Plötzlich Shakespeare

Plötzlich Shakespeare

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€ 10,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

gebundene Ausgabe

ab € 10,90

eBook (ePUB)

€ 8,99

Hörbuch

ab € 17,59

Hörbuch-Download

€ 10,95

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

ZWEI SIND EINER ZU VIEL!

Wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, ist das ja schon schwierig. Aber wenn Mann und Frau sich auch noch ein und denselben Körper teilen müssen, dann ist das Chaos perfekt!

Die liebeskranke Rosa wird per Hypnose in ein früheres Leben versetzt. In den Körper eines Mannes, der sich gerade duelliert: William Shakespeare. Wir schreiben das Jahr 1594, und Rosa darf erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe ist. Keine einfache Aufgabe: Sie muss sich als Mann im London des 16. Jahrhunderts nicht nur mit liebestollen Verehrerinnen rumschlagen, sondern auch mit Shakespeare selber, der nicht begeistert ist, dass eine Frau seinen Körper kontrolliert. Und während sich die beiden in ihrem gemeinsamen Körper kabbeln, entwickelt sich zwischen ihnen die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte.

David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane, darunter "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Happy Family" und "Muh!" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.05.2012

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

15,3/9,8/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.05.2012

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

15,3/9,8/3,5 cm

Gewicht

224 g

Auflage

1. Auflage, Sonderausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-25882-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

68 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Einfach herrlich!

Bewertung aus Berlin am 26.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover ist ein typisches David Safier Cover: Witzig, schlicht und neugierig machend. Auch die Geschichte selbst ist einfach fantastisch geschrieben: Voller Gefühle, Humor und Einfallsreichtum. Es wird einem nicht langweilig und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Mit der Hauptfigur kann man sich sofort identifizieren und mit ihr mitfühlen, was nicht nur am Charakter der Figur liegt, sondern auch daran, wie David Safier schreibt. Dass man richtig mitfühlen kann und sich in die Hauptfigur hineinversetzen kann, macht das Leseerlebnis noch schöner. Wer Bücher von David Safier gerne liest, wird auch dieses Buch gerne lesen. Er bleibt sich und seinem Schreibstil treu, genauso wie seinen ausgefallenen Ideen. Bei vielen Büchern weiß man irgendwann genau, was am Ende passiert, doch hier muss man bis zum Schluss auf alles gefasst sein, was es so unfassbar toll und spannend macht!

Einfach herrlich!

Bewertung aus Berlin am 26.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover ist ein typisches David Safier Cover: Witzig, schlicht und neugierig machend. Auch die Geschichte selbst ist einfach fantastisch geschrieben: Voller Gefühle, Humor und Einfallsreichtum. Es wird einem nicht langweilig und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Mit der Hauptfigur kann man sich sofort identifizieren und mit ihr mitfühlen, was nicht nur am Charakter der Figur liegt, sondern auch daran, wie David Safier schreibt. Dass man richtig mitfühlen kann und sich in die Hauptfigur hineinversetzen kann, macht das Leseerlebnis noch schöner. Wer Bücher von David Safier gerne liest, wird auch dieses Buch gerne lesen. Er bleibt sich und seinem Schreibstil treu, genauso wie seinen ausgefallenen Ideen. Bei vielen Büchern weiß man irgendwann genau, was am Ende passiert, doch hier muss man bis zum Schluss auf alles gefasst sein, was es so unfassbar toll und spannend macht!

