Die Akzessorietät der Teilnahme

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Überblick über das Thema Akzessorietät der Beteiligung als Untersuchungsgegenstand – Die dogmengeschichtliche Entwicklung des Akzessorietätsgrundsatzes beginnend mit den Einflüssen des Römischen Rechts bis zur Einführung der geltenden Akzessorietätsregelung im Jahr 1975 – Kritische Würdigung der Theorien zu den im Rahmen der dogmengeschichtlichen Betrachtung herausgearbeiteten Akzessorietätsfaktoren.
Band 106

Die Akzessorietät der Teilnahme

Eine kritische Analyse der dogmatischen Grundlagen

Buch (Gebundene Ausgabe)

121,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

25.03.2011

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

508

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/3,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

25.03.2011

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

508

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/3,1 cm

Gewicht

760 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-631-61164-7

Weitere Bände von Schriften zum Strafrecht und Strafprozeßrecht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Akzessorietät der Teilnahme
  • Inhalt: Überblick über das Thema Akzessorietät der Beteiligung als Untersuchungsgegenstand – Die dogmengeschichtliche Entwicklung des Akzessorietätsgrundsatzes beginnend mit den Einflüssen des Römischen Rechts bis zur Einführung der geltenden Akzessorietätsregelung im Jahr 1975 – Kritische Würdigung der Theorien zu den im Rahmen der dogmengeschichtlichen Betrachtung herausgearbeiteten Akzessorietätsfaktoren.