Notwendigkeit und konkrete Umsetzungen zur Regulierung des privaten Rundfunks in Deutschland

Notwendigkeit und konkrete Umsetzungen zur Regulierung des privaten Rundfunks in Deutschland

Historische Betrachtung und Ausblick auf aktuelle Problemlagen am Beispiel von bundesweitem privatem Fernsehen

Buch (Taschenbuch)

€15,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Notwendigkeit und konkrete Umsetzungen zur Regulierung des privaten Rundfunks in Deutschland

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 15,95
eBook

eBook

ab € 13,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Während der Etablierung von Rundfunk in Nachkriegsdeutschland setzte sich zunächst ein "Public Service-Modell"1 nach Vorbild der BBC durch. Sowohl die herrschende Frequenzknappheit als auch die verbreitete Annahme der suggestiven Breitenwirkung des Mediums verhinderten noch lange darauf das Aufkommen von privat-rechtlich
betriebenen Rundfunkstationen und -sendungen. Der technische Fortschritt und die Kräfte des Marktes erodierten dieses gesellschaftliche Paradigma jedoch in den nachfolgenden Jahrzehnten, wobei der Rundfunk laut Bundesverfassungsgericht doch eine besondere Bedeutung für die demokratische Willensbildung hat, sozusagen im
Herzen der Gesellschaft schlägt als "Medium und Faktor der Meinungsbildung". Die Angst um den Mißbrauch publizistischer Macht liegt ergo im Blickfeld aller juristischen und legislativen Bemühungen zur (De-)Regulierung des Rundfunks. Die Liberalisierung
des Rundfunkmarktes in den 1980er Jahren brachte in der Folge eine Vielzahl von neuen Problematiken auf den Plan. Für etliche vorher nicht existente Fragestellungen mussten Regulative und Instrumente entwickelt, Instanzen geschaffen werden. Um die weitschweifende Thematik der Strukturierung und Umsetzung von Rundfunkregulierung
als kommunikationspolitischem Prozess etwas einzugrenzen, beschränkt sich diese Arbeit neben den grundständigen legalen und funktionalen Aspekten auf die Erörterung der Regulierung von bundesweit ausgestrahltem Fernsehen als (noch) aktuellem Leitmedium. Desweiteren kann hier aus Platzgründen nur ein skizzierender Überblick über die komplexen Vorgänge innerhalb mittlerweile hochentwickelter Institutionen gegeben werden.

Andreas Schwarz führt in Preetz ein eindrucksvolles Sortiment von Rum, Whisky und Wein und gilt als hervorragender Kenner dieser Getränke. Seine Seminare über Rum oder Whisky sind für Einsteiger wie für Fortgeschrittene eine Bereicherung! Er selbst bezeichnet sich als bekennenden Rum-Fanatiker, der mit aller Leidenschaft missioniert, bis er auch den Letzten zu dessen eigenem Wohl überzeugt hat.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.02.2012

Verlag

GRIN

Seitenzahl

20

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.02.2012

Verlag

GRIN

Seitenzahl

20

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,1 cm

Gewicht

45 g

Auflage

2. Auflage

Reihe

Akademische Schriftenreihe Bd. V184937

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-656-09766-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Notwendigkeit und konkrete Umsetzungen zur Regulierung des privaten Rundfunks in Deutschland