‚Vater Freud‘ und die frühe psychoanalytische Bewegung

Inhaltsverzeichnis

Einleitung - Der paternitäre Erfahrungshintergrund Freuds - Die Bedeutung des Vaters in Freuds Theoriebildung - Freuds Theorie der Vater-Sohn-Beziehung bis 1913 - Freuds Entwicklung zur Vaterfigur: Die frühe psychoanalytische Bewegung und ihre Krisen - Die Konstituierung der 'Vatermacht' - Abschließende Gedanken.

‚Vater Freud‘ und die frühe psychoanalytische Bewegung

Buch (Taschenbuch)

56,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

‚Vater Freud‘ und die frühe psychoanalytische Bewegung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 56,90 €
eBook

eBook

ab 44,20 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.1996

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.1996

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,6 cm

Gewicht

395 g

Auflage

1996

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-12910-5

Weitere Bände von Beiträge zur psychologischen Forschung

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • ‚Vater Freud‘ und die frühe psychoanalytische Bewegung
  • Einleitung - Der paternitäre Erfahrungshintergrund Freuds - Die Bedeutung des Vaters in Freuds Theoriebildung - Freuds Theorie der Vater-Sohn-Beziehung bis 1913 - Freuds Entwicklung zur Vaterfigur: Die frühe psychoanalytische Bewegung und ihre Krisen - Die Konstituierung der 'Vatermacht' - Abschließende Gedanken.