Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/10
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften Band 2

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/10

Nationalisierende Produktkommunikation

Buch

€26,00

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Eine Nation unterscheidet sich von anderen Nationen. Doch was macht den Unterschied sinnlich erfahrbar? Nicht ohne Grund haben die ersten Konstrukteure der Nation zuallererst an eine gemeinsame Sprache, Nationalsprache, gedacht. Auch Landschaften, emblematische Gebäude, Städte, Künste, Wahr-Zeichen stehen für das Eigene der Nation. Mit dem Konsumkapitalismus kommen Objekte ins Spiel, die täglich im Blickfeld und in Griffweite der Bürgerinnen und Bürger sind: Konsumgüter, von denen einige der Nation zugerechnet werden.
Die Produkte, deren Nationalisierung in diesem Band untersucht wird, sind Autos, Artefakte der Wohnkultur sowie Nahrungs- und Genussmittel. Die Autorinnen und Autoren kommen aus Luxemburg, Deutschland, Finnland, Österreich und Ungarn. Sie untersuchen Konsumgüter, die jeder kennt: die Trüffel aus dem Périgord und das Konkurrenzprodukt aus dem Piemont, den ungarischen Ikarus-Bus, eine luxemburgische Biersorte, eine amerikanische Automarke und Finnish Design. Was haben diese Produkte mit dem nationalen Ansehen ihrer Herkunftsländer zu tun? Sind sie gleichsam Botschafter ihres Herkunftslandes? Wie entsteht und funktioniert der Konnex zwischen dem branding, der Marke und der Nation?

Details

Erscheinungsdatum

13.08.2010

Herausgeber

Oliver Kühschelm

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

23,7/15,9/1,5 cm

Beschreibung

Details

Erscheinungsdatum

13.08.2010

Herausgeber

Oliver Kühschelm

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

23,7/15,9/1,5 cm

Gewicht

342 g

Auflage

1. zahlreiche s/w-Abbildungen

Sprache

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-7065-4897-7

Weitere Bände von Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/10