritische Comics da draußen und Zorngebete ist einer davon - und zwar der besonderen Art. Eine überaus gelungene, ernstzunehmene Geschichte, die eine starke Frau mit einem starken Glauben versieht und durch aussdrucksstarke Bilder zum Leben zu erwecken weiß. Emanzipation einmal anders. Überaus lesenswert!

Religion und Emanzipation können sich ergänzen

C. Welser aus Salzburg am 01.09.2017
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gibt viele gesellschaftskritische Comics da draußen und Zorngebete ist einer davon - und zwar der besonderen Art. Eine überaus gelungene, ernstzunehmene Geschichte, die eine starke Frau mit einem starken Glauben versieht und durch aussdrucksstarke Bilder zum Leben zu erwecken weiß. Emanzipation einmal anders. Überaus lesenswert!

Unsere Kund*innen meinen

Zorngebete

von Eddy Simon, Marie Avril

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Marie-Therese Reisenauer

Marie-Therese Reisenauer

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

4/5

Allah hört zu

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Tafafilt ist ein winziges ärmliches Dorf, irgendwo in einem arabischen Land. Ein Kaff. Jbara, die Protagonistin verbringt dort ihr Leben. Glück mutiert zu einem Granatapfelyoghurt, zornig hält die junge Muslima Zwiesprache mit Gott, hadert, verflucht, liebt ihr Leben. Das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Sie wird zur Überlebenskünstlerin. Wer davon nicht betroffen wird, ist wohl ein Eisblock.
4/5

Allah hört zu

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Tafafilt ist ein winziges ärmliches Dorf, irgendwo in einem arabischen Land. Ein Kaff. Jbara, die Protagonistin verbringt dort ihr Leben. Glück mutiert zu einem Granatapfelyoghurt, zornig hält die junge Muslima Zwiesprache mit Gott, hadert, verflucht, liebt ihr Leben. Das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Sie wird zur Überlebenskünstlerin. Wer davon nicht betroffen wird, ist wohl ein Eisblock.

Marie-Therese Reisenauer
  • Marie-Therese Reisenauer
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Zorngebete

von Saphia Azzeddine

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zorngebete