Gaismair-Jahrbuch 2012

Demokratie – Erinnerung – Kritik

Jahrbuch der Michael-Gaismair-Gesellschaft Band 2012

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

„Demokratie – Erinnerung – Kritik“ ist der Titel des diesjährigen Gaismair-Jahrbuches. Dokumentiert wird darin der Kongress „Demokratie am Tableau“, der im Frühjahr 2011, auch als Fortführung der Kritik der „Zornigen Frauen“ an der mangelnden Demokratiequalität in Tirol, stattfand. Aber auch Beiträge über politische Kultur, Erinnerungskultur in verschiedenen Ländern oder der Umgang mit sprachlichen und ethnischen Minderheiten sind Thema.
Seit zwölf Jahren werden in den Gaismair-Jahrbüchern gesellschaftspolitische und zeithistorische Themen kritisch diskutiert. Die Jahrbücher wenden sich an ein breites Publikum politisch, gesellschaftlich, aber auch literarisch interessierter Menschen. Grundintention ist dabei immer, die Grundwerte und Bedingungen der Demokratie wach zu halten. Denn Demokratie ist nicht nur eine Frage technokratischer Verfahren, sondern eine Frage der Möglichkeiten politischer Partizipation aller Menschen, des sozialen Einschlusses, der Geschlechtergerechtigkeit und der antirassistischen Politik im Sinn der Achtung der Menschenrechte. Einen Beitrag dazu zu leisten, ist das Anliegen der Gaismair-Jahrbücher.

DEMOKRATIE AM TABLEAU
Demokratie-Kongress in Tirol
Von der Freiheit der Eliten zur Demokratisierung der Gesellschaft
Sigbert Riccabona zum Thema BürgerInnenbeteiligung in Tirol
„Für eine grenzenlose Welt, in der wir keine Pässe mehr brauchen“

ERINNERUNGSKULTUR
Das Museum am Bergisel
Die künstlerische Intervention am Befreiungsdenkmal und der neu gestaltete Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck
Die „Sternstunde“ für Kärntens SlowenInnen lässt auf sich warten
Erinnerungspolitik in Spanien

ROMA. SINTI. JENISCHE
Die langen Schatten des (Ver)Schweigens
Das Fahren der Sinti. Eine Tiroler Erinnerungskultur
Durchreiseplatz „Ketani“ für Sinti und Roma in Linz
Gedanken und Gedenken
aTERRITORIAL – learning from gypsies
Überlegungen zum Projekt „Durchreiseplatz für Roma, Sinti und Jenische in Tirol“

KONTROVERSE
Eine andere Geschichte der p.m.k
Kontroverse Standpunkte

LITERATUR
Christoph W. Bauer
Stefan Abermann
Alexandra Cordas
Rolf Hermann
Manfred Schild
Sylvia Treudl

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28.11.2011
Herausgeber Martin Haselwanter, Elisabeth Gensluckner, Monika Jarosch, Horst Schreiber, Alexandra Weiss
Verlag Studien Verlag
Seitenzahl 200
Maße (L) 23,4 cm
Gewicht 360 g
Auflage 1. zahlreiche s/w-Abbildungen
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7065-5119-9

Weitere Bände von Jahrbuch der Michael-Gaismair-Gesellschaft

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Gaismair-Jahrbuch 2012