Lustig

Bewertung aus Perpignan am 04.04.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rosa, eine Grundschullehrerin die lieber Schriftstellerin geworden wäre, gerät kusstechnisch auf Abwege, in die Arme des Schulcasanovas Axel. Was Jan, Rosas Liebsten, zum Abbruch der Beziehung treibt. Sie ein Trampel von Gottes Gnaden hat den Zahnarzt einst vor dem Ertrinken gerettet. Jan entscheidet nun doch Olivia zu heiraten, seine alte Flamme, bei der Rosa unter den Zahnarztbohrer gerät, wo sie eigentlich Jans tastende Hände und eine Entschuldigungsrede für Jan bereit gehalten hat. Nach einer Zirkusvorstellung rät ihr der Zauberer Prospero zu einer Seelenwanderung, nur so kônne sie den Wert der Liebe richtig kennen lernen. Schwups befindet sich Rosa in einerm anderen Jahrhundert, in England, mitten in Shakespeares Körper, während der Dichter gerade, um sein Leben kämpft. Shakespeare ist erst einmal nicht so angetan von seinem weiblichen Gast, die bald der englischen Königin beim pinkeln zu sieht. Seltsam plötzlich einen Penis zu haben, findet Rosa und lüftet manch männliches Geheimnis. Shakespeare wird ihr bester Freund, nach dem schwulen Holgi. Vielleicht sogar mehr... Meinung: Auf jeder Seite stehen bei David Safiers neuem Buch witzige Szenen und haarsträubend gute Vergleiche. Man kommt aus dem Schmunzeln kaum heraus. Oft habe ich los geprustet vor Lachen. Geschickt, wie Safier die Zeitebenen miteiander verwebt. Im historischen Teil geht es spannend zur Sache, die Geschichte wurde mir nie langweilig. Manchmal fand ich Rosa ein bisschen aufgesetzt, schwierig für einen Mann die "Ich Perspektive" stimmig durchzuziehen. Fast immer ist dies gelungen. Am Ende gibt es noch ein Stück Lebensphilosophie mit auf den Weg. Leserherz, was willst du mehr?

Lustig

Bewertung aus Perpignan am 04.04.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rosa, eine Grundschullehrerin die lieber Schriftstellerin geworden wäre, gerät kusstechnisch auf Abwege, in die Arme des Schulcasanovas Axel. Was Jan, Rosas Liebsten, zum Abbruch der Beziehung treibt. Sie ein Trampel von Gottes Gnaden hat den Zahnarzt einst vor dem Ertrinken gerettet. Jan entscheidet nun doch Olivia zu heiraten, seine alte Flamme, bei der Rosa unter den Zahnarztbohrer gerät, wo sie eigentlich Jans tastende Hände und eine Entschuldigungsrede für Jan bereit gehalten hat. Nach einer Zirkusvorstellung rät ihr der Zauberer Prospero zu einer Seelenwanderung, nur so kônne sie den Wert der Liebe richtig kennen lernen. Schwups befindet sich Rosa in einerm anderen Jahrhundert, in England, mitten in Shakespeares Körper, während der Dichter gerade, um sein Leben kämpft. Shakespeare ist erst einmal nicht so angetan von seinem weiblichen Gast, die bald der englischen Königin beim pinkeln zu sieht. Seltsam plötzlich einen Penis zu haben, findet Rosa und lüftet manch männliches Geheimnis. Shakespeare wird ihr bester Freund, nach dem schwulen Holgi. Vielleicht sogar mehr... Meinung: Auf jeder Seite stehen bei David Safiers neuem Buch witzige Szenen und haarsträubend gute Vergleiche. Man kommt aus dem Schmunzeln kaum heraus. Oft habe ich los geprustet vor Lachen. Geschickt, wie Safier die Zeitebenen miteiander verwebt. Im historischen Teil geht es spannend zur Sache, die Geschichte wurde mir nie langweilig. Manchmal fand ich Rosa ein bisschen aufgesetzt, schwierig für einen Mann die "Ich Perspektive" stimmig durchzuziehen. Fast immer ist dies gelungen. Am Ende gibt es noch ein Stück Lebensphilosophie mit auf den Weg. Leserherz, was willst du mehr?

