Der Mensch zwischen Gesundheit und Krankheit

Der Mensch zwischen Gesundheit und Krankheit

Tiefenpsychologische Theorien menschlicher Funktionen

Buch (Taschenbuch)

€ 56,50 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Jeder spricht von Gesundheit, und es besteht Einigkeit darüber, dass Gesundheit als höchstes Gut erhalten oder erreicht werden sollte. Nur wenige wissen jedoch, was Gesundheit überhaupt ist und wie sie erreicht und gesichert werden kann. Ausgehend von Störungen der Gesundheit stellen die Autoren fundamentale Gedanken und Modelle einer personalen Heilkunde vor, für die Gesundheit stets überwundene Krankheit bedeutet und mit der Entwicklung der eigenen Personalität korreliert. Ohne langatmig oder fachspezifisch zu werden beschäftigen sie sich aus tiefenpsychologischer und philosophisch-anthropologischer Sicht mit der Gesundheit und ihren Störungen. Dabei gerät das Buch nicht zuletzt zu einer Übersicht über die wichtigsten und zentralen tiefenpsychologischen Fragestellungen.

" Es ist nicht das nahe, tageshelle Wissen aus Klinik und Forschung, das hier ausgebreitet wird. sondern ein eher fernes, altes Wissen (Plato, Nitzsche), soweit es sich in den individualpsychologischen, ganzheitlich orientierten Betrachtungshorizont einpassen ließ. Am Leitbild des Gesunden werden Abweichungen und deren leibliche Korrelate beschrieben, z.B. Gereiztheit, die mit hohem Blutdruck einhergehe und zu Suchtverhalten prädisponiere, oder Verschlossenheit, der sich ein Tinnitus zugesellt. Ein eher 'altmodisches' Lesebuch, jedoch mit hohem Gewinn zu lesen.' ekz-Informationsdienst

Gerhard Danzer, Privatdozent, Dr. med. et phil., geb. 1956 in Passau. Studium der Medizin an der Universität Kiel; 1984 Promotion im Fach Medizin. Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin; 1990 Promotion im Fach Psychologie. Internist und Dipl. Psych., Oberarzt an der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Charité Berlin (Universitätsklinikum Rudolf Virchow). Seit ca. 20 Jahren Ausbildung und Mitarbeit am Institut für Tiefenpsychologie, Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie. Mehrere Buchpublikationen zu Themen der Psychiatrie, der Tiefenpsychologie, der Literaturpsychologie, der medizinischen Anthropologie und der Psychosomatik. Josef Rattner, Prof., Dr. med. et. phil., geb. 1928 in Wien. Studium der Fächer Philosophie, Psychologie und deutsche Literatur in Zürich; Promotion über Existenzphilosophie. Medizinstudium in Zürich. Preisgekrönte Promotionsarbeit über ›Das Wesen der schizophrenen Reaktion‹ (1963). Seit 1967 Leitung des 'Arbeitskreises und Institutes für Tiefenpsychologie, Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie' in Berlin. Pionier der Großgruppentherapie. Bekannter Repräsentant einer 'Humanistischen Psychoanalyse'. Publikation zahlreicher Bücher aus allen Bereichen der Tiefenpsychologie, Pädagogik, Psychosomatik, Anthropologie, Literaturanalyse, Kulturpsychologie und Kulturkritik.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2012

Verlag

Wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2012

Verlag

Wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

23,8/16,9/2,2 cm

Gewicht

516 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-534-25044-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Mensch zwischen Gesundheit und Krankheit