Unsere Kund*innen meinen

Plötzlich Shakespeare

von David Safier

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Gregor Schwarzenbrunner

Gregor Schwarzenbrunner

Thalia.at

Zum Portrait

5/5

Liebe auf Um und Abwegen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rosa ist krank, krank vor Liebe. Um ihren wirren Liebesleben Herr zu werden, entschließt sie sich, von einem Hypnotiseur in ein vergangenes Leben versetzt zu werden. Nur das etwas schief geht. Sie erwacht aus einer kurzen Bewusstlosigkeit und findet sich mitten in einem Kampf wieder. Es ist nicht leicht, wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, aber wenn sich Frau und Mann einen Körper teilen müssen, wird es umso wahrscheinlicher, das David Safier seiner Kreativität freien Lauf gelassen hat. Ich habe dieses Buch selbst, empfohlen bekommen. Was mir gefehlt hat, war die zusätzliche Warnung dieses Buch in aller Öffentlichkeit nicht! zu lesen. Im Kaffeehaus wurde ich von allen Gästen angestarrt weil ich Kaffee quer über den Tisch geprustet habe. Jesus liebt mich und mieses Karma habe ich, in weiser Voraussicht, nur mehr zu Hause gelesen.
5/5

Liebe auf Um und Abwegen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rosa ist krank, krank vor Liebe. Um ihren wirren Liebesleben Herr zu werden, entschließt sie sich, von einem Hypnotiseur in ein vergangenes Leben versetzt zu werden. Nur das etwas schief geht. Sie erwacht aus einer kurzen Bewusstlosigkeit und findet sich mitten in einem Kampf wieder. Es ist nicht leicht, wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, aber wenn sich Frau und Mann einen Körper teilen müssen, wird es umso wahrscheinlicher, das David Safier seiner Kreativität freien Lauf gelassen hat. Ich habe dieses Buch selbst, empfohlen bekommen. Was mir gefehlt hat, war die zusätzliche Warnung dieses Buch in aller Öffentlichkeit nicht! zu lesen. Im Kaffeehaus wurde ich von allen Gästen angestarrt weil ich Kaffee quer über den Tisch geprustet habe. Jesus liebt mich und mieses Karma habe ich, in weiser Voraussicht, nur mehr zu Hause gelesen.

Gregor Schwarzenbrunner
  • Gregor Schwarzenbrunner
  • Buchhändler*in
Profilbild von Beate Ganser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Beate Ganser

Thalia Liezen - ELI

Zum Portrait

5/5

Sehr empfehlenswert!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Plötzlich Shakespeare" ist eines meiner Lieblingsbücher. Selten habe ich so gelacht und mich von einem Charakter mitreißen lassen, wie in diesem Roman. Rosa hat Liebeskummer und lässt sich hypnotisieren, um die wahre Liebe zu finden. Dass sie dann auf einmal im Körper eines Mannes ist, der sich gerade im 16. Jahrhundert duelliert, muss sie erst einmal verarbeiten. Und die wichtigere Frage ist doch, wie sie wieder heimkommt. Ich liebe vor allem die Diskussionen, die durch das "Teilen" eines Körpers entstehen. Es gibt auch immer wieder Probleme, die aufgrund der verschiedenen Ansichten der Welt verursacht werden. Der Humor ist etwas skurril, aber es trägt unterschwellig eine wichtige Botschaft in die Welt. "Man muss sich erst einmal selbst lieben, um von anderen geliebt zu werden, oder diese Liebe annehmen zu können."
5/5

Sehr empfehlenswert!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Plötzlich Shakespeare" ist eines meiner Lieblingsbücher. Selten habe ich so gelacht und mich von einem Charakter mitreißen lassen, wie in diesem Roman. Rosa hat Liebeskummer und lässt sich hypnotisieren, um die wahre Liebe zu finden. Dass sie dann auf einmal im Körper eines Mannes ist, der sich gerade im 16. Jahrhundert duelliert, muss sie erst einmal verarbeiten. Und die wichtigere Frage ist doch, wie sie wieder heimkommt. Ich liebe vor allem die Diskussionen, die durch das "Teilen" eines Körpers entstehen. Es gibt auch immer wieder Probleme, die aufgrund der verschiedenen Ansichten der Welt verursacht werden. Der Humor ist etwas skurril, aber es trägt unterschwellig eine wichtige Botschaft in die Welt. "Man muss sich erst einmal selbst lieben, um von anderen geliebt zu werden, oder diese Liebe annehmen zu können."

Beate Ganser
  • Beate Ganser
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Plötzlich Shakespeare

von David Safier

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Plötzlich Shakespeare